• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaffee auf PC geschüttet

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Moin,

mir ist vorhin ein kleines Malheur passiert und ich habe quasi Kaffee über den PC geschüttet. Glücklicherweiße sind nur die Front-Ports betroffen (also USB und Audio), durch das Metallgehäuse wurde Schaden an der eigentlichen Hardware möglicherweiße verhindert. Was ich bisher getan habe:

- Windows hat im Betrieb (da passierte es nämlich) die Frontports deaktiviert und auch der PS4 Controller hat sich ausgeschaltet (dieser + Kabel laufen aber wieder)
- Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Windows so herunter gefahren ist oder ob ich an den Ausschalter kam. Jedenfalls war dieser funktionsfähig

- Den Netzschalter am NT habe ich entsprechend umgelegt um den PC vom Strom zu trennen. Die anderen Stecker habe ich erst einmal angeschlossen gelassen

- Mit Taschentuchrändern habe ich die USB Ports ein wenig ausgewischt, soweit möglich

- Mit dem Staubsauger habe ich die Frontbuchsen so 5-10 Minuten ausgesaugt

- Dann habe ich alle Stecker, auch die beiden internen Frontstecker (USB und Audio) abgezogen und den PC vor die Heizung geschoben (Abstand so 40-50 cm)

Hat jemand noch eine Idee, wie man die USB Ports wieder zum laufen bekommt? Andere Teile wie MB, Grafikkarte usw wurden so wie es aussieht nicht betroffen. Das Gehäuse hat alles abbekommen bzw zu den Bauteilen drang auf den ersten Blick nichts durch, da selbst vorne die Festplatten durch Metall- "wände" abgeschirmt werden.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Wenn der Frontport defekt ist, dann hat dein Mainboard gelitten.

Die Buchsen vorne sind nur Buchsen.

Die Logik sitzt auf dem Mainboard.

Alles trocknen lassen, wenn danach etwas kaputt ist, dann hast du Pech.

Die größte Gefahr bei sowas ist immer der Kurzschluss im Betrieb.

Das bedeutet nämlich das Strom dort geflossen ist, wo kein Strom fließen soll, oder Bereich verbunden wurden, die nicht verbunden werden sollten.


In der Theorie kannst du dan ganzen Rechner in Wasser versenken.
Wenn er dabei aus ist, nicht Ewigkeiten darin oxidiert und anschließend vollständig austrocknet, ist das der Hardware relativ egal. (Wärmeleitpasten und ähnliches mal außen vor gelassen)
 
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Ich meinte die Frontbuchsen, die hams abbekommen. Windows hat im Betrieb die USB Ports vorne deaktiviert und auch der PS4 Controller hat sich abgemeldet. ABER der Rechner is noch kurz weitergelaufen und ich glaube ich habe den Ausschalter dann gedrückt vom Gehäuse. Eben weil man nicht einfach von Controllermodus auf Mausmodus umstellen kann wenn ein Spiel aktiv ist.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Ist mir schon klar was du meinst, am Gehäuse ist trotzdem keine Logik.

Das sind einfach nur Ports, der Kurzschluss ist über die Frontanschlüsse auf dem Mainboard passiert.


Oder einfach gesagt:

Neues Gehäuse -> immer noch keine Front USB, da der Defekt auf dem Mainboard liegt.
 
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Sollte ein Kurzschluss dann nicht auch einen Blackscreen erzeugen? Den gabs nämlich nicht, der Rechner verhielt sich eigentlich normal und hat auch nur einmal die 3 Töne abgespielt, statt 3x.
 

Körschgen

BIOS-Overclocker(in)
Sollte ein Kurzschluss dann nicht auch einen Blackscreen erzeugen? Den gabs nämlich nicht, der Rechner verhielt sich eigentlich normal und hat auch nur einmal die 3 Töne abgespielt, statt 3x.

Nö, kommt drauf an was, wo kurzgeschlossen wurde.

In deinem Fall der USB Chipsatz für die Frontanschlüsse.

Da du keine Angaben zu deinen Komponenten gemacht hast, kann man auch nicht nachschauen, ob der Teil separat oder vom CPU Chipsatz stammt.

So oder so, am Gehäuse geht nichts kaputt.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Du kannst nichts weiter tun als alles reinigen (mit einem komplett flüchtigen nicht agressiven Reinigungsmittel - profan gesagt kannste alles wo Kaffee drauf war einfach mit Isopropanol ausspülen und warten bisses trocken ist) und probieren was wieder geht.

Wenn du Glück hast geht alles wie vorher, wenn du Pech hast hat ein entstandenere Kurzschluss dir Einzelbauteile am Board (Controller beispielsweise) gegrillt. Den Buchsen selbst am Gehäuse ist das egal, das sind nur Metallteile und Kabel - nichts was Kaffee beschädigen könnte. Wenn was draufgegangen ist dann Logikschaltungen am Board die all das verwalten und wo eben auch der Kurzschlussstrom einschlägt.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Welches PC Gehäuse haste den genau?Model und Hersteller?Eventuell gibts auch jenachdem I/O Frontanschluss nachzukaufen,falls dieser ein defekt haben sollte?Könntest mal im Geräte-Manager schaun ob bei USB-Controller bzw.Ports ok sind bzw.kein fehler angezeigt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Eventuell gibts auch jenachdem I/O Frontanschluss nachzukaufen,falls dieser ein defekt haben sollte?
Nochmal: Der ist definitiv nicht kaputt weil da nichts drin ist was (außer durch mechanische Gewalt) kaputt gehen kann. Die Gehäuseanschlüsse für USB usw. sind technisch gesehen einfach nur Verlängerungskabel. Die Dinger kannste beliebig draußen in nen See werfen und wieder bergen, wenn sie trocken sind bevor mans benutzt passiert nix. Die komplette Elektronik die durch Kurzschlüsse Schaden nimmt sitzt auf dem Mainboard, nicht im Gehäuse.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Das ist schon richtig.Aber vielleicht hat es einen mechanischen defekt.Aber wichtiger wäre es erstmal zu schaun was im Geräte-Manger angezeigt wird was USB-Ports (Kontroller)angeht.Fallls das Board was abbekommen hat?
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ja übertreiben kannste gut,aber ein defekt kann auch durch jahrelanges an und ausstecken von USB pheriephärie passsieren.Ist selbst bei mir sogar passiert.
 
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Das werde ich frühstens heute Abend probieren, eher morgen. Der Pc wird noch bissl vor der Heizung stehen bleiben.

Mainboard: Gigabyte Aorus Master B550


Gehäuse: Antec 1200 V3
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Ja übertreiben kannste gut,aber ein defekt kann auch durch jahrelanges an und ausstecken von USB pheriephärie passsieren.Ist selbst bei mir sogar passiert.

Jetzt mal ehrlich, wenn vorher alles wie gewohnt lief, und nach der Kaffee- Attacke nicht mehr, ist ein mech. Fehler zu 99,9% ausgeschlossen. :lol:

Das werde ich frühstens heute Abend probieren, eher morgen. Der Pc wird noch bissl vor der Heizung stehen bleiben.

Ich hoffe die Kaffee- Reste sind raus, wenn noch Zucker drin war, macht es das trocknen nicht besser. Betroffene Bauteile richtig mit Isopropanol reinigen, und dann trocknen lassen!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
aber ein defekt kann auch durch jahrelanges an und ausstecken von USB pheriephärie passsieren.
Ja. Und wie hoch ist wohl die Chance, dass exakt in dem Moment dieser mechanische Verschleiß die Fehlerursache ist, wo jemand Kaffee aufn PC kippt?

Betrachtet doch einfach die Begebenheiten des Einzelfalles. Natürlich kann das die Fehlerursache sein, es ist nur wahrscheinlicher nen 6er im Lotto zu haben als dass das genau jetzt passiert. Wenn du gegen nen Baum fährst und danach dein Motor nicht mehr anspringt kanns auch sein dass 2 Minuten vor dem Crash die Batterie leer/kaputt ging, nur ists halt eher wahrscheinlich dass es am Unfall lag. ;-)
 
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Jetzt mal ehrlich, wenn vorher alles wie gewohnt lief, und nach der Kaffee- Attacke nicht mehr, ist ein mech. Fehler zu 99,9% ausgeschlossen. :lol:



Ich hoffe die Kaffee- Reste sind raus, wenn noch Zucker drin war, macht es das trocknen nicht besser. Betroffene Bauteile richtig mit Isopropanol reinigen, und dann trocknen lassen!
Ne war schwarz, mit 100% (oder ev 98%) alkohol könnt man ev nur die buchsen reinigen. Die Mainboardstecker + Steckplätze sin trocken. Die Frage ist eher, wie krieg ich den Alkohol gescheit inne Buchse, denk das geht nur per Taschentuch.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Frage ist eher, wie krieg ich den Alkohol gescheit inne Buchse,
Du kannst Isopropanol genauso da rein kippen wie den Kaffe vorher ;-)

Es geht ja darum, alles was an Rückständen drin ist aufzulösen und rauszuwaschen, da brauchste nicht mit ein bisschen mittm Tuch tupfen anfangen. Spülen ist halt... spülen. :-D
Es gibt auch Elektronikreiniger in Sprühflaschen, da kannste direkt in die Buchsen reinsprühen.
 
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Boah Leute ey, ich hab so Glück gehabt :)

Rechner fährt normal hoch, Front USB geht (Handy lädt über die beiden Anschlüsse) und Headset/Mikroanschluss geht auch. 3 der Anschlüsse waren belegt, als der Kaffee kam. Alle drei funktionieren, USB 3.0 Front geht nicht - aber das war bei letzterem schon immer so weil der nicht angeschlossen ist.

Da war kein Kurzschluss, der PS4 Controller hatte sich abgemeldet. Müsste da der Treiber gewesen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rattan

PC-Selbstbauer(in)
Moin,

reinigen und wirklich durchtrocknen lassen, vieleicht ist weniger passiert, als vermutet.

Mir hat mal jemand (aus Spaß !!) ein volles Glas Bier in meine Jackentasche gekippt, in der der mein 400DM teuerer Sony Walkman war, über den ich gerade Musik hörte. Der Walkman ging sofort aus und ich bekam von seiner Versicherung einen Neuen...

Habe ihn dann zuhause auf die Heizung gelegt und 3-4 Tage später lief er wieder, als wäre nichts passiert.
Hatte somit dann 2 Walkman...

Edit sagt... siehste mal, die Elektronik ist manchmal gar nicht so empfindlich, wie man immer glaubt....
 
TE
R

Rasha

Freizeitschrauber(in)
Nja ich hoffs mal, ich lass den bis morgen aus und hab jetzt nur den NT-Stecker umgelegt, damit kein Strom fliest. Der meiste Kaffee ist eh daneben gegangen bzw. das Metallgehäuse hat noch bissl was abgekriegt, kam aber nicht an die Hardware, weil die weiter hinten eingebaut ist. War halt die vordere, obere Ecke, wo es von oben drauf gespritzt ist.

Viel wars definitiv nicht, wo in die Buchsen kam. Die Stecker ham wahrscheinlich auch einiges abgehalten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
@Incredible Alk Wird dann das Isopropanol einfach in die Buchsen gekippt und drin behalten? Und wie lang lässt man sowas dann liegen?
USB Buchsen sind nicht dicht. ;-)
Es geht darum, Verunreinigungen (und Restfeuchte) mit Propanol zu lösen und auszuschwemmen. Elektronikreiniger machen das oft sogar aus Sprühflaschen mit Druck halt.
Danach lässtes so lange liegen bis das restliche Propanol verdunstet ist. Wie lange das dauert hängt natürlich von Menge, Temperatur und Belüftung/Luftfeuchte ab aber Isopropanol hat nen sehr niedrigen Dampfdruck, das Zeug ist in wenigen Minuten weg. Du kennst doch in Coronazeiten sicher Desinfektionsmittel? Das Zeug is im Wesentlichen ein Propanol/Ethanol-Wassergemisch mittn kleinen Spritzer Glycerin (dass die Haut nicht so austrocknet). Pures Propanol verdunstet noch deutlich schneller als Desinfektionsmittel.
 
Oben Unten