• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Kaufberatung] Unwissender braucht Hilfe

RedKet

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen

Nach langem stöbern in diversen Foren habe ich nun eine Zusammenstellung für meinen neuen PC gefunden und wollte fragen ob ihr mir Tips für Verbesserungen geben könnt.

Folgende Zusammenstellung ist geplant

CPU Kühler:
Noctua NH-U12P

Gehäuse: Coolermaster Dominator Xcalade ohne Netzteil schwarz

Netzteil: ATX-Netzt.BE Quiet! Straight Power 500 Watt / BQT E5

Gehäuselüfter: 2x Scythe SlipStream 120x25 1200U/m

CPU:Intel Core 2 Quad Q9450 boxed, 12MB, LGA775, 64bit

Mainboard: MSI P35 Neo2-FR, Intel P35, ATX

Alternative 1: ASUS P5K-E/Wifi AP, Sockel 775, ATX

Alternative 2: Gigabyte GA-EP35-DS4 ,Intel P35, ATX, PCI-Express

RAM: 4096MB G.SKILL PC2-1000 C5 KIT F2-8000CL5D-4GBPQ

DVD: LG GDR - H20N S-ATA Retail schwarz

HDD: Seagate Barracuda 7200.11 500GB SATA II ST3500320AS

Graka: NVIDIA GeForce 8800GT, 512MB, HS Elitegroup,

Monitor: Bin ich noch unentschieden soll aber ein 22´ werden (Bin dankbar für empfehlungen)



Soweit sogut bin gespannt auf eure Vorschläge...
Der PC soll sowohl zum zocken als auch für Bildbearbeitung und kleinere 3D Projekte verwendet werden.

Nun noch einige generelle Fragen an die Leute, die sich besser auskennen als ich (also wohl ziemlich viele^^)

1.Es ist lange her dass ich nen PC zum letzten mal selber zusammengeschraubt habe (war zu P4 Zeiten). Es wäre zwar möglich das ganze Sys bei z.B. Hardwareversand zusammenbauen zu lassen, aber irgendwie möchte ich es selber machen (so dumm es klingen mag, aber seit dem ich das System zusammenstelle wird es mehr und mehr zu meinem Baby^^) nun zur Frage ... ist es sehr viel schwerer geworden den PC fachgerecht zu montieren oder kann man es mit den Handbüchern etc. die bei den Bauteilen beiliegen selbst machen?

2.Ich hab noch nie ein Sys OCed aber ich würde mich gern daran versuchen... ist es sehr kompliziert? Kann man viel zerstören? Sind die aufgeführten Komponanten OC geeignet?

3.Zum Netzteil wenns denn ein Be Quiet! wird wo liegt der Unterschied bei Straight bzw. Dark Power und welches ist geeigneter?

4.Soweit ich mitbekommen habe brauch ich für 4 Gig Ram ein 64-Bit OS also wohl Vista. Welche Version? Wo liegt der Unterschied zwischen Ultimate bzw Home?

5.Ist das Gewicht von Graka inkl. Kühler und CPU Kühler ein Problem fürs Mainboard? Ich bin kein großer LAN-Spieler von daher würde der PC an seinem Platz bleiben ausser wenn ich umziehe^^

6.Das Gehäuse hab ich genommen weils mir gefällt und viele Lüfterplätze hat (würde insgesamt 5 Lüfter betreiben) ist das überhaupt nötig oder würden es auch weniger und ein anderes Gehäuse tun und brauche ich eine Lüftersteuerung, wenn ja welche?

7.Lieber eine 500GB HDD oder besser 2x250GB was ist besser?

So viele Fragen, so wenig Wissen :P

Schon mal danke im voraus für eure Ratschläge, ich zähl auf eure Hilfe ;)
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Board: kann ich wenig sagen, aber ich tendiere zu Gigabyte. MSI ist nicht mein Fall.

1. Zusammenbauen kannst selber. In den Handbüchern steht auch alles beschrieben.
Wennst a bisl aufpasst, mitdenkst und darauf achtest, dass alles ohne unnötige Gewalt geht, kein Thema.

2. der Xigmatek HDT-S1283 is gut und günstig: Kannst auch gut übertakten.
Wie immer beim übertakten in 5-10 Mhz-Schritten höher gehen, wenn er nicht mehr stabil läuft, Spannung erhöhen, etc.
Normalerweise, wennst behutsam vorgehst, kann nix passieren. Nicht übertreiben und auf die Temperaturen achten.

3. Dark Power Pro hat Kabelmanagement. Kannst gerne 50W weniger nehmen => 450W langt locker.

4. Home Premium dürfte alles mitbringen, was du brauchst.
DDR2-800 würde ausreichen. Außer du willst die CPU wirklich weit treten...

5. Gewicht von der Graka is egal, so ziemlich.
Wenn du den CPU-Kühler gut verschraubt hast, und vosrichtig sein willst, kannst den PC ja uaf die Seite legen....

6. So viele Lüfter brauchst eigentlich nicht. einen vorne unten rein, zwei oben hinten raus (netzteil mit eingerechnet).
Ne HD3870 mit Standardkühler bläst ihre heiße Luft auch nach außen und heizt das Gehäuse nciht weiter auf (kannst aber vernachlässigen, mag die ATi in der hinsicht nur lieber)

7. Eine reicht, außer du willst Raid...
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
nimm anstatt der scythe slip stream gehäuselüfter lieber gleich die s-flex 1200.
die sind insgesamt noch leiser und ne gute investition für vl insgesamt 10 euro mehr.
dein system sieht ja eh recht leise aus, da machen die evtl. noch nen unterschied ;)
 

xxBass_tixx

PC-Selbstbauer(in)
Dann werde ich auch mal meinen Senf als mittlerweile langjähriger Pc-Bastler zu geben. Also fangen wir mal klein an:
CPU: kannst du so lassen
RAM: 800er reicht wirklich (außer du möchtest übertakten)
Board: würde ich eine Gigabyte nehmen (Hatte selbst 3 MSI Bretter und die waren alle nach einem halben Jahr kaputt) Asus geht auch.
Graka: die 88GT ist schon gut. Die HD3870 aber auch (billiger als eine 88GT) tendiere eher zu HD3870, weil die billiger ist und trotzdem gut ist und weil du Crossfire machen könntest...
Netzteil: 450W reichen wirklich (es sei denn du willst Crossfire machen, dann brauchst du schon mehr)
CPU-Kühler: ist sehr gut
HDD´s: Warum nicht gleich 2x500GB?? Die Barracudas sind echt klasse (habe selbst 2 drin)
Monitor: Samsung 226BW (habe ihn selbst seit 2 Wochen und der ist einfach nur geil...)
DVD: würde ich auch nehmen
Lüfter: sind sehr gute Dinger, aber brauchst du nicht unbedingt (wenn dein Case schon welche drin hat)
Case: kenne ich nicht, aber Cooler Master hat sehr gute

Alles in Allem ist deine Auswahl sehr gut. Und selbst zusammen bauen ist auch kein Ding. Es passt oft nur ein Teil in den Steckplatz/Stecker oder Anschluss. Und wozu gibts Handbücher/Anleitungen/Beschriftungen. Zur Not wird die Frage aufm Forum gestellt.
Hoffe, dass ich helfen konnte.
 
TE
R

RedKet

Schraubenverwechsler(in)
vielen dank für die netten tips :D

Dark Power Pro hat Kabelmanagement. Kannst gerne 50W weniger nehmen => 450W langt locker..
hab mich gestern nochmal mit den netzteilen beschäftigt und wieder einmal sind neben erleutungen neue fragen aufgetaucht^^
sind 425W- 450W immer noch ausreichend wenn ich ne 2 platte und in ca einem jahr ne neue graka einbaue (sli bzw crossfire werd ich wohl net machen)

die neuen kandidaten wären:

Corsair VX 450W bzw Corsair HX 520W (wegen dem modularen aufbau)
Enermax MOD 82+ 425W
Be quiet! Dark Power Pro P7 450W

zu welchem würdet ihr mir raten??

Die Barracudas sind echt klasse (habe selbst 2 drin)
wie siehts bei denen mit lautstärke und Temperatur aus?

bei den Boards wär ich über ne entscheidungshilfe dankbar da zwischen MSI und Gigabyte dann doch ~50 liegen das Asus is genau in der Mitte die 3 kaputten MSI zeigen ne Richtung gibt es noch irgendwelche Kriterien die für das eine oder ander sprechen würden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du Kabelmaangement willst, dann nimm das Bequiet 450W DPP.
Beim Enermax würd ich den Kaufpreis mit der Stromersparnis gegenrechnen gegenüber dem Bequiet. Bei ein paar Aufpreis nimms Bequiet.

Beim Watt-Sammelthread is einer, der zieht an der Steckdose 430 mit nem Quad ( OC) und der 8800GTX Oc 430W. Also bei ca. 84% Wirkungsgrad sind dass um den Dreh 360W verbrauch. also reichen 450W, weil Markennetzteil...
 
Oben Unten