Nach Mainboard und Prozessor Wechsel startet PC nicht

torsg

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
Ich wollte mein Mainboard und meinen Prozess auswechseln, durch folgende Teile:
• Prozessor: Intel Xeon E3-1231v3
• Mainboard: Gigabyte GA-H97-D3H H97
Dabei kommt es jedoch zum Problem, dass der PC nach ein paar Sekunden neustartet. Dieser Vorgang wiederholt sich immer wieder. Dabei starten alle Lüfter (CPU-Lüfter, Gehäuse Lüfter und Grafikarten Lüfter) am Mainboard. Es ist dabei kein Bild zu sehen und sind keine Piep-Geräusche vom Mainboard zu hören.

Mein erster Verdacht war ein defekt auf dem Mainboard und deswegen hab ich es schon eingeschickt. Beim erneuten einbauen tritt der Fehler jedoch immer noch auf.

Kann das Problem auf einen defekten Prozessor zurück zu führen sein? Oder muss ich wo anders auf Fehler suche gehen?

Die restlichen Komponenten laufen zurzeit mit meinen alten Mainboard. Hier sind die Komponenten von meinem alten System:
• Prozessor: Intel Core i5
• Mainboard: Asus P7P55D
• Netzteil: 650 Watt Corsair 650HX
• Grafikarte: NVIDIA Geforce 580 GTX
• Grafikkartenlüfter: Arctic Accelero Xtreme IV
• RAM: 2xCorsair DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit, 2xCorsair DIMM 4 GB DDR3-1600 Kit
Die restlichen Komponenten kann ich bei Bedarf auch noch schreiben

Ich danke auch schon mal im Voraus für eure Hilfe
 
Schwer zu sagen wenn du keine Komponenten austauschen kannst um es zu testen ... das erste was ich machen würde falls der alte CPU auch ins neue Mainbord passt und umgekehrt ob es am CPU liegt aber vielleicht prüfst du erst mal die Grafikkarte und den Arbeitsspeicher jedes Modul einzeln testen.

aha musste erst mal googeln da dein altes Intel LGA1156 Plattform ist und das neue moment noch mal googleln 1150 kannst das wohl so schlecht prüfen ... hast einen Freund/Kolegen der dir event. mal einen anderen 1150 CPU leihen kann oder bei dem du deinen mal zum prüfen einbauen kannst ... ansonsten kann es auch an einem nicht aktuellen Bios liegen die mit dem CPU nicht klar kommt
 
Ich hab nur mal davon gelesen, dass wohl Hashwell wegen seiner Energie-Modi ein aktuelles Netzteil verlangt. Eventuell liegt ja dort der Hund begraben.
 
naja ich verwende noch ein relativ altes Netzteil aus meinem 1366 PC ...be quiet! Dark Power PRO 750 Watt 2009 gekauft ohne Probleme

aber wenn die Grafikkarte und der RAM geprüft sind ... und das Bios und der CPU kann man auch mal ein anderes Netzteil versuchen wenn man an ein anderes ran kommt
 
Hast du alles was an Peripherie aufs Board kommt angeschlossen ? Versuch es erst mal nur mit dem absolut notwendigsten . Graka und Betriebssystemplatte . Achte auch auf den Port auf welchen du die C Platte anklemmst das er auch im Bios als Basis für die C Platte in der Bootreihenfolge steht . Neue Hardware benötigt auch neue Treiber was einen Start behindern/verhindern kann .

Hatte ein ähnliches Problem auch mit nem D3H Board für meinen Prozi dieses wollte mit meiner 7950 auch nicht zusammenarbeiten. Auch ein Biosupdate half nicht . Es scheint das manche Boards nicht mit jeder Graka wollen . Hab diesbezüglich in etlichen Foren Threads gefunden die die selbe Problematik behandeln . Seltsamer weise oft in verbindung mit D3H Boards .
 
Zuletzt bearbeitet:
Morgen,
Das Problem ist die Freunde verwenden alle Laptops, also den Prozessor auf einem anderen Mainboard testen ist schwierig. Ich hatte mir überlegt den Prozessor auch einzuschicken und mir dann vom Händler sagen zu lassen ob er ein defekt habt.
Das würde jedoch wieder lange dauern.

Ich werde auch mal heute Nachmittag das Mainboard nur mit einer Festplatte, Grafikarte und einen Ram testen. Vielleicht ist das ja die Lösung.

Auf die Idee mit dem Netzteil bin ich noch nicht gekommen, weil ja sämtliche Lüfter und LED die den Strom vom Mainboard bekommen angehen.
Wenn das jedoch auch passieren würde wenn das Netzteil mit dem Mainboard inkompatibel ist, dann könnte das die Lösung sein.

Ich hoffe, dass es nicht an der Grafikarte liegt. Ich probierte es mal ob die Probleme auch ohne Grafikarte auftreten.

Edit:
Hab mal auf der Herstellerseite nachgeschaut:
HX650 TBD Likely compatible — currently validating (Haswell compatibility with Corsair power supplies)

Also weiß es der Hersteller auch nicht genau, aber es könnte am Netzteil liegen.

Edit die 2te:
Es läuft :)
keine Ahnung warum es jetzt geht. Musste aber die zwei kleinen Ram-Riegel ausbauen. Ich vermute mal das Mainboard hat die nicht gemocht.
Werde jetzt erstmal den PC formatieren.
Danke noch mal für eure hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück