• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Jetzt CPU zulegen oder warten?

CPU jetzt oder warten


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    29
  • Umfrage geschlossen .

Schmoi99

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich hätte vor mir einen neuen Gaming PC zu bauen.
Grundsätzlich ist mir egal ob Intel oder AMD, auch wenn der blaue bessere Gaming-Leistung hat.

Wenn möglich mal Grafikkarte unabhängig, derzeit habe ich einen 144er Monitor

Falls ihr meint nicht warten sondern starten, was für CPUs würdet ihr mir empfehlen?

Was meint ihr sollte ich noch abwarten und schauen was der Herbst so bringt oder jetzt schon beginnen?
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Die Frage ist folgende:
Brauchst du die CPU denn JETZT? - etwa weil deine aktuelle einen Defekt hat oder zu langsam ist für deine (ungenannten!!) Spiele!

Denn "WARTEN" kann man immer - nur bringt das nichts wenn man JETZT die Leistung braucht!
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Was meint ihr sollte ich noch abwarten und schauen was der Herbst so bringt oder jetzt schon beginnen?
Da Du offensichtlich jetzt keinen PC brauchst, lohnt es sich immer zu warten. Egal ob auf Zen3, Zen4 oder Saturn Lake (oder welche dummen Bezeichnungen sich Intel irgendwan noch einfallen lässt).

Willst Du dagegen jetzt spielen und der aktuele PC genügt nicht mehr, dann musst Du wohl auch jetzt kaufen und kannst nicht bis Ende 2020 oder vielleicht auch Ostern 2012 warten (weil AMD durch die nächste Corona-Welle mal wider ausgebremst wird). Da bleibt allenfalls die Hoffnung, dass im heute gekauften Baord auch in Zukunft noch ein sinnvolles Upgrade möglich ist. Das gilt bei intel garantiert nicht, bei AMD würde ich mich persönlich auch nicht darauf verlassen (und bin sehr froh, es Anfang 2019 nciht getan zu haben).
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Gibt genügend Benchmarks und die Vergangenheit hat gezeigt, dass der Gamer in Zeiten von Low Level APIs selten das allerneuste braucht, selbst mit einem 144 Hz Bildschirm.
Kauf dir einen Ryzen 3600 oder 3700X und sei einfach zufrieden.
 

K1ngL0u13

Komplett-PC-Käufer(in)
Um trotzdem mal was zum "Blauen" zu sagen, die paar FPS die der mehr bringt durch den höheren Takt wirst du nicht merken und sind den Aufpreis absolut nicht wert für die eigentlich (multicore) wesentlich schlechtere CPU. ;)
 

Pisaopfer

Software-Overclocker(in)
Wer warten kann, der wartet! Wer mehr Leistung braucht, der kauft! Was man dann kauft hängt vom persönlichen Nutzerprofil ab. Ich hab mal warten angekreuzt.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Da keine Karte genannt ist, ganz klar AMD.

Im GPU Limit spielt die CPU fast keine Rolle.

Und man bekommt jede Karte ohne Mühe klein, selbst eine RTX Titan unter FHD ist gar kein Problem.
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Um trotzdem mal was zum "Blauen" zu sagen, die paar FPS die der mehr bringt durch den höheren Takt wirst du nicht merken und sind den Aufpreis absolut nicht wert für die eigentlich (multicore) wesentlich schlechtere CPU. ;)

Spätestens in 2 Jahren wird der die fehlenden FPS merken und es sind auch nicht nur ein paar. (YouTube)
Unterschied z.B zwischen 3600X und 10600K sind 10-50FPS, aber sind ja auch nur ein "paar".

Falls man kein Streamer oder mit dem PC jeden Tag arbeitet (Videoschnitt etc) braucht es keine "krassen mUlLTiCOreE" Anwedungen. Totaler Nonsense.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Intel CPUs sind in Spielen zur Zeit noch ne ecke schneller, klar. jedoch sind sie auch Aktueller als die Ryzen 3000 kein Kunststück also das die Schneller sind.

Warte mal ruhig sofern es dir Möglich ist, auf die ersten "OFFIZIELLEN" Leistungseinschätzungen der Ryzen 4000 Modelle und entscheide dann. Ist ja nicht mehr lange so wie es aussieht
Nur ewig warten macht auch nicht viel Sinn des kommt wie dir klar sein wird jedes Jahr was neues und schnelleres^^
Der Name der Hardware ist wie immer völlig egal, keiner ist wirklich besser als der andere. Warte wie gesagt auf echte Ryzen 4000 informationen und entscheide dann was dir Preisleistungstechnisch ehr zu sagt
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Spätestens in 2 Jahren wird der die fehlenden FPS merken und es sind auch nicht nur ein paar. (YouTube)
Unterschied z.B zwischen 3600X und 10600K sind 10-50FPS, aber sind ja auch nur ein "paar".

Komisch, bei mir würde die CPU nie einem unterschied machen.

Wer spielt bitte im CPU Limit? KEINER! Wieso sollte man auch? Die Grafikkarte ist zu 90% für alles verantwortlich.

Und wer nicht ins GPU Limit kommt, sollte sich eine Konsole kaufen.
 

Chewbakka_PL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin auch dabei jetzt zuzugreifen und warte nur noch so lange bis die neuen Grafikkarten raus sind...dürfte ja wirklich nicht mehr lange dauern...3900X oder 3950X und man ist eine sehr lange Weile bedient. Und wenn du von X570 ausgehst, dann sollen die kommenden CPUs ebenfalls darauf laufen...Jackpot...
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wobei dann mit den neuen Grafikkarten wohl auch der 4900X kommt. Der aber wird wohl ähnlich viel kosten wie der 3900X zu Release also etwa 500 bis 550€.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Selbst wenn du den 3900x kaufen möchtest würde ich warten bis die 4000er kommen
Vielleicht gehen die 3000 dann nochmal was vom Preis runter
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Das werden wir ja angeblich bis Ende 2020 sehen. Ob die nun 4xxx, 5xxx oder sonstwie heißen werden, ist doch egal. Hauptsache, die Gerüchte über die Performancesteigerung, die bisher wohl nur für die Epyc-Nachfolger gemutmaßt werden, bewahrheiten sich auch für das Desktop-Modell und die Warterei von u.U. 6 Monaten (wenn denn AMD dann auch die Traum-CPU liefern will) hat sich für die Kaufinteressenten gelohnt.

Ich würde in dem Fall ja gleich noch 2 Jahre länger auf Zen4 warten, die Rechenleistung wird von den ewigen Wartern offensichtlich nicht benötigt oder gar "gewinnbringend" eingesetzt.
 

Edgecution

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich schließe mich dem Fragesteller mal an.
Habe derzeit noch einen Ryzen 5 1600. Wollte anfangen zu streamen und habe mit Abode Premiere Pro + After Effekts angefangen und das ist mit der CPU (übertaktet mit WaKü) leider nicht machbar.
Streamen sehr laggy, auch alte Spiele aus 2005-2010, Adobe das gleiche.
Es juckt mir in den Fingern einen Ryzen 9 (AMD Ryzen 9 3900XT, 12C/24T, 3.80-4.70GHz, boxed ohne Kühler ab €' '469,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland) zu kaufen (Preis egal) allerdings soll der dann wieder 3-4 Jahre aktiv arbeiten.
Daher vielleicht doch die Überlegung noch zu warten auf die neuen Prozessoren. Muss halt die Mehrleistung stimmen.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ich würde trotzdem den 3900x ohne t empfehlen
Einfach weil der Preis günstiger ist und der Aufpreis nicht lohnt
 

DaPopCOH

PC-Selbstbauer(in)
Komisch, bei mir würde die CPU nie einem unterschied machen.

Wer spielt bitte im CPU Limit? KEINER! Wieso sollte man auch? Die Grafikkarte ist zu 90% für alles verantwortlich.

Und wer nicht ins GPU Limit kommt, sollte sich eine Konsole kaufen.

komisch, bei mir schon :-) was für ne undifferenzierte aussage.......vllt hängt das am ende vom tag ja vom titel ab, den man spielt, hm? so ziemlich jedes ältere game profitiert cpus mit hohem kerntakt und so ziemlich jeder e-sports titel. ich spiel z.b. viel coh2 das bringt meine 2080ti selbst in 1440p nicht mal zum boosten....
 

DaPopCOH

PC-Selbstbauer(in)
Ich schließe mich dem Fragesteller mal an.
Habe derzeit noch einen Ryzen 5 1600. Wollte anfangen zu streamen und habe mit Abode Premiere Pro + After Effekts angefangen und das ist mit der CPU (übertaktet mit WaKü) leider nicht machbar.
Streamen sehr laggy, auch alte Spiele aus 2005-2010, Adobe das gleiche.
Es juckt mir in den Fingern einen Ryzen 9 (AMD Ryzen 9 3900XT, 12C/24T, 3.80-4.70GHz, boxed ohne Kühler ab €'*'469,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland) zu kaufen (Preis egal) allerdings soll der dann wieder 3-4 Jahre aktiv arbeiten.
Daher vielleicht doch die Überlegung noch zu warten auf die neuen Prozessoren. Muss halt die Mehrleistung stimmen.

natürlich ist das möglich. ist einfach ne frage der einstellungen.
die einfachste lösung wäre das sreamen via gpu encoder (nvenc). wenn du ne neuere nvidia graka hast ist das von der quali nichtmal schlechter als cpu encoding. und es kostet null leistung, weil auf den nvidia karten ein extra chip dafür verbaut ist. und selbst mit dem krassesten 12-xx-kerner kostet streaming IMMER leistung. es ist einfach so.
entweder baust du dir nen 2. streaming pc auf und streamst per cpu. oder du streamst über die grafikkarte (alles ab gtx 1660 und neuer, die haben das "neue" nvenc).
cpu-basiertes streamen auf einem pc ist unsinn.....
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Also mir meinem 3900x kostet streamen fast keine Leistung
Die meisten spiele laufen auf 6 Kerne und das nichtmal auf Maximum
Dann kommt noch das streamen dazu
Ich nehme sogar noch nebenbei auf und alles läuft mega flüssig
Gespielt wqhd
Aufnahme wqhd
Stream 720p 60hz ( schont das Datenvolumen der Viewer)

Ich hab die Aufnahme versucht über GPU
Einziges ruckelfest bei 1440p

Lass dir nichts sagen das es Unsinn macht
Ein 12 Kerner eignet sich super zum streamen
Kannst wenn's nötig ist auch obs Kerne zuweisen
Und dem Spiel genauso
Dann machst du quasi Software bedingt 2x6 Kerner draus
Spart auch noch geld

Wenn du das hochprofessionell machst mit 4 k Videos und damit richtig geld verdienst würde das sogar Sinn machen
Solange du bei Twitch und co nicht bezahlst konnen die Leute nur das Video so gucken wie du es aufnimmst ohne Wechsel der Qualität
Und keiner schaut sich unterwegs deinen Stream in 4k an
 
Zuletzt bearbeitet:

DaPopCOH

PC-Selbstbauer(in)
es kommt natürlich auch drauf an was du für ein spiel streamst. grundsätzlich ist die aussage, dass das streamen bei dir fast keine leistung kostet natürlich grober unfug......
und dass dein stream ruckelt bei gpu encoding ist eine sache der einstellungen.
es ist wie es ist. wenn du keine leistungseinbussen beim streaming willst bau einen 2. streaming pc.
ansonsten macht streamen über die cpu aber seit dem neuen nvenc eigentlich nicht mehr wirklich viel sinn.
das heisst nicht dass es nicht geht, nur dass es bessere, weil billigere möglichkeiten gibt, die fast die gleiche qualität bieten.
also teilzeitstreamer, der nur mal ein bisschen streamen will, würd ich mein geld lieber in ne gute graka investieren, als in einen 12 kerner.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ich streame games ohne Probleme über 6c/12t
Und spiele auf den anderen 6c/12t ohne Einbußen

Die meisten spiele müssen erst Mal 6c auslasten können

Erst bei spielen über 6c/12t merkst du es

Zweitens kommt es auch wieder auf die Auflösung an und welche Karte er bereits besitzt

Ein zweiter PC sehe ich erst wenn man es professionell macht und damit geld verdient
Als Teilzeit entweder über GPU oder den 12 Kerner

Ich der sowieso nur im GPU Limit hängt streame besser über die cpu
 
Zuletzt bearbeitet:

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
komisch, bei mir schon :-) was für ne undifferenzierte aussage.......vllt hängt das am ende vom tag ja vom titel ab, den man spielt, hm? so ziemlich jedes ältere game profitiert cpus mit hohem kerntakt und so ziemlich jeder e-sports titel. ich spiel z.b. viel coh2 das bringt meine 2080ti selbst in 1440p nicht mal zum boosten....

Komisch, dann mache ich wohl was falsch. Denn selbst HL2 bekomme ich ohne Mühe ins GPU Limit. Und die Source engine ist bekannt dafür extrem CPU lastig zu sein.

Man muss einfach mal seine regler bedienen können, dann klappt das auch in 100% aller Spielen!
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Komisch, dann mache ich wohl was falsch. Denn selbst HL2 bekomme ich ohne Mühe ins GPU Limit. Und die Source engine ist bekannt dafür extrem CPU lastig zu sein.

Man muss einfach mal seine regler bedienen können, dann klappt das auch in 100% aller Spielen!

Ich spiele auf 1440p auch nicht mehr im CPU Limit
Ausser bei Cs Go wo das CPU Limit relativ egal geworden ist

Und wenn ich nur eine CPU Auslastung von max 30 Prozent habe dann habe ich die restlichen 70 Prozent
Fürs streamen übrig
Das ist mehr als genug das es ohne Abstriche möglich ist
Für glattere frametimes und höhere min fps im allgemeinen hilft der RAM auf 3733 cl16
Sowie die Grafikkarte mit + 2000 MHz vram Takt

Den Unterschied in Battlefield 5 mit Stream und ohne werde ich morgen aufnehmen ( mit dem gleichen Rechner )
Sowie die Vorteile den Programmen speziell Kerne zuzuweisen
Da 4 ccx vorhanden sind die jeweils ihren eigenen 16mb cache habe ist dies ein großer Vorteil gegenüber als würde man in einem monochip die Kerne zuzuweisen da beide Programme jeweils auf das gleiche zugreifen würden ( was beim 3900x nicht der Fall ist )
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Und wozu soll das gut sein
Grafisch muss das Spiel nix haben
Ist auch Kontra produktiv mehr Effekte zu sehen
Zweitens profitiert das Spiel von extrem hohen FPS
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
Und wozu soll das gut sein
Grafisch muss das Spiel nix haben
Ist auch Kontra produktiv mehr Effekte zu sehen
Zweitens profitiert das Spiel von extrem hohen FPS

Alles über 120FPS ist sinnlos, weil kein gewerteter Server mehr als 120FPS abnimmt. Wurde vor ewigkeiten schon geändert von Valve.

Man hat eben noch bessere Texturen, mehr AF und Kantenglättung. Sieht eben schon nen Stück besser aus.
 

IchKann

Schraubenverwechsler(in)
Ich wuerde abwarten. Falls du JETZT ein PC BRAUCHST wuerde ich auch JETZT anfangen einen zu bauen. An deiner Stelle wuerde ich trotzdem warten und schauen was AMD rausbringt.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Alles über 120FPS ist sinnlos, weil kein gewerteter Server mehr als 120FPS abnimmt. Wurde vor ewigkeiten schon geändert von Valve.

Man hat eben noch bessere Texturen, mehr AF und Kantenglättung. Sieht eben schon nen Stück besser aus.

...........

Ich spiele seid 16 Jahren Counter Strike
Und sowas damliches hab ich noch nie gehört

Mal ein kurzer Auszug nach 10 sek Google
Kann es nicht so gut erklären

Bei einem Bildschirm mit 60Hz sollte „Counter Strike: Global Offensive“ mindestens auf 120FPS laufen. Bei 144Hz sind 288FPS empfehlenswert. So gewährleisten wir, dass kein Lag entsteht, der uns einen Nachteil verschaffen könnte. Unsere Reaktionsgeschwindigkeit kann voll ausgeschöpft werden.

Dies bezeichnet man als Input lag

Die Rede hier ist von mindestens

Hast du dich schonmal gefragt warum dich der Gegner trifft bevor du ihn siehst
Da haste deine Antwort

Das hat null mit dem Server und seiner Tick Rate zu tun
Genauso wenig werden irgendwelche FPS über den Server gesendet

Es gibt Daten die deine Spielerposition die clientseitig zum Server geladen werden oder nates die direkt serverseitig laufen
Das hat null mit FPS zu tun

Klar sieht es schöner aus aber es verlangsamt auch das Gameplay oder deine Reaktionszeit

Gibt es massig Videos zu
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten