Komplett PC - mehrere Einsatzzwecke - Welche Grundsatzentscheidung bzgl Monitore - Budget variabel

Red_Angelus

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,
nach wochenlange Recherche bin ich mittlerweile am verzweifeln und habe mich entschieden, mir jetzt doch wirklich professionelle Hilfe zu suchen anstatt mich von Kumpels beraten zu lassen, die einfach selbst gar nicht so tief drin stecken in der Materie. Natürlich habe ich den Fragebogen ausgefüllt, aber ich möchte euch kurz ins Bild rücken warum ich mich so schwer tue.

Zu mir:
Ich bin jetzt 33Jahre alt und habe zuletzt einen PC gehabt als ich 20 war, dazwischen habe ich nur Ultrabooks/Macbooks verwendet und Playstation gespielt. Da sich mein Job geändert hat und ich nun nur noch normale 45+h die Woche arbeite, habe ich auch mehr Zeit zum Zocken. Auf der Playse spiele ich mit meinem Team eigentlich nur Shooter (BF, CoD) aber auch mit dem steigenden Alter wird es schwerer, zumal Shooter auf der Playse derzeit ausgelutscht sind. Klar ich spiel gern noch paar Stunden CoD aber ich bin zum Glück vielseitig interessiert, dazu weiter unten mehr, aber Spiele meiner Wahl sind Wolcen, D4, Cities Skylines, Total War Serie, Anno und FM2020.
Desweiteren brauche ich in ca. 9 Monaten einen weiteren PC für meinen dann 7 jährigen Sohn (der will unbedingt Mods bei Mincecraft spielen, das geht auf ner Switch wohl nicht) und auch so interessiert er sich für Spiele wie Cities Skylines oder Diablo 3.

Deshalb tue ich mich in 3 Dimensionen schwer:
1. ich bin 30/60fps FullHD Playstation Grafik gewohnt: sollte ich mir jetzt einen guten WQHD mit viel Hertz kaufen oder reicht für die Spiele meiner Wahl auch ein 4k 60hz Monitor, den ich dann auch für die Playstation5 (die kaufe ich auf jeden Fall und spiele damit sowas wie GTA, Fifa und CoD) nutzen kann?
Reicht auch ein WQHD Monitor mit weniger Hertz? Ich muss ja 2 Monitore kaufen und weiß nicht, ob ich da 2x 3XX€ ausgeben soll, wenn ich den einen eh meist nur fürs Arbeiten/surfen brauche. Oder kann man beide Monitore kombinieren siehe Punkt 3.
2. sofern es der 4k Monitor mit 60Hz sein sollte: lohnt es sich dann eher jetzt eine Mittelklasse Graka zu nehmen (wie die rx5700xt) und dann in 9 Monaten eine bessere Graka zu kaufen, die in 9 Monaten dann günstiger ist? Theorie: eine Graka die besser 4k kann und heute 600 kostet, kostet dann vllt nur noch 400...) Die jetzige würde ich dann in den Rechner meines Sohns verpflanzen
3. kann man verschiedene Monitore miteinander kombinieren und dann jeweils die Auflösungen unterschiedlich drauf laufen lassen? Beispielsweise: rechts den 4K Monitor und links den WQHD Monitor und beißt sich das irgendwie, wenn man die beide simultan nutzt, z.B. fürs Arbeiten? Also kann die Graka das?

Und je nachdem welcher Monitor es werden soll: welches Setup holt dann das meiste raus?

Derzeit wäre meine Wahl folgende:
Mainboard: ASRock B450M Pro4 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX 74€
Prozessor: AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX 196€
Ram: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16-18-18-38 DualKit 65€
Gehöuse: Sharkoon S1000 mit Sichtfenster Mini Tower ohne Netzteil schwarz 57€
Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold 70€
Festplatte: 480GB Patriot Burst 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (PBU480GS25SSDR) 61€
Graka: 8GB XFX RX 5700XT THICC II Ultra GDDR6,3xDP,HDMI (Retail) 370€

Das sind Gesamt knapp 900€.
Monitor tue ich mich auch schwer, hier wäre derzeit wohl der HP xq 27" die Wahl (3WL54AA) für um die 300€. Bei WQHD weiß ich nicht bescheid, da ich hier nicht weiß ob man viel/wenig Hertz für die Spiele meiner Wahl braucht. Beim 4k stellt sich die Frage nicht, denn 4k mit viel Hz kostet mir zu viel.
Aussehen/Style ist mir nicht so wichtig, Lautstärke schon und der Monitor sollte auch Sound machen können, da ich nicht immer mit HS spielen will.


Anonsten hier noch der Fragenkatalog.
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
- keine hab nur ein Ultrabook

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
- 1080p, Frequenz kA

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
-

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
jetzt

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
- Monitore

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
- traue ich mir zu, denn das wird sicherlich nicht schwerer sein als noch vor 10 Jahren...

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
- hängt von verschiedenen Faktoren ab, ich zahle für den Nutzen das was es kostet

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
- Anno 1800, Diablo4, Wolcen, FM2020, Total War Reihe, Cities Skylines.... keine Shooter/Rennspiele

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
- 500GB, 1000 wären nice to have


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
- 2 Monitore gleichzeitig fürs Arbeiten im Homeoffice oder beim Zocken 1 Monitor Game und ein Monitor daneben Internet/Excel (brauch ich für den FM) oder 1 Monitor PS5 und daneben 1 Monitor für den PC



Also: was würdet ihr mir bei den Monitoren raten und wie würdet ihr dann entsprechend mein Setup ändern?
Gerne auch in Hinblick darauf, dass ich später noch einen zweiten PC brauche, der auch gern das ein oder andere Teil aus dem jetzigen Setup übernehmen kann. Ich kann theoretisch auch deutlich mehr ausgeben, aber weiß nicht ob es Sinn macht für meine Zwecke.

Vielen Dank :)
 
Zuletzt bearbeitet:

the_villaiNs

PC-Selbstbauer(in)
Moin, schön dass du dir hier Hilfe suchen willst :)
Was Monitore angeht, kommen sicher gleich die besser Informierten 4K'ler hervor und geben ihren Input.
Fürs Arbeiten/Desktop brauchst du - falls du nicht grad Foto/Video Bearbeitung machst und auf spezielle Sachen angewiesen bist, nix besonderes - da kannst du für den Workmoni was unter 200€ nehmen.

Mir ist nur direkt in den Kopf geschossen, dass für deinen Sohn eine günstige Maschine mit nem Ryzen 3200g oder 2200g ausreicht - wenn es erstmal nur Spiele wie Minecraft, Diablo3 usw. sein soll. Da braucht er keine 5700XT oder so, da kommst schon recht günstig mit weg.


Gehe ich Recht in der Annahme, dass so ~900€ für den Rechner als Budget veranschlagt sind + separates Budget für den 4K Monitor?
Je Nachdem können wir dir, für deine Bedürfnisse was zusammenstellen.
Upgradebarkeit, Wunsch der Halbwertszeit als Motive sind auch noch interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
R

Red_Angelus

Kabelverknoter(in)
Gehe ich Recht in der Annahme, dass so ~900€ für den Rechner als Budget veranschlagt sind + separates Budget für den 4K Monitor?
Je Nachdem können wir dir, für deine Bedürfnisse was zusammenstellen.
Upgradebarkeit, Wunsch der Halbwertszeit als Motive sind auch noch interessant.

Ich bin da variabel, ich hab nur keine Lust 1000€ für einen Monitor auszugeben zumal ich 2 brauche. Aber wenn der PC 1500€ kostet und man mir das gut argumentieren kann (Nutzen aus meiner Sicht...) dann zahle ich auch das.
Da ich halt scheiss Ps4 grafik gewohnt bin, weiß ich nicht was für mich Sinn macht, auch hinsichtlich der Spiele. Das ein krasser Monitor und 2000€ PC besser ist, ist ja klar, aber ich will halt nur Geld ausgeben, wenn es aus meiner Sicht Sinn macht. Spiele etc habe ich ja genannt und ich kenne ja kein Megahammerkrasses-Ultrabild :)
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ein 4k60Hz Monitor braucht weitaus mehr Grafikleistung als ein WQHD 144Hz.
Um in 4k vernünftig zu zocken brauchst du mindestens eine 2080 super und alleine die Karte sprengt schon fast dein Ursprungsbudget.
Ich würde dir daher zu WQHD 144 Hz raten. Wenn du 1080@60 gewöhnt bist, werden dir die Augen raus fallen so toll und flüssig wird das aussehen.
WQHD@144 ist einfach ein toller Sweetspot aktuell, ist bezahlbar, sieht top aus und die 144Hz machen sich besonders bei Shootern sehr stark bemerkbar.

Wenns 2 Monitore werden sollen, würd ich dir dringend dazu raten 2x den gleichen zu kaufen. Die Graka kann zwar unterschiedliche Auflösungen darstellen, aber besonders bei unterschiedlichen Frequenzen sieht das anders aus. Da kann es Probleme mit geben. Und ob du jetzt 1x WQHD@144 und 1x FHD@144 kaufst, macht preislich nur einen kleinen Unterschied, daher besser direkt 2x WQHD@144 selbst wenn du den einen nur zum arbeiten benutzt.

Daher macht es in meinen Augen wenig Sinn einen 4k Monitor, einen FHD Monitor und in 9 Monaten ne neue Graka zu kaufen. Mach direkt alles vernünftig. Keine Frequenzen mixen, Graka Leistung so kaufen wie du sie jetzt brauchst und fertig. Daher wäre 2xWQHD@144 meiner Meinung nach am sinnvollsten.

Und dafür ist dein Setup grundsätzlich ganz gut. Ein paar kleine Änderungen:
-nimm ein besseres 5700XT Modell. Die Topmodelle sind Red Devil, Nitro+ und Gaming X. Und ja, die lohnen sich.
-Nimm beim Board eins von MSI, die machen die besten B450 Boards. Am besten das Tomahawk Max, oder das A-Pro Max.
-Denk über 32GB Ram nach. Manche Spiele, besonders Anno ziehen locker jetzt schon mehr als 16GB und das wird in Zukunft nicht weniger. Aufrüsten beim Ram ist nervig.
-Denk darüber nach eine 1TB SSD zu nehmen. Die Spiele heutzutage ziehen Unmengen Speicher, 150GB pro Spiel sind hier keine Seltenheit. Mit 480GB SSD hast du effektiv durch die Umrechnung und Windows schon nur noch 415GB ca. Da passen dann 2 Spiele und n paar Daten drauf, das wars :D
 
TE
TE
R

Red_Angelus

Kabelverknoter(in)
Ein 4k60Hz Monitor braucht weitaus mehr Grafikleistung als ein WQHD 144Hz.
Um in 4k vernünftig zu zocken brauchst du mindestens eine 2080 super und alleine die Karte sprengt schon fast dein Ursprungsbudget.
Ich würde dir daher zu WQHD 144 Hz raten. Wenn du 1080@60 gewöhnt bist, werden dir die Augen raus fallen so toll und flüssig wird das aussehen.
WQHD@144 ist einfach ein toller Sweetspot aktuell, ist bezahlbar, sieht top aus und die 144Hz machen sich besonders bei Shootern sehr stark bemerkbar.

Wenns 2 Monitore werden sollen, würd ich dir dringend dazu raten 2x den gleichen zu kaufen. Die Graka kann zwar unterschiedliche Auflösungen darstellen, aber besonders bei unterschiedlichen Frequenzen sieht das anders aus. Da kann es Probleme mit geben. Und ob du jetzt 1x WQHD@144 und 1x FHD@144 kaufst, macht preislich nur einen kleinen Unterschied, daher besser direkt 2x WQHD@144 selbst wenn du den einen nur zum arbeiten benutzt.

Daher macht es in meinen Augen wenig Sinn einen 4k Monitor, einen FHD Monitor und in 9 Monaten ne neue Graka zu kaufen. Mach direkt alles vernünftig. Keine Frequenzen mixen, Graka Leistung so kaufen wie du sie jetzt brauchst und fertig. Daher wäre 2xWQHD@144 meiner Meinung nach am sinnvollsten.

Und dafür ist dein Setup grundsätzlich ganz gut. Ein paar kleine Änderungen:
-nimm ein besseres 5700XT Modell. Die Topmodelle sind Red Devil, Nitro+ und Gaming X. Und ja, die lohnen sich.
-Nimm beim Board eins von MSI, die machen die besten B450 Boards. Am besten das Tomahawk Max, oder das A-Pro Max.
-Denk über 32GB Ram nach. Manche Spiele, besonders Anno ziehen locker jetzt schon mehr als 16GB und das wird in Zukunft nicht weniger. Aufrüsten beim Ram ist nervig.
-Denk darüber nach eine 1TB SSD zu nehmen. Die Spiele heutzutage ziehen Unmengen Speicher, 150GB pro Spiel sind hier keine Seltenheit. Mit 480GB SSD hast du effektiv durch die Umrechnung und Windows schon nur noch 415GB ca. Da passen dann 2 Spiele und n paar Daten drauf, das wars :D

Danke für deinen Beitrag, der gut alle Fragen beantwortet. Dann nehme ich die Änderungen gerne auf. Kannst du auch noch 1-2 Monitorempfehlungen geben und brauche ich für den CPU nen extrakühler? Früher brauchte man das...

Dann brauche ich aber noch nen dritten Monitor für die Playse.. mhmm :D Wobei vielleicht läuft da ja dann ein Game auf WQHD auch besser als mit 4k, glaube nicht dass sone 500€ Konsole son krasses Bild zaubern kann
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Mit Monitoren kenn ich mich nicht soo gut aus :D
Ich habe aktuell den Dell S2719DGF hier, vor einigen Monaten gekauft. Bin sehr zufrieden mit dem. Kenne aber den aktuellen Preis gerade nicht und welches Panel du bevorzugst.
Ließ dich am besten mal ein welches Panel für dich am besten wäre. TN, VA, IPS.
Aber wenn du gerne Shooter zockst, würd ich dir von VA eher abraten, lieber IPS oder TN.
Ansonsten, geizhals.de -> Filter 27" WQHD 144Hz + gewünschtes Panel und Preis. Du wirst sehen, soo viele bleiben da gar nicht übrig.
Aber vielleicht hat ja jemand anders hier noch irgendwelche Empfehlungen :D

brauche ich für den CPU nen extrakühler?
*die CPU
/klugscheißen off :D

Brauchst du nicht zwingend, denn es ist einer dabei. Allerdings ist der nicht gerade leise und besonders gut kühlt der auch nicht. Es ist halt ausreichend aber nicht mehr.
Für nur 30€ bekommst du einen besseren Kühler der leise ist und besser kühlt (bspw. Brocken Eco Advanced)
Für 40€ bekommst du einen bedeutend besseren Kühler (bspw. Brocken 3, Mugen 5) Der Brocken 3 ist mein Favorit, bedeckt dank asymetrischem Aufbau keine Ram Bänke.

Ich würde wenigstens die 30€ für den schon deutlich besseren Eco Advanced zahlen.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
4K-Gaming mach am PC einfach noch nicht so viel Sinn, das hat David genau erklärt und ich stimme ihm 100% zu. Ich würde bei der Auflösung auch WQHD empfehlen.

Die Bildwiderholrate ist so eine Sache. Bei den genannten Spielen wirst du bei den Action-RPGs (Wolcen, Diablo) sehr von 144Hz profitieren. Bei den anderen Spielen (Anno, Total War, C:S) wirst du eh nicht so viele FPS bekommen, und diese Spiele sind einfach in ihrer Natur langsamer. Für die würde es ein WQHD-Moni mit 75Hz tun. Da gibt es ordentlich um 200-250€:
Philips E-line 275E1S ab €'*'224,91 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (leider nicht höhenverstellbar, das könnte bei einem Multimonitorsetup stören)
ASUS PB278QV ab €'*'247,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Nachdem das gesagt ist, gibt es gute WQHD-Monitore mit 144Hz für 350-400€. Du sparst also "nur" 150€ gegenüber WQHD 75Hz, was gemessen am Gesamtbudget nicht so viel ist. Wenn du regelmäßig Diablo und Wolcen spielst, rate ich dir daher sehr zum 144Hz Monitor in WQHD! Dafür holt man sich schließlich einen PC, und das ist eine langfristige Investition, die sich lohnt. Schnelle Spiele sehen auf dem PC in WQHD 144Hz einfach unfassbar gut aus. Ich würde mich zwischen den beiden entscheiden:
ASUS TUF Gaming VG27WQ ab €'*'376,83 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (curved!)
MSI Optix MAG272QP ab €'*'399,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Die haben sogar beide 165Hz :devil:

Ansonsten schließe ich mich David beim RAM und der SSD an. Nimm' auf jeden Fall eine 1TB SSD:
Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD 1TB, SATA (WDS100T2B0A/WDBNCE0010PNC)
Beim RAM profitieren die Aufbauspiele von 32GB (Anno, C:S). Hättest du die nicht genannt, würde ich 16GB empfehlen.
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB)
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK)
Die Ballistix, wenn du Lust hast dich mit RAM-OC auseinanderzusetzen. Die lassen sich sehr gut übertakten, auf 3600MHz oder mehr, das lohnt sich bei Ryzen (im Gegensatz zur CPU-Übertaktung). Das geht Dank dem Ryzen DRAM Calculator kinderleicht. Das Programm gibt dir die Zahlen vor, und du musst die nur einmal im BIOS eingeben. Die RipJaws, wenn der RAM einfach laufen soll ;)
Die 1TB SSD finde ich dabei deutlich wichtiger als die 32GB RAM. Die RipJaws und Ballistix gibt es genauso auch als 2x8GB=16GB Kit.

Anschließend noch zwei Anmerkungen:
-Für die neue Konsole würde ich einen 4K 60Hz TV kaufen und Konsole/PC auch räumlich trennen.
-Meinst du mit FM2020 den neuen FS2020? Flugsimulatoren sind notorisch hardwarehungrig, und es gibt noch keine Hardwareanforderungen. Es kann sein, dass der z.B. aus irgendeinem Grund deutlich besser auf Grafikkarten von Nvidia oder CPUs von Intel läuft. Nicht, weil die AMD-Hardware schlechter wäre, sondern weil diese Spiele teilweise nicht dafür optimiert werden. Da AMD mit Ryzen und jetzt auch Navi sehr verbreitet ist, kann ich mir das aber fast nicht vorstellen. Und auch, wenn der FS2020 gleich gut auf AMD und Intel/Nvidia läuft, kann es sein, dass der einfach zu fordern wird. Ich denke aber, dass du mit dem 3600 + 5700XT + 32GB RAM gut aufgestellt ist. Wir können dir nur keine Garantie geben, dass er gut läuft.


Edit
Beim Kühler hat David auch absolut Recht. Mindestens den Brocken ECO Advanced, optimal ist der Brocken 3/Mugen 5. Die sind gleichwertig, und der Mugen hat den Vorteil, dass er nicht so hoch ist (155mm vs. 165mm). Der passt deswegen in mehr Gehäuse. Ich finde den Mugen persönlich optisch schöner. Durch den besseren CPU-Kühler wird die Kiste leise.

Ansonsten beim Board ein MSI ATX Board, z.B. das schon erwähnte B450 A Pro Max: MSI B450-A Pro Max (7B86-022R)

Beim Gehäuse würde ich darauf achten, dass das Sichtfenster aus Glas und nicht Acryl wie beim S1000 ist, das zerkratzt nicht so leicht:
Budget: Kolink Castle, Glasfenster (hier passt der Brocken 3 nicht rein, der Mugen 5 und ECO Advanced schon)
Gehobener:
- Cooler Master MasterBox NR600, Glasfenster (MCB-NR600-KGNN-S00)
- be quiet! Pure Base 500 weiß, Glasfenster, schallgedämmt (BGW35) (gibt's auch in schwarz und grau)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
R

Red_Angelus

Kabelverknoter(in)
Mit Monitoren kenn ich mich nicht soo gut aus :D
Ich habe aktuell den Dell S2719DGF hier, vor einigen Monaten gekauft. Bin sehr zufrieden mit dem. Kenne aber den aktuellen Preis gerade nicht und welches Panel du bevorzugst.
Ließ dich am besten mal ein welches Panel für dich am besten wäre. TN, VA, IPS.
Aber wenn du gerne Shooter zockst, würd ich dir von VA eher abraten, lieber IPS oder TN.
Ansonsten, geizhals.de -> Filter 27" WQHD 144Hz + gewünschtes Panel und Preis. Du wirst sehen, soo viele bleiben da gar nicht übrig.
Aber vielleicht hat ja jemand anders hier noch irgendwelche Empfehlungen :D


*die CPU
/klugscheißen off :D

Brauchst du nicht zwingend, denn es ist einer dabei. Allerdings ist der nicht gerade leise und besonders gut kühlt der auch nicht. Es ist halt ausreichend aber nicht mehr.
Für nur 30€ bekommst du einen besseren Kühler der leise ist und besser kühlt (bspw. Brocken Eco Advanced)
Für 40€ bekommst du einen bedeutend besseren Kühler (bspw. Brocken 3, Mugen 5) Der Brocken 3 ist mein Favorit, bedeckt dank asymetrischem Aufbau keine Ram Bänke.

Ich würde wenigstens die 30€ für den schon deutlich besseren Eco Advanced zahlen.

Ok, wie gesagt ich will keine Shooter spielen, dafür ist die Playstation da. Kein Bock mich wieder auf Maus und Tasta umzustellen, nachdem ich jahrelang trainiert habe und jetzt ein wirklich sehr guter Controller-Spieler bin :) All meine Freunde sind auch Konsoleros, deshalb sind die genannten Spiele eher alles was für die Stunden "alleine". Dementsprechend weiß ich nicht, welches Panel dann richtig ist, aber das kann ich ja nochmal nachlesen. Danke dafür.

Den Kühler werde ich dann schon nehmen, wenn der vor allem leiser ist.

4K-Gaming mach am PC einfach noch nicht so viel Sinn, das hat David genau erklärt und ich stimme ihm 100% zu. Ich würde bei der Auflösung auch WQHD empfehlen.

Die Bildwiderholrate ist so eine Sache. Bei den genannten Spielen wirst du bei den Action-RPGs (Wolcen, Diablo) sehr von 144Hz profitieren. Bei den anderen Spielen (Anno, Total War, C:S) wirst du eh nicht so viele FPS bekommen, und diese Spiele sind einfach in ihrer Natur langsamer. Für die würde es ein WQHD-Moni mit 75Hz tun. Da gibt es ordentlich um 200-250€:
Philips E-line 275E1S ab €'*'224,91 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (leider nicht höhenverstellbar, das könnte bei einem Multimonitorsetup stören)
ASUS PB278QV ab €'*'247,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Nachdem das gesagt ist, gibt es gute WQHD-Monitore mit 144Hz für 350-400€. Du sparst also "nur" 150€ gegenüber WQHD 75Hz, was gemessen am Gesamtbudget nicht so viel ist. Wenn du regelmäßig Diablo und Wolcen spielst, rate ich dir daher sehr zum 144Hz Monitor in WQHD! Dafür holt man sich schließlich einen PC, und das ist eine langfristige Investition, die sich lohnt. Schnelle Spiele sehen auf dem PC in WQHD 144Hz einfach unfassbar gut aus. Ich würde mich zwischen den beiden entscheiden:
ASUS TUF Gaming VG27WQ ab €'*'376,83 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (curved!)
MSI Optix MAG272QP ab €'*'399,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Die haben sogar beide 165Hz :devil:

Ansonsten schließe ich mich David beim RAM und der SSD an. Nimm' auf jeden Fall eine 1TB SSD:
Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD 1TB, SATA (WDS100T2B0A/WDBNCE0010PNC)
Beim RAM profitieren die Aufbauspiele von 32GB (Anno, C:S). Hättest du die nicht genannt, würde ich 16GB empfehlen.
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB)
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK)
Die Ballistix, wenn du Lust hast dich mit RAM-OC auseinanderzusetzen. Die lassen sich sehr gut übertakten, auf 3600MHz oder mehr, das lohnt sich bei Ryzen (im Gegensatz zur CPU-Übertaktung). Das geht Dank dem Ryzen DRAM Calculator kinderleicht. Das Programm gibt dir die Zahlen vor, und du musst die nur einmal im BIOS eingeben. Die RipJaws, wenn der RAM einfach laufen soll ;)
Die 1TB SSD finde ich dabei deutlich wichtiger als die 32GB RAM. Die RipJaws und Ballistix gibt es genauso auch als 2x8GB=16GB Kit.

Anschließend noch zwei Anmerkungen:
-Für die neue Konsole würde ich einen 4K 60Hz TV kaufen und Konsole/PC auch räumlich trennen.
-Meinst du mit FM2020 den neuen FS2020? Flugsimulatoren sind notorisch hardwarehungrig, und es gibt noch keine Hardwareanforderungen. Es kann sein, dass der z.B. aus irgendeinem Grund deutlich besser auf Grafikkarten von Nvidia oder CPUs von Intel läuft. Nicht, weil die AMD-Hardware schlechter wäre, sondern weil diese Spiele teilweise nicht dafür optimiert werden. Da AMD mit Ryzen und jetzt auch Navi sehr verbreitet ist, kann ich mir das aber fast nicht vorstellen. Und auch, wenn der FS2020 gleich gut auf AMD und Intel/Nvidia läuft, kann es sein, dass der einfach zu fordern wird. Ich denke aber, dass du mit dem 3600 + 5700XT + 32GB RAM gut aufgestellt ist. Wir können dir nur keine Garantie geben, dass er gut läuft.


Edit
Beim Kühler hat David auch absolut Recht. Mindestens den Brocken ECO Advanced, optimal ist der Brocken 3/Mugen 5. Die sind gleichwertig, und der Mugen hat den Vorteil, dass er nicht so hoch ist (155mm vs. 165mm). Der passt deswegen in mehr Gehäuse. Ich finde den Mugen persönlich optisch schöner. Durch den besseren CPU-Kühler wird die Kiste leise.

Ansonsten beim Board ein MSI ATX Board, z.B. das schon erwähnte B450 A Pro Max: MSI B450-A Pro Max (7B86-022R)

Beim Gehäuse würde ich darauf achten, dass das Sichtfenster aus Glas und nicht Acryl wie beim S1000 ist, das zerkratzt nicht so leicht:
Budget: Kolink Castle, Glasfenster (hier passt der Brocken 3 nicht rein, der Mugen 5 und ECO Advanced schon)
Gehobener:
- Cooler Master MasterBox NR600, Glasfenster (MCB-NR600-KGNN-S00)
- be quiet! Pure Base 500 weiß, Glasfenster, schallgedämmt (BGW35) (gibt's auch in schwarz und grau)

Danke auch dafür, mit dem FM2020 meine ich den Fussballmanager von Sports Interactive. Der braucht viel CPU Power soweit ich weiss.
Eine räumliche Trennung PC / PS4 ist nicht möglich, ich könnte maximal nochn 3. Monitor rechts daneben stellen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Gut wenn du hauptsächlich keine Shooter spielst, dann würd ich tatsächlich TN raus nehmen, denn VA und IPS haben auf jeden Fall bessere und kräftigere Farben.
Zwischen den beiden entscheidet vermutlich der Preis. IPS ist auf jeden Fall besser aber auch teurer. VA ist günstig.

Wenn du dich für die Hardware entschieden hast, am besten einmal die fertige Liste posten :D
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ich schau regelmäßig die Hardware Unboxed Videos und so gut wie alle VA Panels die der Typ testet sind im Vergleich zu jedem TN Panel extrem viel langsamer. Teilweise 4-5x so langsam.
Das kann man durchaus spüren wenn man sehr schnelle Spiele zockt bei denen sofortige Reaktionen nötig sind. Zählt man noch den Input Lag dazu, hat man plötzlich gerne mal einen Delay von 25 ms. Je nach Ping im Spiel, ist die Verzögerung dann schon hoch. Wenn ich wirklich konzentriert CoD Spiele kann ich sogar den Unterschied zwischen einem Ping von 75ms und 100ms spüren. VA Panels neigen außerdem zu schlieren, die bei Spielen wie Doom, oder CoD auffallen können.
Ich hatte vor kurzem den MSI 271CQR hier, VA Panel und das war ein spürbarer Unterschied in den genannten Games. Hätte ich den gekauft statt meinem Dell S2719, wäre der zurückgegangen. Die Farben waren natürlich bedeutend besser beim VA Panel und der Schwarzwert beeindruckend, nur interessiert mich das wenig beim CoD Multiplayer :D

Deshalb ist es für mich auch unbegreiflich, wie Leute Shooter auf ihrem Fernseher zocken können. Das hab ich mal bei nem Kumpel getan und wenn man 144Hz TN Panel gewöhnt ist und dann auf nem 60Hz VA Fernseher zockt, dann kommt einem die Steuerung so dermaßen schwammig vor, dass es sich anfühlt als ob ich 1 Sekunde bevor ich feuern möchte abdrücken muss.

Zockt man jetzt allerdings Anno, ist das völlig irrelevant und man würde nie einen Unterschied bemerken.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
R

Red_Angelus

Kabelverknoter(in)
Ich schau regelmäßig die Hardware Unboxed Videos und so gut wie alle VA Panels die der Typ testet sind im Vergleich zu jedem TN Panel extrem viel langsamer. Teilweise 4-5x so langsam.
Das kann man durchaus spüren wenn man sehr schnelle Spiele zockt bei denen sofortige Reaktionen nötig sind. Zählt man noch den Input Lag dazu, hat man plötzlich gerne mal einen Delay von 25 ms. Je nach Ping im Spiel, ist die Verzögerung dann schon hoch. Wenn ich wirklich konzentriert CoD Spiele kann ich sogar den Unterschied zwischen einem Ping von 75ms und 100ms spüren. VA Panels neigen außerdem zu schlieren, die bei Spielen wie Doom, oder CoD auffallen können.
Ich hatte vor kurzem den MSI 271CQR hier, VA Panel und das war ein spürbarer Unterschied in den genannten Games. Hätte ich den gekauft statt meinem Dell S2719, wäre der zurückgegangen. Die Farben waren natürlich bedeutend besser beim VA Panel und der Schwarzwert beeindruckend, nur interessiert mich das wenig beim CoD Multiplayer :D

Deshalb ist es für mich auch unbegreiflich, wie Leute Shooter auf ihrem Fernseher zocken können. Das hab ich mal bei nem Kumpel getan und wenn man 144Hz TN Panel gewöhnt ist und dann auf nem 60Hz VA Fernseher zockt, dann kommt einem die Steuerung so dermaßen schwammig vor, dass es sich anfühlt als ob ich 1 Sekunde bevor ich feuern möchte abdrücken muss.

Zockt man jetzt allerdings Anno, ist das völlig irrelevant und man würde nie einen Unterschied bemerken.


Mein Asus 1080p Gaming Monitor war ein Mega-upgrade zu nem TV. Also aufm TV würde ich niemals Zocken. Auch mein guter aktueller 4k Samsung hat so krass viel lag im ggsatz zum Monitor, das kommt nicht in Frage.

Trotzdem nochmal zu den Panels. Vorhin wurde geschrieben dass 144hz für wolcen etc geilo sind und dementsprechend auch für shooter. Das Panel bezieht sich dann also nur auf Farben und Inputlag? Weil ms sind ja bei allen kaum spürbar also ob 1ms oder 4ms merkt man nicht.
Gibt es also 144hz Panels mit viel und wenig Inputlag? Weil meist wird der ja nicht richtig angegeben.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Das Panel bezieht sich dann also nur auf Farben und Inputlag?
Nein, nicht nur. Auch Blickwinkelstabilität, Kontrastwerte, Schwarzwerte, Preis, oder evtl Probleme wie Backlight Bleeding, Color Banding, etc.
Weil ms sind ja bei allen kaum spürbar also ob 1ms oder 4ms merkt man nicht.
Richtig, allerdings ist die Herstellerangabe ziemlicher Unsinn. Die wirkliche Reaktionszeit + Input Lag kriegst du im Grunde nur durch Tests raus.
Gibt es also 144hz Panels mit viel und wenig Inputlag?
Ja gibt es. Und grundsätzlich sind TN Panels die schnellsten, VA Panels die langsamsten und IPS dazwischen. Es gibt sicher mal hier und da Ausnahmen, aber so ist es meistens.
Wenn du allerdings nicht hauptsächlich Shooter spielst, halt dich nicht mit diesen Zahlen auf. Die sind nicht wichtig für dich dann.

144Hz hat erstmal nichts mit der Reaktionszeit zu tun. Egal ob das Panel schnell oder langsam ist, an den 144Hz und wie flüssig das Bild aussieht, ändert das nichts.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ich muss ja 2 Monitore kaufen...
den Punkt verstehe ich nicht ganz, willst du einen Monitor für die Arbeit und sonstige Dinge, und auf dem anderen soll nur das Spiel laufen?

Bei einem Neukauf würde ich in jedem Fall darauf achten das der Monitor 144Hz hat, auch wenn das bei UHD ins Geld geht *klick*.

Wenn du keine Shooter spielst würde ich einen IPS-Monitor wie z.B. den ASUS TUF Gaming VG27AQ kaufen, die WQHD-Auflösung verlangt auch nicht nach einer extrem starken Grafikkarte.

Dann noch ein Tipp der Form halber, bitte kürze Zitate ;)! Vollzitate sind in den seltensten Fällen nötig, und wenn du direkt auf einen Beitrag antwortest auf den du dich mehr oder weniger komplett beziehst, braucht man meiner Meinung nach gar keines.
Dies wäre ja so als wie wenn man im echten Leben alles wiederholt was einem sein Gegenüber sagt, bevor man seine Antwort gibt... ;)!

Gruß Lordac
 
TE
TE
R

Red_Angelus

Kabelverknoter(in)
Servus,den Punkt verstehe ich nicht ganz, willst du einen Monitor für die Arbeit und sonstige Dinge, und auf dem anderen soll nur das Spiel laufen?


Dann noch ein Tipp der Form halber, bitte kürze Zitate ;)!

Gruß Lordac
Gemacht ;)

Prinzipiell brauche ich nur einen guten Monitor zum zocken, der andere soll soll nur Beiwerk sein. Wenn ich z.B. meinen Fussballmanager spiele der super komplex ist, nutze ich nebenbei googlesheets. Zum Arbeiten brauche ich sowieso zwei...

Die Frage ist halt nur:
A. Kaufe ich einen guten Monitor der PS5 und PC Needs abdeckt(4K MIT 144HZ), quasi die eierlegende Wollmichsau und wenn es diese gibt, wie muss dann der zweite Monitor geschaffen sein? Da hab ich jetzt mitbekommen dass da nur die hz entscheidend sind...

Oder B: hole ich mir 2 Monitore die super für den PC sind ( 2X WQHD mit 144hz für je400€) und einen billigen 3. MONITOR für die Playse 5, da die wohl nur 60hz kann bei 4k (300€).

ODER C: einen guten für PC (WQHD 144hz) + 1 schlechten für den PC... (FHD144hz/WQHD <144hz) und einen dritten für die Playse (4k und 60hz)

So wie es scheint zahle ich komme was wolle 1200-1400euro für Monitore :/

Ich hatte gehofft dass ich vllt meinen jetzigen mit FHD nutzen kann, das müsste einer aus der Asus VX Reihe sein. Hat 27/28zoll, vor 3 Jahren ca 290euro gekostet und 1ms. Der würde mir als "Beimonitor" reichen, denn ich bin ja sowohl auf Arbeit als auch bisher nicht mehr als 1080p gewohnt. Die Frage ist nur ob ich Augenkrebs bekomme wenn ich dann auf beiden Monitoren arbeite und eine Seite super scharf und geil ist und die andere alt und hässlich:D
Und ob sich alt und hässlich mit neu und schön versteht bzgl der graka.

Wird es immer Probleme geben wenn die Hz unterschiedlich ist oder Kann es Probleme geben? Dann könnte man ja immer noch austauschen....
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
4K am PC macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Je höher die Auflösung ist, desto stärker muss die Grafikkarte sein. Die 5700XT ist eine gute Karte für WQHD, in 4K geht ihr aber in AAA-Titeln die Puste aus. Ich würde z.B. auch tippen, dass die 5700XT den FS2020 in 4K nicht stemmt, das ist aber nur meine Vermutung. In 27" ist das Bild mit WQHD schön scharf, der visuelle Vorteil von 4K hält sich in Grenzen. Dafür wird das ganze Setup unverhältnismäßig teuer.

Wieso denkst du eigentlich, dass du bei 27" WQHD noch einen Zweitmonitor brauchst, aber in 4K nicht? Ich würde 27" WQHD 144Hz für den PC holen, und einen 4K 60Hz TV für die Konsole.

Deinen vorhandenen könntest du auch zusammen mit dem 144Hz WQHD Moni nutzen. Ob du dann Augebkrebs bekommst, musst du einfach testen :D
 
TE
TE
R

Red_Angelus

Kabelverknoter(in)
Ich würde z.B. auch tippen, dass die 5700XT den FS2020 in 4K nicht stemmt, das ist aber nur meine Vermutung. In 27" ist das Bild mit WQHD schön scharf, der visuelle Vorteil von 4K hält sich in Grenzen. Dafür wird das ganze Setup unverhältnismäßig teuer.

Wieso denkst du eigentlich, dass du bei 27" WQHD noch einen Zweitmonitor brauchst, aber in 4K nicht? Ich würde 27" WQHD 144Hz für den PC holen, und einen 4K 60Hz TV für die Konsole.

Deinen vorhandenen könntest du auch zusammen mit dem 144Hz WQHD Moni nutzen. Ob du dann Augebkrebs bekommst, musst du einfach testen :D

Ich spiele nicht den Flugsimulator sondern einen Fussballmanager, der extrem viel berechnet...nämlich alles. JEDES Spiel, jeden Pass jedes Tor jedes Attribut von 125000 Spielern und quasi allen Teams der Welt;)
Da kann ich theoretisch 10 Jahre spielen und dann 8 Jahre zurück in ein bestimmtes Spiel in der 4. engl. Liga klicken und sehe alles, jede Statistik, jeden Spielzug...auch alles als Videomaterial. Mit meinem Ultrabook brauche ich ca. 30sek für das berechnen eines normalen Tages und 2min für einen Samstag. Das ist aber auch nur ein i7 6600u. Bei einem Saisonabschluss (Aufsteiger etc) oder dem Transfermarkt Abschluss warte ich gut und gern mal ein paar Minuten bis es weiter geht:D
Nur mal so als Info

Wenn ich einen WQHD kaufe, dann hab ich keinen guten 4k für die Playse. Wenn ich einen guten 4k habe, kann ich PC und playse damit (nicht gleichzeitig) spielen.
Aber was du gerade sagst macht auch Sinn: wenn ich eh nur 27/28zoll nehme merke ich dann überhaupt den Unterschied von WQHD zu 4K? Muss ich da ins Bild krabbeln?? Guter Punkt.

Tv mach ich nicht, ist Murks. Sowohl auf der Ps4 als auch auf der PS4pro ist es eklig im Gegensatz zum Monitor. Da halbiert sich gefühlt die KD bei CoD ;)
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ach stimmt, du spielst ja competitiv COD. Mh, dann wir die Sache etwas kniffliger.

Und genau, in 27" musst du schon nah an den Bildschirm, um einen Unterschied zu sehen. Schau' dir das vielleicht mal im Laden an.
 
TE
TE
R

Red_Angelus

Kabelverknoter(in)
So, ich würde das nun so bestellen, es sei denn jemand hat noch einwände ;)
Warenkorb | Mindfactory.de

Braucht man eig noch was wie Wärmeleitpaste? Weitere Lüfter brauch ich auch nicht oder?

Bei den Monitoren werde ich auf euch hören und kein 4k nehmen, in der engeren Auswahl stehen jetzt folgende Monitore, die alle 27zoll sind. Was diese ganzen extras wie Freesync angeht habe ich keine Ahnung. Betrachtungswinkel und Verstellbarkeit sind mir nicht so wichtig. Info für mich: Preise die ich hier schreibe sind Preise bei den Shops, bei denen ich kaufen würde.

Welchen würdet ihr nehmen und warum? Da ich wahrscheinlich 2 kaufen muss, habe ich jetzt nicht in der 500€ Kategorie (TUF) geschaut.


1. HP xq das grüne kann man wohl ausstellen, aber der ist günstig und hat TN Panel HP 27xq ab €'*'279,84 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
325€

2. iiyama G-Master GB2760QSU Design gefällt mir hier, iiyama sagt mir aber nichts iiyama G-Master GB2760QSU-B1 Red Eagle ab €'*'318,29 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
329€

3. Dell S2719DGF gefällt auch... Dell S2719DGF ab €'*'378,95 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
379€

4.AOC Agon AG271QX sieht gut aus, und meine playstation comp spieler (die, die auch auf Turnieren spielen) schwören zum Teil auf AOC AOC Agon AG271QX ab €'*'423,05 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
423€

5. Acer Nitro XF2 XF272UPbmiiprzx keine Meinung dazu, aber 1ms, 144hz und hdr400 hört sich iwie gut an ;) https://geizhals.de/acer-xf2-xf272upbmiiprzx-um-hx2ee-p04-a1962615.html
359€
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Nimm' noch einen dritten Gehäuselüfter dazu: Arctic P14 PWM PST schwarz, 140mm ab €'*'6,34 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Bei der SSD ist die gleichwertige WD Blue bei MF günstiger: Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD 1TB, SATA ab €'*'107,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Beim Netzteil reicht die 500W-Version ganz entspannt aus:
-Ohne CM: be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 ab €'*'60,30 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
-Mit CM: be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 ab €'*'69,70 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
In der CM-Version kannst du nicht benutzte Kabelstränge am Netzteil abnehmen. Du brauchst aber eh alles Stränge bis auf einen SATA-Strang, und den kannst du unauffällig unter der Netzteilabdeckung verstecken. Ich würde mir die 10€ sparen.
-Optional kannst du statt der Red Devil die MSI Gaming X nehmen: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X ab €'*'427,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Die ist noch einen Ticken leiser und grade 10€ günstiger. Das ist aber eine Kleinigkeit, die Red Devil ist auch gut. Die Gaming X finde ich persönlich auch schöner.

Den Rest kannst du so eintüten :daumen:

Edit
Zu den Monitoren: Wenn es einer mit TN-Panel sein soll würde ich den Dell S2719DGF oder iiyama G-Master GB2760QSU-B1 Red Eagle nehmen. iiyama ist gut. Ich würde mir nochmal überlegen den Aufpreis für ein IPS-Panel in Kauf zu nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten