• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lesertest Thermalright IFX-14: Tagebuch von Thornscape

Thornscape

Software-Overclocker(in)
Thornscape's Tagebuch - Lesertest des Thermalright IFX-14

http://thornscape.kilu.de/IFX_19_640.jpg


Ich sollte also einer der glücklichen Auserwählten sein, die den IFX-14 von Thermalright im großen PCGH-Lesertest testen dürfen. Welch Ehre! Auf jeden Fall genau das richtige Projekt für mich, denn schon mein erster Netzwerk-Hub wurde damals meiner Meinung nach zu heiß und bekam nach und nach eine Kühlung spendiert, die ihresgleichen suchte. :devil:

In meinem Tagebuch werde ich mich im Laufe der Zeit vor allem dem Vergleich zu einer potenten Wasserkühlung widmen. Auch der Vergleich der Lautstärke wird dabei ein Thema sein - denn wer will schon einen Kühler, der fast genauso gut kühlt wie eine WaKü, dabei aber den Geräuschpegel eines startenden Düsenjets erreicht?!

______________________


Mein Testsystem wird aus folgenden Komponenten bestehen:

Intel Core 2 Duo E8400 (stock/OC)
DFI LanParty Dk P35-T2RS
Corsair Dominator PC1066 2x2Gb
Elitegroup 8800 GT

Alles verpackt in ein Antec P182 mit 1x120mm Front-, sowie 2x120mm Heck/Top-Lüfter

Die Kontrahenten:
- Intel boxed-Kühler
- Wasserkühlung, bestehend aus HPPS+ (Pumpe), Enzotech Saphire (CPU) und Watercool MoRa 2 Pro (Radiator)

(Bilder werden noch folgen)

______________________


07.05.2008 (Mittwoch):

http://www.mediafire.com/imageview.php?quickkey=gv39gcbixgy&thumb=4HEUTE sollte er ankommen, heute sollte der Testalltag beginnen, heute sollte ich den IFX-14 in den Händen halten dürfen. Und so kann ich euch auch stolz das erste Bild präsentieren:

http://thornscape.kilu.de/DSC00005_600.JPGhttp://thornscape.kilu.de/DHL_notice_600.jpg

Tja, wie heißt es so schön... Pech gehabt! :motz:

Auch die PM von PCGH_Henner, in der es hieß, dass die Kühler verschickt worden seien, und einige von uns vier Testern sie vielleicht schon in den Händen halten könnten, half dann nicht mehr wirklich weiter. :ka:
Morgen werde ich unserer Post einen Besuch abstatten, und, wenn meine Freundin mich lässt, auch die ersten echten Bilder vom Kühler zeigen.

______________________


08.05.2008 (Donnerstag):

Sie lässt mich nicht... :ka:
(Aber heimlich habe ich trotzdem schon einmal das erste Bild oben gepostet. :D)


______________________


09.05.2008 (Freitag):


Nun darf ich euch also stolz, und ohne viel Worte, ein paar Bilder vom Kühler und den zwei Lüftern des "PCGH-Testpakets" präsentieren.
Das Paket besteht aus folgenden drei Komponenten:
  • Thermalright IFX-14
  • Scythe S-FLEX 800 (SFF21D)
  • Delta Electronics FFB1212EHE
Hier aber nun erstmal die Bilder:

http://thornscape.kilu.de/01.jpg
IFX im Karton, Scythe S-Flex 800 und der Delta



http://thornscape.kilu.de/03.jpg
Ein Größenvergleich zwischen den Gebläsen - Welcher wird wohl mehr Power haben? :ugly:
Von den Leistungsdaten her ist der Delta König: 3A bei 12V (36W!) und 4000 U/min. Leider entspricht auch die Lautstärke mehr der eines guten Föns.
Der Scythe dreht mit 800 U/min und liegt mit seinen 0,1A bei 12V bei grade mal 1,2W. Dies macht sich natürlich auch in der fast nicht wahrnehmbaren Lautstärke bemerkbar.



http://thornscape.kilu.de/05.jpg
IFX-14 und Backside-Kühler


http://thornscape.kilu.de/06.jpg


http://thornscape.kilu.de/07.jpg
Der "Beschlagsatz" zum IFX-14 - Halteklammern, Backplate, Wärmeleitpads, selbst der passende Schraubenschlüssel ist dabei.


http://thornscape.kilu.de/08.jpg




Für die nachfolgenden zwei Bilder habe ich exklusiv ein Model verpflichten können. :cool: Aber seht selbst:
http://thornscape.kilu.de/09.jpg


http://thornscape.kilu.de/10.jpg
Coole Hardware für coole Katzen! :D

______________________


15.05.2008 (Donnerstag):

Das Grauen hat nicht nur einen Namen, es hat auch ein SOUNDFILE!
Heute ganz frisch: Der Delta mit einem einfachen Headset-Mikro aufgenommen. Schätzt den Luftteufel nicht falsch ein, er ist real noch wesentlich lauter, als das Soundfile den Eindruck erwecken lässt! :wow:

---> Delta Sample

______________________


16.05.2008 (Freitag):

Gestern ging es weiter, der IFX-14 wurde montiert. Aber alles hübsch der Reihe nach. ;)

Gemessen werden soll natürlich die bestmögliche Leistung des Kühlers, und dazu müssen die Grundvorraussetzungen stimmen. Das bedeutet im Endeffekt für mich, dass Prozessor und Kühler absolut plan aufeinander liegen sollen, damit ein perfekter Wärmeübergang garantiert wird.
Also das Schleifpapier raus aus der Schublade geholt! :cool:

Der IHS wird plangeschliffen
http://thornscape.kilu.de/11.jpg
Nacheinander 320er, 600er und 1000er Papier; danach die zeitaufwendige Politur

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen:
http://thornscape.kilu.de/12.jpg

http://thornscape.kilu.de/13.jpg
Man glaubt gar nicht, wieviel Polierarbeit für schön spiegelnde Oberflächen anfällt!


Auch der IFX muss unter's Schleifpapier. Um die von Natur aus meist nicht ganz ebenen (konkaven) Heatspreader der Intel-Prozessoren auszugleichen, besitzt nämlich auch der Thermalright-Kühler keine absolut ebene Bodenplatte, sondern ist leicht konvex. Doch da mein Core 2 Duo nun ja schon glatt ist, haben wir auch für solche Ausgleichslösungen keinen Platz mehr:
http://thornscape.kilu.de/15.jpg


Montage des IFX-14


Nachdem Kühler und IHS plangeschliffen sind, geht es daran, den großen Kühler zu montieren.
Thermalright liefert Wärmeleitpaste in einer Spritze mit, die den aussagekräftigen Namen "Thermalright Thermal Paste" trägt. Die Konsistenz der weißen Paste ist relativ zäh; ich gehe davon aus, dass es sich um eine Paste auf Keramikbasis handelt. (Die Arctic Ceramique weist exakt dieselbe Konsistenz auf.)
Meine Messungen werde ich mit der mitgelieferten Wärmeleitpaste durchführen.

Die Füllmenge der Spritze reicht für einige Anwendungen
http://thornscape.kilu.de/16.jpg
Sobald die Aufkleberummantelung etwas abgezogen ist, lässt sich der Füllstand ablesen.


Die Montage der Halterung am Mainboard geht schnell und einfach vonstatten, vorrausgesetzt man verwechselt nicht die von der Größe unterschiedlichen Teile für die AM2- mit denen der S775-Halterung.
Zur Montage wird nur ein nicht zu kurzer Kreuzschlitzschraubenzieher benötigt.
In meinem Fall montiere ich den Kühler so, dass er mit montierten Lüftern von unten nach oben bläst. Eine um 90° gedrehte Montage ist ebenfalls möglich, jedoch nicht, wenn sich, wie bei meinem DFI, die Spannungswandler zu nah am CPU-Sockel befinden. Die Halterung kollidiert dann mit dem Spannungswandlerkühlkörper. Mit etwas Dremelarbeit wäre aber auch dieses Problem leicht aus der Welt zu schaffen.

Worüber man sich auf jeden Fall vor der Montage Gedanken machen sollte:
Passt der Backside-Kühler IFX-10 auch ins Gehäuse?
In meinem Fall leider nicht, da in meinem Antec P182-Gehäuse das Netzteil unten positioniert ist, und sich somit direkt oberhalb des Mainboards der Deckel des Gehäuses befindet (Bild ist noch vor dem Umbau des Kühlers, wie unschwer zu erkennen ist :D):

http://thornscape.kilu.de/21.jpg

http://thornscape.kilu.de/22.jpg

Der Backside-Kühler würde oberhalb der RAM-Slots herausgeführt werden. Leider ist dafür im P182 kein Platz.
Nun soll der IFX-14 aber endlich an die Arbeit gehen.
Leider wurde das Vorrankommen noch durch einen kleinen Schönheitsmangel gehindert: Die Die Ausmaße des Kühlers kann es zu Problemen kommen, wenn umstehende Kühlkörper auf dem Mainboard eine gewisse Höhe erreichen. Für den Chipsatzkühlkörper auf dem DFI DK P35-T2RS passt es mal grade so, wenn man den Lüfter des IFX-14 außen montiert. Bei Innenmontage sollte es zu keinen Engständen kommen.

Kritischer wurde das ganze beim RAM: Corsairs Dominator-Riegel besitzen etwas höhere Kühlkörper als normale Speicher:
http://thornscape.kilu.de/17.jpg
Es wird unheimlich eng, das System funktioniert jedoch. Auf jeden Fall sollte dieser Engstand von DFI und Thermalright in Zukunft nicht vergessen werden.



Naturgemäß birgt ein Kühler dieser Größe einiges an Stolperfallen, die erstmal überwunden werden wollen.
Doch irgendwann einmal hat man es geschafft, und der Kühler verrichtet leise seinen Dienst.
Mein IFX-14 hat jedenfalls nun seinen Platz im Gehäuse gefunden und wartet nur noch darauf, etwas zu tun zu bekommen. :)

______________________


to be continued... und zwar im nächsten Beitrag! Viel Spaß beim Weiterlesen! :cool:

Greets, Thornscape


 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Thornscape

Thornscape

Software-Overclocker(in)
21.05.2008 (Mittwoch):

Nach langer Testerei gibt es heute die ersten Testresultate! :daumen:

Um die Settings nochmal zu erläutern: Getestet wurde bei einer Außentemperatur von durchgehend 20-21°C. Das Gehäuse wurde geschlossen und von einem 120mm-Lüfter vorne, und zwei 120mm-Lüftern hinten (einer ausblasend nach hinten, einer nach oben) durchlüftet.
Um zu sehen, wie sehr der IFX-14 von einer guten Gehäusedurchlüftung profitiert, habe ich die Gehäuselüfter auf normaler (fast unhörbarer) Stufe, und auf der auf das Minimum gedrosselten Stufe laufen lassen.

Technische Angaben
Die Eerngiesparmaßnahmen C1E und EIST zum Senken von vCore und CPU-Takt wurden deaktiviert, denn wir wollen ja sehen, was der Kühler kann - die Ergebnisse sollen nicht von künstlichen Stromsparmechanismen "optimiert" werden.
Um das System auf Temperatur zu bringen, wurde der Prozessor für jeden einzelnen Test mindestens 30 Minuten mit Orthos Prime belastet. Die idle-Temperatur wurde jeweils nach einer angemessenen Ruhepause danach ausgelesen.
Um verschiedene Leistungsszenarien zu kreieren, habe ich den Prozessor einmal auf Standardtakt mit 1,184V, und einmal auf 4Ghz übertaktet mit 1,408V laufen lassen. Der Unterschied durch die höhere Leistung (und deren Wärmeabgabe) ist im Test deutlich erkennbar.

Ausgelesen habe ich die Temperaturen übrigens mit RealTemp, das zur Zeit das wohl beste Ausleseprogramm für Intel-Prozessoren im 45nm ist. Tiefergehende Informationen bezüglich der Temperaturenproblematik, und warum andere Programme wesentlich schlechter auslesen, finden sich
hier. (sehr lesenswert!)

Lüfterpositionen
Der IFX-14 bietet verschiedene Möglichkeiten, an welcher Position man seinen/seine Lüfter befestigen möchte. Für einen ersten Überblick habe ich den Scythe S-Flex einmal unten, und einmal in der Mitte verbaut (Luftstrom jeweils nach oben).
Da sich im Test gezeigt hat, dass die mittlere Einbauposition minimal bessere Ergebnisse liefert, habe ich den Delta nur in der mittleren Position getesten. Dies hat schon deshalb Vorteile, weil der Delta mit seiner Tiefe von 38mm beide IFX-"Kühltürme" lückenlos verbindet und auf diese Weise seine gesamte Luft durch den unteren Turm anzieht, und durch den oberen ausbläst.
(Den oberen Gehäuselüfter musste ich beim 12V-Delta-Test leider deaktivieren, da er sonst durch den massiven Luftstrom des Delta überdreht hätte.)


IFX-14 Testergebnisse



Settings: 20-21°C Umgebungstemperatur, Gehäuse geschlossen (3x120mm Durchlüftung),
C1E deaktiviert, EIST deaktiviert.
Temperaturen ausgelesen mit RealTemp 2.5, gemessen in °C, angegeben für beide Cores
Last: min. 30 Min. StressPrime 2004 ORTHOS v0.41.110.18



Scythe unten
1,184V (3Ghz) idle/load:
38° 27° / 48° 37°
38° 27° / 49° 39° (7V)
39° 29° / 52° 44° (Gehäuselüfterminimum)

1,408V (4Ghz) idle/load:
39° 27° / 60° 53°
39° 28° / 60° 53° (7V)
41° 30° / 67° 60° (Gehäuselüfterminimum)


Scythe mitte
1,184V (3Ghz) idle/load
38° 27° / 48° 36°
38° 28° / 51° 39° (7V)
39° 29° / 50° 43° (Gehäuselüfterminimum)

1,408V (4Ghz) idle/load
39° 27° / 60° 53°
39° 28° / 61° 54° (7V)
40° 30° / 65° 56° (Gehäuselüfterminimum)


Delta mitte
1,184V (3Ghz) idle/load
35° 27° / 40° 30°
36° 27° / 43° 32° (5V)

1,408V (4Ghz) idle/load
36° 27° / 50° 41°
37° 27° / 53° 46° (5V)


passiv
1,184V (3Ghz) idle/load
38° 27° / 48° 37°

1,408V (4Ghz) idle/load
39° 28° / 61° 53°
Sofort fällt auf: Die idle-Temperaturen bewegen sich in einem sehr geringen Rahmen, außer beim Delta-Einsatz. Als Kriterium für einen guten Kühler sollte man sie also nicht verwenden, denn das Blatt ändert sich bei den Last-Werten: Während der Prozessor bei Standardtakt und 1,184V noch relativ kühl bleibt, steigt die Temperatur bei Übertaktung und 1,408V um 10-15°.
Besonders deutlich wird die Abhängigkeit der Temperaturen vom Luftstrom durch das Gehäuse. Die hinteren Gehäuselüfter des Antec P182 sind so positioniert, dass sie die Luft praktisch direkt durch den CPU-Kühler ansaugen. Dadurch steigen und sinken die Temperaturen in direkter Abhängigkeit zur Drehzahl der beiden Lüfter.
Um den Einfluss zu untersuchen, habe ich den IFX kurzerhand einem Passivtest unterzogen, und ließ allein die Gehäuselüfter die Arbeit erledigen. Das Ergebnis war eindeutig: Die Kühlwerte sind praktisch die gleichen, wie die mit dem leisen S-Flex. Um hier Vorteile mit separatem IFX-Lüfter zu erzielen, muss das System also sorgfältig abgestimmt sein, und der IFX-Lüfter eine höhere Leistung bringen, als es der allgemeine Gehäuseluftstrom schon tut.

Dies bringt Kandidat Nr. 2 auf den Plan: Brachialer Luftdurchsatz und ohrenbetäubender Lärm - der Delta.
Einen deutlich stärkeren Luftstrom kann er bieten, und so verwundert es nicht, dass auch die Temperaturen sich positiv nach unten absetzen können, und zwar deutlich!
Trotz des, wie oben erwähnt, abgeschalteten zweiten Gehäuselüfters verantwortet der Delta 8-10° tiefere Temperaturen unter Last; selbst bei immer noch gut hörbaren 5V (-->1800U/m) beträgt die Differenz immer noch ~5°.
Auch die idle-Temperaturen sinken um ca. 2-3°.
Aller Euphorie zum Trotze - Solange man den PC nicht in einem separaten Raum laufen lässt, ist der Delta wenig alltagstauglich. Die Lautstärke übertönt bei 12V alles andere.

______________________


Greets, Thornscape
 
Zuletzt bearbeitet:

moddingfreaX

Software-Overclocker(in)
Dein Model ist echt heiß ;)
Scharfe Kurven und lasziver Blick :D

Schöner Anfang und super Bilder in freier Natur (obwohl ein Rasenmäher mal nicht schlecht wär ;))
 

Medina

Software-Overclocker(in)
jo, muss agen schöne vergleichsbilder , so hat man auch ne gute vorstellung wie groß das teil eigentlich is
 

Fabian

Software-Overclocker(in)
Oh mein Gott,der Fluch des Föns hat die Redaktion immer noch nicht losgelassen,jetzt verschicken sie Ihn auch noch an unschuldige Hardwaretester:lol:,aber nicht mehr in Form einer Geforce Fx,sondern in Form eines Deltas:haha:

Jetzt mal zu den Tatsachen,bis jetz alles sehr gut,auch schöne Bilder.
ich glaube nur,das jemand mal mit deiner Freundin reden muss;)
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
Sehr schöner Bericht bis jetzt :daumen: Auch sehr schöne Bilder.

Bin mal auf die Ergebnisse gespannt, vorallem mit dem Delta Lüfter :D

Weiter so :daumen:

mfg der8auer
 

clock-king

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich bin mal gespannt darauf wie sich die Temps mit den beiden verschiedenen Lüftern verändern.
Bis jetzt guter Test:daumen:
Wird meine Kaufentscheidung wohl mit beeinträchtigen.
 
TE
Thornscape

Thornscape

Software-Overclocker(in)
So, nach einigen Tagen bei meiner Freundin (und damit verbundener völliger PC-Abstinenz O_O) bin ich nun wieder zuhause und kann bald hoffentlich weitermachen. :)
 

Abaddon

Komplett-PC-Käufer(in)
ich wünschte ich hätte auch so ein tolles model gehabt. vielleicht kopiere ich in die testergebnisse einfach ein paar brüste, damit kann ich dann konkurrenz machen ;)

schöner test, meister, nur weiter so !
 

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Sowet ein sehr übersichtliches, gut verständliches Tagebuch. :daumen:

Dennoch der Dominator tut mir echt Leid! :lol:
 

Fifadoc

BIOS-Overclocker(in)
bisher schönes tagebuch.
mich würd noch interessieren, welche teile für die montage des backplate kühlers beiliegen, wie er montiert wird und wie es montiert aussieht.
also mich würden davon speziell mal ein paar bilder interessieren.
danke schonmal :)
 
TE
Thornscape

Thornscape

Software-Overclocker(in)
Die Bilder sollst du natürlich bekommen. Zur Zeit bin ich aber mitten im Temp-Testen.
Bilder werden also nachgereicht :)
 
TE
Thornscape

Thornscape

Software-Overclocker(in)
Bestehen noch irgendwelche IFX-14-Testwünsche? Ansonsten würde ich fortfahren, und die nächsten Vergleichstemperaturen testen.
 

altness

Komplett-PC-Aufrüster(in)
evtl mal den passiv betrieb austesten? ich bin persönlich daran zwar nicht interessiert, aber es gibt ja doch einige leute, die möglichst wenig lärm haben wollen...
 
TE
Thornscape

Thornscape

Software-Overclocker(in)
Ääääähhhh, aber das habe ich doch! In der Ergebnisliste sind die Temperaturen des lüfterlosen IFX, und auch in der Auswertung danach finden sich dazu passende Worte, auch und grade in Bezug auf die restliche Gehäusedurchlüftung! :hmm:
 
Oben Unten