• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mifcom Blackbox TITAN Xp Mainframe im Test: High-End-PC zum Kleinwagenpreis

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Mifcom Blackbox TITAN Xp Mainframe im Test: High-End-PC zum Kleinwagenpreis

Fast fünfstellig ist der Preis der neuen Blackbox von der Münchner PC-Schmiede Mifcom. Damit ist man aber locker für die nächsten Jahre mit High-End-Leistung gesegnet. Für nur 9.800 Euro dürften mit einer Achtkern-CPU und zwei der neuesten Nvidia Titan Xp keine Wünsche offen bleiben: Aktuelle Spiele laufen in 4K/UHD-Auflössung mit dreistelligen Frameraten. Auch höhere Auflösungen sind möglich, wie unser Test zeigt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Mifcom Blackbox TITAN Xp Mainframe im Test: High-End-PC zum Kleinwagenpreis
 

ACDSee

BIOS-Overclocker(in)
Irgendwie können die Angaben zur Kühlung nicht ganz stimmen.

- Das ist doch ein 3x120mm-Radiator in der Front.
- Das ist doch auch keine Corsair H110i... das ist doch ein EK-Kühlkörper und eine EK-Pumpe...

Edit:
Danke für die Korrektur, unter "Gehäuselüfter/Luftstrom" steht es aber immernoch falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

twack3r

Software-Overclocker(in)
Bei den Ausführungen zu den verwendeten Titans bin ich ehrlich gesagt ausgestiegen :huh:

Die Titan X (ohne P) basieren nach meinem Wissen auf der Maxwell Architektur. Die Titan XP hingegen auf Pascal (ich habe eine, sollte es daher also wissen) und die 1080Ti ist ein marginal beschnittener GP102, und zwar nur in der Speicheranbindung und der verwendeten Menge VRAM.

Entweder ich stehe massiv auf dem Schlauch, habe den Artikel falsch verstanden oder er ist wahnsinnig schlecht recherchiert :huh:
 

Conqi

Freizeitschrauber(in)
Es gibt die original Titan X basierend auf dem GM200-Chip (Maxwell), dann kam die neue Titan X mit dem gleichen Namen (Nvidia gingen wohl nach Z und X bereits die Buchstaben aus), aber basierend auf dem GP102 (Pascal). Die wurde praktisch durch die 1080Ti überflüssig, weshalb Nvidia die Titan Xp nachgeschoben hat. Wieder basierend auf dem GP102, aber dieses Mal mit dem Vollausbau mit mehr Shadern.

Den Beinamen Titan XP hatte die erste Pascal Titan nur inoffiziell, weil das Namensschema mit zwei Titan X so verwirrend war. Nun gibt es also die Titan X, die Titan X(P) und die Titan Xp. Alles klar?;)
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Die Titan X (ohne P) basieren nach meinem Wissen auf der Maxwell Architektur. Die Titan XP hingegen auf Pascal (ich habe eine, sollte es daher also wissen) und die 1080Ti ist ein marginal beschnittener GP102, und zwar nur in der Speicheranbindung und der verwendeten Menge VRAM.

Bis hier hin ist doch alles richtig. Neu ist nur noch die Titan Xp (beachte das kleine "p") - das ist schlussendlich der Vollausbau des Chips, während die Titan XP noch leicht beschnitten ist.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Bei den Ausführungen zu den verwendeten Titans bin ich ehrlich gesagt ausgestiegen :huh:

Die Titan X (ohne P) basieren nach meinem Wissen auf der Maxwell Architektur. Die Titan XP hingegen auf Pascal (ich habe eine, sollte es daher also wissen) und die 1080Ti ist ein marginal beschnittener GP102, und zwar nur in der Speicheranbindung und der verwendeten Menge VRAM.

Entweder ich stehe massiv auf dem Schlauch, habe den Artikel falsch verstanden oder er ist wahnsinnig schlecht recherchiert :huh:
Gibt 2 Titan X: eine die in Foren als Titan XM bezeichnet wird, dann die Titan XP (auch nur Titan X eigentlich, aber mit Pascal drin) und dann gibts noch die Xp
 

beren2707

Moderator
Teammitglied

Ja, du stehst auf dem Schlauch. Es gibt eine (alte) Titan X, die auf Maxwell basiert. Als die neue Titan X (3584 Shader) herauskam, nannte die Community sie XP (wegen Pascal) und die alte X wurde als XM bezeichnet. Nvidia hat sich in seiner Weisheit dazu entschieden, den unbeschnittenen GP102 noch einmal als Titan Xp (3840 Shader) herauszubringen, wodurch die Verwirrung nun perfekt ist.

Es gibt also zwei Titan X (einmal Maxwell, einmal Pascal) und eine Xp (Pascal).

Edit: Korrekturception.
 

Shmendrick

Freizeitschrauber(in)
Naja Hauptsache das China Plastikböller Corsair Carbide 540er Gehäuse dann genommen.Hatte den Vorgänger,wenns dumm läuft knarzen das vordere und das obere Lüftergitter am Gehäuse.

Knapp 10k € fürn PC aber beim Gehäuse dann Sparen:daumen2:

Über Sinn oder Unsinn so eines PC´s läßt sich ja immer streiten wers haben will und das Geld hat käuft ihn:ugly:
 

twack3r

Software-Overclocker(in)
Ja, du stehst auf dem Schlauch. Es gibt eine (alte) Titan X, die auf Maxwell basiert. Als die neue Titan X (3584 Shader) herauskam, nannte die Community sie XP (wegen Pascal) und die alte X wurde als XM bezeichnet. Nvidia hat sich in seiner Weisheit dazu entschieden, den unbeschnittenen GP102 noch einmal als Titan Xp (3840 Shader) herauszubringen, wodurch die Verwirrung nun perfekt ist.

Es gibt also zwei Titan X (einmal Maxwell, einmal Pascal) und eine Xp (Pascal).

Edit: Korrekturception.

Ist ja Wahnsinn. Bin fast jeden Tag auf einschlägigen Seiten unterwegs und das ist spurlos an mir vorbeigegangen. Danke für die Aufklärung!
 
C

cuban13581

Guest
Wer sich so eine Kiste kauft dem dürfte wohl die Stromrechnung egal sein. So rund 800 Watt unter Vollast ist schon eine Hausnummer.
 

hblockx

Schraubenverwechsler(in)
"Im Desktop-Betrieb (idle) messen wir aus standardmäßig 50 cm Entfernung zwar nur 1,9 Sone"

Wie viel Geld bezahlt Mifcom, dass man bei 1,9 Sone ein "nur" hinzufügt?! Der ganze Beitrag ist furchtbar.
 

JustAnap

Kabelverknoter(in)
Nicht schlecht, aber für 10k würde ich an manchen Stellen doch etwas mehr premium erwarten. Beim Gehäuse hätten sie anfangen können. Und dieser SLI Quatsch, kommt mir nicht ins Haus sowas ^^
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
"Im Desktop-Betrieb (idle) messen wir aus standardmäßig 50 cm Entfernung zwar nur 1,9 Sone"

Wie viel Geld bezahlt Mifcom, dass man bei 1,9 Sone ein "nur" hinzufügt?! Der ganze Beitrag ist furchtbar.

Das ist ein Test, da fließt kein Geld (zumindest bei uns). Und Lautstärke ist subjektiv.

MfG,
Raff
 

Chukku

Software-Overclocker(in)
60° GPU temp bei 3,3 Sone.

Das kommt halt dabei heraus, wenn man knapp 800W mit 5 x 120mm Radiatorfläche kühlen will.
Bei den Amis ist sowas ja ganz normal, aber wer schafft sich sowas denn hierzulande an?

Naja.. immer noch besser, als wenn man 2 TITAN Xp im Referenzdesign in ein kleines Case gesteckt hätte... aber nicht viel...
 

PCGH_Carsten

Ex-Redakteur
Naja Hauptsache das China Plastikböller Corsair Carbide 540er Gehäuse dann genommen.Hatte den Vorgänger,wenns dumm läuft knarzen das vordere und das obere Lüftergitter am Gehäuse.

Sippenhaft ist in Deutschland nicht zugelassen. Aus gutem Grund, denke ich. Und analoges gilt bei uns auch für IT-Produkte. Ebenfalls aus gutem Grund.
 

mannefix

Software-Overclocker(in)
Umfrage: Werzahlt gerne(!) 4-stellig im Grafikkartenbereich:devil:?

Bei der Summe muss der PC viel leizzzzzer sein! 1,9 Sone zu laut :-).
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
Demnächst mit 16c/32t AMD und 2xVega für die Hälfte und 30% schneller.
Oder so ähnlich.... :D
10k€ für ein hörbares Prosumerprodukt......
 

Chukku

Software-Overclocker(in)
1,9 Sone im Leerlauf bei 10000 Euro? Da erwartet man mehr Engagement vom Hersteller.

Ja bei zwei Titan Xp plus CPU hätte man eine größere Wakü verbauen müssen.

Dan doch lieber Selber Bauen.... für Wasserkühlung viel zu laut und der verbrauch:ugly::ugly:

10k€ für ein hörbares Prosumerprodukt......

Uns hier scheint das Thema "Silent" ja besonders am Herzen zu liegen, aber dabei sollte man nicht vergessen, dass es eben nur ein Gesichtspunkt von vielen ist, an dem sich ein PC messen lassen muss.
Mehr Radi-Fläche bedeutet halt auch ein grösseres Case und das würde dann auch wieder potentielle Käufer abschrecken.

Man schaue sich nur mal den Mega-Rechner an, den JayzTwoCents kürzlich für den Hollywood Schauspieler Terry Crews zusammengestellt hat.
Der hat auch keine bessere Kühlung, als dieser Mifcom.
Imgur: The most awesome images on the Internet
Trotzdem wurde ein riesen TamTam drum gemacht.
 
F

FortuneHunter

Guest
Man schaue sich nur mal den Mega-Rechner an, den JayzTwoCents kürzlich für den Hollywood Schauspieler Terry Crews zusammengestellt hat.
Der hat auch keine bessere Kühlung, als dieser Mifcom.
Imgur: The most awesome images on the Internet
Trotzdem wurde ein riesen TamTam drum gemacht.

Zwischen einer Sonderanfertigung die individuell auf den Besitzer abgestimmt ist und einem "Fertig-PC" der zwar viel kostet, aber im Katalog bestellt werden kann besteht eine klitzekleiner Unterschied.
 
K

KonterSchock

Guest
Wer sein Geld verbraten will, kann es hier am besten!

Wer Birne hat baut selbst!
 

Chukku

Software-Overclocker(in)
Zwischen einer Sonderanfertigung die individuell auf den Besitzer abgestimmt ist und einem "Fertig-PC" der zwar viel kostet, aber im Katalog bestellt werden kann besteht eine klitzekleiner Unterschied.

Worauf willst du hinaus?
Ich wollte damit ja nur aufzeigen, dass selbst diese VIP Sonderanfertigung keine bessere Kühlung hat, als die, die hier am Mifcom so kritisiert wird.
Mit anderen Worten:
Was gut genug ist für Terry Crews, sollte für den Otto-Normal-Reichen, der 10.000€ für einen PC von der Stange ausgibt, erst recht ausreichen.
 
F

FortuneHunter

Guest
Worauf willst du hinaus?
Ich wollte damit ja nur aufzeigen, dass selbst diese VIP Sonderanfertigung keine bessere Kühlung hat, als die, die hier am Mifcom so kritisiert wird.

Ich kenne mich ja nicht so speziell mit einer Wasserkühlung aus, aber kühlen 2 x 360 mm Radiatoren nicht ein wenig besser als 1 x 360 mm und 1 x 240mm ? :what:

Ach ja ... meine Anmerkung bezog sich auf das Tam Tam.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Es gibt die original Titan X basierend auf dem GM200-Chip (Maxwell), dann kam die neue Titan X mit dem gleichen Namen (Nvidia gingen wohl nach Z und X bereits die Buchstaben aus), aber basierend auf dem GP102 (Pascal). Die wurde praktisch durch die 1080Ti überflüssig, weshalb Nvidia die Titan Xp nachgeschoben hat. Wieder basierend auf dem GP102, aber dieses Mal mit dem Vollausbau mit mehr Shadern.

Den Beinamen Titan XP hatte die erste Pascal Titan nur inoffiziell, weil das Namensschema mit zwei Titan X so verwirrend war. Nun gibt es also die Titan X, die Titan X(P) und die Titan Xp. Alles klar?;)

Zur absolut fehlerfreien und 100 Prozent intuitiven Unterscheidung™ hat Nvidia die Maxwell-Titan "Geforce Titan X" getauft, wärend die erste Pascal-Titan bekanntermaßen nur "Titan X" heißt, auch wenn "Geforce" draufsteht ;-)


Uns hier scheint das Thema "Silent" ja besonders am Herzen zu liegen, aber dabei sollte man nicht vergessen, dass es eben nur ein Gesichtspunkt von vielen ist, an dem sich ein PC messen lassen muss.
Mehr Radi-Fläche bedeutet halt auch ein grösseres Case und das würde dann auch wieder potentielle Käufer abschrecken.

Man schaue sich nur mal den Mega-Rechner an, den JayzTwoCents kürzlich für den Hollywood Schauspieler Terry Crews zusammengestellt hat.
Der hat auch keine bessere Kühlung, als dieser Mifcom.
Imgur: The most awesome images on the Internet
Trotzdem wurde ein riesen TamTam drum gemacht.

Größer müsste das Gehäuse nicht sein, nur besser für Wasserkühlung optimiert. Das Das Fractal Desgin Define S des PCGH-0,1-Sone-Projektes ist zum Beispiel kleiner als das hier verwendete Gehäuse (55 statt 63 Liter – zugegebenermaßen ohne 5,25-Zoll-Schächte), kann aber mit 5× 140 mm bestückt werden. Selbst innerhalb des für viele Laufwerke optimierten Corsair 540 hätte man beispielsweise mit einer Gegenstrom-Kreislaufführung noch etwas Leistung herausholen können. Auch all-in oder all-out wäre einen Versuch wert – wobei ich nicht ausschließen möchte, dass Mifcom diese beiden Konfigurationen ausprobiert und verworfen hat.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Also, ich finde das mit den "Experten" super, die im Vorfeld Inkompatibilitäten einzelner Komponenten erkennen und beheben. :lol:

Zur absolut fehlerfreien und 100 Prozent intuitiven Unterscheidung™ hat Nvidia die Maxwell-Titan "Geforce Titan X" getauft, wärend die erste Pascal-Titan bekanntermaßen nur "Titan X" heißt, auch wenn "Geforce" draufsteht ;-)

Und was kommt mit Volta?
Itan X? :D
 
F

FortuneHunter

Guest
Nach den Titanen kamen die Götter ... Das Volta-Eqivalent heißt ZEUS X :D
 

PCGH_Carsten

Ex-Redakteur
Zur absolut fehlerfreien und 100 Prozent intuitiven Unterscheidung™ hat Nvidia die Maxwell-Titan "Geforce Titan X" getauft, wärend die erste Pascal-Titan bekanntermaßen nur "Titan X" heißt, auch wenn "Geforce" draufsteht ;-)

Eigentlich ja „Titan X (Pascal)“ - zumindest sagt sie das dem Treiber, bzw. der Treiber interpretiert die Device ID dahingehend. :D Draußen steht Geforce GTX dran, auf dem PReisschild eine obszöne Zahl drauf und trotz Anbiederung an das professionelle Segment sind die professionellen Merkmale arg überschaubar.

Kepler-basiert
• Geforce GTX Titan – Kepler GK110, beschnitten, DP-Modus optional
• Geforce GTX Titan Black – Kepler GK110, Vollausbau, DP-Modus optional
• Geforce GTX Titan Z – 2× Kepler GK110, Vollausbau, DP-Modus optional
Maxwell
• Geforce GTX Titan X – Maxwell GM200, Vollausbau
Pascal
• Titan X (Pascal) – Pascal GP102, beschnitten, Kühler/Backplate noch mit „Geforce GTX“-Schriftzug, FP16 softwareseitig gebremst
• Titan Xp – Pascal GP102, Vollausbau, FP16 softwareseitig gebremst

Ist doch voll übersichtlich :ugly:
 
F

FortuneHunter

Guest
Ich möchte nicht wissen, wieviele eine Titan X (Pascal) als "Schnäppchen" gekauft haben und später festgestellt haben, dass sie jetzt stolzer Besitzer einer Titan X (Maxwell) sind. :ugly:
 

Thorbald35

Freizeitschrauber(in)
Mifcom soll ja recht gut zusammen bauen - einen kleinen Aufpreis dürften sie demnach nehmen, aber dies ist zu teuer.

Und sieht irgendwie auch eklig aus, ach was für schöne (und schnellere, leisere) Systeme man für das Geld bauen könnte. Jayz TwoCends Terry Crews Build ist zwar auch nicht meins, Farben und Case könnten schöner sein, wenns nach mir ginge aber trotzdem ists nochmal ne ganz andere Liga...
 

lustige_Fehlerquelle

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ha, ich hab das selbe Gehäuse, finds saucool und total einfach herumzubauen bzw zu öffnen und zu schließen.
Dafür "nur" eine 1080ti und 16 DDR 3200er Ram und nicht 64.. :D
 
Oben Unten