• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Java GUI/ über Textfields in eine Datei speichern

crazy_Julie

Schraubenverwechsler(in)
Java GUI/ über Textfields in eine Datei speichern

Hallo ihr :)

und zwar habe ich das Problem :( das ich JTextfields habe die jeweils Worte oder Daten durch einen Klick auf einen Button in eine Datei gespeichert werden soll.....
Da die Daten sortiert angegeben werden sollen und immer wieder Daten angehangen werden müssen ist die frage wie das am einfachsten geht (zB bei einem Login)....Dennoch müssen die Daten auch in Kategorien eingeteilt werden und da komme ich jetzt nicht mehr weiter....vlt kann mir ja jemand von euch weiter helfen....
wäre super :)

LG
 
C

Crymes

Guest
Wenn das viele Daten werdwn würde ich mir mal Datenbanken genauer anschauen,
Ansonsten denke ich wenns ums Sortieren geht an Listen, da kann man leicht was einfügen und umkopieren.
 

DarkMo

Lötkolbengott/-göttin
AW: Java GUI/ über Textfields in eine Datei speichern

so ganz versteh ich den hintergrund noch nicht. hast du da ein beispiel, was du angeben könntest? mein erster gedanke war jetz, dass du erst ein A meinetwegen einliest, das wird in die datei gespeichert, dann liesst du ein C ein, das wird ans dateiende geschrieben - und nun kommt ein B und müsste zwischen A und C geschrieben werden. dazu müsste man die ganze datei auslesen, leeren und mit den vollständigen und wieder sortierten daten speichern/füllen. und wenn man die daten eh laufend kommplett einlesen muss zum sortierten hinzufügen, kann man diese daten eigentlich auch gleich immer in variablen/strukturen speichern. also dass man quasi zur laufzeit mit den variablen arbeitet und beim beenden alles speichert. beim starten wirds ausgelesen und die variablen entsprechend befüllt usw. nachteil: schmiert dir die bude ab, is nix gespeichert ^^

kategorien dürften auch noch machbar sein. wenn man meinetwegen GEMÜSE A und OBST B speichert oder was weis ich, dann gilt das erste wort als kategorie und man speichert den ganzen krempel eben in den entsprechenden variablen (oder halt wie schon gesagt, besser wohl strukturen). also soweit könnte man da sicher noch tricksen und lösungen finden, nur verwirrt mich das mit dem login da ^^ wenns um login zeugs geht, denk ich irgendwie an datenbanken - php hat mich verzogen :ugly:
 

mtheman2011

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenns um sortierung geht würde ich eine Baumstruktur wählen und direkt beim hinzufügen eines Wortes sortieren. Beim sortieren und speichern beim Beenden des Programmes können durch den hohen Rechenaufwand Wartezeiten entstehen bis das Programm geschlossen wird. Also quasi eine verzögerte Reaktion auf das close event. Und die struktur würde ich mittels serialize/deserialize methode in einer Datei speichern, vorrausgesetzt es muss nur im Programm lesbar sein. Denn serialize speichert eine komplette Struktur als bytestrom in die Datei weshalb die Datei im Texteditor nicht menschenlesbar ist.
 
Oben Unten