• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Kreative Bastelstunde: eine Hand voll Komponenten zu 2 Systemen machen...

Ja, meiner Meinung nach war Elitegroup (ECS) mit denen damals gleichzusetzen.. Ich sag nur K7S5A ;-)
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke Raytracing- und CPU-Power für ca. 1.800 Euro
Hallo nochmal, es hat sich wieder einiges bewegt, hier mal die Updates:


  • In der Komponentenliste habe ich ein paar Ergänzungen/Korrekturen gemacht.
  • Ich weiß nicht warum ich ein P5 vermutet hatte, jedenfalls ist das ursprünglich als P5 450W Netzteil tatsächlich ein L7 430W.
  • Eine weitere Grafikkarte ist hinzugekommen, die Sapphire Radeon HD5450 2GB DDR3 mit passiver Kühlung.
  • Ein weiteres (NoName)Netzteil hat sich eingefunden.
  • Neue Fakten zum Pflichtgehäuse machen Probleme mit der Netzteilwahl...
.
Die Folgen:


  • Der HTPC sollte eigentlich das P7 450W Netzteil bekommen, allerdings habe ich heute erst ein Review von Computerbase gelesen, in dem es heisst, dass Netzteile mit einer Tiefe von maximal 20cm darin Platz finden.
Somit scheidet das P7 für den HTPC zwangsläufig aus, denn durch die Modularität benötigt es mindestens 24-25cm Tiefe, um die Kabel nicht zu stark zu Biegen, oder schlimmstenfalls zu knicken.​
Daher nimmt nun das L7 430W im HTPC Platz, laut dem MSI Netzteilrechner wären bei der angestrebten Konfig nicht mal 250W nötig.​
Im Handbuch des Mainboards, welches ich mir vorab schonmal vom Hersteller geladen habe, steht, dass der erste Ramslot bei zwei Riegeln freigelassen werden soll, um Dualchannel zu nutzen, was mir wiederum genug Platz für den CPU-Kühler (EKL ALpenföhn Groß Clock'ner Rev. B) gibt. Dessen Bauhöhe ist übrigens kein Problem für das Aerocool DS Cube, hier sind 20 CM Platz nach oben, dank liegendem Mainboard.


  • Der Homeoffice-PC bekommt nun keine der beiden Geforce-Vertreter, sondern eine HD 5450. Diese ist Passiv gekühlt, braucht keine externe Stomversorgung und ist Leistungstechnisch mehr als ausreichend.
Allerdings bekommt dieser PC auch das NoName Netzteil, welches zwar keine 24-Pin ATX Connector vorweisen kann, laut dem Handbuch aber auch mit einem 20-Pin Stecker läuft. Kurioserweise wird dort auch behauptet, dass der 4-Pin Stecker auch mit in den 24er Sockel gesteckt werden kann, dazu gibt es sogar ein Foto.. ?! ich hätte die 4 Pins eher freigelassen und den 4er Stecker auf seine vorbestimmte Position gesteckt.​
Auch hier sind laut Netzteilrechner durchaus noch (etwa 300W Verbrauch) Reserven in der Stromversorgung vorhanden.​

Die mir aktuell vorschwebende Konfiguration sieht also folgendermaßen aus:


  • HTPC:
CPU: AMD A8 7600
Küler: EKL ALpenföhn Groß Clock'ner Rev. B
MoBo: MSI A78M-E45 V2
Ram: 2x 2GB Geil Evo Corsa DDR3 1866MHz CL11
GPU: onboard/SOC
HDD: vorerst MAXTOR STM3250310AS (250 GB), später Samsung SSD 830 256GB
NT: BeQuiet Straight Power L7 430W
Case: Aerocool DS Cube


  • Homeoffice-PC:
CPU: AMD Athlon 64 X2 6000+ (3,1GHz, Brisbane)
Kühler: AMD Boxed Kühler
MoBo: Asus M3A (ja ohne alles dahinter)
Ram: 2x 2 GB DDR2 800
GPU: Sapphire Radeon HD 5450 2GB DDR3 (low profile, passiv, VGA, HDMi, DVI)
HDD: Maxtor 250GB (7200Rpm, IDE)
NT: COLORit 400W
Case: Thermaltake Matrix (Schwarz)

Ja, gerade der letztere der beiden Rechner ist suboptimal ausgestattet, dennoch wird das so fürs erste funktionieren. Nur beim NT des Homeoffice-PCs muss ich erst noch testen.

Da nun ja das eigentliche Budget von 50 € mehr als verdoppelt wurde und beim suchen geeigneter Komponenten aus dem, "was man noch so hat" erst auffiel, wie viel man eigentlich hat, aber nicht mehr braucht,
habe ich heute alles fotografiert und werde sämtliche dabei zum Vorschein gekommenen Komponenten hier im Forum-Marktplatz einstellen.
Das wird aber noch ein bis zwei Tage in Anspruch nehmen, denn 65 Bilder von über 80 Artikeln wollen bearbeitet und dokumentiert werden.

Bis hierhin möchte ich mich bei euch herzlich für eure Ratschläge und Meinungen bedanken.
Morgen sollen die Neuteile ankommen, ich bin gespannt.
Einen schönen Abend noch...
PS: über weitere Vorkommnisse werde ich hier weiterhin berichten. Falls gewünscht, gerne auch mit Aufbaubericht und Bilddokumentation.

MfG,
MadOnion
 
Zuletzt bearbeitet:
Kein PCIe? ok bei Office-Netzteilen heute immernoch so.
Kein SATA? Jetzt wird kriminell!
20 PIN ATX? Hell!!! Lass die Finger davon!!!

Das Teil ist bestimmt 15-20 Jahre alt. Das Netzteil solltest du höchstens nur noch als Bremsklotz für Wohnwagen verwenden. Aber um himmels Willen nimm das Teil bitte nicht mehr in Betrieb. Das wäre absolut fahrlässig. Damals hatten die Dinger kaum Schutzschaltungen. Wenn dir das Ding um die Ohren fliegt, dann knallt es aber so richtig. Und wenn du ein 400 Watt Netzteil in dem Alter mit einem 300 Watt Rechner belastest, kann das schneller gehen, als du denkst. überlege dir das bitte noch einmal.
 
Nun, es hat sich einiges getan in den letzten Tagen,
Der HTPC ist nun schon am laufen und in der in #22 geposteten Konfiguration entstanden.
Seltsamerweise finde ich im Bios der MSI Platine keine Option, die Größe des Grafikrams zu bestimmen, auch im Handbuch wird der Punkt nicht erwähnt, welches aber it nur 24 Seiten Din A6 sowieso schon sehr unausführlich ausfällt.
Momentan bekommt die GPU lediglich 512MB zugewiesen, ich möchte aber mindestens 1GB, mit mehr Ram auch dann eher 2GB. Auch läuft der Ram nicht mit den per XMP-Profil aktivierten 1866 MHz, stellt man das ein,
macht er nach dem ersten Bootscreen einen Neustart, bootet nochmal, aber dann mit 1600MHz.

Der Office-PC hat sich gewandelt, und zwar völlig..
Ich habe ide Tage eigentlich nur eine Grafikkarte abholen wollen, eine Radeon HD 5450 für den Office PC, der vorbesitzer hat mir aber den ganzen Dell PC dazugegeben, es ist ein Pentium D mit 2x 3,6 GHz verbaut, nur die Festplatte fehlt.
Jetzt dachte ich, das dürfte meinem Vater doch als Office-Maschine reichen, die Komponenten sind alle aufeinander abgestimmt, samt Netzteil! Er hat bisher noch mit einem Athlon XP 1700+ gearbeitet und dürfte daher einen bemerkbaren Leistungsunterschied erkennen können.
Ansonsten müsste ich ihm den X2 6000+ fertig machen, dann halt mit dem Dark Power Pro NT, welches zwar nur mit dem Hauptstrang in den Cube passt, will man aber die weiteren Kabel anschliessen, ist der HDD,Käfig im Weg, den man leider auch nicht entfernen kann, da er den Mainboard-Tray trägt.. Ich hätte ja auch mit dem Dremel nachgeholfen, aber selbst mit Flexwelle kann ich auf so engem Raum horizontal ausschneiden...
Wer sich also einen DS Cube anschaffen will, sollte bedenken, dass das NT nur 20cm in der Tiefe Platz hat. Hätte ich statt dem DS den Strike-X vom selben Hersteller wählen dürfen, wäre das kein Problem gewesen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob dann der Groß Clockner noch gepasst hätte.. naja..
 
Zurück