• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung Kamera für unter 300€

pixelflair

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Die E-420 ist nen schöner Einstieg in die Spiegelreflex Fotografie. Allerdings denke ich wirst du mit dem 14-42mm schnell an deine grenzen kommen und mehr wollen.. .sprich 40-150mm welches aber für knapp 100€ gebraucht leicht zu erwerben ist.

ich würde die e420 nehmen ;) hatte selbst nen jahr ne e410
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Als Schüler hat er nicht das Geld sicht verschiedene Objektive zu besorgen. Dann macht ne DSLR nicht wirklich sinn. Die E-420 ist eh schon recht veraltet. Im Rauschverhalten ist sie auch ziemlich schlecht, da kommen die Kompakten/Bridge schon verdammt nah ran. Belichtung, Funktionsumfang ist sowieso bei Kompakten besser...
Fz38 würd ich dir auch empfehlen.
Wenns kleiner und bessere Bildqualität sein soll dann würd ich die Fuji f200Exr nehmen. Allerdings kein Superzoom.
Fujifilm FinePix F200EXR schwarz (4002604) Preisvergleich bei Geizhals.at Österreich
 

mattinator

Volt-Modder(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

300 ist da oberste Kimit.
Bin noch Schüler.

Dann würde ich diese nehmen:
Panasonic Lumix DMC-FZ38 schwarz Preisvergleich bei Geizhals.at Österreich
oder etwas preiswerter diese
Panasonic Lumix DMC-FZ28 schwarz Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland


Ich habe die hier gekauft, da ich für Unterwasserfotografien einen mgl. großen Zoom und ein Hersteller-Unterwassergehäuse wollte:
Panasonic Lumix DMC-TZ5 schwarz Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

Momentan hätte ich sicher das Nachfolgemodell genommen:
Panasonic Lumix DMC-TZ7 schwarz Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
 

pixelflair

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Als Schüler hat er nicht das Geld sicht verschiedene Objektive zu besorgen. Dann macht ne DSLR nicht wirklich sinn. Die E-420 ist eh schon recht veraltet. Im Rauschverhalten ist sie auch ziemlich schlecht, da kommen die Kompakten/Bridge schon verdammt nah ran. Belichtung, Funktionsumfang ist sowieso bei Kompakten besser...
Fz38 würd ich dir auch empfehlen.
Wenns kleiner und bessere Bildqualität sein soll dann würd ich die Fuji f200Exr nehmen. Allerdings kein Superzoom.
Fujifilm FinePix F200EXR schwarz (4002604) Preisvergleich bei Geizhals.at Österreich


ich hoffe das war nen WITZ?:D

die F200EXR ist von Anfang 2009... Hm lustig.. die e420 ist grad mal nen halbes jahr älter..

und belichtung ist bei ner kompakten besser? eh bitte? soll ich mal lachen?:-D

und die e420 rauscht stark? bitte? xD bis iso800 kannste die problem los verwenden.

und wenn sich der ersteller für 100€ (was ich denke auch als schüler machbar sein sollte, bin ja selsbt student und konnte mit ne d90 leisten mit sparen) ein objektiv holen will , dann sollte das auch machbar sein..



also GEHIRN AN dann schreiben ;)

Kompakte sind nie besser als ne dslr
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

ich hoffe das war nen WITZ?:D

die F200EXR ist von Anfang 2009... Hm lustig.. die e420 ist grad mal nen halbes jahr älter..

und belichtung ist bei ner kompakten besser? eh bitte? soll ich mal lachen?:-D

und die e420 rauscht stark? bitte? xD bis iso800 kannste die problem los verwenden.

und wenn sich der ersteller für 100€ (was ich denke auch als schüler machbar sein sollte, bin ja selsbt student und konnte mit ne d90 leisten mit sparen) ein objektiv holen will , dann sollte das auch machbar sein..



also GEHIRN AN dann schreiben ;)
Kompakte sind nie besser als ne dslr
Ok ich seh schon ein DSLR Fanboy:schief:
Kompakten haben gegenüber Billig-DSLRs durchaus ihre Vorteile. In meinen Augen ist die e-420 kein gutes Komplett-Paket. Was erhofft man sich denn von so einer Mini-DSLR? Ein gutes Rauschverhalten und das hat sie eben nicht. Schon ab ISO 400 werden die Bilder sehr weich, zu starke Rauschunterdrückung. Klar man kann die Rauschunterdrückung niedriger einstellen, aber dann sehen die Bilder sehr flecking aus, guck mal hier:
Olympus E-420 Review: 17. Photographic tests (Noise): Digital Photography Review
Das können Kompakten mittlerweile wesentlich besser, die einen sehr guten Mix aus Rauschunterdrückung und Schärfung haben.
Ansonsten hat die e-420 noch viele andere Nachteile. Die Objektive z.B. sind sehr teuer, wegen dem Vergleichsweise großen Sensor. An Qualität gewinnt man da auch nicht viel, weil die E-420 keine besonders gute Sensor-Auflösung hat. Das lohnt sich eher für die teureren Olys wie die E-3 oder auch die neue EP1. Außerdem ist der Zoom-Bereich kleiner. Vor allem wenn man dann nicht das Geld hat sich noch ein weiteres Objektiv zu kaufen. Schließlich hat er ausdrücklich gesagt, dass er unter 300€ bleiben will.
Ich empfehle weiterhin die F200EXR.
 

pixelflair

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Ok ich seh schon ein DSLR Fanboy:schief:
Kompakten haben gegenüber Billig-DSLRs durchaus ihre Vorteile. In meinen Augen ist die e-420 kein gutes Komplett-Paket. Was erhofft man sich denn von so einer Mini-DSLR? Ein gutes Rauschverhalten und das hat sie eben nicht. Schon ab ISO 400 werden die Bilder sehr weich, zu starke Rauschunterdrückung. Klar man kann die Rauschunterdrückung niedriger einstellen, aber dann sehen die Bilder sehr flecking aus, guck mal hier:
Olympus E-420 Review: 17. Photographic tests (Noise): Digital Photography Review
Das können Kompakten mittlerweile wesentlich besser, die einen sehr guten Mix aus Rauschunterdrückung und Schärfung haben.
Ansonsten hat die e-420 noch viele andere Nachteile. Die Objektive z.B. sind sehr teuer, wegen dem Vergleichsweise großen Sensor. An Qualität gewinnt man da auch nicht viel, weil die E-420 keine besonders gute Sensor-Auflösung hat. Das lohnt sich eher für die teureren Olys wie die E-3 oder auch die neue EP1. Außerdem ist der Zoom-Bereich kleiner. Vor allem wenn man dann nicht das Geld hat sich noch ein weiteres Objektiv zu kaufen. Schließlich hat er ausdrücklich gesagt, dass er unter 300€ bleiben will.
Ich empfehle weiterhin die F200EXR.

ohne dich angreifen zu wollen, aber E-3 , EP1 und e420 haben den gleichen sensor drin :-D

mit dem Objektiv kauf magst du vllt richtung profibereich recht haben, aber das 40-150er (welches das 2. Superkit objektiv ist) findet man zu hauf.

und ehm... *hust hust* will nix sagen ;) aber ich hab auch ne knipse zu hause und die bleibt iwie nur noch liegen weil ich lieber die d90 nehme ;) bzw. damals schon die e410...

die Kitobjektive sind super bei Olympus, daher brauch man da im Gegensatz zu Nikon erstmal kein "ersatz" was die Qualität angeht.

und zum Bildrauschen.. Ich glaube du hast dir nie wirklich ne "knipse" angetan mit bildrauschen bei Iso800 und mehr :D

P.S. Achja und nein kein FANBOY! Nur weiß ich wie groß die Sensoren wirklich sind im Gegensatz zu dir :D

edit2:

http://a.img-dpreview.com/gallery/fujifilmf200exr_samples/dscf2350.jpg
http://a.img-dpreview.com/gallery/fujifilmf200exr_samples/dscf2407.jpg
mal 2 bidler deiner "tollen" f200exr.. also ich krieg bei iso800 schon das grauen xD

edit3:

dazu kommt dass die e420 z.b. 3 bilder / sek. in RAW schafft (was die F200XR gar nicht beherrscht ;) wieder nen plus für die e420)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

ohne dich angreifen zu wollen, aber E-3 , EP1 und e420 haben den gleichen sensor drin :-D
Das stimmt definitiv nicht. E-3 und vor allem die EP1 haben eine wesentlich höhere Sensorauflösung. Der Sensor ist vielleicht ähnlich, weil er nur weiterentwickelt und nicht komplett neu gebaut wurde. Aber den gleichen Sensor haben sie nicht.
Ich verlinke immer wieder gerne auf Dpreview:
Olympus E-P1 Review: 1. Introduction: Digital Photography Review
und ehm... *hust hust* will nix sagen ;) aber ich hab auch ne knipse zu hause und die bleibt iwie nur noch liegen weil ich lieber die d90 nehme ;) bzw. damals schon die e410...
Ok das ist geschmackssache. Gibt auch viele die sich sagen. Warum ne doch recht große DSLR mitnehmen, wenn die Kompakten wesentlich kleiner und das Rauschverhalten für einen aussreicht.
Ich weis jetzt nicht was der Topic fürn Typ ist, aber das muss er dann selbst entscheiden.

und zum Bildrauschen.. Ich glaube du hast dir nie wirklich ne "knipse" angetan mit bildrauschen bei Iso800 und mehr :D
Doch klar, ich habe selber ne LX3. Habe mittlerweile nen ganz guten Raw Workflow für High-Iso. Die F200Exr unterstützt ja leider kein Raw, dafür ist sie halt sehr günstig und die Auflösung ist wirklich gut, genauso wie Dynamic Range.
Nur weiß ich wie groß die Sensoren wirklich sind im Gegensatz zu dir :D
Solche Beleidigungen kannst du dir echt sparen.
 
TE
C

Carvahall

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Ist die F200EXR schon mit der FZ38 vergleichbar. Die ist doch schon Kompakt und nicht mehr Bridge.

Ich will auf keinen Fall ein zweites Objektiv mit mir rumschleppen und auch kein zweites Kaufen. Ich will möglichst unter 450-500 Gramm bleiben.

Ich will einfach eine Kamera mit der man in allen Lebenslagen gute Fotos machen kann.

Wie groß ist der Unterschied im Zoom zwischen der Fz 38 und der 420 mit dem Standartobjektiv.

Das Rauschen der F200EXR ist schon grauenhaft.

Die HD movies der FZ 38 find ich auch cool: http://www.vimeo.com/6629127
 
Zuletzt bearbeitet:

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Ist die F200EXR schon mit der FZ38 vergleichbar. Die ist doch schon Kompakt und nicht mehr Bridge.

Ich will auf keinen Fall ein zweites Objektiv mit mir rumschleppen und auch kein zweites Kaufen. Ich will möglichst unter 450-500 Gramm bleiben.

Ich will einfach eine Kamera mit der man in allen Lebenslagen gute Fotos machen kann.

Wie groß ist der Unterschied im Zoom zwischen der Fz 38 und der 420 mit dem Standartobjektiv.

Das Rauschen der F200EXR ist schon grauenhaft.

Die HD movies der FZ 38 find ich auch cool: FZ38 example footage - AVCHD Lite on Vimeo

Diese ISO 800 Bilder sind sehr gute Ergebnisse im Kompakt Bereich. Die FZ38 rauscht definitiv mehr. Der Zoom Unterschied zwischen FZ38 und der e-420 mit dem 14-42mm ist recht groß. Letzteres ist ein 3x Zoom. FZ38 ein 18x Zoom. Man muss aber auch klar sagen das die optische Qualität von der FZ38 schlechter ist. Für so ein starkes Zoom, aber doch sehr gut, das würde man im DSLR Bereich nur für mehrere 1000€ hinbekommen. Oder auch garnicht...
Die F200EXR hat ein 5x Zoom, mit auch sehr guter Qualität. Wie viel Zoom du brauchst ist deine Entscheidung. Ich lege eher mehr wert auf Weitwinkel und dementsprechend weniger Zoom.
 
TE
C

Carvahall

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Ist der Weitwinkel das 27 bei 27-468.
Wieso hat die F200EXR dann mehr Weitwinkel? 28-140
Aber durch die größere Linse macht die F38 doch bessere Fotos mit mehr Helligkeit.
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Ist der Weitwinkel das 27 bei 27-468.
Ja das ist die geringste Brennweite. Also die weitwinkligste.
I
Wieso hat die F200EXR dann mehr Weitwinkel? 28-140
28mm ist weniger Weitwinkel als 27mm, eine höhere Brennweite bedeutet immer einen kleineren Bildausschnitt, also weniger Weitwinkel
Aber durch die größere Linse macht die F38 doch bessere Fotos mit mehr Helligkeit.
Nein das stimmt nicht. Die größere Linse kommt vor allem durch den extremen Zoombereich zustande, dadurch steigt der Linsendurchmesser linear an.
Die Lichtstärke (was du vermutlich mit Helligkeit meinst) ist, bei der FZ38 ganz gut für die Brennweite. Vor allem im Tele hat sie noch F4.4.
Meine LX3 hat aber bei Offenblende F2.0, was aber nur mit einem kleinen Zoombereich machbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

Carvahall

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Ist das nicht: Mehr Vergrößerung = Mehr Helligkeit
Ist ja bei einem Teleskop auch so.
Je größer die Linse, desto mehr Licht tritt in die Kamera.

??????
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Jein.
Lichtstärkere Objektive sind zwar größer als lichtschwächere, aber bei großer Brennweite verlieren die Objektive wieder an Lichstärke. Siehst du ja selbst an der Blendenangabe z.B. an der FZ38. Im Weitwinkel hat sie F/2.8 im Tele nurnoch F/4.4. Das ist mehr als eine Blende lichtunterschied.
Also große Objektive können auch eine hohe Brennweite haben, dafür aber eher lichtschwach.

DSLRs haben ja übrigens in Wirklichkeit eine viel größere Brennweite als Kompakte. Eine FZ38 hat im Weitwinkel ja nur 4,8mm. An einem Vollformat Sensor würde dies 27mm entsprechen. Daher sind auch die DSLR Objektive so viel größer, es ist einfach sensorbedingt. Um DSLR Objektive lichstärker zu machen, bedarf es daher sehr viel mehr Aufwand. Größere Objektive sind auch schwerer zu fertigen.
 
TE
C

Carvahall

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Danke

Zahle Nochmal die Vorteile und Nachteile auf.

FZ38:
+ HD-Video
+ Leichter, Kleiner
+ Ein Objektiv ausreichend
+ viel größerer Standart-Zoom
+ Mehr Auflösung
- Bildrauschen
- Bildqualität
- Kleinerer Weitwinkel

420:
+ Bildrauschen
+ Bildqualität
+ Weitwinkel
+ Aufrüstmöglichkeit
+- Objektive
- Gewicht
- 2 Objektive
- Preis 2tes Objektiv (125-175 Euro)
- Weniger Auflösung

Eine Frage noch: Was ist Live View?
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Du scheinst es immernoch nicht verstanden zu haben. Ne FZ38 hat 27mm und ist damit weitwinkliger als das Kit Objektiv der e-420 mit 28mm
 
TE
C

Carvahall

PC-Selbstbauer(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Olympus E-420 (SLR) mit Objektiv 14-42mm 3.5-5.6 (N3125692)

Da steht doch 14-42mm??
 

Autokiller677

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Ich steh ich Moment vor der schweren Frage ob DSLR oder Kompakte. Da ich durch den Umrechnungskram nicht so ganz durchblicke, frag ich einfach mal hier: Eine Lumix DMC LX3 hat ja lt. Geizhals etc. 28-60mm, die meisten Kitobjektive 18-55. Kann ich die Brennweiten so vergleichen oder muss ich da was umrechnen?
 

iUser

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Du kannst auch ne Bridgekamera verwenden, das ist genau das Zwischending zw. DSLR und einer "normalen" Digicam
 

Autokiller677

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Naja, dann kann ich auch eine DSLR nehmen. Mir geht es in dem Fall nicht hauptsächlich um den Preis (obwohl der bei einem Schüler natürlich auch eine Rolle spielt) sondern mehr um Bildquali (die bei den meisten Superzoom Bidges nicht so der Brüller ist, zumindest im Tele Bereich) und um die Größe. Da ich die Kamera auch gerne mal auf eine Party oder so mitnehmen würde, bietet sich eine Kompakte natürlich eher an als eine DSLR. Aber wenn ich bei der Kompatken im WW Bereich 10mm weniger hab, sieht die Sache wieder ganz anders aus.
 

Lee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Bei Crop DSLR´s musst du immernoch den Cropfactor beachten. Der ist bei den meisten etwa bei 1,5. Demnach ergibt sich aus dem 18-55mm Objektiv an einer Crop DSLR ein 27-82mm Kleinbild Äquivalent.

Die Brennweite bei der LX3 ist bereits als KB Äqui. angegeben. Also hat die LX3 etwa ein mm "mehr" Weitwinkel.
 

Autokiller677

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Danke.
Gut, der fehlende Zoom stört micht nicht so sonderlich, da ich größtenteils eh nur Landschaftsfotografie mache.
Und wenns mal hart auf hart kommt hab ich hier noch eine analoge Canon AE1 Programm mit Objektivpark vom Vater rumliegen:D
 

Lee

BIOS-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Das ist komplett falsch. Wenn sie 28mm haben würde, dann hätte sie 1mm weniger Weitwinkel. Da sie aber 24mm hat, hat sie 3mm mehr Weitwinkel.

Mein Fehler, ich war aus irgendeinem Grund davon ausgegangen, dass die LX3 26mm am unteren Ende hatte. In diesem wäre meine Aussage nämlich richtig gewesen ;)

Aber 24mm sind natürlich eine Feine Sache.
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Kann passieren. Beim Autokiller hat sich ja auch der Fehlerteufel eingeschlichen ;)
P.S. wenn ihr noch fragen habt zur LX3. Ich besitze sie ja, kenne mich gründlich damit aus.
 

Autokiller677

Software-Overclocker(in)
AW: Kaufberatung Kamera für unter 300€

Ja ich werd morgen wenn ich aus der Schule zurück bin einen Thread mit meinen Fragen zu LX3 aufmachen, da ist noch so einiges zu klären, ich will damit aber nicht den ganzen Thread hier zumüllen.
 
Oben Unten