• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

NAS Zugriffsrechte

ZLxBk

PC-Selbstbauer(in)
Guten Tag,

Ich nutze einen Dlink 2 bay NAS,

Dieser ist als Netz Laufwerk auf mehreren pcs eingerichtet.

Der Clou, ich vergebe anmelde Rechte:

Z.b. pc A bekommt Accout A mit dem Recht Ordner A.

Er sieht als Netz Laufwerk also nur Ordner A.

Aber wenn man schlau ist und dem netzwerkpfad Ändert, kommt man dennoch auf den ganzen NAS.



Ziel & Frage:

Wie Stelle ich sicher, das diverse Parteien nur Zugriff auf die für Sie vorgesehenen Ressourcen erhalten ?
Pcs


Gleiche Frage nochmal aber mit Tvs, BD Player. Diese erkennen nur das Netz Laufwerk als ganzes, ich möchte aber das z.b. der BD + tV Erdgeschoss nur Inhalte Ä sieht, nicht B..

Da dort keine Anmeldung wie im Explorer unter WIN geschieht weiß ich nicht weiter...

Bitte um Hilfe, kann ja keine Lösung sein den NAS seit Monaten abgeschaltet zu lassen...

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Z.b. pc A bekommt Accout A mit dem Recht Ordner A.

Er sieht als Netz Laufwerk also nur Ordner A.

Aber wenn man schlau ist und dem netzwerkpfad Ändert, kommt man dennoch auf den ganzen NAS.
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass DLink soviel schlechter sein sollte wie QNap. In der QNap-Oberfläche kann ich unter "Zugriffskontrolle" für jede Freigabe (Ordner, Laufwerk) und jeden User definieren, wer was darf (also nichts, lesen, schreiben). Da auch die Laufwerksfreigaben wie normale Links/Ordnerfreigaben behandelt werden, klappt das damit genauso.

Und genauso wie User mit Passwort könnte man dort einen User ohne Passwort definieren oder vermutlich auch irgendwie einen Defaultuser definieren, mit dem man dann die Zugriffsrechte ein für einen Client definiert, der sich nicht authentifiziert.

Halt alles, trotz Linux mit QNap-Oberfläche, analog zur lokale Benutzerverwaltung unter Windows.

All das sollte auch im Handbuch des NAS beschrieben sein.

Wie das dann mit DLNA oder sonstigen Multimedia-Services funktioniert, weiss ich nicht, interessiert mich persönlich auch nicht.
 
Oben Unten