MacBook Pro drosselt Core-i9-Prozessor unter spezifizierten Basistakt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu MacBook Pro drosselt Core-i9-Prozessor unter spezifizierten Basistakt

Die Mid-2018-Modelle vom MacBook Pro wurden vor einiger Zeit veröffentlicht. Im Gegensatz zu vorherigen Modellen können Nutzer erstmals einen Sechskerner mit 45 Watt TDP als CPU auswählen: entweder den Intel Core i7-8750H oder den noch höher taktenden Intel Core i9-8950HK. Doch Vergleichstests zeigen, dass beide Prozessoren ihren Takt bei längerer Beanspruchung nicht halten können, der Core i9 wird manchmal sogar langsamer als der Core i7.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: MacBook Pro drosselt Core-i9-Prozessor unter spezifizierten Basistakt
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Dafür hat man aber nen MacBook und iOS. Applenutzer sind außerdem kreative Leute, denen fällt schon was ein, die "unnötige" Zeit zu verbringen oder das Teil zu kühlen, das nix drosselt.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Da hätte man die Geräte wohl doch etwas dicker machen sollen um für eine bessere Kühlung zu sorgen. Dann hätten auch ein paar USB-Anschlüsse dran gepasst.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)

Nein, es sind TB3 Schnittstellen mit (physischen) USB-C Anschlüssen und voller USB Kompatibilität. Dazu auch noch kompatibel zu HDMI, DisplayPort, Ethernet. Die USB-C Buchsen der MB Pro bieten also die größtmögliche Kompatibilität zu allen gängigen Standards. Und es sind nun mal bei den Pro Modellen alles USB Anschlüsse, sprich für USB-C Stecker.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Ach die liegen dem Macbook bei dem Preis nicht bei? Sowas finde ich immer etwas schade.

Bei der riesigen Anzahl an verschiedenen Anschlüssen - alleine schon was externe HDDs angeht - wären es dann doch sehr viele Kabel, die man beilegen müsste. In meinen Augen unnötig.
Meinem allerersten Notebook lagen noch unzählige verschiedene Kabel bei. Außer dem Ladekabel habe ich keines jemals genutzt.
Mich persönlich stört es nicht wirklich, dass die MacBooks ohne „Kabelbaum“ daherkommen. Ich habe so schon eine ganze Kiste voller Kabel die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben. Noch mehr Kabelmüll brauche ich nicht. Da kaufe ich lieber zusätzlich (für kleines Geld), die Kabel, die ich wirklich brauche.
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
Daran wird es wohl nicht liegen sondern eher damit sich das Gehäuse nicht verformt, deswegen auch das Temperatur Limit unter den Intel Spezifikationen, sonst hätte man die CPU auch höheren Temps aussetzen können ohne das man sie runter takten muss.
Das ist nun mal der Preis wenn man nur noch aufs Design achtet und die Materialien immer Dünner werden.

Gut man hätte auch potentere Kühlung einbauen können aber Kupfer scheint nicht mehr cool genug zu sein.
Aluminium was aussieht wie Kupfer ist der neuste Schrei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Linus hat sich das mal angeschaut.

Nach 2 Sekunden Prime hat die CPU 100 Grad und taktet teilweise unter 2 GHz.
 
Oben Unten