• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mobiles mITX Gehäuse für Hackintosh gesucht

T4i

Schraubenverwechsler(in)
Mobiles mITX Gehäuse für Hackintosh gesucht

Ist einer meiner wenigen Posts hier. Hoffe die Sektion ist dafür richtig, da es hauptsächlich um die Gehäusefrage geht.

Ein Bekannter möchte vom Macbook auf einen Hackintosh umsteigen, daher die steht bereits fest: Intel CPU & AMD GPU. Die Anspruchsvollen Aufgaben des PCs werden Musik, Foto und Videobearbeitung sein. Da es ein Arbeitsgerät wird ist der Preis egal.

Es wird wahrscheinlich eine Vega 56/64. Um die ordentlich zu kühlen sollte im Gehäuse genug Platz für Kühler à la Asus Strix sein *hust* ich meine natürlich Arez *hust*.
Ob es Z370 oder X299 wird ist noch nicht klar. Aufgrund mangelnder Kühlung könnte X299 außen vor sein und es nur ein 8700k+delid werden. Platz für einen Kühler könnte dies entscheiden.

Ach und, zu laut sollte es natürlich wegen Musik auch nicht sein ':-D ich weiß ... Ist gar nicht so einfach!

Das System soll nach seinen Angaben in einem Rucksack herumgetragen werden können.
Wir habe bereits an das
NFC S4 Mini gedacht, wenn auch schwer zu bekommen. Da bekämen wir wahrscheinlich Probleme mit Stromzufuhr.
Dan Case A4 SFX. Verfügbarkeit ist auch eher mau. Bisschen eng. Sehe sonst keine Nachteile.
LOQUE Ghost S1. Weiß ich wenig drüber. Eigentlich nichts außerhalb des Jayztwocents Videos. Scheint aber cool aufgrund des Radiator Supports. Ist außerdem eher groß im Vergleich.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Mobiles mITX Gehäuse für Hackintosh gesucht

Gib nich zuviel dafür aus, das ist ziemlich zickig.
UNd wenn du Windows gewohnt bist und auch die Tastenkombinationen verinnerlicht hast, ists jetzt nicht sooo aufregend.
Es ist besser als viele Linux Distris in einigen Punkten, in anderen aber nicht. Kein Vergleich zu einem guten Windows...

Und das Updaten klappt auch irgendwie nicht immer bzw ist umständlich. Also eher was als Bastelsystem, nix für tägliche Benutzung...

Anyway:
Schau dir mal bei Silverstone um. Hab selbst 'nen RVZ-01, ist OK, aber doch recht groß. Dafür bekommst halt auch eher fettere CPU Kühler rein...

Die Füße für normalen, flachen Desktop Betrieb müssen geklebt werden, irgendwer hielts für 'ne gute Idee das für senkrecht vorzusehen...

Aber dafür ist die Verkabelung vom SX700-LPT wie für das Gehäuse gemacht...
 

Merowinger0807

Software-Overclocker(in)
AW: Mobiles mITX Gehäuse für Hackintosh gesucht

Gib nich zuviel dafür aus, das ist ziemlich zickig.
UNd wenn du Windows gewohnt bist und auch die Tastenkombinationen verinnerlicht hast, ists jetzt nicht sooo aufregend.
Es ist besser als viele Linux Distris in einigen Punkten, in anderen aber nicht. Kein Vergleich zu einem guten Windows...

Und das Updaten klappt auch irgendwie nicht immer bzw ist umständlich. Also eher was als Bastelsystem, nix für tägliche Benutzung...

Mumpitz :D

Hab seit 10.13.2 einen stabilen und äußerst problemlosen Hackintosh laufen auf Basis eines 8700k, einer RX 480 und bisher ist JEDES Update problemlos durch.
Einzig die USB3.0 Geschichte nötigte mir nochmal ein "nachpatchen" ab was aber in 5 min erledigt war. 10.13.3, 10.13.4 sowie das große Sicherheitsupdate 2018-001 waren problemlos.

Wenn man es "gleich" richtig angeht steht ein Hackintosh einem echten Mac maximal im Preis nach ;)

Wenn Du wissen willst, wie es richtig geht und was du an Hardware nehmen solltest falls du es noch nicht weisst,

Hackintosher - Build Your Own bzw.
Hackintosh-Forum.de

Was das Case angeht... wenn ne Vega rein soll und es alles erträglich leise bleiben soll, sollte es nicht grad ein Dan A4 werden meiner Meinung nach.

Ich hatte kurz mal das Thermaltake Core V1 in weiss, was optisch finde ich ok ist, günstig daherkommt und auch etwas Platz für brauchbaren Luftstrom sowie evtl. eine Custom-Wakü bietet respektive einen größeren CPU Kühler.
 
TE
T

T4i

Schraubenverwechsler(in)
AW: Mobiles mITX Gehäuse für Hackintosh gesucht

Danke. Die diversen Anlaufstellen inklusive tonymacx86.com und hackintosh-forum habe ich dank Google schon gefunden.
Kann man da auch zukünftig mit der ein oder anderen Frage auf dich zu kommen?
Der Knackpunkt ist die Portabilität. Ich lehne mich inzwischen stark in Richtung Loque Ghost S1 mit einem Quick-Disconnect System wie es Alphacool anbietet.
Dann käme ein 240mm Radiator und GPU Undervolting unterwegs zum Einsatz und bei stationärem Einsatz ließen sich zusätzliche Radiatorplätze einbinden.
Damit wäre das Ding auch flüsterleise, während er damit editiert.
 

Merowinger0807

Software-Overclocker(in)
AW: Mobiles mITX Gehäuse für Hackintosh gesucht

Lass die Finger von Tonymac Tools. Grad Unibeast etc. ist eher abzuraten da keiner genau weiss was das Ding da macht.

Bin jetzt auch nicht der Profi auf dem Gebiet aber grob was gestrickt bekomme ich.
Ansonsten, Hackintosh-Forum. Da sind echt nette Leute die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen. Hier findest Du lauffähige Konfigurationen inkl. entsprechend vorbereiteter Clover-Ordner.

Wenn der 8700k delidded wird und hier nicht grad die magische 5GHz Marke anvisiert wird, sollte die CPU mit ner 240er AiO brauchbar und sehr leise gekühlt werden können.
Ne Vega56 respektive 64 wird da schon spannender. Da muss ordentlich untergeregelt werden (grad bei der 64er). Da von flüsterleise zu sprechen in einem arg engen Case...
 
Oben Unten