• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nach 4 Jahren neuer Gaming-Rechner

QuEoLoGnE

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

wie der Titel schon vermuten lässt habe ich mir vor 4 Jahren das letzte mal mit eurer Hilfe einen Rechner zusammengestellt, der mich auch bis heute bei allen Games nicht im Stich lies :) Dafür nochmal ein fettes DANKE!
Nun möchte ich aber meine akutellen und die in naher Zukunft erscheinenden Spiele auch wieder in höheren Grafik-Settings genießen können... dazu benötige ich eure Hilfe.


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
Ich sage mal so viel wie nötig, so wenig wie möglich ;-)

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Evtl. ein neuer Monitor? Zocke bisher immer auf Full-HD 1080p mit meinem ASUS 24" Bildschirm. Vielleicht auf 27" umsteigen? Oder einen 24" mit besserer Auflösung? bin für Vorschläge gerne offen :)

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
EIGENBAU! wenn die Einzelteile ankommen ist das wie Weihnachten für mich... ;-D

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
- Meine beiden Samsung SSD's werde ich weiterhin benutzen.
- Mein Netzteil: be quiet! Straight Power E9 480W CM --> Wenn es ausreicht benutz ich es weiterhin... ansonsten neues her!!!!
- Gehäuse: Cooler Master CM 690 II Advanced --> Wenn da alles reinpasst, vor allem die neue GraKa, dann kann ich es ja weiterhin nutzen. Ansonsten vorschläge für ein neues? Evtl. auch mal mit Fenster.... der Schnick-Schnack leuchtet ja jetzt so schön ;)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
Wie bereits erwähnt: ASUS VS248H, 24", 1920x1080

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
The Witcher 3, The Division, Star Citizen, ARK, etc.... Gearbeitet wird nur mit Office.... Keine Bild- oder Videobearbeitung!

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Alles vorhanden....

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Später bestimmt....

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Erstmal nicht.... wäre schön wenn es das neue Setup wieder 3-4 Jahre schafft :)


Bisherige Überlegung:

1x Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151
1x Asus ROG Maximus VIII Ranger Intel Z170
1x Thermalright HR-02 Macho Rev.A (BW) Tower
1x 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200
1x 8192MB Asus GeForce GTX 1070 Strix Gesamtpreis bei Mindfactory bisher: ca. 1.170 Euro

Kurz ein paar worte zu meiner Überlegung:


Schwanke zwischen einem Setup auf Basis eines 1151 und eines 2011-3 Sockels.... wobei der günstigerere Preis und die Tatsache, dass sockel 1151 ja auch noch die nächsten 3-4 Jahre nicht verschwinden soll, mich schlussendlich doch zu diesem bewegt haben. Oder liege ich damit falsch? Dachte 1151 reicht zum zocken....

Beim Mainboard habe ich einfach mal ins Blaue getippt.... bessere Vorschläge?

Beim RAM habe ich ehrlich gesagt auch keine Ahnung... 3200 in Ordnung? lieber doch mehr? unterstützt das restliche Setup Mehrleistung? Wollte zukunftsorientiert mal auf 16GB setzen ;)

Bei der Grafikkarte habe ich mir die Artikel und Videos zu den Nvidia-Karten angeschaut.... ja bin Nvidia und Intel -Kind... also nix AMD..... und bin der Meinung, dass Preis-Leistung bei der GTX 1070 stimmen. Ansonsten erläutere bitte jemand kurz, warum ich in eine 1080 investieren sollte :) Soll ne OC Karte werden und die von Asus macht mir einen guten Eindruck.
Da ich mir die Konfiguration erst Mitte nächsten Monat zulegen werde, folgen ja eventuell noch ein paar Tests der neuen Grafikkarten und ich schwenke nochmal um.... vielleicht auf MSI oder so ;-)


Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Der 6700k reicht dicke als Spiele Rechner.
Beim Board schau nach der Ausstattung, die du brauchst.
Den RAM kannst du nehmen.
Warte dann auf die Tests der Customer karten. Die Palit/Gainward soll sehr schnell und leise sein.
 

Tech

Software-Overclocker(in)
Dein 3570k reicht noch problemlos aus. Wenn du den übertaktest, ist er fast auf einer Höhe mit einen 6600k. Mit einem neuen Netzteil, Grafikkarte und ein RAMupgrade auf 16GB würde ich den Rechenknecht auf den neuesten Stand bringen.
 
TE
Q

QuEoLoGnE

Schraubenverwechsler(in)
Die alte Hardware (Mainboard, GraKa, CPU, etc.) ist schon einem Bekannten versprochen und verkauft. Kann von daher nicht mehr genutzt werden.

Vorschläge bezüglich eines passenden Netzteils?
 
TE
Q

QuEoLoGnE

Schraubenverwechsler(in)
Okay, mit Ark hast du wohl Recht :)
Danke für den Hinweis mit Netzteil.

Ansonsten noch jemand eine Anmerkung zum Tower oder zum Bildschirm?

Sonst warte ich jetzt mal ab was die Testberichte zur 1070 noch bis Mitte nächsten Monat so ergeben und schlage dann mit dem Setup zu :D
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn du keine Bild oder Videobearbeitung machst, dann reicht doch auch ein i5 aus?

Hängt von Software + Settings ab.

Beispiel
Software
thedivision_2016_02_2owker.jpg thedivision_2016_02_26vkjy.jpg

Settings
thedivision_2016_02_0juj2a.jpg

Für diejenigen, denen das Beispiel nicht sofort aufgeht die Erläuterung.

Durch mehr als 4 Kerne bekommt man in meinem Beispiel (the Division) instant 30% Mehrleistung. (Der Thread-Ersteller hat Division aufgezählt, deshalb passt das ja ganz gut)
ABER
Die 30% kann man nur abrufen, wenn man die Grafik-Settings so niedrig wählt, dass die Grafikkarte nicht der Hemmschuh ist. Dann passiert nämlich gar nix.
 
TE
Q

QuEoLoGnE

Schraubenverwechsler(in)
Sooo... Zwischenstand: warte noch bis nächsten Monat mit dem Kauf der GTX 1070 und eines ASUS PG278Q

Am Montag möchte ich aber schonmal folgende Hardware ordern:

1 x Thermalright HR-02 Macho Rev.A (BW) Tower
1 x 500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM
1 x 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200
1 x Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151 WOF
1 x Asus Z170 Pro Gaming Intel Z170 So.1151

Möchte die Teile jetzt schonmal bestellen, da es bei Mindfactory ganz nette Aktionen für Intel Prozessor + ASUS Mainboard gibt: 40€ Cashback + Key für Doom.

Kann ich so bestellen? Passt das Pro Gaming oder doch besser das Ranger? sah da jetzt keinen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Boards :huh:
 

Trash123

Software-Overclocker(in)
Und warum hat ihn noch niemand darauf hingewiesen, dass es bei Asus-Board zu Problemen mit schnellem RAM kommen "kann"?
 

Trash123

Software-Overclocker(in)
Es gibt viele Leute hier im Forum die mit Problemen, Asus-Boards und schnellerem Ram , zu kämpfen haben. Kann vorkommen, muss aber nicht.
 
TE
Q

QuEoLoGnE

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

habe mir mein o.g. Setup bestellt und alles läuft rund :)
jetzt möchte ich mir natürlich eine neue GTX 1070 dazu gönnen. Hatte zunächst die Palit Gamerock Premium angepeilt, aber bis die mal wieder verfügbar ist.... naja....

Ein Bekannter von mir hat sich die MSI Gaming X bestellt und ist sehr zufrieden damit.... könnt ihr mir die Karte auch empfehlen oder doch lieber zu einer anderen greifen?
 
TE
Q

QuEoLoGnE

Schraubenverwechsler(in)
Die sind zwar alle etwas teurer als die Palit, aber da muss man wohl in den sauren Apfel beißen, wenn man die Karte jetzt haben will.

Die Gainward ist auch raus, da diese genau so schlecht verfügbar ist wie die Palit.

also heißt es Zotac oder MSI ......
 
Oben Unten