• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lohnt sich eine Aufrüstung?

slaphili

Schraubenverwechsler(in)
Lohnt sich eine Aufrüstung?

mein Rechner zZ.:

Motherboard: Gigabyte GA-P35-DS3 ,Intel P35, ATX, PCI-Express
Prozessor: Intel Core 2 Quad Q6600 Tray, 8192Kb, LGA775, 64bit, Kentsfield
Prozessorlüfter: Scythe Andy Samurai Master, Sockel 478,775,754,939,AM2
Arbeitspeicher: 2x2GB-Kit OCZ DDR2 PC2-6400 Platinum Dual Channel, CL4
Gehäuse: NZXT Apollo, ATX, ohne Netzteil
Netzteil: Seasonic S12II-500 500 Watt
Grafikkarte: 9800GTX Geforce

in letzter Zeit ist es ein Glücksspiel mit dem starten. Obwohl alle Lüfter angehen, kommt kein Signal beim Bildschirm oder USB Maus-Tastatur an.
Und falls er mal angeht, bekomme ich bluescreen und neustart, wenn ich spiele oder ein Spiel starte.
Dadurch, dass alle Lüfter beim "start" laufen, meine USB Geräte jedoch kein Strom bekommen da er anscheinend nicht mal zum booten kommt, gehe ich davon aus, dass mein Motherboard kaputt ist. Oder kann es an was anderem liegen?

Da der Prozessor noch zu gebrauchen ist dachte ich mir eventuell mein Rechner günstig aufzurüsten und zu übertakten.

Was meint ihr, lohnt es sich zB "neues" (gebrauchtes) OC Board, 4-8GB DDR3 Speicher und evt eine ATI 6950 mit 2gb Ram zu kaufen? oder ist so eine Investition nicht mehr lohnenswert für den fast 3 Jahre alten Rechner? dachte mir so max. 250-300€ zu investieren.

ist mein PC Lüfter und Netzteil Gehäuse für Aufrüstung und OC überhaupt geeignet?

Falls ja welches Mainboard würdet ihr empfehlen?

Falls ihr noch Fragen habt, nur her damit.

Bin für jede produktive Antwort dankbar.


//// EDIT 22.11.11

Habe den Übeltäter entdeckt.... ein 1gb Arbeitsspeicher-Riegel funktioniert nicht und deshalb hat der Rechner nicht gestartet.
Jetzt neue Fragen:

ich muss um wenigstens Dual Channel benutzen zu können entweder ein 1gb Riegel oder komplett neuen (schnelleren) 2x2gb Arbeitsspeicher nachkaufen.
Da ich den Rechner etwas übertakten will lautet meine Frage: Funktioniert es mit meinem Motherboard? ich habe schon früher bissen rumprobiert, jedoch ohne erfolg (Amateur ^^).
Brauche ich dafür vll einen besseren Arbeitsspeicher mit größerem FSB? zb:
Kingston HyperX DIMM Kit 4GB PC2-8500U CL5-5-5-15 (DDR2-1066) (KHX8500D2K2/4G)
oder ist mein Board überhaupt nicht für OC geeignet? will wenigstens die 3gh Marke mit dem Prozessor knacken.
 
Zuletzt bearbeitet:

derP4computer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

Herzlich Willkommen hier im Forum. :D
Prozessor: Intel Core 2 Quad Q6600 Tray, 8192Kb, LGA775, 64bit, Kentsfield
Dem würde ich Feuer machen Hardwareoverclock.com | Intel Core2Quad Q6600 Overclocking Anleitung
Was meint ihr, lohnt es sich zB "neues" (gebrauchtes) OC Board,
Wenn du es wirklich richtig günstig bekommen kannst, dann ja.
4-8GB DDR3 Speicher und evt eine ATI 6950 mit 2gb Ram zu kaufen?
Das Zeug kannst du später auch nach Sandy Bridge mitnehmen.
 
TE
S

slaphili

Schraubenverwechsler(in)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

ok
@ derP4computer daraus würde ich entnehmen, dass es sich noch lohnt aufzurüsten

Hat jemand eine Idee ob es wirklich an meinem Motherboard liegt, dass der PC nicht mehr hochfährt. Es kommen keine Fehlermeldungen oder Signale vom PC beim Start. Wie könnte ich es sonst noch überprüfen?

ist der CPU Lüfter und Netzteil für OC bis sagen wir mal 3,2 GHz geeignet?

Welches Motherboard und DDR3 RAM würdet ihr für mein Gehäuse + OC empfehlen?

Bin echt unerfahren was OC angeht und habe seit 3 Jahren den Überblick über die neue Hardware verloren. Deswegen bin ich echt auf eure professionelle Hilfe angewiesen.
 

derP4computer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

@ derP4computer daraus würde ich entnehmen, dass es sich noch lohnt aufzurüsten
Das Problem wird sein, ein Sockel 775 Mainboard mit DDR3 wirklich günstig zu bekommen, das auch OC fähig ist.
Außerdem muß es den neuen RAM auch unterstützen.
Hat jemand eine Idee ob es wirklich an meinem Motherboard liegt, dass der PC nicht mehr hochfährt.
Es könnte auch am Netzteil liegen.
ist der CPU Lüfter und Netzteil für OC bis sagen wir mal 3,2 GHz geeignet?
Da solltest du zum Mugen 2 oder besser greifen.
Bin echt unerfahren was OC angeht und habe seit 3 Jahren den Überblick über die neue Hardware verloren.
Hilfe bekommst du hier auch, dauert manchmal halt ein wenig. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

slaphili

Schraubenverwechsler(in)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

also wenn es am Netzteil liegen würde, dann würden doch die Lüfter und die LED´s am Gehäuse nicht angehen... oder?
hat jemand ein paar Vorschläge welche Motherboards für mich in frage kommen und welchen ich nehmen sollte für OC?
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

Aus dem Bauch heraus hab ich auch das NT in Verdacht, die selben Sympthome hab ich nämlich schon öfter mit einem derfekten NT erlebt.
Gewissheit würde aber erst die Gegenproben mit einem Ersatzgerät schaffen.

Allerdings ist gerade das Gigabyte GA-P35-DS3 eine Zicke, welche ich selber in Rev. 2.0 besessen habe.
Bei mir warens aber eher spontane Bios-Resets die mich zum Wahnsinn getrieben haben.

Edit:
Falls du einen NT defekt definitiv ausschließen kannst würde ich nach einem P45 Board ausschau halte.
Welches du da nimmst ist eigentlich egal, es muß kein ausgesprochenes OC-Board sein.
400Mhz, was mit deiem Q6600 ja 3,6Ghz Gesamttakt bedeuten würde, schafft eigentlich jedes Board.

Edit Edit:
Hast du alles andere an Fehlerquellen denn schon ausgeschlossen?
Ram mal überprüft, den Rechner mal gereinigt?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

slaphili

Schraubenverwechsler(in)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

@ Schnitzel: Danke für den Ratschlag fürs Mainboard. Die die ich mir angeschaut habe, sind alle nur mit DDR-2 Arbeitsspeicher kompatibel. Ich will jedoch auf DDR-3 umsteigen.

da ich keine PC Ersatzteile habe um einige Sachen auszutauschen und zu sehen was nicht funktioniert, kann ich nur Vermutungen anstellen.

der Rechner müsste ansich auch wenn cpu, Grafikkarte oder Arbeitsspeicher kaputt wären wenigstens das Bios Startfenster anzeigen und dann meckern, dass irgendwas nicht geht

aber der macht nichts. Lüfter gehen an die Gehäuse LED´s auch aber Bildschirm und USB Geräte bleiben aus. Also kann es nur Mainboard oder Netzteil sein

Jedoch wenn Netzteil kaputt wäre müsste er doch eigentlich Tod sein... also es dürften doch keine Lüfter angehen...
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

Nein, nicht Zwangsweise.
Frag mich nicht genau woran das genau lag, wenn der Rechner aber einmal lief, dann lief er.
Auch Warmstarts waren meist kein Problem, Kaltstart ging aber fast garnicht.

DDR2 bietet leistungsmäßig keinen wesentlichen Vorteil. Wäre alleine gesehen also kein Grund zum Aufrüsten.
 
TE
S

slaphili

Schraubenverwechsler(in)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

ok wenn DDR3 kaum unterschied bringt... ist mein Arbeitsspeicher überhaupt für OC geeignet?

weil wenn nicht und ich müsste mir neuen kaufen, dann würde ich gleich DDR-3 holen...

worauf muss man beim Arbeitsspeicher achten?

////EDIT

habe mir gerade nochmal die ASUS P5Q Boards angesehen... ist es egal welches ich kaufe.. also Pro... Deluxe... oder Premium?
und habe einige negative Sachen gelesen, dass nicht jeder Arbeitsspeicher damit funktioniert und dass die Bords instabil laufen
könnt ihr das bestätigen, oder haben die keine Ahnung ^^?
 
Zuletzt bearbeitet:

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

RAM ist heute völlig egal, spielt keine Rolle, welchen du hast, kauf einfach den billigsten, der in der Support Liste vom Brett steht.
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

Laut dem was du schreibst hast du DDR 6400, der reicht mindestens für FSB400, und das reicht mit deinem Q6600 wie gesagt für 3,6Ghz.
4GB reichen auch vollkommen.
Bei DDR3 reicht der günstigste DDR1333 mit 1,5V Betriebsspannung.
Ich will zwar nicht behaupten das schnellerer RAM nicht auch minimal mehr Geschwindigkeit bringt, die Unterschiede sind aber marginal.


Aber wie auch immer, ohne das du feststellst was wirklich an deinem alten Rechner kaputt ist kommen wir nicht weiter.
Denn davon hängt nunmal unmittelbar ab welche Investitionen du tätigen musst
 
TE
S

slaphili

Schraubenverwechsler(in)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

ok dann gehen wir mal so an die Sache ran:

Für OC brauche ich so oder so ein anderes Board.. also würde ich mir ein P5Q ersteigern und einbauen...
Falls Problem weiterhin besteht, würde ich neues Netzteil kaufen und hoffentlich funktioniert dann alles
Muss Netzteil irgendwelche Voraussetzungen für OC mitbringen?

habe mir noch einige P5Q Bords angesehen und da gibt es einige Versionen: Pro, Deluxe und Promium .... ist es egal welches ich nehme?
und habe da noch einige negative Bewertungen auf Geizhals gelesen. Die sollen instabil und nicht mit jedem RAM laufen.
Stimmt das oder haben die einfach keine Ahnung ^^?
 
TE
S

slaphili

Schraubenverwechsler(in)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

Habe den Übeltäter entdeckt.... ein 1gb Arbeitsspeicher-Riegel funktioniert nicht und deshalb hat der Rechner nicht gestartet.
Jetzt neue Fragen:

ich muss um wenigstens Dual Channel benutzen zu können entweder ein 1gb Riegel oder komplett neuen (schnelleren) 2x2gb Arbeitsspeicher nachkaufen.
Da ich den Rechner etwas übertakten will lautet meine Frage: Funktioniert es mit meinem Motherboard? ich habe schon früher bissen rumprobiert, jedoch ohne erfolg (Amateur ^^).
Brauche ich dafür vll einen besseren Arbeitsspeicher mit größerem FSB? zb:
Kingston HyperX DIMM Kit 4GB PC2-8500U CL5-5-5-15 (DDR2-1066) (KHX8500D2K2/4G)
oder ist mein Board überhaupt nicht für OC geeignet? will wenigstens die 3gh Marke mit dem Prozessor knacken.
 
TE
S

slaphili

Schraubenverwechsler(in)
AW: Lohnt sich eine Aufrüstung?

hallo Schnitzel

Ja meine Systemkonfiguration hat sich nicht geändert. Immer noch GA-P35-DS3 Mainboard und einen Q6600 Prozessor.
Wie schon geschrieben sind meine OC Versuche damals gescheitert (kA warum).
Ist mein jetziger Arbeitsspeicher zum Übertakten geeignet oder habe ich mich damals dumm angestellt beim ^^?
hättest du vll. ein Link im ärmel oder Tipps wie ich den OC richtig durchführe? Es müssen nicht gleich 3,6 gh sein... 3-3,2 würden ja für den Anfang reichen.
Muss ich die Spannung beim Arbeitsspeicher verändern? und der von dir empfohlene Speicher ist für OC ausreichend?
ist ein höhere FSB beim Arbeitsspeicher nicht besser für OC?

Danke für die Antwort
 
Oben Unten