• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nach Netflix: Keine deutsche Synchronisation mehr wegen Coronavirus

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nach Netflix: Keine deutsche Synchronisation mehr wegen Coronavirus

Die Coronakrise nimmt weitere Unternehmen und Branchen in den Beschlag. Nun wird auch die Arbeit von Synchronsprechern eingestellt. Der Vorstand des Synchronverbands Die Gilde und betreffenden Firmen, die in einem Verband organisiert sind, haben in einer Telefonkonferenz beschlossen, dass die Synchronisationsarbeit komplett ausgesetzt werden solle. Gemeinsam wurde die Schließung der Synchronstudios zunächst bis zum 19. April entschieden.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Nach Netflix: Keine deutsche Synchronisation mehr wegen Coronavirus
 

sfc

BIOS-Overclocker(in)
Wäre ja mal interessant zu wissen, ob Netflix und Co. Serien wegen fehlender Synchronfassungen komplett oder in einzelnen Märkten verschiebt oder dann doch lieber OmU raushaut. Zeitnahe Veröffentlichung sollten ja schon fertig sein, bestimmte Sachen werden aber auch immer erst kurz vor der Ausstrahlung eingesprochen.
 

NForcer

PC-Selbstbauer(in)
Grmpf, es fehlt schon generell an deutschen Synchros.. Das nervt einfach nur noch. Genau wie bei Spielen, die einem dann vom Spielekauf abhalten.

Hitman, DoW 3, Mechwarrior 5, Battletech und noch andere Games.
 

xkraid

Komplett-PC-Käufer(in)
Kann man das Equipment nicht auch desinfizieren und/oder jedem Sprecher ein eigenes Mikrofon zur Verfügung stellen?
Ich dachte das wäre sowieso standart, das nach jedem Sprecher das Mikro getauscht und gereinigt wird.

Naja, dann lieber verschieben oder in OmU bringen.
Zumindest bei Spielen wo nachgepatcht werden kann und Streaming.

Wer absolut kein englisch kann, muss dann eben lesen oder warten.

Kommt ja auch drauf an wie lange man jetzt aussetzen muss. Das mitte April alles wieder gut ist glaube ich nicht.
Ein paar Wochen oder Monate geht evtl. noch, aber wenn das ganze jetzt 2 Jahre andauert, dann muss man sich wohl was überlegen.
Auch Synchronsprecher wollen Geld verdiehnen um ihre Miete usw. zahlen zu können.
 

IceGamer

Software-Overclocker(in)
Stört mich als Englischlehrer wenig, dann sind die Kinder gezwungen, Englisch zu lernen :daumen:

Mal ganz davon ab, dass es ein viel immersiveres Spielgefühl erschafft, wesentlich authentischer ist und man Englisch in einer globalisierten Welt sowieso an jeder Ecke benötigt.



Wer sich jetzt beschwert, dass Er oder Sie noch nicht so viel Englisch in der 9 Klasse hatte, sollte dann mal auf die USk Angabe achten und altersgerechte Medien konsumieren.
 

Splatterpope

Freizeitschrauber(in)
Kann man das Equipment nicht auch desinfizieren und/oder jedem Sprecher ein eigenes Mikrofon zur Verfügung stellen?
Ich dachte das wäre sowieso standart, das nach jedem Sprecher das Mikro getauscht und gereinigt wird..

Das ist n bißchen mehr als nur ein Mikro. Wird etwas aufwendig, jedesmal das Dämmmaterial auszutauschen...

sk.jpg
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Mal ganz davon ab, dass es ein viel immersiveres Spielgefühl erschafft, wesentlich authentischer ist [...]
In einem Spiel/Film/Serie das in einer fiktiven Welt spielt, ist weder das eine noch das andere an eine bestimmte Sprache gebunden, es sei denn es handelt sich um eine fiktive Sprache die nur für diese fiktive Welt erschaffen wurde.

Bspw. bei Star Wars gibts die Offizielle Aussage, das "Basic" die jeweilige Landessprache ist, in dem das Werk veröffentlicht wurde. Basic ist folglich nicht mit Englisch gleichzusetzen, sondern mit jeder Sprache in die Star Wars offiziell übersetzt wurde.

[...] und man Englisch in einer globalisierten Welt sowieso an jeder Ecke benötigt.
An jeder Ecke hab ich Englisch bisher noch nicht gebraucht. Die meiste Zeit (oftmals auch tagelang, oder noch länger) komm ich mit Deutsch sehr gut zurecht, und wenn nicht gefühlt jeder Zweite unnötige* englische Begriffe verwenden würde, würde ich mit noch weniger Englisch in Kontakt kommen.

*Als unnötig erachte ich solche Worte durch Englische zu ersetzen, für die es seit Jahrhunderten genutzten Worte mit der selben Bedeutung gibt.


Interessant das alle gleich von Englisch ausgehen.
Nicht alle Werke aus der Unterhaltungsbranche haben Englisch als Originalsprache. Hab vor wenigen Wochen bspw. eine Serie aus Russland gesehen, die zudem ebendort gespielt hat. Wäre also auch nicht immersiver und Authentischer diese auf Englisch zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

P2063

Software-Overclocker(in)
Grmpf, es fehlt schon generell an deutschen Synchros.. Das nervt einfach nur noch. Genau wie bei Spielen, die einem dann vom Spielekauf abhalten.

Lern halt englisch? Ganz im Ernst, O-Ton ist fast immer besser. Auch wenn wir uns da in Deutschland noch verhältnismäßig viel Mühe geben eine gute Syncro hin zu bekommen und eine große Auswahl an Sprechern haben geht doch einiges an Athmosphäre, Wortwitz und Slang verloren.

In einem Spiel/Film/Serie das in einer fiktiven Welt spielt, ist weder das eine noch das andere an eine bestimmte Sprache gebunden, es sei denn es handelt sich um eine fiktive Sprache die nur für diese fiktive Welt erschaffen wurde.

Bspw. bei Star Wars gibts die Offizielle Aussage, das "Basic" die jeweilige Landessprache ist, in dem das Werk veröffentlicht wurde
Ich denke nicht, dass man diesen Star Wars Basic bzw in anderen SciFi franchises eben Universalübersetzer-Kanon auf wahllos alles andere übertragen kann. Das sind Erklärungen, warum alle Aliens eine für uns Menschen verständliche Sprache sprechen, aber nicht warum es eine bestimmte Sprache ist.

In erster Linie wurde ein Werk immer in der Sprache produziert in der es nun mal produziert wurde. Englischsprachige Autoren und Regisseure werden mit wenigen Ausnahmen in erster Linie die Sätze so wählen, dass sie in ihrer eigenen Sprache einen bestimmten Sinn ergeben, so wie russische Autoren das auf russisch machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cobar

Software-Overclocker(in)
Lern halt englisch? Ganz im Ernst, O-Ton ist fast immer besser. Auch wenn wir uns da in Deutschland noch verhältnismäßig viel Mühe geben eine gute Syncro hin zu bekommen und eine große Auswahl an Sprechern haben geht doch einiges an Athmosphäre, Wortwitz und Slang verloren.

Ich kann diesen Satz echt nicht mehr hören. Versteh doch einfach, dass nicht jeder alles auf englisch gucken möchte. Ich kann zwar ohne größere Probleme Englisch verstehen und sprechen, aber schaue mir Filme dennoch lieber auf deutsch an? Ist das so schwer zu verstehen, statt jedem jetzt erzählen zu wollen, wie viel man doch verpasst und dass man gefälligst auf englisch gucken soll?
 

empy

Volt-Modder(in)
Lern halt englisch?

Ich verstehe die Richtung aus der das kommt und ich ertrage auch deutsche Synchros von englischsprachigem Material nur noch mit Mühe. Aber was wäre denn mit japanischen, russischen, spanischen oder noch anderen Inhalten? Geht ja nicht immer nur um Englisch. Und selbst wenn, sollte es ja jedem selbst überlassen bleiben.
 

Naras

Komplett-PC-Käufer(in)
Yo no hablo espanol.

Und Feo heißt hässlich.
Mehr hab ich von den 3 Jahren Spanisch nicht mehr drauf.


Immer dieses "Lern halt Englisch" geht mir so auf die Nüsse, mal abseits davon, dass ich oftmals die Deutsche Synchro einfach deutlich besser finde (beispielsweise Sam in Supernatural), ist es für mich zumindest bedeutend angenehmer Abends im Halbschlaf noch eine Serie in der eigenen Muttersprache zu hören als im O-Ton.
Der einzige Punkte weswegen ich mir dann doch ab und an mal den O-Ton antue ist der, dass die Folgen/Staffeln früher verfügbar sind.
 

P2063

Software-Overclocker(in)
Ich kann diesen Satz echt nicht mehr hören.

Aber was wäre denn mit japanischen, russischen, spanischen oder noch anderen Inhalten? Geht ja nicht immer nur um Englisch.

Immer dieses "Lern halt Englisch" geht mir so auf die Nüsse

O-Ton muss nicht zwangsläufig englisch sein, auch wenn man damit als Fremdsprache aus unserem Kulturkreis wohl noch am besten zurecht kommt. Und für alles was man nicht versteht gibt es auch noch Untertitel. In skandinavischen Ländern wird quasi garnicht synchronisiert sondern nur untertitelt, wie überleben die das bloß? Und in wieder anderen Ländern gibt es für einen ganzen Film nur einen oder zwei Sprecher, da werden teilweise weibliche Rollen von einem Mann gesprochen das ist mal richtiger schwachfug. Uns geht es hier was synchro angeht schon überdurchschnittlich gut, da ist es nicht verkehrt mal auf den Boden geholt zu werden.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Untertitel hat aber ein Nachteil: Es lenkt vom Bildinhalt ab.
Bei Spiele, wenn man gleichzeitig noch steuern muss, ist das ein sehr deutlicher Nachteil. Vor allem in schnellen Passagen (bspw. Autofahrt, Geschlicklichkeitseinlagen oder in Kämpfen) ist es sehr schwer beides unter einen Hut zu bringen. Das es als Fahrer während der Fahrt (RL) verboten ist nebenher noch was anderes zu machen, hat seine Gründe, und die lassen sich auch auf andere Bereiche übertragen.
 

P2063

Software-Overclocker(in)
von Film/Serien Synchro auf Ablenkung beim autofahren, das mal ein geiler twist. Dabei wollte ich bloß sagen wie gut es uns hier im Vergleich zu anderen Ländern immer noch bei dem Thema geht.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
O-Ton muss nicht zwangsläufig englisch sein, auch wenn man damit als Fremdsprache aus unserem Kulturkreis wohl noch am besten zurecht kommt. Und für alles was man nicht versteht gibt es auch noch Untertitel. In skandinavischen Ländern wird quasi garnicht synchronisiert sondern nur untertitelt, wie überleben die das bloß? Und in wieder anderen Ländern gibt es für einen ganzen Film nur einen oder zwei Sprecher, da werden teilweise weibliche Rollen von einem Mann gesprochen das ist mal richtiger schwachfug. Uns geht es hier was synchro angeht schon überdurchschnittlich gut, da ist es nicht verkehrt mal auf den Boden geholt zu werden.

Auf den Boden geholt werden?
Es geht hier einfach nur darum, dass nicht jeder sich Filme und Serien in Originalsprache anschauen möchte und es immer wieder Leute gibt, die dann ankommen mit "lern halt englisch" (ja, da schaue ich speziell dich an).
Das ist weder eine Lösung noch irgendwie hilfreich, denn in vielen Fällen entscheidet man sich ganz bewusst dazu, dass man lieber eine deutschsprachige Version anschaut als die Originaltonspur und es geht mir einfach nur auf den Sack, wenn da wieder einer nicht über seinen kleinen Tellerrand gucken kann, um einzusehen, dass nicht jeder Originalton hören möchte.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
von Film/Serien Synchro auf Ablenkung beim autofahren, das mal ein geiler twist. Dabei wollte ich bloß sagen wie gut es uns hier im Vergleich zu anderen Ländern immer noch bei dem Thema geht.
Das die Synchrostudios geschlossen sind, wirkt sich ja nicht nur auf Filme und Serien aus, sondern auch auf Spiele. Deshalb ist das "Nach Netflix" im Titel auch etwas verwirrend - wobei mir Klar ist, das es sich auf das reduzieren der Bitrate bei Streamingdienste bezieht.
 

Idefix Windhund

BIOS-Overclocker(in)
An sich mag der Hintergedanke gut sein, Englisch zu lernen, zu beherrschen, und zu verstehen. Geb ich euch vollkommen recht.
Aber in meiner privaten Komfortzone wo ich mich von PC Spielen, und Ton/ Video unterhalten werden möchte, will ich meine Sprache hören/ lesen. Ich gebe es zu, ich habe in meiner Freizeit, keinen Bock vor dem Monitor, oder Fernseher zu sitzen, und mich zu Fragen "What? Was willst du von mir?". Auch deutsche Untertitel finde ich dazu eher --> :-_-: Da ich mich eher auf die Untertitel konzentriere als auf das, was um mich herum passiert.

Ich weiß, dass einige Witze vom englischen ins deutsche keinen Sinn mehr ergeben. Hab ich halt Pech, oder auch die Möglichkeit, einen vergleichbaren deutschsprachigen Witz drüber zu synchronisieren.

Na ja, jedem das seine.
 
Oben Unten