• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mainboard oder Ram defekt ? Mit richtigen timings nicht stabil.

DockZock

Kabelverknoter(in)
Moin moin,

Heut hab ich meine neue Mainboard/CPU/Ram kombo zusammen gebaut: Kopie von Meine Wunschliste 04.03.2011, 15:45 | Geizhals.at EU
Soweit lief alles schön schnell und stabil, dann ist mir in den Sinn gekommen zu checken ob der Ram korrekt erkannt wurde.
Ergebnis: Spannung mit 1,6V ist korrekt aber die Timings sollten ja 7-7-7-20 sein, sind aber folgende:
Anhang anzeigen 387438

Problem ist: wenn ich die oben 4 zeilen auf 7,7,7,20 ändere und die ganz untere von 2 auf 1T (und sonst nichts, hab ich da vielleicht was übersehen?) ist mein System sau instabil sprich rundungsfehler bei Prime und ich musste sogar den ClearCMOS schalter umlegen da mich meine USB tastatur nichtmehr ins Bios lies O.o

Takt korrekt, Spannung korrekt, Timings falsch aber läuft für mehrere Stunden Prime stabil
Takt korrekt, Spannung korrekt, Timings korret = katastrophal instabil.

Ich hätte noch den Ram von meinem alten Mainboard: G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (F3-10600CL9D-4GBNT) | Geizhals.at Österreich zum austauschen. Bringt das was ? Kann ich wenn der Gskill ram korrekt erkannt wird/läuft davon ausgehen dass das Board in Ordnung ist ? Sind die inkorrekten Timings schon ein klares indiz für defekte Rambausteine?

Bei solchen Problemen hasse ich die Technik sowas von ;)

:edit: Bios ist aktuelle 1.60 version
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
Spannung mal 1,65 oder mal testweise auf 1,7 V gesetzt? Was passiert wenn man die Latenzen wie auf dem Aufdruck nimmt und dafür 2 T, oder vielleicht mal die Latenzen auf 8 hochschraubt? Bios aktuell? Den G SKill würde ich definitiv testen
 
TE
DockZock

DockZock

Kabelverknoter(in)
Spannung hab ich wie beim aufdruck auf 1,65 gelassen, 2T noch nicht getestet :EDIT: aber ist 1T nicht eigentlich standart bei diesem Ram? finde auf den Datenblättern etc. nichts über 1T oder 2T , Bios aktuell , 8 latenzen auch noch nicht getestet.
Die ganzen Tests werd ich erst morgen machen können, jetzt wollte ich eigentlich mich hier mal beruhigen und noch ne Stunde entspannen ;)

Wenn der G Skill mit korrekten Timings erkannt wird/stabil läuft wäre das ein indiz für ein sauber laufendes Board ?
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Jo, ich glaub aber auch nicht, dass es am Board liegt. vermutlich vertragen sich Board und RAM einfach mit DEN Timings nicht so gut. Meines Erachtens würdest Du aber eh nix merken, egal ob es nun CL7, 8 oder 9 sind, mit denen Du das RAM benutzt.
 
TE
DockZock

DockZock

Kabelverknoter(in)
Jo, ich glaub aber auch nicht, dass es am Board liegt. vermutlich vertragen sich Board und RAM einfach mit DEN Timings nicht so gut. Meines Erachtens würdest Du aber eh nix merken, egal ob es nun CL7, 8 oder 9 sind, mit denen Du das RAM benutzt.

Ich hatte mal dieses Memmaxx benchmark laufen lassen und mit den CL9 Timings hatte ich beim lesen vielleicht 400mb/s mehr aber beim schreiben schon fast 600mb/s mehr. Macht das wirklich so wenig aus ?
 
D

Dr Bakterius

Guest
1 T ist kann, kein muß. Möglicherweise sind die Timings auf Intelsysteme gemünzt, da die es ja als XMP Kit bewerben
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ne so ganz meine ich das nicht, es gab ja schon öfter RAM der für NVidia oder AMD / ATI designd war und mit Systemen der anderen Feldpostnummer nicht wirklich sauber liefen. Ich meinte es wegen der Bezeichnung : Kingston HyperX DIMM XMP Kit, und XMP steht für Intel. Probiere mal etwas zahmere Latenzen wie 8 und berichte darüber genauso wie vom anderen RAM
 
TE
DockZock

DockZock

Kabelverknoter(in)
Werd ich morgen erledigen. Danke für die späte hilfe, wenn noch jemandem was gutes in den Sinn kommt, ich gammel morgen den ganzen morgen während der Zugfahrt eh im Forum rum ;)
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ja ich schau dann mal rein wenn der Alc sich verdunstet hat:D. Teilweise liet man es ja bei RAM Tests, das Intelsysteme höher kommen bzw bei niedrigeren Latenzen noch stabiler laufen, bin nur grad zu faul zum suchen
 

mae1cum77

BIOS-Overclocker(in)
Wie Dr. B es schon sagte probier erst mal mit Command Rate auf 2T. Bei 1T gibts hier im Forum öfter mal Probleme.
MfG
 
TE
DockZock

DockZock

Kabelverknoter(in)
Na Klasse
Die Tatsache das er mich nicht ins BIOS lassen wollte liegt wohl an meiner g110
Nachem clean CMOS läuft es kurz aber dann nach ein paar reboots leuchtet die Tastatur und alles
Aber f2 bzw del lässt mich nichtmehr ins BIOS bzw auf keine tastatur Eingabe wird reagiert

Aktuelles BIOS
Unter Windows alles normal, bootet auch ohne Probleme
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
Da kann es sein das dein Bios die USB Tastatur noch nicht erkennt, das stellt man ja meist im Bios ein wie zb legacy USB Support usw. Da würde vielleicht eine alte PS 2 Tastatur oder ein Adapter helfen.
 
TE
DockZock

DockZock

Kabelverknoter(in)
So also ins Bios komm ich nun sauber und 7-7-7-24 , 1,65V 2T crasht erstmal der Windows Explorer, also das wird nichts :-/

Ich hab alle anderen Settings im Bios so gelassen, denn ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung was die anderen Timings so alles machen. Teste gerade 8-8-8-22 mit Command Rate 2T und Bank Cycle Time 33 (laut CPU-Z) und 668mhz , 1,65V sieht schonmal besser aus.

Neuen Timings sorgen laut MaxxMEM für 200MB/s mehr copy, 200MB/s mehr Read, nicht wirlich mehr Write und 4ns schnellere latency.
Gesamt score ging von 7,31GB/s auf 7,41GB/s hoch.

Ist das normal ? Soll ich nun die Pfoten vom Ram lassen und fertig ? ;D
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
Wichtig sind die ersten 3 Werte vom RAM und die Command Rate, die restlichen Werte kann man unangetastet lassen. Wenn die jetzt mit 8-8-8-2T sauber laufen würde ich es so belassen. Im Normalgebrauch merkt man da eh nix von
 
Oben Unten