Kernel Power 41 - Vermutung liegt auf Netzteil

Qgr1337

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag PCGH - Community,

Vorerst hoffe ich das es die Richtige Forum Kategorie ist.

Problem:

Ich habe einen neuen komplett Rechner der gestern Kernel-Power (41) Probleme aufgewiesen hat,
- ohne BSOD zu verursachen (der Rechner bekam Blackscreen und restartete).

An Temperaturen kann es nicht liegen, war alles unter 60°.

Auf Verdacht denke ich vorerst das es am Netzteil liegen wird und habe dann auch den Support angerufen und die haben mir es bestätigt
und schicken mir ein neues Netzteil zu (da von einem "Montagsmodell" ausgegangen wird).

Was ich mich aber Frage ist, ob mein Netzteil letztendlich überhaupt ausreichend ist für das gesamte System.
(Habe leider nicht soviel Ahnung von Netzteilen)
Der Support antwortete mir nämlich "eigentlich müsste es ausreichend sein",
da er verunsichert wirkte, frage ich hier noch einmal lieber nach.

System:
CPU: AMD Ryzen 7 5800X
Mainboard: MSI X570-A Pro
GPU: Radeon AMD 6900XT 16 GB
Netzteil: 850 MSI MPG A850GF 80Gold
RAM: 2x16 - 32 GB DDR4

Falls weitere Informationen gebraucht werden, sagt mir bescheid.

Schon im Voraus vielen Dank für eure Hilfe.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Netzteil sollte ausreichend sein .Im Peak wird die wohl so um die 300W ziehen .
Man weiß auch nicht wie die GPU angeschlossen wurde
2 separate Strom Kabel sollten das halt sein im Idealfall .
Liegt vielleicht auch nur am Treiber . Kernel Power 41 ist erst mal normal und kommt immer dann wenn der PC nicht normal heruntergefahren wird .
Windows konnte den Treiber wohl nicht wiederherstellen und hat neu gebootet
Vielleicht steht auch was im Zuverlässigkeitsverlauf dazu . Oft steht da dann Bugcheck 141
 

Anhänge

  • Netzteil.JPG
    Netzteil.JPG
    82 KB · Aufrufe: 15

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
Es kann leider sein dass deine AMD 6900XT bei Lastwechsel mit dem Msi Netzteil Probleme bereitet.
Das Netzteil gehört nicht zu den besten. Mainboard Bios sollte aktuelle sein.
Man kann auch mal im Bios PCIExpress auf 4.0 setzen.

Ich würde mir ein ordentliches von Seasonic oder Bequiet holen.
 

DR390

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi Zusammen,
da ich nen ähnliches Problem habe, dachte ich mir ich geb auch mal mein Senf dazu, bevor ich nen neuen Thread aufmache.
System:
CPU: AMD Ryzen 9 3900X 12x 3.80GHz@Brocken 3 Black Edition
GPU: 8GB PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil, GDDR6
MoBo: Gigabyte X570 Aorus Ultra
RAM: 32GB (2x 16384MB) Crucial Ballistix Sport LT V2 DDR4-3200 DIMM CL16-18-18
NT: 750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Case: Fractal Design Meshify C Dark

EDIT:
Was noch interessant sein könnte. Habe an der GraKa 3 Bildschirme angeschlossen.
2x 1080p ( 144Hz / 60Hz) und 1x1440p ( 144Hz )
Ich denke, die Herz/Auflösungsunterschiede könnten auch probleme machen. Aber wäre das dann noch Kernel-Power Fehler oder eher GPU ?

Bekomme seit über einem Jahr sehr sehr willkürlich diesen vom TE beschriebenen Blackscreen.
Bei mir ist es aber so, dass das auch mal 3-4 Tage gar nicht vorkommt oder auch mal 1-2 mal am Tag.
Völlig unabhängig davon ob das System gerade unter Last ist oder nicht.

Da ich auch seit 2 Jahren meistens im Homeoffice bin, ist mir das auch öfters während der Arbeit passiert und da läuft halt nur ne Citrix Session. Neustart funktioniert auch immer ohne Probleme. Der Ereignismonitor zeigt mir auch immer Kernel-Power 41 an.
Habe immer die aktuellsten Treiber, mit dem XMP Profil "rumgespielt", aber ob an oder aus ist egal. Habe eben was von Takt anpassen / Ohm anpassen/messen gelesen.

Ich wäre für alle Möglichkeiten offen. Habe jetzt 2 Wochen Urlaub und wollte den PC sowieso neu aufsetzen.

Habe auch zahlreiche .dmp gefunden, weiß allerdings nichts damit anzufangen :D
 
Oben Unten