• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Hallo Leute,

ich hätte die Möglichkeit, kostengünstig bzw. kostenlos an folgende Komponenten zu kommen:

CPU: AMD FX-8320
Mainboard: MSI 970A - G43
RAM: 2xDDR3 jeweils 4GB
Grafikkarte: GTX 580
HDDs: 1x SSD


Ich weiß es ist nicht das neueste Equipment, aber auf meinem Notebook laufen Spiele oft nur unzureichend (z.B. League of Legends). Darum wollte ich euch mal fragen, ob ihr mir ein Netzteil und Gehäuse dafür empfehlen könnt. Das Budget ist leider ziemlich knapp (max 80€ für beides zusammen).
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Darf ich mal fragen, was du dafür zahlen sollst? Ehrlich gesagt würde ich das Zeig nämlich nicht mal geschenkt nehmen ^^
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Die Kombination von hardware ist so ziemlich das uneffizienteste was man damals so haben konnte. :D
Die GTX580 ist ein wirklich übler Stromfresser. Das war die Zeit wo NVidia mit aller Gewalt an AMD vorbei wollte. Ebenso sind die FX-CPUs üble Stromfresser da AMD mit Gewalt irgendwie an Intel dranbleiben wollte (bis hin zu den 200+W FX-9000ern).

Das funktioniert zwar noch mit dem 400W-Gerät aber hier würde ich tatsächlich eher das 500er empfehlen. Oder du schießt dir irgendwo ne gebrauchte GTX750Ti oder 1050 oder vergleichbares - die Karten brauchen nur ein Fünftel des Stromes einer GTX580 und sind schneller.

Aber davon ab hat die Kartoffel schon Recht - den Kram kannste eigentlich nur dann sinnvoll nehmen wenn er dir geschenkt wird. :-D
 
TE
S

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Wahrscheinlich bin ich fürn Döner dabei. Wenn es sich nicht lohnt da noch etwas zu investieren lass ich es und warte bis das Budget stimmt. Allerdings hätte ich auch noch Zugriff auf ein i5-2xxx (weiß weder Board noch genaues CPU Modell).

Die Alternative wäre für mich auf ein Ryzen 5 2400G System zu sparen.
 

Maqama

Software-Overclocker(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Für einen Döner kannst du das gerne "kaufen".
Netzteil und Case brauchst du später ja sowieso und kannst du dann problemlos weiter verwenden.
 
TE
S

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Soll ich dann eher auf das alte i5 System oder den FX 8320 setzen?
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Vom Verbrauch her - daher auch finanziell - wäre der I5 besser. Da kannst du auch eher das 400W Netzteil nehmen.

Für nen Döner würde ich das Zeug auch nehmen - vorausgesetzt der Verkäufer nimmt es mir nicht übel, dass ich das mit etwas Gewinn wieder verkaufe :D
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Also fürn Döner ja. Dann kannst du das System erstmal aufbauen und dann auf ein neueres Sparen. Als Zwischenlösung wäre es in Ordnung.

NT+Gehüuse ist oben ein guter Vorschlag gekommen. Das würde ich auch so nehmen.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Wahrscheinlich bin ich fürn Döner dabei. Wenn es sich nicht lohnt da noch etwas zu investieren lass ich es und warte bis das Budget stimmt. Allerdings hätte ich auch noch Zugriff auf ein i5-2xxx (weiß weder Board noch genaues CPU Modell).
Dafür ist das System nicht schlecht.
der i5-2xxx ist da nicht wirklich besser, insbesondere wenn wir von 'Nem 2300 oder 2400 sprechen.

Die Alternative wäre für mich auf ein Ryzen 5 2400G System zu sparen.
Das solltest du sowieso.
Wobei ich eher erst mal nach 'ner neueren/besseren Grafikkarte ausschau halten würde.
Die sind ziemliche Stromfresser für was sie heute bieten. Sind halt auch schon fast 10 Jahre alt...

'ne Radeon HD7950 oder 7970 (NON GHz!) wären da gute Optionen und auch nicht allzu teuer....

Performancetechnisch machts quasi keinen Unterschied.

Sehe ich unterm strich ähnlich.
In einigen Spielen macht der FX den i5-2400 platt und rückt dem i7-4770 auf die Pelle, in anderen schauts anders aus.
Unterm Strich ist der FX8350 eher besser.


Zum Gehäuse:
Wie wichtig ist dir Zustand?
Wie viel möchtest du "basteln" bzw wie wichtig ist dir das Aussehen??

Weil wenn dir das unwichtig ist und du bisserl basteln kannst (=paar Platten abschrauben, 'nen Plastik Stück vom Rahmen entfernen, das wichtigste sind aber die Stecker für HDD LEDs und Power Button...
Dann gäbe es die Möglichkeit ein altes FSC Celsius 460 Gehäuse zu nehmen, für ~20€ an der Tür, dafür dann aber ein Bitfenix Formula.
Wobei das bisserl überm Budget wäre...
 

zael84

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

50€ kannste auch locker zahlen für das Zeug. Ist top Hardware, halt nur mit hohem Strombedarf und alt.


Kauf am besten ein 600 Watt Netzteil. Die Hardware frist übelst Strom. 400W reicht definitiv nicht. Ich würde mal behaupten, damit kannste du fast jedes Game auf mittleren Einstellungen mit 45+ FPS zocken.

125 CPU
244 GPU
+100W Ram, Mainboard usw.

Zur Grafikkarte: Die GTX 580 ist Mega stark (für kostenlos/günstig) - vergleichbar mit einer 1050.

Sharkoon VS4-S Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Midi Tower ohne NT | Mindfactory.de - Hardware,
600 Watt be quiet! Pure Power 10 Non-Modular 80+ Silver - Netzteile ab 600W | Mindfactory.de

GeForce GTX 580 | Specifications | GeForce
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Kauf am besten ein 600 Watt Netzteil. Die Hardware frist übelst Strom. 400W reicht definitiv nicht.
urgh, not again....
Insbesondere die total sinnlose 600W Klasse, die einfach mal völliger Unsinn ist.

1. Hast du mal Hardware selbst gemessen?
2. Hast du irgendwann mal einen FX8350 besessen und gemessen??
3. Hast du mal eine GTX 570 besessen und gemessen?!

So schlimm ist der FX8350 auch nicht, das ist einfach FUD, der gern von den Intel Fans verbreitet wird.
Und PC Komponenten sind deutlich sparsamer als viele Leute glauben...

500W könnte man noch verstehen, aber 600W sind einfach Unsinn, auch in diesem Falle.
Und das Budget ist nunmal ziemlich knapp, ein zu billiges Gehäuse auch keine gute Idee, da das sehr hohen Frust und unnötig Probleme und Schnittwunden verursacht...

Und gerade die außen liegenden Slotschrauben, wie bei dem Gehäuse, sind der letzte Rotz. Ein User kann dabei die Komponenten beschädigen, insbesondere bei größeren Karten wie der GTX 580...

Also die Slotverschraubung sollte innen liegen, die ATX Blende versenkt sein und nicht bündig.

+100W Ram, Mainboard usw.
Wie sollen diese 100W zustande kommen?!

Wir reden hier kaum von nForce 590 Chips und/Oder RAMBUS bzw Fully Buffered RAM!
Das ist einfach nur völliger an den Haaren herbeigezogener Quatsch!

RAM sind im Bereich von 5W, maximal. Motherboard ist auch nicht viel mehr, moderne Chipsätze sind mit 5-10W TDP spezifiziert.
Und was soll "usw" sein?! 20 Festplatten?! 100 USB Geräte, die du gar nicht anschließen kannst?!
 
Zuletzt bearbeitet:

zael84

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Krass wie allwissend manche Leute denken zu sein... Nvidia gibt 600w als Minimum für die Grafikkarte an. Grob gerechnet komm ich auf 470w ohne OC. Wer kauft sich ein Netzteil was die ganze Zeit mit 95% läuft aber keine 100 % Wirkungsgrad hat.

500w sind totaler Quatsch für so eine Konfig.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Für 50€ könntest du auch das 550 Watt Cooler Master G550M Modular - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks nehmen. Da hast du genug Power und ein solides Netzteil. Das Pure Power 10 ist ansonsten wohl noch n Ticken leiser...
Das ist leider schon relativ alt und scheint bei einigen Konfigurationen problematisch zu sein, womit wir wieder beim Alter wären.
Das nächst beste statt dem Pure Power 10 wäre das Bitfenix Formula, aber das wäre außerhalb des Budgets, wenn man nicht 'nen grottiges Pappgehäuse haben möchte.

Nvidia gibt 600w als Minimum für die Grafikkarte an.
Das ist mir bekannt und irrelevant.
Denn nVidia geht hier von irgendwelchen bilig Eimern aus, die nicht das (dauerhaft) schaffen, mit dem sie beworben sind und so weiter.
Die Karte selbst ist ja auch nur bei ~250W, wenn überhaupt...
Das einzige, was noch wichtig ist, ist die CPU. Der Rest spielt kaum eine Rolle.

Grob gerechnet komm ich auf 470w ohne OC.
Deine Rechnung ist unsinn.
Siehe mein Posting. Die 100W für den Rest sind einfach fernab der Realität. 25W kommt eher hin, vielleicht schafft man unter gewissen Umständen noch 50W, wenn man die HDDs mit einberechnet und von mehreren ausgeht, mehr aber ganz bestimmt nicht.


Wer kauft sich ein Netzteil was die ganze Zeit mit 95% läuft aber keine 100 % Wirkungsgrad hat.
Was hat der Wirkungsgrad mit dem ganzen zu tun?!
Sorry, aber mit der Aussage hast du dich einfach mal disqualifiziert....

1. sind Netzteile für Dauerlast spezifiziert
2. Ist es die Ausgangsleistung
3. Sagt der Wirkungsgrad nur aus, wie viel das Netzteil selbs verbrät, nicht wie von dir behauptet, was bei der Hardware ankommt.

Die 470W (Primär) wären bei 85% auch exakt 400W Sekundär. Also 70W gehen im Netzteil verloren.


500w sind totaler Quatsch für so eine Konfig.
QUatsch ist es, Dinge zu behaupten, die man nicht durch praktische Messungen belegen kann...

Ich hatte schon mal einen FX8350, den ich leider abgab und der hat jetzt nicht soo viel mehr als mein i7-3820 verbraten, ganz im Gegenteil.
Die GTX580 ist da schon bisserl übler, aber die sollte eh ASAP durch was neues ersetzt werden und modernere Grafikkarten saufen deutlich weniger, so dass man hier mit weniger auskommt...
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Krass wie allwissend manche Leute denken zu sein... Nvidia gibt 600w als Minimum für die Grafikkarte an. Grob gerechnet komm ich auf 470w ohne OC. Wer kauft sich ein Netzteil was die ganze Zeit mit 95% läuft aber keine 100 % Wirkungsgrad hat.

500w sind totaler Quatsch für so eine Konfig.

Deine Rechnung ist "totaler Quatsch". Wer betreibt denn zu jederzeit CPU und GPU am Limit? Wenn ich nicht prime95 + furmark gleichzeitig starte, wird das nicht passieren, mal davon abgesehen, dass die 100W für den Rest mindestens 50W zu viel sind - selbst unter Berücksichtigung von Anlaufströmen etc
 

zael84

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Also soll er sich ein Netzteil kaufen, was nur funktioniert wenn der PC nicht am Limit läuft? LoL :D
Ein Netzteil zu empfehlen, was nur gerade so für die Hardware reicht ist wirklich sehr verantwortungslos, gerade wenn er für 10€ mehr auf Nummer sicher gehen kann.

500 Watt be quiet! Pure Power 10 Non-Modular 80+ Silver
€ 57,83*
600 Watt be quiet! Pure Power 10 Non-Modular 80+ Silver
€ 68,84

Wahnsinn...

@TE ich kann Dir nur raten den Hersteller Empfehlungen zu folgen. Bei einer 65W CPU würde sicher noch 500W ok sein, aber bei dem AMD FX würde ich dringend von solchen Experimenten abraten.
Ansonsten kann es sein dass wir deinen nächsten Post in http://extreme.pcgameshardware.de/komplette-rechner-praxisprobleme
finden mit Titel "PC fährt nicht hoch" oder "PC geht aus bei Game XY"
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Also soll er sich ein Netzteil kaufen, was nur funktioniert wenn der PC nicht am Limit läuft?
Nein, du überschätzt die Leistungsaufnahme ohne OC maßlos.

Schätz doch mal, was mein Ryzen 7/1700x mit _ZWEI_ 7970GHz unter Last (Prime + Heaven) braucht.

Ein Netzteil zu empfehlen, was nur gerade so für die Hardware reicht ist wirklich sehr verantwortungslos,
Ein Netzteil, welches völlig überdimensioniert und Geldverschwendung ist, ebenso.
500W, OK.
600W nope
Denn das bringt genau gar nichts, keinerlei Vorteile.

Zumal das 600W Pure Power 10 einfach Humbug ist, da man für das gleiche Geld auch 'nen 550W Bitfenix Formula bekommen könnte, welches deutlich besser wäre.

gerade wenn er für 10-20 € mehr auf Nummer sicher gehen kann.
Ja und du gibst ihm die 10-20€??
Zumal, das 600W Pure Power Bullshit ist, da nur 1,5€ oder so billiger als 'nen Formula mit 550W.
Und letzteres ist das bessere Gerät.
 
TE
S

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Also erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen. Aktuell tendiere ich eher zum i5 System, da auf dem Board soviel ich weiß 16GB RAM installiert sind und auch irgendein Gehäuse dabei ist (kein Plan ob eine 580GTX rein passt). Das i5 System schau ich mir morgen an und melde mich dann erneut. Reichen dafür 500 Watt?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Reichen dafür 500 Watt?

Ja.

Ne GTX580 frisst 250W, die großen i5-CPUs 95W (kleinere 65W je nachdem was du hast), für den ganzen Rest (Board, RAM, Platte,...) reichen 50W Pauschale aus zum rechnen. Da kommste im WorstCase bei rund 400W raus - in der tatsächlichen Praxis wo nie alles gleichzeitig voll ausgelastet ist dürften es um die 300 werden beim Spielen.
 

rschwertz

Freizeitschrauber(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Gehäuse: HDD/ SSD quer einstecken wie bei dem o.g. Sharkoon.
und genug Einschübe

NT: Bronze+, leise, PCIe Anschlüsse, z.B. BeQuiet Pure Power 500W.
(wg. GTX 580 max. ca. 250W)

Eine Übersicht über empfohlene (PCGH Forum) NT als Anhaltspunkt gibt es hier:
Empfehlenswerte Netzteile 2018: Liste mit Daten und Preisen (Stand Januar)

Anmerkungen: die NT Leistungsangaben sind Gleichspannung/~strom Angaben, d.h. das Netzteil gibt Richtung Komponenten die Leistung ab.
Bei 90% Wirkungsgrad nimmt es dann 1/0.9*100% Leistung auf.

Das Folgende gilt für Standard (Mainstream) PC:
CPU+RAM+HDD/SDD zusammen <200W.
Eine Grafikkarte nimmt max. 375W lt. Spezifikation (2*PCIe (8polig)+75W PCIe Slot)
Es reichen für den Standard PC immer 600W Netzteile (die ihre Leistungsangaben auch einhalten).
Ein NT mit 600W/ 90% Wirkungsgrad "verbrät" bei Vollast mdst. 67W die als Wärme abgeführt werden - entsprechend dreht der Lüfter hoch.

Evtl. Besonderheiten wie OC (AMD FX 95xx), MultiGPU, massive HDD Pools oder Workstations müssen speziell betrachtet werden.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Eine Grafikkarte nimmt max. 375W lt. Spezifikation (2*PCIe (8polig)+75W PCIe Slot)

Vorsicht.

1.) Die allerallermeisten Grafikkarten verbrauchen sehr viel weniger. Topmodelle wie beispielsweise Titan(X)-Karten liegen schon "nur" bei 250W. Darüber hinaus sind nur ganz vereinzelte Sonderfälle
2.) Diese Sonderfälle scheren sich dann auch nicht mehr um diese Spezifikationen und ziehen mehr durch ein Kabel als sie dürfen. Selbst "kleine" Karten halten sich da auch mal nicht dran, beispielsweise die Polariskarten von AMD die anfangs deutlich mehr als die erlaubten 75W aus dem Slot gezogen haben.

Es ist unsinnig, mit diesen Specs zu rechnen - und man brauchts auch nicht denn jeder Hersteller gibt eine TDP (oder TBP / Total Board Power) für seine Karten an. Und moderne Karten boosten/regeln unter Vollast sehr genau auf diesen Verbrauch. Dieser Wert ist fürs überschlagende Rechnen der relevante und nicht irgendwelche Kabelspezifikationen. Seitdem Powerlimiter die Prozentangaben eingeführt haben kann man (vorausgesetzt die im BIOS hinterlegte TDP der Karte wurde nicht von einem Customizer verändert) sogar OC ganz leicht überschlagen - hat eine Karte eine TDP von 200W verbraucht sie mit OC und 120% PowerTarget eben maximal 240W.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Anmerkungen: die NT Leistungsangaben sind Gleichspannung/~strom Angaben, d.h. das Netzteil gibt Richtung Komponenten die Leistung ab.
Bei 90% Wirkungsgrad nimmt es dann 1/0.9*100% Leistung auf.

Wie?
Ein 500 Watt Netzteil nimmt bei Max Last und 90% Wirkungsgrad 550 Watt aus der Steckdose auf. Es leistet aber immer die 500 Watt und nicht weniger.

Das Folgende gilt für Standard (Mainstream) PC:
CPU+RAM+HDD/SDD zusammen <200W.

Viel zu viel.

Eine Grafikkarte nimmt max. 375W lt. Spezifikation (2*PCIe (8polig)+75W PCIe Slot)

Kann sie, tut sie aber nicht. Mehr als 300 Watt wirst du da nicht reinballern können. Wozu auch? Kommt eh nichts mehr bei raus. Daher kann man die Standard Leistungsaufnahme nehmen und das sind rund 250 Watt, eher weniger.

Es reichen für den Standard PC immer 600W Netzteile (die ihre Leistungsangaben auch einhalten).
Ein NT mit 600W/ 90% Wirkungsgrad "verbrät" bei Vollast mdst. 67W die als Wärme abgeführt werden - entsprechend dreht der Lüfter hoch.

Evtl. Besonderheiten wie OC (AMD FX 95xx), MultiGPU, massive HDD Pools oder Workstations müssen speziell betrachtet werden.

Für einen Standard Rechner reicht meist ein 400 Watt Netzteil. Wer einen High End Spiele Rechner hat, kommt mit 500 Watt gut aus.
 
TE
S

spezialist55

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Das i5-System hat sich leider als ein i3-System entpuppt. Ich werde dann definitiv auf den FX 8320 setzen. OC ist überhaupt nicht geplant, ich spiele vor allem League of Legends und gelegentlich mal sowas wie South Park. Also keine verrückten Dinge ;). Ich denke ich kann bei 500Watt bleiben?!

EDIT: Und alles nur auf FHD!
 

Maqama

Software-Overclocker(in)
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Mit dem Pure power 10 mit 500W bist du gut bedient.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Netzteil + Gehäuse für ältere Komponenten

Ich denke ich kann bei 500Watt bleiben?!
Du kannst so lange du nicht was völlig ausgefallenes machen willst (etwa noch eine zweite GTX580 dazustecken... :ugly:) immer bei 500W bleiben.
Es gibt schlicht keine "normale" Consumerhardware die ein größeres Netzteil erfordern würde, die Klassen darüber sind ausschließlich für Leute gedacht die sehr extreme Rechner bauen, ganz spezielle Komponenten haben oder den Marketingmärchen glauben sie bräuchten viel Watt oder das wäre irgendwie besser. ;)

Ich würde schätzen, dass >99% aller Spiele-PCs da draußen unter Vollast weniger als 400W benötigen, die meisten davon eher weniger als 300.
 
Oben Unten