• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kauf einer neuen CPU, welche? Sinnvoll?

Redase

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo liebe Community,

Ich habe eine Frage an euch, und zwar will ich ein paar teile meines PC's tauschen/erneuern.

Als erstes meine momentanen Speccs:

i7 2600k @ 4.5GHz
ASUS P8Z77V-Pro
Samsung DDR3 1600MHz
980 GTX Classified @ 1465MHz CC / 3601 MC

Grund für die Aufrüstung : einfach mal wieder auf einem neuen Stand sein. (DDR4 / USB 3.1 usw.)
2011-3 oder 1151 ?
Habt ihr eine Kaufempfehlung bzw. lohnt es sich überhaupt auf Skylake umzusteigen oder doch lieber Haswell-E ?
Ich habe mir mal einen zusammen gestellt , siehe : Intel Core i7-67K, NZXT S34 (White) - System Build - PCPartPicker Deutschland

Mein Augenmerk liegt natürlich auf Gaming. :)



Vielen Dank =)

Grüße
Andre
 
Zuletzt bearbeitet:

Meroveus

Software-Overclocker(in)
- Upgrade der CPU lohnt sich nicht (außer du spielst im CPU Limit)
- SSD Upgrade bringt spürbare Verbesserung (z.B. schnellerer Boot), einen Einfluss auf die FPS in Spielen hat es allerdings nicht

Ich würde das Geld für "um einfach auf dem neusten Stand zu sein", definitiv nicht ausgeben.
 

Jimiblu

Freizeitschrauber(in)
Deine Zusammenstellung ist auch hart überteuert (Ram, die AiO und das Board). Das Netzteil ist auch überdimensioniert.
Ich kann dir leider nicht wirklich was verlinken, da ich grad am Handy bin.

Zum Thema CPU: Wer weiß, was in Zukunft wichtig wird, Diskussionen à la 6700k vs 5820k gibts im Netz (und hier im Forum) auch zu hauf. Wenns dir auf reine Spielleistung ankommtwäre mir das Upgrade das Geld (noch) nicht wert, da dein i7 noch recht gut oben mitspielt
 
Zuletzt bearbeitet:

nWo-Wolfpac

Volt-Modder(in)
Wenn du nur spielst dann reicht auch ein i5, wenn du nicht übertakten willst die Non-K Version.
Warum willst du dir eine AIO holen ? Ein guter Tower Kühler tut´s auch es sein denn du willst bis zum maximum übertakten.
Dein gewähltes Netzteil taugt nix und ist total überdimensioniert. Ein Straight Power E10 500 Watt reicht völlig.
Die Samsung Pro ist auch total unnötig, die EVO´s sind gut genug.
 
TE
Redase

Redase

Komplett-PC-Käufer(in)
Der neue PC ist farblich abgestimmt da ich mir nach langem wieder ein Case mit Window holen möchte (setze eigl auf schlicht und gut / ohne schnick-schnack wie beleuchtung )

Bei der AiO hab ich wert auf die 6 Jahre Garantie gelegt.
Warum AiO ? Wegen dem Platz und ja , auch wegen dem aussehen^^

EVGA Netzteil weil ich mit EVGA einfach sehr gute Erfahrungen gemacht habe (Support)
Das Netzteil hat deswegen 750 Watt weil ich evtl in Zukunft eine zweite 980 Classy einbauen möchte d.h. das ganze system zieht dann so um die 600-700 im OC.

Meine freundin will dass ich ihr einen Rechner baue (für WoW , Sims usw..) deshalb war ich u.a. am überlegen ihr meinen zu geben und mir einen neuen zu bauen.
Daher die schwierige Entscheidung -> für Sie einen neuen bauen und meinen Behalten , oder Ihr meinen alten PC geben und mir einen Bauen =)

Fazit: für das Geld was sie ausgeben will, ist sie mit meinem alten besser dran.

Intel Core i7-67K, NZXT S34 (White) - System Build - PCPartPicker Deutschland dieser PC ist nach aussehen (Black/White/Grey) ausgelegt und dadurch natürlich etwas teurer.


Ich habe mir die ganzen Jahre immer PC's gebaut die gut, und halbwegs aktuell sind. Jetzt möchte ich halt mal richtig in die Tasche greifen und absolute top Produkte verwerten, auch wenn sich der Preisaufschlag für ein paar % nicht lohnt.

Meine Fragestellung war ein bisschen blöd formuliert.
Die frage die ich mir stelle ist : Welcher Sockel/CPU lohnt sich mehr 2011-3 oder 1151 ? Aber das wurde ja schon beantwortet, ich benutze einfach mal die SuFu.

@nWo-Wolfpac

Das mit der SSD werde ich dennoch nochmal in betracht ziehen :)


Danke vielmals für die schnelle Hilfe :)
 
Zuletzt bearbeitet:

e_r_n_i_e

PC-Selbstbauer(in)
Deine "i7 2600k @ 4.5GHz" ist grad wegen der 4,5GHz bzgl. Gaming immer noch absolut top. Die wenigen Frames mehr, die du mit einem Update auf eine neue Skylake-CPU samt DDR4 rauskitzeln würdest, sind den Preis für die Aufrüstung nicht wert.

Aber was die SSD angeht ...... ganz klare Aufrüst-Empfehlung. Das kannst du aber auch mit deinem jetzigen System machen. Ich hab schon seit mehreren Jahren keine einzige HDD mehr im Rechner und hab es nie bereut. Die Ladezeiten mit SSD sind ein Traum kein Vergleich zu einer herkömmlichen HDD.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
Es gibt keinen wirklichen Grund die CPU zu tauschen da die noch mehr als genug Feuer hat für aktuelle Sachen und mit 4,5Ghz sitzt mehr als sicher im Sattel. DDR4 bringt keinerlei Vorteile und selbst für USB sind es nur wenige Geräte die einen nutzen daraus ziehen können. Maus, Tastatur, Drucker und Co werden bestimmt nicht schneller
 
TE
Redase

Redase

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke euch, ich habe mich jetzt aufgrund der unheimlich schnellen Antworten dazu entschieden, bei dem jetzigen Specc zu bleiben und meiner Freundin einen guten i5 mit ner 970 zu bauen =)

einzige was ich trotzdem machen werde, ist ein neues Case :)

@e_r_n_i_e
@nWo-Wolfpac

eine SSD werde ich mir auch zulegen (hab atm nur 60gb fürs System :S
(andere frage, lohnt sich ne SSD über m2 bzw bei meinem Board über PCIe?)


Vielen Dank

Grüße
Andre
 

nWo-Wolfpac

Volt-Modder(in)
Am besten holst du direkt eine SSD mit 256GB, 128 GB sind ziemlich knapp. Ich spreche da aus Erfahrung ;)
Selbst wenn du nur Windows und ein paar Programme drauf machst, wird es sehr schnell eng.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Mit einer klassischen SSD bist du schon mehr als gut bedient, ob jetzt die Samsung 850EVO oder Crucial MX 200 mit 256GB das ist schnell genug
 
TE
Redase

Redase

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe trotzdem noch ne kleine frage, ich glaube etwas im BIOS gelesen zu haben das dass Board PCIe 3.0 ready ist, d.h. es würde PCIe 3.0 mit 32GB/s unterstützen, allerdings nur mit Ivy-Bridge , ich habe jedoch die Sandy Bridge

evtl doch meinen 2600k verkaufen und auf einen 3770k umrüsten (zwecks Ivy und PCIe 3.0)?
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du den Prozessor wechselst um die 3.0-Lanes zu bekommen bringt dir das in Wirklichkeit bestenfalls einen messbaren, keinesfalls einen spürbaren Mehrwert bei der Grafikleistung, überhaupt da du kein SLI-System hast. Im Moment wird deine Graifkkarte eh mit 16 Lanes versorgt, hättest du SLI wärs vielleicht was anderes, aber bei einer Karte egal. Aber selbst bei SLI spricht man meist von ca. 5% Performanceverlust. Dafür riskierst du aber einen Haufen CPU-Leistung, da sich der 2600k aufgrund des verlöteten IHS i.d.R. deutlich besser übertakten lässt als ein Ivy. Gilt aber nur für die 16 Lanes bzw. 2 Slots von der CPU. Für die restlichen PCIe-Slots gilt das nicht weil die von der Intel ICH versorgt werden, und der ist egal was da für ein Prozessor drinnen steckt. Daher geht der Mehrwert gegen Null. Bleib bei deinem Sandy, war die Beste CPU die man kaufen konnte, vor allem in Anbetracht der Nutzungsdauer und des P/L-Verhältnisses. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr Bakterius

Guest
Lohnt nicht wegen PCIe 3.0 da Geld reinzupumpen da der Zuwachs eher gering ist und in keinem Verhältnis steht zum Aufpreis.
 

NuVirus

PCGH-Community-Veteran(in)
Gönn dir halt wenn dann ne 980Ti und geb deiner Freundin die 980

Was für ein Netzteil ist denn aktuell im PC?
 
Oben Unten