• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Komplett neuer PC - Sind die Komponenten Kompatibel?

KleoPC

Schraubenverwechsler(in)
Erst einmal vielen, vielen Dank für die schnellen antworten! Bin super überrascht! :banane:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Mainboard: ASRock H110M-DGS Intel H110 So.1151 Dual Channel DDR4 mATX Retail


CPU: Intel Core i5 7400 4x 3.00GHz So.1151 BOX

Graka: 2GB MSI GeForce GTX 1050 AERO ITX 2G OC Aktiv PCIe 3.0 x16 1xDisplayPort / 1xDVI / 1xHDMI 2.0 (Retail)

Ram: 2x 8GB (1x 8192MB) Crucial CT8G4DFS8213 DDR4-2133 DIMM CL15 Single

Festplatte/n: 1000GB WD WD Blue, 3.5" (8.89cm), 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)

500 GB SSD Samsung 970 EVO

Netzteil: 400 Watt Cooler Master MasterWatt Lite Non-Modular 80+

Case: MSI Forge 100R

Ich werde den derzeitigen Computer, ausser das Case, verkaufen. :)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1x ASUS VA27EHE mit Adaptive + Freesync 75Hz

1x Acer KA22HQ 60 HZ (Nur zum Stream / Youtube schauen)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Alle meine Komponenten

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Ende November (30.11.2020)

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Außer RGB Elemente nichts. :)

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja! Sehr, sehr gerne. Da ich eine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration begonnen habe, und ein begeisterter Nerd bin.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1000 - 1100 €

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

World of Warcraft und ein paar neue TOP Titel die ich mir anschließend herraussuche. + Streaming Dienste (OBS, Streamlabs)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Ich würde gerne noch einmal mit 500 GB SSD aufrüsten, da ich gerne eine Redundanz hätte + Speicher für Spiele

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Bleibt so super wie ihr seit!

Folgende Komponenten habe ich gewählt:

Mainboard: Gigabyte X570 Gaming X AMD x570 So.AM4 Dual Channel DDR ATX Retail

CPU: AMD Ryzen 5 3600 XT 6x 3.80 GHz So.AM4 Box (Kühler wird mit AMD Prism Wraith ausgetauscht - wegen dem RGB Element)

RAM: 16GB Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit

Grafikkarte: ASUS Rog Strix GeForce RTX 2060 Super Evo OC 8 GB GDDR6

Netzteil: 650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold


Das wird mein erster PC sein den ich selbst zusammenstelle.
Es werfen sich ebenfalls Fragen auf, wie zum Beispiel ob alle nötigen Kabel für die Graka, bei dem Netzteil, vorhanden sind.


Ich bedanke mich sehr für eure Antworten!!



Ps. Mir ist bewusst, dass Nvidia die 30er Reihe herausbringt. Allerdings möchte ich nicht solange warten und kann notfalls im neuen Jahr aufrüsten.

 
Zuletzt bearbeitet:

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Hallo Kleo,

es wäre sehr hilfreich, wenn du den folgenden Fragebogen beantwortest und in deinen Startpost rein editierst:
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Hallo und willkommen im Forum :pcghrockt: !
Sieht zwar nicht schlecht aus, würde aber einige Komponenten austauschen. Zuvor habe ich aber einige Fragen.
Wie siehts mit Bildschirmen aus? Was ist da vorhanden? Und Festplatten? Wie siehts da aus? Hast nähmlich keine erwähnt. Und wie hoch ist dien Budget?

Es bietet sich immer an den Fragebogen *klick* im Startpost einzubinden, dami tjeder der reinkommt sieht was du genau willst!;) Ich würde dich bitten, den Fragebogen zu ergänzen. Das kannst du ganz einfach über den Bearbeiten Knopf und so gut es geht die Fragen zu beantworten. :)

Danke und Grüße aus Italien. :)
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Absolut kein problem, darauf müssen wir öfters hinweisen! ;)
Also wie gesagt, grundsätzlich passt die Konfiguration, würde aber einige Sachen ändern.

Mainboard: hier reicht ein B550 Board, so etwas hier *klick*, du hast damit keinerlei Nachteile und sparst Geld.
CPU: Würde eher einen normalen 3600er nehmen, der Aufpreis zum XT lohnt sich nicht. ;)
RAM: Bitte keine Corsair RGB RAM, die sind einfach nicht gut, haben billige Chips verbaut udn laufen gerne nicht mit der gewünschten Geschwindigkeit. Nimm lieber Gskill RGB RAM und auch gleich 32GB RAM, das lohnt sich wirklich und ist zukunftsssicherer. Sowas hier wäre meine Empfehlung *klick*. Als Alternative auch etwas ohne RGB *klick*.
Kühler: bekommst du den Wraith Prism irgenwo her? Würde den ungern verbauen, der wird gerne sehr laut. :) Ich kann dir gerne was anderes raussuchen.
GPU: Passt, wenn dir die Leistung reicht. Das Custom Modell geht auch in Ordnung.
Netzteil: Hier reicht ein 550W Netzteil, wie das GX 550W *klick* oder das Straight power 11 *klick*. Das GX wird aber recht laut, daher würde ich eher das Straight power nehmen.
SSD: Ich würde die EVO als System SSD hernehmen und eine MX500 *klick*in gewünschter Kapazität dazu kaufen. Würde gleich 1TB nehmen, da die Spiele immer größer werden (siehe COD mit 250GB, damit wäre eine 500GB schon halbvoll)
Case: welches Case möchtest du denn? Sehe keines in deinem Vorschlag.

So das wars. Viel Text, aber keine Sorge. Das sind nur Empfehlungen um Geld zu sparen!;) Was du letzendlich machst liegt bei dir. :)

Grüße aus Italien. :)
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Jetzt habe ich da etwas zusammengestellt und sehe, dass @DarkG4m3r schneller war und quasi die gleichen Teile vorgeschlagen hat.

Mainboard: Da schlage ich das MSI B550-A Pro oder das B550 Gaming Plus vor. Das Gaming Plus kostet 20 € mehr und hat dafür RGB Beleuchtung. Ansonsten unterscheiden die sich nicht weiter. *klick*
CPU: Der Ryzen 5 3600 reicht aus. Die XT-Variante ist nur marginal schneller und erkauft sich das durch einen höheren Stromverbrauch. Lohnt sich nicht, kostet nur mehr.
Kühler: Puh, schwierige Sache. Den Wraith Prism würde ich nicht kaufen. Wie wäre es mit dem hier? Der hat RGB Beleuchtung.
RAM: Da hat sich @DarkG4m3r schon geäußert.
GPU: Da sollte preislich gerade so die RTX3070 rein passen.
Netzteil: Seasonic Focus GX und Straight Power 11 sind beide gut. 550 W reichen aus. Die 650 W - Variante ist nicht empfehlenswert. Die hat zwei Kabel mit je zwei 8-Pin-Anschlüssen. Und man sollte die Grafikkarte mit zwei Kabeln anschließen. Das ist unpraktisch und sieht behämmert aus.
SSD: Da schließe ich mich auch @DarkG4m3r an. Kauf der eine 1 TB SSD. Die Spiele werden ja immer größer.
Case: Wie wäre es mit dem Pure Base 500DX?
 
TE
K

KleoPC

Schraubenverwechsler(in)
Hey @DarkG4m3r & @SaPass,

Danke für eure schnellen und ausführlichen antworten! Ich habe nun einige Teile ausgetauscht!

Mein Case ist das MSI Forge 100R, dass ist erst neu gekauft wurden, weshalb ich das ungern tauschen möchte. Aber trotzdem Danke an @SaPass! :)

Ich bin super zufrieden mit euren Vorschlägen, wollte aber nochmal fragen wie ihr denn die Graka findet?
Ich möchte einen guten PC, mit dem ich viele Spiele auf höheren Einstellungen zocken kann (FHD, WQHD) allerdings auch nicht unbedingt 700€ für eine Grafikkarte ausgeben. Als ich das Case gekauft habe, meinte der Verkäufer (Hwh.de) das es das beste ist sich eine RTX 2060 super zu kaufen. Obwohl die dort standardmäßig eine 2060 in ihren Computern haben.
Eigentlich wollte ich die AMD Grafikkarten ausprobieren, wie zb. die AMD Radeon RX 5700 . Ich habe allerdings bisher nur schlechtes über den Treiber gelesen, was mir persönlich angst macht. Habt ihr da schon Erfahrung mit gemacht?!

Ich bin definitiv offen für Vorschläge!!

Bisher habt ihr mir mega geholfen, danke euch! :)

 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Anfangs kannst du AMD immer knicken, aber inzwischen passt das mit der 5700.
Obs bei der 8000er genauso sein wird, weiß natürlich keiner.
 
TE
K

KleoPC

Schraubenverwechsler(in)
Anfangs kannst du AMD immer knicken, aber inzwischen passt das mit der 5700.
Obs bei der 8000er genauso sein wird, weiß natürlich keiner.

Mir persönlich geht es erst einmal darum einen PC zu besitzen mit denen ich aktuelle Titel spielen kann. Upgraden zu der Nvidia 3000 oder die neuen von AMD kann ich immernoch später (in den nächsten Jahren).

Weißt Du denn ob es immernoch so starke Probleme gibt, mit den AMD? Denn im Prinzip sind die Benchmarks garnicht so schlecht, und der Preis ist echt in Ordnung!

Wie wäre es denn zb. mit dieser AMD Radeon RX 5700 XT ?
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Wie lange ist das her, also mit der "Grafikkartenberatung"?
Es ist gerade so, das es einen Generationswechsel gibt und es schwierig ist etwas sinnvolles zu empfehlen. Es kann sich also innerhalb eines Monats alles ändern.

Die 5000er Karten von AMD sind inzwischen sinnvolle alternativen, da sie die Treiberprobleme in den Griff bekommen haben, zumindest höre ich nichts mehr davon.
Ich würde eventuell eine 5700XT vorschlagen, die kostet etwa so viel deine 2060Super, bietet aber fast die Leistung einer 2070Super *klick*. Ich rate aktuell eh zu einer stärkeren Karte, da zb Godfall überirdisch hohe Systemanforderungen besitzt (immer im Verhältniss...) .

Grüße aus Italien.:)
 
TE
K

KleoPC

Schraubenverwechsler(in)
Die Beratung war tatsächlich letzten Freitag. (6.11.2020)
Mir wurde gesagt, dass Sie normalerweise immer die AMD Grafikkarten verbauen würde. Aber durch die Treiberprobleme nun auf Nvidia umgestiegen sind.
Du hast mit deiner Aussage auch total recht. Vom Verhältniss zur 2060 Super ist die Karte gleich auf und vom Preis her sogar günstiger!

Und ganz ehrlich, zu dem was ich aktuell Spiele, und dem was ich dann spielen kann, sind welten..

Ich kann zu den Treiberproblemen nur sagen, dass viele sich beschwert haben. Allerdings ist das natürlich schwer herauszufiltern, da sich im Internet jeder beschweren kann ohne einen Beweis zu hinterlegen.
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Wie gesagt, es ist aktuell sehr schwierig etwas zu empfehlen.
Ich finde, mit einer 5700Xt bis du sicher gut aufgestellt und die Treiberprobleme sind meines Wissens auch verschwunden. Ansonsten kannst du die Karte immer noch zurückschicken!;)
Sachen wie Raytracing, Reflex oder solche Techniken? Wie stehst du dazu? Besonders DLSS wäre interressant.
Die sind natürlich, besonders DLSS ist mächtig, Nvidia vorbehalten.

Ich würde dennoch eine AMD verbauen.

Grüße aus Italien. :)
 
TE
K

KleoPC

Schraubenverwechsler(in)
Wie gesagt, es ist aktuell sehr schwierig etwas zu empfehlen.
Ich finde, mit einer 5700Xt bis du sicher gut aufgestellt und die Treiberprobleme sind meines Wissens auch verschwunden. Ansonsten kannst du die Karte immer noch zurückschicken!;)
Sachen wie Raytracing, Reflex oder solche Techniken? Wie stehst du dazu? Besonders DLSS wäre interressant.
Die sind natürlich, besonders DLSS ist mächtig, Nvidia vorbehalten.

Ich würde dennoch eine AMD verbauen.

Grüße aus Italien. :)

Ich kenne zwar Raytracing, aber die anderen Techniken wie zb. DLSS kenne ich noch garnicht. Da muss ich mir mehr belesen. Allerdings ist sowas für meine Wünsche gar nicht notwendig. Ich danke Dir für deine Empfehlung/en!

Ich werde mich einfach an eine AMD wagen. Immerhin sind nicht alle Bewertungen / Erfahrungen schlecht! :)
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
DLSS solltest du dir umbedingt anschauen! Das wirkt fast schon wie Magie. *klick*
Das ist zwar ein Video von Nvidia, aber kein Marketinggelaber sondern Realität. Es gibt sogar einen Fall (Death Stranding), wo das Spiel mit aktiviertem DLSS besser aussieht wie in nativer Auflösung. Wie das geschafft wird, keine Ahnung. :D
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

World of Warcraft und ein paar neue TOP Titel die ich mir anschließend herraussuche. + Streaming Dienste (OBS, Streamlabs)

Zum Streamen würde ich auf jeden Fall eine Nvidia-Grafikkarte kaufen. Mit dem dort verbauten NVENC Encoder Chip kann man beinahe ohne Leistungsverlust über die Grafikkarte streamen. Ich würde da eher die 2060 SUPER an Stelle einer 5700XT kaufen. Die beiden sind ähnlich schnell.
 
TE
K

KleoPC

Schraubenverwechsler(in)
Um ehrlich zu sein habe ich das selbst vergessen! :huh:

Habt ihr beide ( @DarkG4m3r , @SaPass ) eine Idee welche Nvidia RTX 2060 sich lohnen würde, oder ist das im Prinzip egal? Ich weiß, dass der Hersteller an sich erst einmal egal ist. Denn die Chips sind ja die selben.

@SaPass Okay, DLSS hätte ich mir bereits früher schon anschauen müssen! Danke für die ganzen Infos! Werde mir alles genauer anschauen! :)
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Ich verbaue/empfehle immer gerne Gigabyte, habe mit denen nur gute Erfahrungen gemacht. Das wäre die hier *klick*. Die ist von der Kühlung und Lautstärke ziemlich gut. Kostet aber auch im Verhältniss recht viel.
Grundsätzlich sit es aber, wie du schon sagtest, egal. Hauptsählich geht es um Lautstärke. Temperaturen sind immer ungefähr gleich. Ansosnten sind MSI auch immer ganz gut gerüstet.

Grüße aus Italien. :)
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Ich tue mir mit einer Empfehlung schwer. Persönliche Erfahrung habe ich mit keiner 2060SUPER. Das "Problem" ist, dass diese Grafikkarte nie sonderlich beliebt war und zumeist zu den AMD Grafikkarten geraten wurde, weil die 2060SUPER früher noch teurer war. Nun gibt es nicht so viele Tests. Und wenn getestet wurde, dann haben die Hersteller immer ihr Topmodell zur Verfügung gestellt.

Du könntest mal schauen, ob du einen Test für die INNO3D GeForce RTX 2060 SUPER Gaming OC X2 findest. Ob die was taugt weiß ich nicht. Die ist jedenfalls 80 € günstiger als das Modell von Gigabyte, das DarkG4m3r vorgeschlagen hat.
 
Oben Unten