• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Micron RealSSD 320h 2.5: 2,5 Zoll-Variante der PCI-Express-SSD mit bis zu 1,8 GB/s Transferrate

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Micron RealSSD 320h 2.5: 2,5 Zoll-Variante der PCI-Express-SSD mit bis zu 1,8 GB/s Transferrate gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Micron RealSSD 320h 2.5: 2,5 Zoll-Variante der PCI-Express-SSD mit bis zu 1,8 GB/s Transferrate
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Außerhalb von Servern und Rechenzentren macht so eine SSD doch sowieso keinen Sinn. Die sollen lieber mal zusehen das bei der Fertigung mehr gespart werden kann damit die Preise attraktiver werden.
 

45thFuchs

BIOS-Overclocker(in)
LoL...Eine SSD macht mehr sinn als ein i7 wenn man gerne flüssig arbeitet.
Erstmal eine anschliessen und dann mal sehn ob du auch nur noch einen Tag ohne auskommst.
Sogar in sofern das ein UraltPC mit SSD für Office und arbeit garantiert meinen vorzug bekommt.
Von den ladezeiten in RPG´s usw mal ganz abgesehn.

Mit Garantie die meist Gefühlte Hardware änderung seit 20jahren.Die dinger sind einfach genial!

Sobald die preise ziehn kauf ich auch eine Pcie weil Schlappe 600mb/s für die technik eigentlich der reinste Witz sind.
Allzulange wird das auch nicht mehr dauern ,da die Hersteller haufenweise ihr glück beim neuen Massenspeicher versuchen und die Konkurrenz extrem ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

espanol

Software-Overclocker(in)
Hab mir vor ca einem Jahr ne OCZ Vertex 2 reingebaut hatte damals nur 64gb und 200mb/s Übertragungsrate aber die reichen fürs BS und 2 wirklich große Spiele aus(die man aktuell eben spielt) und ich muss sagen, dass war sie absolut wert! Die beste 110€ investition meines Lebens. Und das was viele befürchten ist bei mir bisher überhaupt nicht eingetreten, verschiebe da häufig Daten und hat bisher absolut keine Leistung verloren.
Meine letzte HDD hatte ein wesentlich kürzeres Leben als diese SSD. :ugly:

Die nächsten Massenspeicher werden wohl ne 4TB HDD für Daten und eine 256gb+ SSD fürs Betriebssystem/Programme/Spiele sein dann vllt mit mehr als 600mb/s.

/loves SSD
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Wechsel, von HDD auf SSD, ist schon ne harte Sache, der Wechsel ,von der SSD, wieder zurück, auf die HDD, aber noch viel härter :ugly:
Man gewöhnt sich leider viel zu schnell an die Geschwindigkeit, welche das Sys dann an den Tag legt, und wenn das Teil dann mal ausfällt zieht dir die HDD eine über: Wham! ^^

Am Anfang war ich auch geschockt wieviel Papier ich auf die Theke gelegt hab, aber jetzt ist es/war es mir jeden Cent wert...
PCIe SSD's FTW :-D
 

Vhailor

Software-Overclocker(in)
Hab mir vor ca einem Jahr ne OCZ Vertex 2 reingebaut hatte damals nur 64gb und 200mb/s Übertragungsrate aber die reichen fürs BS und 2 wirklich große Spiele aus(die man aktuell eben spielt) und ich muss sagen, dass war sie absolut wert! Die beste 110€ investition meines Lebens. Und das was viele befürchten ist bei mir bisher überhaupt nicht eingetreten, verschiebe da häufig Daten und hat bisher absolut keine Leistung verloren.
Meine letzte HDD hatte ein wesentlich kürzeres Leben als diese SSD. :ugly:

Die nächsten Massenspeicher werden wohl ne 4TB HDD für Daten und eine 256gb+ SSD fürs Betriebssystem/Programme/Spiele sein dann vllt mit mehr als 600mb/s.

/loves SSD

Wird so unterschrieben. Nur läuft meine Vertex 2 LE nun schon seit Anbegin ihrer Tage (knapp 3 Jahre) - auch ohne Murren, allerdings damals noch für 320 statt 110 Lappen :-). 256 müssen das nächste Mal aber schon sein und wenns soweit ist, sollte auch mehr Speicherplatz bezahlbar sein.
 

Sauerland

PC-Selbstbauer(in)
Also ich kann mich den positiven Meldungen hinsichtlich dem Boost der SSD´s nur anschließen.

Ich hab bei mir eine Curical m4 128GB verbaut und der Unterschied zur alten Festplatte (WD500 SATA III) ist enorm. Wo ich früher in Ruhe meinen Kaffe holen konnte, schaff ich es jetzt gerade mal bis zur Tür und der Rechner ist hoch gefahren. Das gleiche wenn ich Programme öffne.

Ja selbst auf einem Rechner mit einem SATA II Anschluss ist der Boost der SSD zu merken. Zumindest meine Bekannte ist sichtlich erfreut über den schnellen Rechnerstart, wenn Kunden bei ihr vor der Tür stehen. Erst wollte sie nichts vom Standby wissen, jetzt will sie es nicht mehr missen. Bei ihr lautet die Devise nun, Knopf drücken, eins, zwei, drei zählen und schon kann sie die Rechnung schreiben. Ha, früher brauchte sie dafür einige Minuten.

Bei meinem Rechner bringt die Leistung der SSD mehr als der neue Prozessor, zumindest gefühlt.

Ich möchte die SSD zumindest nicht mehr missen, gleichwohl die Programme, hier besonders beim MS$ Office die Textverarbeitung könnte nach meinem Geschmack halt noch schneller starten. Leider hab ich noch die Angewohnheit aus alten Zeiten, sowas nicht einfach im Hintergrund mitlaufen zu lassen, trotz des weit ausreichend verbauten RAMs.

Na ja, der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.


Gruß
 
Oben Unten