• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

My Ryzen Journey

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,
Ich möchte dieses Thema dazu nutzen mein Wissen über AMD Ryzen CPUs zu erweitern, Benchmarks und Troubleshooting durchzuführen und dies auch mit euch zu teilen.
Nebenbei möchte ich hier für mich dokumentieren.

Da ich von einem Z170 Mainboard und einer Skylake 6600k CPU komme, ist mein AMD Wissen noch begrenzt, das soll sich aber bald ändern. Ich muss allerdings zugeben, dass das Overclocking und Tuning meiner alten Intel CPU gefühlt einfacher funktionierte. Um die im OC auf die Spitze zu treiben, habe ich sie auch geköpft und mit Flüssigmetall ausgestattet. War ein heiden Spaß!

Mein aktuelles System:
CPU: AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard: Gigabyte Aorus X570 Elite
GPU: Sapphire Nitro+ 5700XT Special Edition
CPU Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 4
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 550W
RAM: G.Skill RipJaws V, 2x8GB, 3200er, CL 16-18-18-38
Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 rev. 2 mit fünf Lüftern
Festplatten: 1x Crucial MX500 M.2, 2x 256GB Samsung Evo 840 SSD, 1x Seagate 1TB HDD

Bios: F20
Agesa: 1.0.0.2
Windows: Windows 10 Pro, 10.0.18363 Nicht zutreffend Build 18363
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Hier also mein Cinebench R20 Ergebnis: 4899 Punkte

cinebench4899.jpg

Folgendes habe ich bereits geändert:

L1 Stream HW Prefetcher -> Enabled
L2 Stream HW Prefetcher -> Enabled

Global C-State Control -> Auto

CPPC -> Enabled
CPPC Preferred Cores -> Enabled

Energiesparplan: "Ultimative Leistung" powercfg -duplicatescheme e9a42b02-d5df-448d-aa00-03f14749eb61

Windows High Precision Event Timer -> Deaktivert
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Viele tun jedenfalls so :ugly:



Das höre ich grad zum ersten Mal, wie kommst du da drauf? :what::ka:

Ich habe das in diversen Guides zur Verbesserung von FPS in Spielen gelesen, CPU unabhängig.
In dem Video sieht man Werte aus Spielen: YouTube
Ob das auch in Anwendungen hilfreich ist, weiß ich allerdings nicht.

Vielleicht musst du mal nach googlen. Ich teste das die Tage mal, ob ich dadurch mehr FPS in Spielen habe, oder nicht.
 

D3N$0

BIOS-Overclocker(in)
Energiesparplan: "Ultimative Leistung" powercfg -duplicatescheme e9a42b02-d5df-448d-aa00-03f14749eb61

Warum glauben immer noch so viele an diesen Mythos? Dir ist klar das du hier einfach eine Kopie des Höchstleistungplan mit anderem Namen erstellt hast? Das sollte man eigentlich schon am Scriptbefehl merken. Such dir lieber nen Ryzen Comunity Powerplan und nutz den.
Ich komme mit dem 0815 Ryzen High Performance von AMD auf über 5K im Cinebench ;)


Zum Thema köpfen, hat das großartig was gebracht? Kann mir kaum vorstellen das es den Aufwand wert war :ka:
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Warum glauben immer noch so viele an diesen Mythos? Dir ist klar das du hier einfach eine Kopie des Höchstleistungplan mit anderem Namen erstellt hast? Das sollte man eigentlich schon am Scriptbefehl merken. Such dir lieber nen Ryzen Comunity Powerplan und nutz den.
Ich komme mit dem 0815 Ryzen High Performance von AMD auf über 5K im Cinebench ;)


Zum Thema köpfen, hat das großartig was gebracht? Kann mir kaum vorstellen das es den Aufwand wert war :ka:

Das war mir gar nicht bewusst mit dem Powerplan, danke :daumen:

Das Köpfen hat unter Prime 20°C weniger an Temperatur gebracht. Weiterhin konnte ich danach bis 4,5GHz übertakten. War ne super Sache, im Endeffekt gar nicht so aufwändig aber mit einem hohen Nutzen.
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Zum Thema köpfen, hat das großartig was gebracht? Kann mir kaum vorstellen das es den Aufwand wert war :ka:

er hatte ja seinen 6600k geköpft ^^

aus eigener Erfahrung kann ich sagen das das Köpfen bei Sky/sowie Kabylake schon was gebracht hat, je nach Qualität der "Zahnpasta" seitens Intel waren es bei mir zwischen 5 und 20 Grad Unterschied in Prime (6600k/6700k/7600k/7700k, 15 CPU´s insgesamt)
 

D3N$0

BIOS-Overclocker(in)
Ach wir reden vom geköpften i5? Ich dachte der 3700X ist geköpft? Das die Intel Zahnpasta nixt taugt weis ich von meinen früheren Intel Systemen zu genüge :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Habe jetzt meinen einen RAM mal auf 300MHz gebracht.
procODT 34,3
Gear Down Mode Enabled
COmmand rate 1T
DRAM Voltage 1,36

Cinebench sagt jetzt: 4957 Punkte, vorher hatte ich 4866 Punkte
Nur eine Messungenauigkeit?
schlechtetimings.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Habe jetzt ein neues Mainboard und eine neue CPU. Beides das gleiche Modell, nur neu :ugly:
Mein jüngstes Cinebech-Ergebnis: 4870
Den Single Core Run lasse ich jetzt mal durchlaufen...
Single Core Score: 510 Punkte
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Ich möchte mich nun an RAM OC rantasten.
Habe mittlerweile auch neuen RAM: G.Skill Trident Z 2x16GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-32GTZSK)
Damit sollte was gehen. Der DRAM Calculator sagt folgendes für 3600MHz:
dram calc.png

Ich werde mich daran einmal versuchen, sind jetzt die "safe" Werte.
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Ja, nach dem was im Screenshot von dir (oben Mitte) steht. Ist das das Safe-Preset. Müsstest du eigentlich auch wissen, auf welchen Button du unten gedrückt hast vor der Berechnung ;)
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Ja, nach dem was im Screenshot von dir (oben Mitte) steht. Ist das das Safe-Preset. Müsstest du eigentlich auch wissen, auf welchen Button du unten gedrückt hast vor der Berechnung ;)

Glaube du hast mich falsch verstanden ;) Ich hatte ja schon geschrieben, "sind jetzt die "safe" Werte."
Wenn das gut klappt und ich meine ersten Erfahrungen gesammelt habe, dann kann ich noch auf fast gehen.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Was du auch versuchen kannst ist bis auf 3800 CL 16 zu kommen

Bei mir lief es leider nur auf 3733 wegen des IF
Ich hatte dort das fast preset gewählt und alles so eingestellt wie es dort stand nur der erste wert 14 habe ich als 16 laufen
Und die Spannung auf 1.4v

Kannst du ja Mal versuchen
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Was du auch versuchen kannst ist bis auf 3800 CL 16 zu kommen

Bei mir lief es leider nur auf 3733 wegen des IF
Ich hatte dort das fast preset gewählt und alles so eingestellt wie es dort stand nur der erste wert 14 habe ich als 16 laufen
Und die Spannung auf 1.4v

Kannst du ja Mal versuchen

Mache ich, ist für mich aber allgemein aber noch ein Buch mit sieben Siegeln :D
Weißt du wie hoch ich mit meinen B-Dies gehen kann? 1.5V sollten das Maximum sein für 24/7 Betrieb, oder?
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Mache ich, ist für mich aber allgemein aber noch ein Buch mit sieben Siegeln :D
Weißt du wie hoch ich mit meinen B-Dies gehen kann? 1.5V sollten das Maximum sein für 24/7 Betrieb, oder?

Also ich bin da auch nicht so top drin
Was ich nur sagen kann ist das 3733 cl16 fast preset quasi der sweet Spot ist

Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten - Golem.de

Deckt sich auch mit dem Beitrag

cachemem 14.png

cachemem16.png

Bei dem geringen unterschied lasse ich es lieber bei 1.4v

Kann aber bei dir durchaus funktionieren
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
So, fange wir mal an.
Mit XMP ohne weitere Anpassungen und Verschlechterung der Timings bin ich gerade bei 3333MHz.
 

Anhänge

  • 3333mhz.png
    3333mhz.png
    9,6 KB · Aufrufe: 99

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ich würde direkt 3800 testen und wenn's nicht geht niedriger
Nimm direkt das maximale was geht

Höher getakteter Speicher ist bis 3600 MHz niedrigen Latenzen vorzuziehen. Erst ab diesem Takt sollte die Latenz dann weiter gesenkt werden.
 
R

RNG_AGESA

Guest
brauchbare timings gibt es hier
besonderes augenmerk auf dkarDaGobert ((die mit meinem 3600c15 kit laufen @3800 T1) mit niedriger spannung und maximaler leistung)
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Habe es erstmal mit den 3600 versucht, da ich das ja am Anfang im Calculator eingegeben habe.
Folgendes habe ich eingestellt:
DRAM Voltage 1.36V
SOC Voltage 1025mV
VDDG CCD Voltage 1000mV
VDDG IOD Voltage 1000mV
Power Down Mode Enabled
Gear Down Mode Enabled
Command Rate 1T

Gestartet ist der Rechner jetzt mit den anderen Einstellungen und 3333MHz.
 
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Das war wohl nichts. Der PC musste mehrfach booten und es wurden alle Einstellungen verworfen. Mist.
 

Anhänge

  • Untitled 1.png
    Untitled 1.png
    46,2 KB · Aufrufe: 64

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Deswegen würde ich solche Experimente gar nicht machen.
Am besten alles auf Standard wieder zurücksetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

LordEliteX

Software-Overclocker(in)
BGS ist auf Standard bei mir. Also keine Ahnung :D
Vergiss nicht GDM an zu machen. Sorgt für Stabilität. Dafür ist die Command rate auf 1.5 soweit ich weiß.

Edit: Denke nicht das was kaputt geht solang alles im Rahmen bleibt.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
So, nachdem ich nun ein bisschen gelesen habe, sind mir schon einige Sachen aufgefallen die vorher falsch liefen (falsche Widerstände gewählt usw) aber das ist nun egal.

Frage, hast du deinen IF Takt schon ausgelotet?
Startet der Rechner wenn du den FCLK auf 1900 stellst oder nur mit 1866?

Wie @Noel1987 schon sagte, speichere dir vorher deine aktuellen Biossettings in einem Profil, sodass du ein notfall Backup hast.

loretta Presets B-Dies.jpg

Hab dir in den Spoiler mal 4 Presets aus dem RAM OC Discord gepackt. In 95% aller Fälle laufen die auch.
2x 3600 und 2x 3733 mit unterschiedlich straffen Timings.

Sollte dein IF die 1900 schaffen, kann ich dann nochmal 2 zusätzliche Presets posten, ich würde aber erstmal ein stabiles Ausgangssetting erarbeiten und von dort aus dann weiter hoch gehen.

Die Alternativen die in Klammern stehen musst du leider selbst testen, wenn die Werte ohne Klammern nicht funktionieren.

CADs erstmal mit 24 20 24 24 anfangen.
RTT Werte mit 0/3/7 oder 7/3/1 anfangen.
ProcODT bei 32 anfangen und hoch bis 48 Ohm testen.
Aus der Erfahrung heraus sollten 36.9Ohm ausreichen.

Zur Erläuterung falls bei dir die Ohm Werte nicht mit RZQ/1 angezeigt werden, sondern in Ohm.
RZQ/1 =240 Ohm
RZQ/7 = 34 Ohm

240 geteilt durch die Zahl die dahinter steht ergibt die Ohm.

Da du Dualranked Speicher hast sollte BGS auf disabled und BGS (alt) auf enabled stehen, falls du des nicht einstellen kannst, dann ist es auch erstmal egal.

Sollten die Timings oben Probleme machen (Ausloten der Spannungen musst du leider selbst machen, die Spanne steht aber oben eigenlich drin) melde dich nochmal, notfalls via PN.

Nachtrag zum Gear Down Mode.

Dieser wirkt in der Tat als eine Art Command Rate 1.5 und dient zur Stabilisierung bei geringerer VDimm.
Gear Down Mode OFF setzt dann entweder die Command Rate auf 1 oder 2 jenachdem was eingestellt wird, ist bei CR1 aber weitaus schwerer stabil zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
So, nachdem ich nun ein bisschen gelesen habe, sind mir schon einige Sachen aufgefallen die vorher falsch liefen (falsche Widerstände gewählt usw) aber das ist nun egal.

Vielen Dank für deine Mühe. Den IF werde ich ausloten und hier kommentieren.
Den IF sollte ich ja erstmal unabhängig von allem anderen einstellen, oder?
 

LordEliteX

Software-Overclocker(in)
Ram kannst du auf 3200 lasen bzw. auf 3333 wie in deiner Sig. steht. Soc Voltage kannst du ruhig bis auf 1.15 hoch gehen. Wenn du Sound knacksen hast kannst du noch höher gehen aber meiner Erfahrung nach wird der oberhalb von 1.15 instabil. Dann lieber mit weniger probieren.
Womit testest du die Ram Stabilität eigentlich?

Ich kann z.B. den IF auf 1900 stellen und der bootet auch. Aber sobald lasst drauf ist knackst der Sound und meine USB Geräte spielen verrückt.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Bei den Spannungen kann weniger manchmal mehr sein.
Bei Sound Knacksen mit interner Soundkarte ist es die soc voltage die justiert werden muss, bei externen Lösungen oder USB Geräten die ausfallen können, muss dann die vddg Spannung angepasst werden.
In welche Richtung kann man leider nie pauschalisieren, oft ist aber ein Wert von 1.050v bei vddg Iod und ccd die beste Lösung.
Bei manchen sogar unter 1v.
Man muss es leider selbst testen.

Und zum ausloten ob der if die 1900 überhaupt Booten kann, einfach den fclk Takt auf 1900 stellen richtig.

Wenn es booted heißt es aber noch lange nicht, dass es auch stabil laufen wird.
Da muss man dann durch testen ran gehen.

Deswegen erstmal die 3733er Profile die sollten sehr viele schaffen. Mir sind nur wenige bekannt die das nicht können (je nach Peripherie die noch dran hängt)
 

LordEliteX

Software-Overclocker(in)
Musste bei mir die VDDG auch nochmal erhöhen da ich ab und an noch ein knacksen hatte.
Bin da jetzt bei 1075mV. Alles unter 1050 ist bei mir instabil mit 3600er Ram.
1075 sind noch Safe oder?
 
Oben Unten