• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Modding. - [HowTo] Bau einer Konstantstromquelle für Led´s. - Teil 5 -

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Im fünften Teil stellen wir die zweite Hälfte der Platine fertig und haben es so gut wie geschafft.


Hier kommt nun der Bau der zweiten Seite, womit die Anschlüsse für die LED´s verdoppelt werden.
Man kann ja bekanntlich nie genug Anschlüsse haben, das habe ich bei meinem Case leider schon
feststellen müssen.

Die Anleitung für die zweite Seite wird von mir etwas gestrafft, da viele Schritte von der ersten Seite
bekannt sind. Es muss nur am Anfang extrem aufgepasst werden, da die zweite Seite Spiegelverkehrt
zusammengesetzt werden muss.



Ich habe als erstes 4,7 kOhm Widerstände gegenüber den gleichen Widerständen von Seite 1 eingesetzt.
Da sie direkt an die Pfostenleiste anschließen, habe ich so eine optimale Orientierung für die zweite Seite.

689d1263583386-a-led-platine-85.jpg



Als nächstes habe ich die 33 Ohm Widerstände positioniert, hier fällt jetzt auch der Versatz auf.
Achtet bitte genau auf die Positionen der Widerstände, dreht die Platine zur Not hin und her um
euch zu orientieren.


led-platine-87-jpg.1329907



Hier könnt ihr am Ende der zweiten Seite den Versatz sehr gut erkennen.

led-platine-88-jpg.1329908



Nachdem die Widerstände verlötet waren, habe ich die 33 Ohm Widerstände wieder verbogen.
Achtet auf die Richtung der Beine, sie muss mit der ersten Seite übereinstimmen.

led-platine-89-jpg.1329909



Dann habe ich die erste Reihe Transistoren eingesteckt und wie gehabt den linken unteren
Kontakt zur Minusschine (33 Ohm Widerstand) gebogen und verlötet.

led-platine-90-jpg.1329910



Im nächsten Schritt habe ich das rechte Beinchen vom Transistor zum unteren Kontakt
vom 4,7 kOhm Widerstand gebogen und verlötet. Anschließend wurde der obere Kontakt
des Transistors mit dem oberen Kontakt vom 33 Ohm Widerstand verbunden und verlötet.
Der Ablauf ist mit dem von Seite eins identisch.

led-platine-92-jpg.1329911



Anschließend kamen die restlichen Transistoren auf ihre Plätze. Achtet hier wieder darauf,
das die Rundungen zueinander stehen.
Ich habe euch auch hier wieder die Farben der Bauteile zur Hilfe eingezeichnet.

led-platine-94-jpg.1329912



Das untere Beinchen vom zweiten Transistor habe ich dann mit dem unteren Kontakt vom
33 Ohm Widerstand verbunden und verlötet.
Das obere linke Beinchen kam dann an den oberen Kontakt vom 33 Ohm Widerstand.
Zuletzt habe ich das obere rechte Beinchen an den oberen Kontakt vom 4,7 kOhm Widerstand
und den Kontakt von der Pfostenleiste gebogen und alles verlötet.
Auch hier ist das Vorgehen mit dem der ersten Seite identisch.

led-platine-95-jpg.1329913



Hier noch mal eine Draufsicht, in der ich die zwei Kreise für eine Pfostenleiste markiert habe.
Die weißen Linien sind wie immer die Verbindungen, die ich hergestellt habe. Die Farben stimmen
mit der Legende aus den Plänen von Teil 4 überein.

led-platine-96-jpg.1329914



Wenn ihr alles soweit fertig habt, ist eure Platine so gut wie fertig. Hier seht ihr die Anschlüsse
der Stromversorgung der Platine. Es können 5 - 24 Volt eingespeist werden.
Wobei ich die 5 Volt- Schiene im PC für 20 LED´s für zu schwach halte.

led-platine-97-jpg.1329915



Als nächstes habe ich den Stromeingang der Platine angelötet. In der Mitte 12 Volt Plus vom
Molexstecker, oben und unten dann Minus vom Molexstecker. Den oberen Minusanschluß
habe ich aber nicht angeschlossen, warum seht ihr in den folgenden Bildern.

led-platine-98-jpg.1329916



Ich habe mir eine Masseschleife am anderen Ende der Platine gebaut, so reicht mir ein zweipoliger
Molexanschluß für die Platine. Dadurch ist der Stecker etwas flexibler und die Masse ist ja nicht der
kritische Punkt, der ausfallen kann.

led-platine-99-jpg.1329917



Hier seht ihr die fertige Schleife für die Masse der zwei Schaltungsreihen links und rechts.

led-platine-100-jpg.1329918



Es ist vollbracht, die Platine ist theoretisch fertig. Es fehlen noch ZWEI wichtige Schritte,
bevor die Platine im PC eingebaut werden kann.


Die Abschlussarbeiten und den Test erkläre ich dann im letzten Teil der Anleitung.

Hier geht´s zum Finale.
 

Anhänge

  • LED Platine  87.JPG
    LED Platine 87.JPG
    56,8 KB · Aufrufe: 1.239
  • LED Platine  88.JPG
    LED Platine 88.JPG
    55,5 KB · Aufrufe: 1.230
  • LED Platine  89.JPG
    LED Platine 89.JPG
    77,9 KB · Aufrufe: 1.243
  • LED Platine  90.JPG
    LED Platine 90.JPG
    73,2 KB · Aufrufe: 1.232
  • LED Platine  92.JPG
    LED Platine 92.JPG
    65,4 KB · Aufrufe: 1.212
  • LED Platine  94.JPG
    LED Platine 94.JPG
    64,2 KB · Aufrufe: 1.229
  • LED Platine  95.JPG
    LED Platine 95.JPG
    71,8 KB · Aufrufe: 1.215
  • LED Platine  96.JPG
    LED Platine 96.JPG
    85,1 KB · Aufrufe: 1.222
  • LED Platine  97.JPG
    LED Platine 97.JPG
    91,3 KB · Aufrufe: 1.213
  • LED Platine  98.JPG
    LED Platine 98.JPG
    85,6 KB · Aufrufe: 1.220
  • LED Platine  99.JPG
    LED Platine 99.JPG
    70,9 KB · Aufrufe: 1.206
  • LED Platine  100.JPG
    LED Platine 100.JPG
    92,1 KB · Aufrufe: 1.229

Djaty

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, bin ich ein naiver Kerl der gerade sich für Linux interessiert. Habe windows7 am COmputer, möchte aber Linux parallel installieren ohne den Windows7 zu deinstallieren. Wie gehe ich damit vor?

Danke
 
TE
h_tobi

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Ich glaube, da bist du hier falsch.
Das hat nichts mit meinem Blog zu tun.
Stell die Frage im Forum für Software / Betriebssysteme, da
wird dir geholfen.

Gruß Tobi
 

mod_it

Schraubenverwechsler(in)
Hallo tobi!
Ich finde dein Tutorial hier wirklich super klasse! Es hat mich sogar zum Nauchbauen animiert.
Jetzt wollte ich dich fragen, wie man die Konstantstromquelle am Pc Netzteil betreibt...
(vllt. kannst du mir ein paar Bilder schicken)
LG mod_it
 
TE
h_tobi

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Hi mod_it,
schön, das du die Platine nachbaust. :daumen:

Ich habe von einem Molexstecker am Netzteil die 12 Volt abgenommen.
Dafür musst du nur die gelbe Leitung +12V mit Plus an der Platine verbinden,
Masse (schwarzes Kabel) vom Molexstecker kommt an Minus der Platine.
Achte nur auf die richtigfe Polung der Platine und es wird ohne Probleme
funktionieren.

Weiterhin viel Spaß beim Nachbauen und alles Gute,

Gruß Tobi
 
TE
h_tobi

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Da hast du leider Recht, daran habe ich damals gar nicht gedacht.

Auf DIESEM BILD sollten die Verbindungen aber dennoch gut zu erkennen sein.

Ansonsten müsste ich mal ein Bild bearbeiten und in meinem Profil in ein Album einfügen.

Gruß Tobi
 
TE
h_tobi

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Wenn du die Widerstände bestellst, sind die Werte auf den Tüten angegeben, mit einem
Messgerät kannst du die Widerstände auch ausmessen.
Sollte also machbar sein.

Gruß Tobi
 
Oben Unten