How-To Kühlen mit Trockeneis

How-To-Threads

Agr9550

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Naja, wenn es "knax" macht, war es zu fest. :-) Je höher der Anpressdruck (ohne deformierung des mainboards) desto besser. Aber wenn man nicht gerade den CPU-Z Weltrekord jagt, braucht man dies nicht zu übertreiben.


ok das kenn ich aus berufswegen "nach fest kommt ab" :D :daumen:
 
TE
TE
$Lil Phil$

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

AFlex reicht vollkommen aus . Kinderknette ist was für Noobs :D und schmiert die HW voll.

Bei AF muss man nur einmal zuschneiden und kann immer wieder verwenden.
AF vom Board runternehmen dauert auch keine 10 sec, wobei bei Knette ne halbe Stunde locker drin ist, denke ich.

Denke ich auch. Mit der Aufdruck-Abdruck-Technick ist man bestimmt genauso schnell wie mit Knete (also insgesamt).
 

Gamer_95

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Ich glaube das hauptproblem ist das die meisten Arma-bencher noch nie Knetradiergummi und die meisten Knet-Bencher noch kein Armaflex ausprobiert haben.
Also ich vertraue wie Crash auf die Knet-Zewa-Arma Kombi.
Nur mit Knete zu isolieren ist wirklich max. nur bei Dice empfehlenswert.
Obwohl es da auch ein mittelmäßig gut zugeschnittenes Stück Arma tut.
Bei LN2 ist vermutlich Knet-Zewa-Arma am sichersten.
Arma ist wenn man viel bencht unterm strich am schnellsten.
Und nur Knedradierer nicht ausreichend.

So ist es einfach.
Und es kann keiner abstreiten.
 

CrashStyle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Mit dieser 3er Kombi hab ich bisher nur positive Erfahrung gemacht. Anfangs hab ich auch nur mit arma gebencht, nur finde ich kann man mit Knete die Lücken besser füllen. Einstiger Nachteil wen es keine extra Bench Hardware ist und du es danach wie runter machen willst es dauert eine weile bis du es wieder runter hast! Da ich Extra Bench Hardware habe, pass ich einmal die Knete der Hardware an und dan bleib sie drauf.
 

Gamer_95

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Einstiger Nachteil wen es keine extra Bench Hardware ist und du es danach wie runter machen willst es dauert eine weile bis du es wieder runter hast! Da ich Extra Bench Hardware habe, pass ich einmal die Knete der Hardware an und dan bleib sie drauf.

Das ist auch nicht dass Problem.
Es reicht auch wenn man einfach nur die Löcher großzügig freilegt.
Es kommt natürlich auch immer darauf an welchen LuKühler man benutzt.
 

-Masterchief-

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

AF ist am besten, und ja Dr.House einfach das MB auf ein ganzes Stück legen ;)

mfg
EDIT: Bzw drunter legen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nachtelf

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Hi

Wenn ich mir das ganze hier so durchlese, bekomme ich auch langsam lust mal mit DICE zu benchen :devil:
Mal sehen, im August hab ich drei Wochen frei :daumen:
Hardware die zerstört werden darf ist auch vorhanden, also brauche ich nur noch einen Pot, Armaflex, Zewa und-was war das noch? Ach ja, Trockeneis und Kühlflüssigkeit :P
 

C43Z42

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Anfängerfrage: Des Isoprop kann ich ja gefahrlos im Kühlschrank lagern oder? Weil die Verkäuferin hat gemeint bei den momentanten Temp solls auf jedenfall gekühlt werden da es sich sonst entzündet?
 

der8auer

der8auer Cooling & Systeme
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Halte ich für vollkommen übertrieben. Mein Isopropanol steht seit Jahren einfach im Zimmer auch bei 30°C. Da passiert gar nichts. Es ist immer noch Alkohol und der zündet erst zwischen 400-500°C
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Anfängerfrage: Des Isoprop kann ich ja gefahrlos im Kühlschrank lagern oder? Weil die Verkäuferin hat gemeint bei den momentanten Temp solls auf jedenfall gekühlt werden da es sich sonst entzündet?

AUF GAR KEINEN FALL Substanzen, die explosionsfähige Dämpfe bilden können, in einem herkömmlichen Kühlschrank (oder irgend einem anderen, luftdichten, nicht exlosionsgeschützten Schrank) lagern. Isopropanol hat zwar einen viel zu hohen Siedepunkt, um da gefählich zu werden, aber ausschließen kann mans nie - und was eine Versicherung dazu sagt, wenn Chemikalien unter Missachtung sämtlicher Sicherheitsvorschriften gelagert wurden, ist wohl klar.
Ich würde mir einfach einen einigermaßen kühlen Raum suchen. Wenn der Keller ausreichend belüftet ist, sollte auch der gehen - entstehen ja keine gesundheitlich bedenklichen Gase und eine kleine Menge sollte in einem größeren Raum auch kein zündfähiges Gemisch bilden können.
Selbstentzündung aufgrund von Umgebungstemperatur würde ich jedenfalls ausschließen. Nur wenn du ne Glasflasche in die knallige Sonne stellst, könnte man über Brechwirkung&Co philosophieren. (aber selbst das halte ich für quasi unmöglich)
 

8ykrid

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Das Iso steht bei mir seit Jahren im Küchenschrank. Sommer wie Winter. Beim Doktor oder in der Apotheke steht es ja auch einfach rum. Wenn es so leicht explosionfähige Gemische bilden würde würden dei R+S Blätter auch andere Hinweise geben. Also ist des mal wurscht. Den Kühlschrank halt ich für die schlechteste Idee da Luftdicht etc. .
 

Zweiblum

Freizeitschrauber(in)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Hallöchen,

ich habe aus Neigierde grade mal das How-To angeschaut und da ich Chemiker bin, hatte ich öfter schon mit Trockeneis zu tun (ebenfalls als Kühlmittel bei Reaktionen, die auf -80°C gekühlt werden müssen). Ich möchte Euch noch zwei Gedanken zur sicheren Handhabung von Trockeneis und den Kältegemischen mitgeben, da das Ganze nicht ganz so harmlos ist, wie es scheint:

- Falls bei irgend einer Gelegenheit mal Trockeneis in einem großen Gefäß gelagert wird, ist besondere Vorsicht angesagt. Wir hatten in der Uni eine isolierte Kiste, ich schätze so 1m x 50cm x 50cm hoch. Bei einer Gelegenheit waren nur noch ein paar Brocken auf dem Boden übrig und ich habe mich ohne Nachzudenken mit dem Gesicht ein wenig hineingebeugt. Hierbei habe ich eine kleine Menge des Kohlendioxids eingeatmet - zum Glück nicht viel. Mir ist fast der Schädel explodiert, wahrscheinlich auch kurz vor Ohnmacht. Soll heißen: Äußerste Vorsicht vor Ansammlungen des Gases, ein Lungenzug und Ihr seid platt.

(Erinnert sich jemand an das Gefühl eines Rülpsers durch die Nase nach Selterwasser? Das hier war 10000 mal stärker.)

- Wenn Ihr im Pott das Kohlendioxid mit einem Kühlmittel mischt, z.B. Isoprop, so hat das Iso ja dann die Temperatur von -80°C. Ihr habt da eine tiefkalte Flüssigkeit vor Euch. Sollte das Zeug aus irgendeinem Grund verspritzen (z.B. Blubbern beim Nachschmeißen von Trockeneisbrocken), so verursacht dies evtl. schlimme Verletzungen (genau genommen Verbrennungen). Wenn sowas ins Auge geht, könnt Ihr Euch von dem Auge vielleicht verabschieden. Ich persönlich empfehle hierfür eine Schutzbrille. Kostet nen paar Euro, rettet aber die Augen.

Vielleicht wurde es ja schon erwähnt - dann bitte ignorieren ;)

Ansonsten mußte ich das mal loswerden. Sollen ja alle dauerhaft Spaß haben.

Gruß

Zweiblum

PS: Ruyven, Du bist auch von einem ähnlichen Fach, oder? Sonst wüßtest Du das mit dem Kühlschrank nicht (die in der Uni sind ja alle Ex-geschützt...). http://extreme.pcgameshardware.de/members/62-ruyven_macaran.htmlhttp://extreme.pcgameshardware.de/members/62-ruyven_macaran.html
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Richtige Handhabung von Chemikalien sollte eigentlich alle naturwissenschaftlichen und medizinischen Fächer betreffen (außer vielleicht Physik?). In meinem Fall ist es Bio.
 

C43Z42

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Danke für die Tipps. Iso steht jetzt in der Speisekammer zwischen den Colaflaschen.
 

MagicMerlin22

PC-Selbstbauer(in)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Hi Leute,u
könnte mir jemand erklären, wieso beim Pot um die Röhre noch eine zweite Dicke Röhre gemacht ist... Und ich meine nicht die Isolierung... Ich hoffe ihr versteht was ich meine!
gruss
 

Vaykir

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Hrhr, genau deswegen ist da der Trichter dranne, damit man halt kein langes Kupferrohr nehmen muss. Kupfer ist nämlich deutlich teurer als Alu.
Aber sein Pot schätzungsweise eh schon etwas älter. Die neueren haben einen "kurzen" Kumpfersockel und oben drauf auch nen Alurohr gesteckt.
 

der8auer

der8auer Cooling & Systeme
AW: [HowTo] Kühlen mit Trockeneis

Hrhr, genau deswegen ist da der Trichter dranne, damit man halt kein langes Kupferrohr nehmen muss. Kupfer ist nämlich deutlich teurer als Alu.
Aber sein Pot schätzungsweise eh schon etwas älter. Die neueren haben einen "kurzen" Kumpfersockel und oben drauf auch nen Alurohr gesteckt.

Bei gleichem Volumen ist Alu billiger als Kupfer da hast du recht :) Allerdings ist für mich die Fertigung mit Alu deutlich aufwändiger weshalb meine nächsten Pötte wieder ein Kupferrohr statt Alu haben werden. Wirkt sich dann auch positiv auf den Kaufpreis aus ;)
 
Oben Unten