MMX300 mehr erhofft durch verschiedene DAC

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

jetzt habe ich mich selber verwirrt bzw. muss doch nach Feedback fragen.

Mein System:
- ASUS TUF Gaming X570 plus WiFi
- Beyerdynamic MMX 300
- Fiio Olympus 2
- Sharkoon Gaming Dac Pro S V2
- Lautsprecher M-Audio B2
- Monitor AORUS FI27Q-P mit DAC
- Soundblaster G5

Denke sind die wichtigsten Dinge zwecks Klang und Co.

Zocke viel (BF, CoD WZ usw.) YouTube, Musik)

Aktuell habe ich noch die HyperX Cloud Flight Wireless Kopfhörer. Diese wurde durch die MMX 300 abgelöst.

Jetzt hatte ich mir irgendwie erhofft, das sich der Klang nicht ein wenig sondern groß unterscheidet.

Ich muss aber sagen, daß sich der Klang vom HyperX Cloud Wirless zum MMX300 nur geringfügig verbessert hat. Würde für mein Empfinden sagen, die Höhen sind "klarer".

Habe den MMX300 an dem Sharkoon und an der Soundblaster Karte angeschlossen. Größter Unterschied war nur, daß der Soundblaster Dac mehr Dampf für die Kopfhörer hat. Natürlich wäre die Software von Creative nocheon Unterschied.

Der Fiio wurde aktuell nur genutzt für die M-Audio Lautsprecher und früher mal für DT 990 (Spiralkabel und vor mehrere Jahren verkauft). Der Fiio Olympus 2 erkennt ein Mic leider nicht.

Aktuell habe ich die Lautsprecher an der Onboardsoundkarte und das MMX300 an dem Monitor. Klanglich hat sich aktuell auch nichts getan. Kann aber nicht sagen, ob der Monitor Dac mit ANC für Mic was taugt.

Bin nun verwirrt, weil ich mir mehr erhofft habe. Sind meine Ohren vielleicht schon hinüber?! 🧐

Ist das HyperX vielleicht noch zu gut bzw. nicht schlecht um einen gravierenden Unterschied zu hören?!

Aktuell könnte ich mir das Geld für Soundblaster G5 und Sharkoon sparen, da es klanglich keine Veränderung für mich gibt. Den Fiio könnte ich auch verkaufen.

Vielleicht machen ich etwas falsch oder habe keine Ahnung.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Je teurer die Kopfhörer werden desto geringer werden die Unterschiede. Der MMX300 ist im Prinzip einfach nur ein 120€ Kopfhörer mit Mikro und schon beim DT 770, auf dem das MMX 300 basiert, kommt ein großer Teil des Preises durch die sehr gute Verarbeitung und die Ersatzteilverfügbarkeit. Das ist also ein Einsteiger Kopfhörer im Studio Bereich und dementsprechend gering ist der Unterschied zu 80€ Kopfhörern ;)
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Ich würde da nicht zu viel an mir selbst zweifeln. Du hast die Kombis durchprobiert, für dich entschieden was sich klanglich lohnt und was nicht, und nun kannst du die Teile die für dich keinen nennenswerten Klang-Gewinn bedeuten bedenkenlos abstoßen.
 

Combi

BIOS-Overclocker(in)
ich nutze das mmx300 seit jahren.an ner sb soka.
wenn man die einstellungen richtig macht,hört man definitiv einen sehr grossen unterschied.
das headset war nicht umsonst jahrelang das referenzheadset überhaupt!!!
gerade wenn man musik,bestes beispiel,hört.
man hört sachen,die man mit "normalen" headsets gar nicht hört.
und bei flac,macht das musikhören mit dem mmx300 erst richtig spass.
für mich immer noch,eines der besten headsets überhaupt.und mein bester kauf ever!
 
TE
TE
miTu

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
mmhhh... Ach mensch, mir fällt es nicht leicht. Ja der Unterschied, aktuell, fällt einfach zu gering aus.

Alles zusenden.... 🙈... MMX300 würde ich gerne behalten. Soundblaster und Sharkoon sind eigentlich schon safe zurückgeschickt.

Da reicht auch der Kopfhörer am Monitor angeschlossen und meine Lautsprecher an der Onboard Soundkarte.

Lohnt es sich, die MMX300 zu behalten für den Preis (B-Ware 199€) oder lieber das Cloud Flight, da keine großer Unterschied.

😭😭😭😭

Oder doch einen anderen kabelgebunden Kopfhörer (inkl. Mic) probieren?

Bin anscheinend jetzt doch mehr unentschlossen.
 
TE
TE
miTu

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ihr habt natürlich Recht. Es hat mir trotzdem geholfen! 👍

Habe mir es nochmal überlegt.

Ich muss es mir wohl erstmal eingestehen, das es aktuell im meinem Fall keinen Sinn macht.

Die Neuanschaffungen (ca. 200 - 300€) rechtfertigen die Leistung für mich nicht.

Vielleicht gucke ich irgendwann noch einmal bei den kabelgebunden Headsets vorbei .

Es ist aber so das Funkkopfhörer immer den Nachteil der limitierten Bandbreite gegenüber Kabel haben oder könnte 5 GHz das ändern?

Dann wären die Funkkopfhörer nicht mehr limitiert und könnten auch mehr Klangerlebnis bieten.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Es ist aber so das Funkkopfhörer immer den Nachteil der limitierten Bandbreite gegenüber Kabel haben oder könnte 5 GHz das ändern?

Dann wären die Funkkopfhörer nicht mehr limitiert und könnten auch mehr Klangerlebnis bieten.
aptX HD über Bluetooth, also 2,4GHz, ist im Klang kein Hindernis (wenn ich meine mal billig geschossenen B&O H8 nach längerer Zeit wieder aufsetze bin ich jedes Mal wieder neu positiv überrascht). Warum auch nicht, der Bandbreitenbedarf von Ton ist im Vergleich zu Bilddaten lächerlich gering.
Was schwieriger ist, ist das Thema Latenz wenn man damit spielen will. Hierzu gibt es aptX LL, was aber die Bandbreite wieder etwas einschränkt und nicht unbedingt von den im Sound starken Kopfhörern unterstützt wird. Zudem muss das auch der Empfänger unterstützen, was ebenfalls nicht die Regel ist.
 
TE
TE
miTu

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bestellt, ca. Donnerstag da. Bin gespannt 😬

Danke

Soundblaster G5 werde ich schon zurückschicken. Sharkoon behalte ich mal noch.

Gebe Feedback!

Vielleicht kommt ja noch einer auf eine Idee gute Latenz bei Super Sound-Qualität.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Darf ich mal fragen was genau du so hörst? Also von welcher Quelle? Nicht dass du Musik aus YouTubevideos versuchst damit zu vergleichen...
Hatten wir hier alles schon.
 
TE
TE
miTu

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Darf ich mal fragen was genau du so hörst? Also von welcher Quelle? Nicht dass du Musik aus YouTubevideos versuchst damit zu vergleichen...
Hatten wir hier alles schon.
🙈🙈 Viel YouTube und Spotify.

Höre viel Hip Hop, aber auch House, Techno, Minimal und eigentlich quer Beet.

Hatte mir dann noch das Lied

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

als flac Datei geladen.

Fühle mich ertappt.. schuldig 😫🙈😉
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Hey, ich sitze gerade nicht am PC, sondern habe nur ein Handy zur Verfügung, womit folgendes nicht richtig läuft. Du könntest das aber mal machen.
Zieh dir die soundfile mal runter und dann in dieses Tool. Würde mich interessieren was bei raus kommt.

Grundsätzlich schließe ich mich aber auch den anderen an. Du hast dir eventuell etwas zu viel versprochen.
Als ich meinen ersten fidelio gekauft hatte, dachte ich ich sei in einem anderen Film. Manche tracks klangen dermaßen anders. Später habe ich mir für unterwegs einen DT990 geholt und auch der klang wieder anders. Es kommt halt stark darauf an was man hört und wie man es hört.
Bei Spotify musst du in den Einstellungen auf höchste Qualität gehen, sonst will das immer nur mist streamen. Wenn du mit mobilen Daten unterwegs bist, merkst du erstmal wie oft es die Verbindung nicht schafft.

Dazu kommt es noch darauf an ob dein Gehör geschult ist oder nicht. Hiphop ist jetzt nicht gerade für seine feinen Nuancen bekannt. Ebenso für High Fidelity.

Wie kamst du denn überhaupt zu dem Gedanken, dass dein creative weniger zu leisten im stande sei? Also was hat den Wechsel veranlasst?
 
TE
TE
miTu

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay, es kann gut dein das mein Musikgeschmack nicht für das gewünschte Ziel geeignet ist.

Würde sagen meine Ohren sind nicht geschult. :-)

Also mein aktuelles Soundsetup war:

Zocken im TS mit HyperX Cloud Wirless und zum alleine spielen über die M-Audio Lautsprecher am Fiio angeschlossen.

Den Fiio habe ich noch von früher. Dort waren dann Lautsprecher und Kopfhörer angeschlossen. Der wurde mir hier empfohlen, weil ich damals DT 990 Pro 250 Ohm (glaube ich) hatte. Die hatten aber ein Spiralkabel und das zusätzliche Mic mit Kabel konnte man nicht so schön befestigen. Es störte dann nur. Dann kam die Idee mit Wirless Kopfhörern.

Soweit so gut.

Dann kam letztens wieder auf, das es auf LAN (ja nur einmal im Jahr, wenn überhaupt) es mit Wirless Kopfhörern zu Problemen kommen kann.

Dann habe ich mich wieder für Alternativen Interessiert.

Dann die MMX 300 bestellt mit Sharkoon. Danach dann im Angebot eine Soundblaster G5 (die ja schnallt ist und Software auch nicht so Up2date!?). Dabei viel mir auf der Sharkoon nicht so laut ist wie die G5.

Der Sound der MMX300 war schon besser in den Höhen. Sound ist schon besser, aber nicht so wie….720p auf 4K Wechsel.

Vielleicht habe ich mir auch was Falsches in den Kopf gesetzt. So nachdem Motto: Vorher hört man nur 4 Vogelstimmen und mit dem neuen Setup einen ganzen Chor. :D:lol:
 
TE
TE
miTu

miTu

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sorry für die späte Rückmeldung!

So Entscheidung ist gefallen. Ich behalten die Philips Fidelio Kopfhörer X2HR/00 mit Mikrofon. Lass die Kopfhörer am Monitor angeschlossen und sende Soundblaster und Sharkoon zurück. Den alten Fiio Olympus 2 werde ich verkaufen.

Der Philips Fidelio Kopfhörer sitzt im Endeffetk besser bei mir auf dem Kopf. Klanglich finde ich ihn auch etwas besser als MMX300.


:daumen::daumen::daumen::daumen::daumen::daumen::daumen::daumen:
 
Oben Unten