• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC aufrüsten, 1.000-1.500€ Budget

Vekky

Schraubenverwechsler(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151 WOF
be quiet! Dark Rock 3 Tower Kühler
Asus Z170-A Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
16GB (2x 8192MB) G.Skill Trident Z silber/rot DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit
8GB Palit GeForce GTX 1070 Super Jetstream Aktiv PCIe 3.0 x16 1xDVI / 1xHDMI 2.0 / 3xDisplayPort (Retail)
500 Watt be quiet! Straight Power 10 CM Modular 80+ Gold
1x 3000GB HDD
1x 500GB SSD
1x 250GB Samsung MZ-V7E250BW 970 Evo Interne SSD 250 GB
Gehäuse ist ein Midi-Tower, Blueray Laufwerk drin aber wird nicht genutzt.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

FullHD von Samsung, ich glaube 24zoll ist aber auch schon über 5 Jahre alt.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Das System wurde im großen und ganzen Januar 2017 gekauft und ich merke dass das ruckeln stärker wird :) Gerade bei Action und ActionRPG

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Zeitnah, 1 Woche bis 1 Monat

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Evtl. Gaming Monitor

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Soll ein Upgrade werden, ja.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Max. 1.500€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Größtenteils Diablo3(bald 4), Path of Exile manchmal WoW

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Damit bin ich zufrieden, ca 1-2 TB reichen aus.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Verfügbare Grafikkarten :D



Moin!

Ich bin nur froh dass meine Grafikkarte nicht kaputt ist, ich vermute an dem Platz kann man momentan nicht viel machen. Aber Was Mainboard/Ram/CPU angeht wäre evtl ein Upgrade möglich. Was meint ihr dazu?
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Wenn du deinen Unterbau als ganzes verkaufen willst kannst du es so machen

https://geizhals.de/?cat=WL-2061374

Ansonsten kannst du Gehäuse und Speicher weiter nutzen und nur Prozessor RAM und Mainboard als kit verkaufen.

Den dark rock kannst du theoretisch auch übernehmen. Da gibt es mounting kits für AM4
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Eigentlich würden sogar neue CPU und neues Board ausreichen, wenn überhaupt :ka:
+ evtl. nochmal 16GB RAM dazu
+ evtl. ne 1TB m.2 SSD

Also:
~ 750€
Mehr brauchst du nicht unbedingt mMn.

Nächster Schritt dann: Noch etwas sparen und die Grafikkarte (+ evtl. Netzteil) ersetzen ;)
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Ich würde nur Board und CPU austauschen. Der Rest ist noch brauchbar. Der 6700k war bei deinem Kauf schon über ein Jahr alt und das gute lang gerittene 4c/8t Pferd von Intel.
Wenn du deinen Unterbau als ganzes verkaufen willst
Erfahrungsgemäß gibt es mehr, wenn man die Komponenten einzeln verkauft.
Eigentlich würden sogar neue CPU und neues Board ausreichen, wenn überhaupt :ka:
Board und CPU die von dir vorgeschlagenen Komponenten und schauen, dass der Kühler die Montagemöglichkeit für AM4 hat. Ansonsten Montagekit für ein paar € kaufen.
Ram würde ich auch erstmal so lassen. Wenn die 16 Gb irgendwann mal knapp werden sollte, kann man immer noch aufrüsten.
 
Oben Unten