Nas zugriff auf anderem Router

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
Hallo. Ich möchte mir ein NAS einrichten und hab keinerlei erfahrungen damit. Meine Frage jetzt. Ich habe im Keller meinen Router von dem aus ein Netzwerkkabel nach oben geht insWohnzimmer wo dann der eigentliche Router steht an dem alles angeschlossen ist.Weil ich Internet über Kabel habe geht das nicht anders. Jetzt würde ich gerne das NAS im Keller anschliessen. Geht das weil es ja eine andere IP Adresse ist?
 

Schleifer

Software-Overclocker(in)
dürfte ja eigentlich egal sein, denn es ist dasselbe Netzwerk. Mein Router steht im EG und mein NAS neben dem Rechner im 1.OG.
 

Crujach

Komplett-PC-Aufrüster(in)
zu wenig Informationen über die Verkabelung und die IP-Adressen...
bekommen die Geräte in der Wohnung die IPs vom Router im Keller? (Router oben als Switch) dann sollte es direkt klappen.

Ist der Router in der Wohnung über den WAN-Port zum Keller verbunden und hat einen anderen IPv4-Adressbereich, dann sollte es eigentlich auch klappen, weil der Router in der Wohnung die Anfrage an den Router im Keller weiterleitet.

Kommst Du vom PC in der Wohnung direkt auf die Webseite des Routers im Keller? dann sollte man auch ein NAS im Keller erreichen können.

könnte man auch testen mit einem PC im Keller und einem PC in der Wohnung ;)
 
TE
TE
D

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
Ja ich habe zugriff von oben auf den Router. Dann sollte es ja klappen.
Ich hatte mal einen Powerline unten dran und der hatte keine Verbindung nach oben deswegen dachte ich es geht nicht.
 
TE
TE
D

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
Warum hast du 2 Router?
Warum betreibst du das Gerät oben nicht ohne Routing als reiner Switch mit WLAN-Access-Point?

Ich habe mich irgendwie blöd ausgedrückt merke ich.
Also mein Internet geht über Kabel Deutschland und der Anschluss ist im Keller.
Da ich oben Wlan wollte habe ich ein Netzwerkkabel hochgelegt und einen 2ten Router drangehängt.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe mich irgendwie blöd ausgedrückt merke ich.
Also mein Internet geht über Kabel Deutschland und der Anschluss ist im Keller.
Da ich oben Wlan wollte habe ich ein Netzwerkkabel hochgelegt und einen 2ten Router drangehängt.
Und genau das ist das Problem. Du brauchst oben keinen Router, sonder einen Switch mit WLAN-AP. Viele "Router" können aber das Routing abschalten und sich dann wie ein Switch mit WLAN-AP verhalten. Was für ein Modell ist das?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ihr macht aus einer Mücke einen Elefanten.... wieso immer so kompliziert, wenn es auch einfacher geht?! Steck die NAS unten mit ein und gut ist. Was soll da groß passieren?! Dann schaust du in dein Netzwerk ob die NAS eine IP-Adresse zugeteilt bekommen hat und rufst diese IP + Port in der Browserleiste auf. Mit einer Synology NAS wäre es die IP-Adresse + Port 5000. Also IP-Adresse:5000. Der Port 5001 ist für eine verschlüsselte Verbindung mittels "https://". Zumindest sind diese zwei Ports mit einer Synology NAS voreingestellt.

Erst wenn es dann Probleme gibt, wäre solch ein Thema berechtigt!
Du wirst dich kaum mit zwei Router einloggen, denn mit 100%er Sicherheit nutzt du den Modem was im unteren Router mit integriert ist zum Einloggen. Denn mit dem oberen nochmals einloggen würde zum einen nicht gehen und ergibt auch keinerlei Sinn!
 
TE
TE
D

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
Ok. Ich werd es einfach probieren wenn ich soweit bin. Die Idee war mein altes Netbook als NAS zu nehmen. Da muss ich jetzt erstmal gucken wie ich das mache.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sobald du ein Gerät ans Lan einsteckst, kannst du in deinem Router schauen, ob es dort mit einer zugeteilten IP-Adresse gelistet wird. Sofern im Router nichts umgestellt wurde, sollte dieser von sich aus deinem Laptop eine IP-Adresse zuteilen. Bei mir mit meiner Fritzbox muss ich dazu unter Heimnetz => Netzwerk schauen.
 
TE
TE
D

DrHDready

PC-Selbstbauer(in)
Also der Wlan AP modus war nicht eingeschaltet. Habe ich jetzt gemacht und über die IP kann ich jetzt zugreifen. Bloß sehe ich am PC keinen Ordner vom Server. Muss ich noch schauen was ich da einstellen muss.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Also der Wlan AP modus war nicht eingeschaltet.
Verstehe ich nicht, wenn du per Netzwerkkabel anschließt, was hat das mit W-Lan zu tun? Ansonsten schau dir mal wie ein Heimnetzwerk eingerichtet wird, denn das würde hier etwas zu umfangreich werden. Gibt im Netz genug Anleitungen dazu. Wichtig ist halt, dass du auf dein Rechner eine Netzwerkfreigabe eingerichtet hast und du auch dieselbe Heimnetzwerkgruppe verwendest.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Verstehe ich nicht, wenn du per Netzwerkkabel anschließt, was hat das mit W-Lan zu tun? Ansonsten schau dir mal wie ein Heimnetzwerk eingerichtet wird, denn das würde hier etwas zu umfangreich werden. Gibt im Netz genug Anleitungen dazu. Wichtig ist halt, dass du auf dein Rechner eine Netzwerkfreigabe eingerichtet hast und du auch dieselbe Heimnetzwerkgruppe verwendest.
Diverse Heimrouter können verschieden betrieben werden. Einmal im WAN-Modus. Hierbei wird NAT44 bei IPv6 gemacht und IPv6 per DHCP-PD nachgefragt und das Netz bekanntgegeben. Dann wird hier Routing gemacht.
Ein 2. Modus beinhaltet kein Routing, das Gerät ist ein doofer L2-Switch mit WLAN-AP.
Das nennt sich oft Access-Point-Modus.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bin von einem Nas-Server mit Lan-Anschluss ausgegangen, daher habe ich mich etwas gewundert. Er hatte auch gefragt, wo er sein Nas anschließen konnte, daher bin ich auch von Lan und nicht von W-Lan ausgegangen.

Habe selbst erst einen (Synology) vor ein paar Tagen eingerichtet.
Der lässt sich bei mir aber nur per Kabel ins Heimnetz über die Fritzbox einbinden.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Bin von einem Nas-Server mit Lan-Anschluss ausgegangen, daher habe ich mich etwas gewundert. Er hatte auch gefragt, wo er sein Nas anschließen konnte, daher bin ich auch von Lan und nicht von W-Lan ausgegangen.
Es ist aber aus der IP-Sicht egal, ob LAN oder WLAN genutzt wird. Ist einfach gesehen nur eine physikalisch andere Übertragungsart.
 
Oben Unten