• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lohnt ein AMD Ryzen 5 2600x noch?

zwilling72

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,
ich besitze im Moment einen Rechner mit einem Phenom II x4 955 BE. Er ist schon einige Jährchen alt, funktioniert aber noch. Allerdings hakts mitlerweile bei Spielen doch arg.
Nun könnte ich einen Ryzen 5 2600x mit 16 GB G.Skill DDR4 3200 Ram und Be Quiet Dark Base 700 für 230 Euro bekommen.
Das Gehäuse hatte ich sowiso auf meinem Schirm, aber macht der Prozessor noch Sinn? Ich bin nur Gelegenheitszocker (Metro Exodus oder ältere Games).
Es sollte halt bei schmalem Budget bleiben. Graka müsste ich mir noch zulegen (Vielleicht RX 580 Nitro 4GB von Sapphire 180Euro) , Festplatten und Netzteil erst mal weiterbenutzen.

Für Ratschläge und Tipps wäre ich dankbar.
Gruß Micha
 

MaW85

Software-Overclocker(in)
Für das Geld machst du nichts falsch. Mainboard wird ja auch dabei sein?

Grafikkarte lieber eine raussuchen mit 8GB, die 480/580 gibt es auch mit 8GB.
 
TE
Z

zwilling72

Komplett-PC-Käufer(in)
In dem Angebot ist kein Mainboard enthalten. Aber ich denke, für 80 -100 Euro bekomm ich was vernünftiges ( MSI x470 oder so).
 

Sir Demencia

Freizeitschrauber(in)
CPU+ RAM+ Case für 230,-€ ist absolut in Ordnung und wenn Du mehr oder weniger nur ältere Titel zokst als Gelegenheitsspieler solltest Du damit mehr als ausreichend bedient sein. Und der Unterschied zum alten 955 istb schon ein gewaltiger. Noch ein gutes gebrauchtes Board dazu und SPaß haben :D
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Ja, Ram ist dabei. CPU+Ram+Gehäuse=230Euro.
Würde ich sofort nehmen. Du kommst von einem Phenom X4 und da du selber sagst, dass du nur Gelegenheitsspieler bist, reicht der 2700X mehr als genug! Für den Preis ist das richtig gut.

Schau halt, dass du ein "gutes" X470 Mainboard mitnimmst, dann kannst du auch noch auf Ryzen 5000 wechseln in einigen Jahren. Da sparst du dann auch noch einmal Geld!

Bei Empfehlungen für X470 Mainboards bin ich aber raus, ich hab zwar im Kopf, dass Asus und ASRock damals gut waren, aber ob das noch stimmt und ob die Hersteller auch brav Bios Updates für Ryzen 5000 bereitgestellt haben weiß ich nicht.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Besser als der Phenom ist es allemal.
Aber was verstehst Du denn unter "es lohnt sich"? Da denkt sich doch jeder was anderes dazu. Wenn Du danach fragst, solltest Du schon definieren was es für Dich bedeutet. Ab wenn "lohnt es" sich denn nicht mehr?

Ich meine am Ende läuft ja Metro und die anderen ungenannten älteren Games für Dich als Gelegenheitszocker völlig ausreichend auf dem Phenom, und der Umstieg bringt zwar FPS, die zwar toll sind, aber Du hättest es auch auf dem Phenom noch für "ausreichend" empfunden und hättest somit mehr Geld für die Graka ausgeben können.

Es muss ja nicht unbedingt der Phenom sein, der "es hakt" verursacht. Kann ja auch die jetzige Graka sein.
 
TE
Z

zwilling72

Komplett-PC-Käufer(in)
Lohnen meine ich, weil ja die 3000er und 5000er Ryzen raus sind. Aber deshalb sind die Älteren ja nicht automatisch schlechter. Zumal die Preise für die neuen CPUs ziemlich hoch sind im Moment.
Deshalb die Frage ob es sich lohnt, bei meiner Nutzung nen älteren Prozessor zu nehmen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Ich zocken mit einem 2600. Und wenn du bis jetzt mit dem Phenom hingekommen bist, ist der kleine Ryzen ein Quantensprung.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Hier ein vielleicht ganz erhellender Vergleich, wie die unterschiedlichen Ryzen-Generationen mit Grafikkarten unterschiedlicher Leistung und Qualitätseinstellungen skalieren.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Fazit in Kürze: Mit der geplanten RX 580 oder sogar noch deutlich stärkeren Grafikkarten bist du mit dem 2600X gut dabei. Es gibt sicherlich Szenarien, in denen deutlich stärkere CPUs eine gewissen Vorteil bringen, aber es gibt keine, bei dem du mit dem 2600X wirklich störende Nachteile hättest.

Vom Phenom II X4 955 BE kommend ist das sowieso ein deutlicher Leistungssprung.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Selbst ein 1200 wäre ein massiver Leistungssprung!

Kannst auf jeden Fall nichts mit falsch machen. Wenn selbst der 955 bis heute überlebt hat, dann reicht der 2600 dicke.

Hätte sonst OC vorgeschlagen, aber dem alten Phenom fehlt es inzwischen an allem. Irgendwann kommt eben das Ende für jede CPU.
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Überlege mal was du für 230 Euro auf dem Markt an Neuteilen bekommen kannst. Abzüglich Case bleiben dir da noch lächerliche 80 Euros übrig.

Für das Geld gibt es kaum Neuteile mit der Leistung, außer du nutzt dein altes Gehäuse und investierst die 230 in Board und CPU. Wenn dir das Gehäuse wichtig ist -> Kaufen!
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Würde das Set auch kaufen sofern du das Gehäuse eh haben willst.
Als Board würde ich ein brauchbares B450 raussuchen und das System dann so die nächsten Jahre verwenden. Bis dahin sind dann eh AM5 und DDR 5 aktuell, sodass ich zen2 und zen3 komplett überspringen würde.

Dass du noch eine Grafikkarte brauchst, ist aktuell denkbar schlecht weil die abartiges Geld kosten. Selbst deine alte R9 270x wird aktuell zwischen 50 - 70 € gebraucht gehandelt. Du kannst ja erstmal den Unterbau erneuern und dann schauen, ob es zwingend jetzt eine potentere Graka braucht.
 

Ryzenfan80

Kabelverknoter(in)
Als Board empfehle ich das ASRock B450 M PRO4.

Grafikkarte ist momentan wohl echt schwierig, es sei denn Du nimmst was älteres.
Ich rate zu 8 GB RAM, die Du bei der RX570 für rund 230 Euro bekommen kannst:
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Für ältere Titel und 1080p reichen 3 oder 4gb VRAM eigentlich vollkommen aus. Ne gescheite 1050ti gebraucht suchen. Die kriegt man für um die 100-120€.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Für ältere Titel und 1080p reichen 3 oder 4gb VRAM eigentlich vollkommen aus. Ne gescheite 1050ti gebraucht suchen. Die kriegt man für um die 100-120€.
Im Moment wechseln die gebraucht eher für um die 150 Euro den Besitzer.
Zum dem Preis wird auch die RX 570 mit 4 GB VRAM gehandelt, der ich den Vorzug geben würde, da doch ein deutliches Stück stärker.

Außer natürlich, das Netzteil limitiert.
 

DocVersillia

Freizeitschrauber(in)
Bei Ebay Kleinanzeigen wird gerade eine 1050Ti für 230(!)€ angeboten..... Unfassbar!!!
Btt: habe selber noch den 2600X. Ich spiele gerade keine AAA Titel aber mit der CPU schaffe ich es locker in FHD (144H)z ins GPU Limit zu rennen. Klar, ich habe nur eine 2070 Non- Super, aber mir pers. reicht es vollkommen
 

Ryzenfan80

Kabelverknoter(in)
Bei Ebay Kleinanzeigen wird gerade eine 1050Ti für 230(!)€ angeboten..... Unfassbar!!!
Btt: habe selber noch den 2600X. Ich spiele gerade keine AAA Titel aber mit der CPU schaffe ich es locker in FHD (144H)z ins GPU Limit zu rennen. Klar, ich habe nur eine 2070 Non- Super, aber mir pers. reicht es vollkommen

230,00 Euro für eine Karte, die tatsächlich zwischen 100 und 150 wert ist finde ich wirklich schockierend !
 

Decrypter

Software-Overclocker(in)
Eine 1050Ti wäre selbst unter normalen Umständen mit beiden Augen zudrücken heute allenfalls 100€ wert. Aber was derzeit auf dem GPU-Markt los ist, sprengt mittlerweile jegliche Dimension.

Wobei eine 1050Ti, die ja deutlich langsamer ist als die RX 570/580, einen 2600X schon recht deutlich limitiert.
Hatte die selber bis letzten Sommer, allerdings mit einem 2700X, welcher aber bei Gaming (insbesondere bei älteren Games) kaum bis keine Vorteile bietet. Der Wechsel auf zunächst eine 1660 Super, später dann eine 5700XT, hat spürbar mehr Leistung gebracht. Aber die Preise selbst für diese Karten sind ja derzeit jenseits von Gut und Böse. Selbst für eine 5700XT werden derzeit gebraucht (!) Preise zwischen 700 und 900€ (!!!) aufgerufen, bei der 1660 Super liegen die Gebraucht Preise zwischen 400 und 500€ derzeit. Einfach nur noch irre !
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
bei der 1660 Super liegen die Gebraucht Preise zwischen 400 und 500€ derzeit. Einfach nur noch irre !
Um so irrer, weil diese Karten neu (und verfügbar) im selben Preisbereich liegen.


Natürlich per se immer noch zu teuer, aber wenn man dafür wenigstens Neuware bekommen kann ...
 

Ryzenfan80

Kabelverknoter(in)
Um so irrer, weil diese Karten neu (und verfügbar) im selben Preisbereich liegen.


Natürlich per se immer noch zu teuer, aber wenn man dafür wenigstens Neuware bekommen kann ...

400 Euro sind definitiv zu viel, weil der tatsächliche Wert so zwischen 250 und 300 Euro liegt so dass die 1660 Super zwischen 25% und 33% zu teuer ist :-(

Und wenn ich dann sehe, dass die ca. 50% langsamere RX570, die vor einem Jahr bei 145,00 Euro lag (für den Preis ein echter Schnapper) momentan für 429 Euro angeboten wird kann ich wirklich nur noch fassungslos die Augen verdrehen.
Denn es zeigt mir, dass die Preise nichts mehr mit der tatsächlichen Leistungsfähigkeit der Grafikkarten zu tun hat.
 
TE
Z

zwilling72

Komplett-PC-Käufer(in)
Vielen Dank für die hilfreichen Infos und Tipps. Mein neues System könnt ihr in der Signatur sehen. Monitor wird noch ausgetauscht gegen einen AOC 24G2U.
Ein Problem hab ich aber noch. Mein Rechner läuft auf CSM und nicht im UEFI Modus. Umstellen im Bios funktioniert nicht, dann kommt die Fehlermeldung (sinngemäss): GOP auf Karte nicht vorhanden. Die RX 580 hat definitiv UEFI, im Bios wird beim Umschalten auf UEFI unknown Device und unknown Driver angegeben.
Kann mir jemand helfen?
 
Oben Unten