• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mainboard beschädigt - was nun?

Shape-Shifter

Schraubenverwechsler(in)
Mainboard beschädigt - was nun?

Hallo zusammen!

Anscheinend wurde heute bei einem Gewitter mein Rechner (obwohl er aus war) etwas in Mitleidenschaft gezogen.

Was defekt scheint:
Ethernet-Anschluss am Mainboard ist tot.
Außerdem hat sich der Rechner mehrmals ungewollt ausgeschalten, jeweils nach gewisser Zeit ohne Benutzung. Vermutlich im Zusammenhang mit Power-Optionen, nachdem nun Monitor-Standby im Netzbetrieb deaktiviert wurde, keine Auffälligkeit mehr.


Derzeitige (relevante) Komponenten
MB: ASRock H77 Pro4/MVP
Proz: Intel Core i5 3470 (Sockel 1155)
RAM: 8GB DDR3
GK; EVGA GTX 970 SuperSC
NT: be quiet! E10-CM-500W Straight Power


Also das Mainboard hat wohl ziemlich sicher einen Schlag weg - alles weitere scheint, auch nach einigen Last-Tests soweit in Ordnung.

Mit Nvidia Generation 11xx wollte ich eigentlich sowieso den Großteil austauschen: Also nur Gehäuse, Laufwerke und NT behalten und der Rest neu.


Derzeit habe ich einen Ethernet-USB-Adapter dranhängen.
Jetzt stellt sich die Frage: Wie gehts weiter? Was ergibt am meisten Sinn?

Weiterhin mit Adapter bis sowieso getauscht wird?
Neues MB und damit weiter bis zum Tausch?
MB + Prozessor + RAM neu; anschließend nach Release eine neue GraKa?

Und ist dem NT überhaupt noch zu trauen?


Vielen Dank im Voraus für euren Input!
 

EyRaptor

BIOS-Overclocker(in)
AW: Mainboard beschädigt - was nun?

Hallo Shape-Shifter,

also wenn du mit deinem aktuellen System noch gut zurecht kommst, dann würde ich das behalten bis mehr Leistung benötigt wird.
Es scheint jetzt ja alles ordnungsgemäß zu laufen (ok, mit Adapter), also besteht kein akuter Handlungsbedarf.

Beim Netzteil bin ich mir nicht so ganz sicher.
Da dein System aber auch unter Last läuft, scheint es auch in Ordnung zu sein.
Du kannst ja zur Sicherheit mal die Ausgangsspannungen überprüfen.

Grüße
EyRaptor
 

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
AW: Mainboard beschädigt - was nun?

Also das das Gewitter mit dem Ausfall des Ethernet-Anschlusses zu tun hat, halte ich für ein Gerücht.

Das wird eher nach dem Prinzip cum hoc ergo propter hoc (Scheinkausalität) gelaufen sein, denn auch ein Bauteil auf einem Mainboard kann einfach mal so kaputt gehen. Ich kann dich aber verstehen... irgendwas muss ja Schuld haben. :D

Falls du dir aber sicher bist, daß wäre dann ein Fall für deine Hausratversicherung. ;)
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
AW: Mainboard beschädigt - was nun?

Also das das Gewitter mit dem Ausfall des Ethernet-Anschlusses zu tun hat, halte ich für ein Gerücht.
Warum sollte der Überstrom bei einem Blitzschlag nicht auf das Netzwerkkabel überspringen können? Mich würde dabei nur wundern, dass es kein weiteres Netzwerk-Gerät (Router, Switch, etc.) getroffen hat. Möglich ist das aber...hatten wir erst letztens bei einem Kunden. Da hat es dann aber neben der NIC des Rechners (der sonst noch funktioniert hat) auch den Router zerlegt.

@TE: Wenn der Rechner jetzt läuft (mit Adapter) besteht ja keine Notwendigkeit umzurüsten. Wäre also die Frage ob du warten willst und dann alles in einem Rutsch aufrüstest oder jetzt schon einen Teil (MB, CPU, RAM) und später eine GPU dazu weil du einfach Bastelgeil bist. So wirklich einen Grund zu warten gibt es bei CPU/MB/RAM ja nicht, außer du willst auf Ryzen umsteigen und wartest auf die neue Gen. RAM wird ja nicht billiger in absehbarer Zeit, eher teurer, und bei den Boards ist es eh nur eine Frage welche Plattform man will. Bei dem NT sehe ich keine Probleme wenn es noch problemlos läuft. Ist ja jetzt auch keine Billigware.
 

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
AW: Mainboard beschädigt - was nun?

Mich würde dabei nur wundern, dass es kein weiteres Netzwerk-Gerät (Router, Switch, etc.) getroffen hat.

Genau aus diesem Grund.... deine Erfahrung mit deinem Kunden. ;)

Ein Router der davor liegt und genauso empfindlich ist bleibt heil und der Anschluß des Board macht die Grätsche.... wäre schon ein echt komischer Zufall.

Wenn bei einem Blitzschlag bei einer Elektroanlage mit Blitzschutz nur die letzte Sicherung kommt die wesentlich träger ist (was in meiner Karriere noch nie vorgekam) ist der Blitz der vorher einschlug nicht der Grund für den defekten PC.
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Mainboard beschädigt - was nun?

Beim Netzteil bin ich mir nicht so ganz sicher.
Da dein System aber auch unter Last läuft, scheint es auch in Ordnung zu sein.
Du kannst ja zur Sicherheit mal die Ausgangsspannungen überprüfen.

Grüße
EyRaptor
Also technisch ist das E10 noch sehr gut, ich sehe da keinen Grund es zu tauschen.
 
Oben Unten