• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI Radeon RX 5700XT Gaming X Lüfter bleibt auf 100% und bei anspruchsvolleren Spielen Abstürze

Danger23

Software-Overclocker(in)
Hallo,

ich hab seit gestern ein eigenwilliges Verhalten meiner Grafikkarte. Bei "anspruchsvollen" Games wie Rise of the Tomb Raider, Assetto Corsa Competizione kommt es zu Abstürzen nach kurzer Spielzeit. Im Windows Ereignisprotokoll ist zu finden Der Anzeigetreiber "amdkmdag" reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt.
Zusätzlich dreht der Lüfter die ganze Zeit auf 85% und erzeugt einen Ohrenbetäubenden Krach. GPU Z zeigt das keine der Temperaturen über 39° liegen. Gekauft wurde die Karte am 29.11.2019.
Restliche Hardware: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi, Ryzen 5 3600, 32 GB G.Skill Aegis, 500 GB NVME WD SN750 Black und eine Samsung QVO 1TB Sata SSD.

Grafikkarten Treiber wurde einmal komplett neu installiert, nicht so anspruchsvolle Games wie das neue Trackmania, Assetto Corsa und Transport Fever2 laufen ohne Probleme, auch dort zwar mit Ohrenbetäubenden Krach aber sie laufen.

Die Frage ist jetzt eher, liegt der Fehler an der Karte oder doch eher 80cm vor dem Bildschirm und ich übersehe irgendwas.
 

MSIToWi

MSI Staff
Ist das BIOS des X570 auf aktuellem Stand?
Nutz Du die SMART Fan Funktion? Wenn ja. welcher Sensor ist dort ausgewählt.

Hast Du vor kurzem irgendwelche Treiber Updates gemacht?
Ist es in dem Raum wo der PC steht deutlich wärmer als zuvor?
 
TE
Danger23

Danger23

Software-Overclocker(in)
Das letzte Bios Update hab ich nicht aufgespielt. Ja ich nutze die Smart Fan Funktion und als Sensor ist die CPU ausgewählt.
Grafikkarten Treiber wurde Anfang Juni kurz nach der Veröffentlichung des letzten WHQL Treibers ansonsten wurden keine neuen Treiber oder ähnliches installiert. Windows 10 Pro ist auf dem letzt Stand.
Die Raumtemperatur ist derzeit um 0,5 Grad höher und bei einer Temperatur über 25 Grad geht die Klima Anlage an.
Airflow sollte eigentlich ausreichend vorhanden sein. Derzeit gibt es im Gehäuse drei Lüfter die Frischluft ins Gehäuse bringen und zwei die es wieder raus bringen. Die ausblasenden Lüfter sind auch etwas höher eingestellt.
Werde nachher noch ein Bios Update machen und schauen ob ich die Smart Fan Funktion auf die Grafikkarte ändern kann
 

MSIToWi

MSI Staff
Mit SMART Fan kannst Du nicht die Lüfter der GPU regeln, hätte vermutet, dass eher ein Gehäuse Lüfter Geräusche verursacht.
Hast Du sonst irgendwelche Änderungen vorgenommen oder trat das Problem plötzlich auf?
 
TE
Danger23

Danger23

Software-Overclocker(in)
Also Gehäuselüfter kann ich ausschließen. Ich hab auch auf die Anzeige im GPU-Z geschaut und dort gesehen das der GPU Lüfter auf 85-90% schwankend läuft und das auch auf dem ruhenden Desktop. Beim PC Start selbst ist aber alles ruhig und die Lüfter stehen wie vorgesehen still.
Erst nach Beanspruchung der Grafikkarte was über den ruhenden Desktop hinaus geht drehen die Lüfter voll auf und drehen dann aber auch nicht mehr ab.
Es wurde nichts geändert am System und der Fehler trat plötzlich von einem Tag auf den anderen auf. Grafikkarte ist auch nicht übertaktet und läuft im Treiber in der Automatik Einstellung auf Standard.
Ich meinte eher, dass ich noch schaue ob ich die Gehäuselüfter umstellen kann das sie auf Grafikkarten Temperatur reagieren und nicht auf die CPU Temperatur.
Als Nachtrag hab ich noch GPU Z ein log schreiben lassen wo die Grafikkarte komplett ausgelastet wird. Keine Ahnung was die Hot Spot Temperatur sein darf hier wird aber als Maximalwert 111° C angezeigt, keine Ahnung ob die so hoch sein darf.
 
Zuletzt bearbeitet:

MSIToWi

MSI Staff
Hast Du im Dragon Center den Gaming Modus aktiv?
Ich frage parallel mal bei uns in der Abteilung nach.
 
TE
Danger23

Danger23

Software-Overclocker(in)
Nein ist alles deaktiviert.
Mittlerweile ist auch Flackern der Bilder dazu gekommen. Scheint wirklich ein Problem mit der Karte zu sein.
Ich schau Mal was der Händler dazu meint und ob wir hier eine gute Lösung finden können.
 

LightLoop

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also Gehäuselüfter kann ich ausschließen. Ich hab auch auf die Anzeige im GPU-Z geschaut und dort gesehen das der GPU Lüfter auf 85-90% schwankend läuft und das auch auf dem ruhenden Desktop. Beim PC Start selbst ist aber alles ruhig und die Lüfter stehen wie vorgesehen still.
Erst nach Beanspruchung der Grafikkarte was über den ruhenden Desktop hinaus geht drehen die Lüfter voll auf und drehen dann aber auch nicht mehr ab.
Es wurde nichts geändert am System und der Fehler trat plötzlich von einem Tag auf den anderen auf. Grafikkarte ist auch nicht übertaktet und läuft im Treiber in der Automatik Einstellung auf Standard.
Ich meinte eher, dass ich noch schaue ob ich die Gehäuselüfter umstellen kann das sie auf Grafikkarten Temperatur reagieren und nicht auf die CPU Temperatur.
Als Nachtrag hab ich noch GPU Z ein log schreiben lassen wo die Grafikkarte komplett ausgelastet wird. Keine Ahnung was die Hot Spot Temperatur sein darf hier wird aber als Maximalwert 111° C angezeigt, keine Ahnung ob die so hoch sein darf.

https://www.pcgameshardware.de/Rade...et-und-innerhalb-der-Spezifikationen-1321015/

Finde es aber sehr merkwürdig das deine Karte mit dem viel besseren Gaming X Kühldesign so heiß wird.
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Eventuell zu schlecht aufgetragene Wärmeleitpaste und Pads.

Hab schon mal bei einem Msi Mainboard gesehen das unter dem Spannungswandler kühler ein Pad gefehlt hat.

Das Mainboard war neu.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
 
TE
Danger23

Danger23

Software-Overclocker(in)
Dieses Temperaturverhalten hat sie schon immer gezeigt, also seit dem ich sie habe, ist der Hotspot so um die 110-114 Grad warm geworden und erreicht auch immer wieder einen Boost Takt um die 1900, sie scheint sich also nicht zu drosseln. Die Karte erkennt also von sich aus zumindest kein Temperatur Problem. Der andere GPU Temperatur Wert der angezeigt wird ist nie höher als 77 Grad gegangen bei maximaler Belastung.
Ich möchte jetzt ungern den Kühler abmontieren da ich mir nicht sicher bin wie der Händler dann wegen Garantie reagiert, hab diesbezüglich mit Alternate noch überhaupt keine Erfahrung.
Wärmeleitpaste tauschen und auch ein Kühlpad nachträglich zu montieren würde ich ohne Probleme hinbekommen sollte das den Fehler verursachen.
 

LightLoop

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie sieht denn deine Gehäusebelüftung aus?

ist eine AIO in der front verbaut, welche die vorgewärmte Luft zur Graka pustet?

Verändern sich die Temperaturen wenn du das Seitenteil offen lässt?
 
TE
Danger23

Danger23

Software-Overclocker(in)
Ich hab das Phanatek Enthoo Luxe und hab im unteren Bereich zwei Lüfter die in Richtung Grafikkarte blasen und Oberhalb zwei die Absaugen. Im Heck ist noch ein absaugender und in der Front ein langsam drehender Lüfter. Im Deckel sitzt ein Radiator für die CPU allerdings keine AIO sondern ne Custom Kühlung.
Die GPU war bis jetzt aber nie in den Kreislauf eingebunden. Steht aber in Zukunft am Plan.
 

MSIToWi

MSI Staff
Es könnte in der Tat ein Problem mit dem Kühler, der WLP oder der Verbindung sein.
Solange beim Abbau des Kühlers nichts beschädigt wird, bleibt die Garantie bestehen.

Magst Du die Karte einschicken, dann bitte über den Händler gehen.
 
TE
Danger23

Danger23

Software-Overclocker(in)
Dann werde ich mir das mal ansehen. Den Abbau des Kühlers trau ich mir zu. Werde die WLP tauschen und schauen ob alle Pads gut sitzen.

Wenn ich sie einschicke dauert es ja immer eine Weile bis ich die wieder zurück bekomme, das möchte ich wenn es geht umgehen.
 
Oben Unten