News Leichtgewicht: Die Milchstraße soll deutlich leichter sein als vermutet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Leichtgewicht: Die Milchstraße soll deutlich leichter sein als vermutet

Neue Daten des ESA-Weltraumteleskops Gaia sprechen dafür, dass die Milchstraße deutlich weniger Dunkle Materie enthält, als bislang angenommen wurde. Demnach besteht unsere Heimatgalaxie nur zu zwei Dritteln aus der unsichtbaren Masse. Gleichzeitig liefern die Daten zudem einen Widerspruch im Vergleich mit anderen Spiralgalaxien.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Leichtgewicht: Die Milchstraße soll deutlich leichter sein als vermutet
 
Was immer auch dunkle Materie und dunkle Energie sein sollen, ich verfolge es seit vielen Jahren und bin gespannt, was irgendwann als plausibelste Lösung angesehen wird. Auch wenn es nur "zwei Drittel" sind, kennen wir damit immer noch nicht den überwiegenden Anteil der Masse im Universum.
 
Zuletzt bearbeitet:
@topic: So lange ich nix Neues von Prof. Dr. Lesch erfahre sind das alles fakenews! :-D
Der ist auch nicht schlauer, hier eine grobe Chronologie der letzten Jahre zum Thema allgemein.

Ob neue Messungen jetzt etwas mehr oder weniger ergeben, ändert nichts am Grundproblem. Ich glaube weiterhin, es gibt keine dunkle Materie und die Effekte sind anderer Natur. Ich bin der Meinung, die Gravitationskonstante ändert sich bei sehr hohen Massen und steigt. Das können wir auf der Erde aber nicht messen, und auch die Sonne hat, im Vergleich zu schwarzen Löchern, zu wenig Masse, um den Effekt zu zeigen.

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lesch gibt den Stand der Forschung wider. Das ist sein Job.
Ebend, und er weiß auch nicht mehr. Die aktuellen Daten sind ja nur eine Messung und keine Erklärung.

Du brauchst die dunkle Materie um das Entstehen von Galaxien erklären zu können.
Was soll das den sein, was Masse besitzt aber nicht mit Licht wechselwirkt?
Anfangs war die Massedichte im Universum so hoch, dass eine Änderung der Gravitationskonstante durchaus eine mögliche Erklärung wäre. Zu meiner Studienzeit wurde der Ansatz lange diskutiert, heute ist er weitestgehend verworfen. Naja, die kosmische Konstante ist im Prinzip nichts anderes und die wird immer noch diskutiert.

Neue Teilchen zu finden oder neue Dimensionen, die massebehaftet sind aber entsprechend nicht mit unseren vier Dimensionen wechselwirken, ist immer aufregend. Die aktuelle Situation finde ich aber zutiefst erfreulich. Wenn man je nach Ansatz und Messung biszu 95% Energie im Universum nicht detektieren kann, ist das ziemlich dünn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ebend, und er weiß auch nicht mehr. Die aktuellen Daten sind ja nur eine Messung und kene Erklärung.
Ja, das macht er doch auch. Er erzählt im ZDF, was man heutzutage annimmt.
Ich kenne ja noch seine Sendung bei Bayern, über 20 Jahre alt, zwar nicht mehr aktuell, aber viel hat sich da auch nicht geändert.
Anfangs war die Massedichte im Universum so hoch, dass eine Änderung der Gravitationskonstante durchaus eine mögliche Erklärung wäre.
Nö. Wieso sollte sich eine Naturkonstante ändern und alle anderen nicht?
Anhand des natürlichen Kernreaktors, den es mal auf der Erde ga, weiß man, dass die Naturkonstanten immer konstand sind. Nur die Gravitation nicht?
Wenn die variable ist, funktionieren Sterne nicht mehr. Ich denke, dass du auf dem Holzweg bist.
Zu meiner Studienzeit wurde der Ansatz lange diskutiert, heute ist er weitestgehend verworfen. Naja, die kosmische Konstante ist im Prinzip nichts anderes und die wird immer noch diskutiert.
Die brauchst du ja, um die beschleunigte Ausdehnung des Universums zu erklären. Es entsteht aus dem Nichts Raumzeit. Das finde ich auch suspekt, aber dunkle Materie in Form eines Elementarteilchen kann ich nachvollziehen. Und ich bin davon überzeugt, dass wir es im Teilchenbeschleuniger finden werden. Nur ist es so schwer, dass uns die Energie dafür fehlt. Aber der LHC wird ja aufgerüstet.
Neue Teilchen zu finden oder neue Dimensionen, die massebehaftet sind aber entsprechend nicht mit unseren vier Dimensionen wechselwirken, ist immer aufregend. Die aktuelle Situation finde ich aber zutiefst erfreulich. Wenn man je nach Ansatz und Messung biszu 95% Energie im Universum nicht detektieren kann, ist das ziemlich dünn.
Da bist du dann bei der Stringtheorie, die ja 11 Dimensionen braucht um die Gravitation erklären zu können.
Ich denke, wenn wir die Gravitation erklären können, können wir auch das Rätsel der dunklen Materie klären.
 
...Da bist du dann bei der Stringtheorie, die ja 11 Dimensionen braucht um die Gravitation erklären zu können.
Ich denke, wenn wir die Gravitation erklären können, können wir auch das Rätsel der dunklen Materie klären.
Es bleibt spannend. Hin und wieder erinnere mich auch noch an die abwegigsten Ansätze, z.B. dass das Universum viel kleiner ist und wir nur Spiegelungen der immer gleichen Galaxie sehen anstatt neuer Galaxien. Auf was die Forscher alles für Ansätze kamen, herrrrlich.
 
Danke für den Link, Threshold, auch ein total spannender Ansatz. Hatte ich auch schon mal gelesen und schmunzelnd weggelegt. Ich meine noch etwas anderes. Finde es aber auf die Schnelle nicht.
 
Die Wahrscheinlichkeit, dass unsere Galaxie fundamental anders ist als benachbarte Galaxien, tendiert gegen 0%. Irgendwo muss ein Fehler sein...
So wie ich das überblicke, sind alle Galaxien ziemlich unterschiedlich. Unsere können wie anders vermessen als andere. Alleine schon, wie groß das zentrale schwarze Loch ist, bedingt erhebliche Unterschiede, dazu, wieviele Verschmelzungen es mit anderen Galaxien gab usw.

Welche Wechselwirkung gibt es z.B zwischen dunkler Materie und schwarzen Löchern? Wird sie ebenfalls inhalliert, oder fliegt sie einfach durch? Alles völlig offen. Vorstellen kann ich mit, dass große schwarze Löcher, und jenes der Milchstraße soll ziemlich groß sein, die Galaxie auch von dunkler Materie "reinigt". Wer weiß. Alles extrem spekulativ.
 
Ich liebe Milchstraßen, dabei spielt das Gewicht keine Rolle.:love:
1697913684788.png
 

Anhänge

  • 1697913216940.png
    1697913216940.png
    640,8 KB · Aufrufe: 16
  • 1697913290727.png
    1697913290727.png
    1,2 MB · Aufrufe: 16
Zurück