• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung: X570 / 3 Boards in engerer Auswahl / komplett PC

Erich-J

Kabelverknoter(in)
Hallo,

ich habe die letzten Stunden verbracht mich in die X570 Mainboards einzulesen. Dabei sind mir 4 Modelle ins Auge gefallen:

1. Gigabyte X570 Aorus Pro <--- Favorit

2. ASRock X570 Steel Legend

3. Gigabyte X570 AORUS ELITE

4. MSI MPG X570 GAMING PLUS <--- Preis unschlagbar


zu 1. Spannungsversorgung soll ziemlich gut sein.

zu 2. habe viel gelesen, das der Lüfter für den Chipsatz eine schlechte Position auf dem Mainboard hat und somit von der Grafikkarte beeinflusst wird. Zusätzlich soll der Chipsatz deutlich heißer sein durch den Mangel.

zu 3. eigentlich mein erster Favorit, aber wegen den Google Ergebnissen zur Pro gewechselt

zu 4. Der Preis ist natürlich sehr angenehm nur ist die Spannungsversorgung deutlich kleiner als bei den anderen Boards


Ich zocke meist COD Warezone, Anno 1800 (geplant), the Crew 2, The Division...

Ich möchte den PC sehr lange nutzen und nicht so schnell wieder etwas aufrüsten müssen. Daher würde ich eher zu einer etwas besseren Wahl tendieren falls es etwas zukunftssicherer ist.

- Ich besitze eine XFX RX 5700XT Thicc III Ultra 8g Grafikkarte
- AMD Ryzen 5 3600X oder 3800X <--- noch nicht sicher welcher es wird
- CPU Lüster eventuell: be Quiet! Dark Rock 4 Pro
- Ram 16GB oder 32GB entscheide ich nach Mainboard-Entscheidung
- vorerst meine SSD mit Sata3 und in Zukunft eine M.2 SSD für die voll Leistung


Fragen:
1. Welches Mainboard würdet ihr mir empfehlen und aus welchem Grund?
2. Wie sieht die Treiber Unterstützung in Zukunft je Hersteller aus laut vergangenen Erfahrungen? (gepkant nächste 5 bis 6 Jahre)
3. Habt ihr an der anderen Hardware noch Empfehlungen?

Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen. Falls ich noch Infos vergessen habe lasst es mich wissen und ich werde sie ergänzen. Vielen Dank .
 
TE
E

Erich-J

Kabelverknoter(in)
Und welches Board würdet ihr empfehlen mit dem B550?

Welches Mainboard würdet ihr den von meinem Startpost empfehlen? Falls ich doch zwei dieser M.2 slots benutzen möchte?
 
TE
E

Erich-J

Kabelverknoter(in)
Die Plattform(!) B550 wurde von AMD aber gnädiger weise so freigeschaltet dass man die 20 PCIe 4.0 Lanes der CPU ohne künstliche Einschränkungen nutzen darf.
Und was bedeutet es nun im Klartext? Kann ich eine M.2 SSD mit voller Geschwindigkeit und gleichzeitig eine Grafikkarte mit voller Geschwindigkeit betreiben?
 
TE
E

Erich-J

Kabelverknoter(in)
Das habe ich gelesen, dass der erste M.2 Port und die Grafikkarte die volle Geschwindigkeit erreichen, jedoch hat er es ja in seinem Beitrag verneint und ich war nun verunsichert. Daher habe ich um erklärung gebeten. Bin nun total verunsichert was er mit seinem Beitrag meint:

Nope, dass der Chipsatz kein 4.0 kann ist richtig.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Kauf dir das Board was @der pc-nutzer vorgeschlagen hat. Die VRM ist vollkommen ausreichend um auch einen 16 Kerner mal betreiben zu können - falls man das will. Einzig der Sound-Codec ist auf dem Board veraltet. Was in der Praxis kaum einen Unterschied macht. Solange Du nicht einen entsprechenden Highend Kopfhörer benutzt.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Bin nun total verunsichert was er mit seinem Beitrag meint
Ist es denn jetzt klar?
Es ging mir eigentlich nur darum zu erklären warum es Quellen gibt die sagen "B550 kann kein 4.0".
Im Gesamtystem (mit Ryzen 3000 oder neuer) hat man wie gesagt trotzdem besagte 20 4.0 Lanes für GPU und eine SSD, aber die kommen halt nicht vom Chipsatz.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
ASRock hat leider bei den meisten (allen?) AM4 Boards das Layout versaut und den GPU-Steckplatz zu nah an den Sockel gepackt so dass es mit dem CPU-Kühler eng wird.
Ansonsten sind die Pro4 in der Regel alles was man braucht.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
ASRock hat leider bei den meisten (allen?) AM4 Boards das Layout versaut und den GPU-Steckplatz zu nah an den Sockel gepackt so dass es mit dem CPU-Kühler eng wird.
Das Problem ist nicht nur die Position des Sockels sondern auch das IO Shield. Das geht bei ASrock zT etwas weiter runter. Daher ist schon dort weniger Platz zwischen dem ersten PCIe Slot und dem unteren Ende des RearIO. Was bei sehr dicken GPU Kühlern dann eben knapp wird.

Hätte sonst an das Asrock B550 Steel Legend ATX gedacht.
Das Steel Legend ist IMO das einzige Board in dem Preisbereich was eine Debug LED bietet. Die kann, gerade beim RAM Übertakten, nützlich sein. ASrock spendiert allerdings nur seinen Boards im oberen Preissegment BIOS Flashback - warum auch immer. MSI und Gigabyte kriegen das halt selbst bei ihren günstigen Boards hin. Da sitzt im Falle von Gigabyte der Button zT auf dem PCB und nicht im RearIO. Kostet wohl ein paar Cent mehr die entsprechenden Traces dahin zu führen. Spart Gigabyte halt. Aber immerhin ist die Funktionalität vorhanden.
 
TE
E

Erich-J

Kabelverknoter(in)

chill_eule

Volt-Modder(in)
Weiß ja nicht was du bereit bist aus zu geben, aber die Standard-Empfehlung ist zur Zeit 32GB 3600MHz CL16 für ein Ryzen System:


Allerdings ziehen die RAM Preise auch wieder an inzwischen :hmm:

"Nur" CL18 (was man aber, außer in Benchmarks, eh nicht merkt):

 
TE
E

Erich-J

Kabelverknoter(in)
Ich habe nun das Problem, das der Ram die XMP Einstellung im Bios nicht übernimmt. was kann man da machen?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Wenn du nochmal erzählst, was du nun alles genau gekauft hast, wäre das hilfreich.

Warum würdest du Windows und die gemes trennen? Hat es Vorteile oder nur wegen dem Preis?
Die Frage hab ich irgendwie übersehen, oder die Benachrichtigung.
Antwort: Wenn irgendwas mit dem System ist, sprich Windows neu muss, brauchst man nur die System SSD zu formatieren und die Spiele sind alle noch da wo sie vorher waren. Ist im Grunde nur eine Sache der Bequemlichkeit ;)
 
Oben Unten