• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Apples iPhone X setzt wie auch schon das iPhone 7 (Plus) und das iPhone 8 (Plus) auf Glas mit Saphiranteilen als Abdeckung für die Kameras, womit die Kratzfestigkeit verglichen mit normalem Glas steigen soll. Im Falle des Smartphone-Flaggschiffs soll das Material jedoch ohne Stürze reißen können. Für die Reparaturkosten müssten Nutzer selbst aufkommen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Mein iPhone X hat es letzte Woche im Firmenwagen zersemmelt. War beruflich in Bayern unterwegs und bei einer relativ starken Bergsteigung ists mir über die Mittelkonsole gerutscht und in einen Schlitz zwischen Sitz und Mittelkonsole, dort ungünstig mit der unteren Ecke des Displays gegen die Sitzschiene gefallen und direkt ein Sprung im Glas. Zum Glück hab ich das vollkasko Versichern lassen. 150€ dafür einmal Sturzschaden abgedeckt. Mit Apple Care hätte ich fast 250€ bezahlt.
 

Cardin

PC-Selbstbauer(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

[...]Zum Glück hab ich das vollkasko Versichern lassen. 150€ dafür einmal Sturzschaden abgedeckt.[...]

Etwas OT:
Daher habe ich bei meiner KFZ-Kasko die Selbstbeteilung raus. Zum Glück geht das optional (gegen geringe Mehrkosten).
 

rockero

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Mein iPhone X hat es letzte Woche im Firmenwagen zersemmelt. War beruflich in Bayern unterwegs und bei einer relativ starken Bergsteigung ists mir über die Mittelkonsole gerutscht und in einen Schlitz zwischen Sitz und Mittelkonsole, dort ungünstig mit der unteren Ecke des Displays gegen die Sitzschiene gefallen und direkt ein Sprung im Glas. Zum Glück hab ich das vollkasko Versichern lassen. 150€ dafür einmal Sturzschaden abgedeckt. Mit Apple Care hätte ich fast 250€ bezahlt.

Wie kommst du auf die 250€? Wenn ich mir die Preise von AppleCare+ angucke rufen die 29€ für einen Displayschaden und 99€ für das Gerät auf.
Oder gehst du vom normalen AppleCare aus? Oder rechnest du AppleCare mit rein?
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Was ich mich eher fragen muss . Warum verwenden die bei dem Preis nicht Vollwertiges Saphirglas das durch so gut wie nix kaput zu kriegen ist (was im normalen Alltag auftritt) .
Die Saphirglasscheibe meiner Armbanduhr hat schon einiges wegstecken müßen und weist nichtmal nen Kratzer auf , da mutet es schon lächerlich an das die Apple-"Premium"-Variante sogar "von selbst" kaput geht ....
 

Mr_T0astbr0t

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Na da bin ich ja froh, dass ich mich aufgrund des Preises und des Designs für das 8 Plus entschieden habe.

Wobei ich nicht nachvollziehen kann, wie es zu sowas kommt und warum Apple sich da so quer stellt, wenn es ein Produktions-/Materialfehler ist.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Was ich mich eher fragen muss . Warum verwenden die bei dem Preis nicht Vollwertiges Saphirglas das durch so gut wie nix kaput zu kriegen ist (was im normalen Alltag auftritt) .
Die Saphirglasscheibe meiner Armbanduhr hat schon einiges wegstecken müßen und weist nichtmal nen Kratzer auf , da mutet es schon lächerlich an das die Apple-"Premium"-Variante sogar "von selbst" kaput geht ....

Wäre wohl noch teurer oder hätte die Marge um 1% von 64% auf 63% reduziert, bei Apple unvorstellbar.
Richtiges Saphirglas hat tatsächlich kaum Angreifpunkte, die 11 Jahre alte Citizen Promaster hat nicht einen Kratzer im Glas, wo hingegen die Titaneinfassung und das Armband deutliche Spuren aufweist :daumen:
 

MatimaDE

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Wenn das "Saphirglas" sprünge hat dann ist das doch kein Saphirglas beim iPhone X!?
Was soll der Unfug! Das bei einem 1150 Euro Telefon....:daumen2:
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Was ich mich eher fragen muss . Warum verwenden die bei dem Preis nicht Vollwertiges Saphirglas das durch so gut wie nix kaput zu kriegen ist (was im normalen Alltag auftritt) .
Die Saphirglasscheibe meiner Armbanduhr hat schon einiges wegstecken müßen und weist nichtmal nen Kratzer auf , da mutet es schon lächerlich an das die Apple-"Premium"-Variante sogar "von selbst" kaput geht ....
Weil Apple ständig so einen misst abzieht. Seit Jahren.
YouTube
 

Maqama

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Es ist halt Apple, da wird an jeder Ecke gespart um den Gewinn um ein par Cents pro Gerät zu maximieren.

Hier ein älteres Video zum "SphireGlas":
YouTube
 

efdev

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Da kauft man schon Premium und bekommt gar kein Premium :ugly:
 

ich558

Volt-Modder(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Mein Gott das Gerät hat sich x-Millionefach verkauft. Und nur weil es nun ein paar Berichte gibt soll das Aussagekräftig sein? Wer deswegen von "Schrott" spricht hat sie doch nicht mehr alle, denn wer nur einigermaßen objetiv denken kann weiß, dass das iPhone sicher kein Schrott ist egal welchem "Lager" man angehört.
 

MatimaDE

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Mein Gott das Gerät hat sich x-Millionefach verkauft. Und nur weil es nun ein paar Berichte gibt soll das Aussagekräftig sein? Wer deswegen von "Schrott" spricht hat sie doch nicht mehr alle, denn wer nur einigermaßen objetiv denken kann weiß, dass das iPhone sicher kein Schrott ist egal welchem "Lager" man angehört.

Das ist irgendwie bei euch das Totschlagargument "Es sind ja nur paar berichte im Gegensatz zu Millionen Verkäufe"

Allein das es sich im Internet weltweit verbreitet kann es schon nicht sein dass es sich um Einzelfälle handelt. Dazu kommen "Millionen" von Menschen die sich nicht in den Foren austauschen oder jeden mist auf Twitter posten. Die dunkel ziffer wird da weit aus höher sein...
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Ok , zugegeben , APple Zeug ist nicht unbedingt als "Schrott" zu bezeichnen , sind sie doch NORMALERWEISE für eher hohe Qualität (bei mieser Reparierbarkeit) bekonnt . zu TEUER (VIEL) sind sie trotzdem .
 

MatimaDE

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Ok , zugegeben , APple Zeug ist nicht unbedingt als "Schrott" zu bezeichnen , sind sie doch NORMALERWEISE für eher hohe Qualität (bei mieser Reparierbarkeit) bekonnt . zu TEUER (VIEL) sind sie trotzdem .

Apple war bis etwa 2016 allen Herstellern um Welten voraus. Inzwischen sind wir halt an einen Punkt gekommen wo sie ihren alleinstellungsmerkmal verlieren. Andere Hersteller sind schon in der Lage gleichwertige Produkte herzustllen. Vielleicht waren Sie es schon immer aber hielten es nicht für nötig.

Jetzt haben wir halt vergleiche auf Augenhöhe und so machen sich halt solche Fehler wie mit dem Fake Saphirglas sofort bemerkbar. Finde es echt ein Unding minderwertige Materialmischungen als vollwertige Materialien zu deklarieren bzw. zu vermarkten. Das ist wieder Typisch Amerika....
 
Zuletzt bearbeitet:

efdev

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Apple war bis etwa 2016 allen Herstellern um Welten voraus.

Bei was genau?
Ich hab einige in meiner Familie die schon immer Apple Produkte haben, ich kann mir die Geräte also immer anschauen und von Welten voraus kann man nicht reden.
Es sind natürlich auch keine schlechten Produkte das ist klar, aber ohne die Apple eigene Software mMn. das Geld nicht Wert allerdigns zumindest im Notebookbereich sind das sowieso nur die wenigsten Produkte egal von welchem Hersteller.
 

Bloodsaw-1984

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Man kein bei Apple leider nicht mehr von Premium reden, sei es die Hardware oder Software. Bei der Hardware ist nicht nur das falsche Saphirglas zu nennen sondern auch die anderen "Produktionsfehler", wie Spaltmaße, Dreck auf der Kameralinse, defekte Displays, etc (es gibt Leute die mussten ihr iP-X 8 mal bei Apple tauschen bis sie eins hatten ohne Produktionsfehler).

Bei der Software kann man sich mittlerweile genauso Mailware einfangen. Es gibt seiten und e-mails dank denen dann die Hardware zum Minen genutzt wird. Es gibt jedoch kein Antiviren-Programm um dagegen vorzugehen. Man lebt ja mit der Lüge das es keine Viren oder Mailware für Apple gibt.
Dann muss man sagen das iOS11 bis jetzt das schlechteste OS war das ich nutzen durfte. Hier mal ein Video über Bugs die jeder mit iOS hatte, die also keine einzelnen Phänomene waren.
YouTube
 
L

Laggy.NET

Guest
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Da kauft man schon Premium und bekommt gar kein Premium :ugly:

Kauf mal nen 2000€ Monitor und schau wie er verarbeitet ist. Überraschung. Nicht besser, als ein 300€ Monitor...

Was die Verarbeitung angeht war Apple mal um Welten voraus, speziell zu iPhone 4 und iPhone 5 Zeiten, als die ganze Konkurrenz nur auf Kunststoff setzte und teils sogar noch Probleme mit ins Display durchleuchtenden Touchtasten hatte (z.B. Galaxy S3). Apple hatte anfangs auch große Probleme mit den Qualitätsstandards, den die Zulieferer nicht einhalten konnten, was sich dann eben in Lieferschweirigkeiten zeigte. Als die Konkurrenz dann 1-2 Jahre später nachzog gabs natürlich keine Probleme mehr.
Mittlerweile sind die Chinesen so gut darin, dass selbst billig Smartphones mit Alu und Glas perfekt verarbeitet werden können. Die Standards sind eben stark gestiegen.

Das ganze hat also mittlerweile nichts mehr mit dem Preis zu tun...

Ansonsten verlangt Apple halt primär Geld für die Tatsache, dass die Geräte mindestens 4 Jahre genauso schnell und stark supportet werden, wie das aktuellste Gerät. Für ein iPhone 6 erhältst du genau die gleichen Updates, wie fürs iPhone X.
Und Apple ist vor allem auch beim SoC absolut führend. Die 10K Score im Geekbench hat letztes Jahr kein Smartphone auch nur ansatzweise erreicht.

Andere Smartphones bieten zudem weder Force Touch noch haptisches Feedback mit der Taptic Engine. Die Taptic Engine braucht z.B. viel Platz. Dadurch muss der Akku kleiner sein. Trotzdem schafft es Apple z.B. ein Galaxy S9 locker zu überbieten, was Performance UND Akkulaufzeit angeht TROTZ deutlich kleinerem Akku.

Da sieht man halt schon dass Apple noch immer irgendwo nen Vorteil hat und mit weniger Platz und weniger Akkukapazität trotzdem ganz vorne mitspielt und sich solche Gimmicks wie die Taptic Engine, was obvjektiv betrachtet reinste Platzverschwendung ist einfach leisten kann.
Aus Ingenieurstechnischer Sicht ist sowas Protzen auf allerhöchstem Niveau. Genauso wie das fehlende Kinn beim iPhone X.
Apple musste das OLED am unteren Gehäuserand nach innen biegen, damit man platz für die Anschlüsse bzw. den Displaycontroller hat. Das ist teuer. Bei anderen Geräten sitzt der Controller eben im "Kinn" unter dem Display. Mag für viele vernachlässigbar sein, aber es ist eben ne technische Limitierung, die Apple aus der Welt geschaffen hat. Das ist einfach der Luxus für den sie stehen wollen.

Warum in alles in der Welt aber die älteren iPhones so dermaßen Dicke Ränder haben verstehe ich bis heute nicht. :ugly:
Genauso die Tatsache, dass iOS 11 total verbuggt war.
Na ja, letzten Endes kochen sie auch nur mit Wasser, aber die Ansprüche, die sich Apple selbst setzt sind dennoch nach wie vor sehr hoch und meist höher, als bei den allermeisten Konkurrenten.
 
K

KrHome

Guest
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Mittlerweile sind die Chinesen so gut darin, dass selbst billig Smartphones mit Alu und Glas perfekt verarbeitet werden können. Die Standards sind eben stark gestiegen.
So ist es. Es ist heutzutage ohne Probleme möglich ein 8-Kern, 4GiB Ram, 5 Zoll, FullHD (=400dpi) Smartphone mit Metallbody, Fingerabdruck Sensor und Dual Lens Kamera für unter 200 Euro zu verkaufen. Gibt's natürlich nicht bei Apple oder Samsung.

Spielereien wie ein oben ausgestanztes und an den Seiten gebognes Display oder Apples Fake-Saphierglas (das mit einer Mohs Härte von 7 kaum härter als Gorilla Glas (Mohs 6) und nicht ansatzweise so hart wie echtes Saphirglas ist), lässt man sich dann teuer bezahlen. Der Kunde hat dadurch keinen echten, sondern nur einen gefühlen Mehrwert. Aber man kann so weiterhin mit überzogenen Preisen die eigene Marke ausschlachten.
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Wie kommst du auf die 250€? Wenn ich mir die Preise von AppleCare+ angucke rufen die 29€ für einen Displayschaden und 99€ für das Gerät auf.
Oder gehst du vom normalen AppleCare aus? Oder rechnest du AppleCare mit rein?

Zwar etwas spät aber Apple Care + kostet für das Iphone X pauschal 229€ + die eigentliche Reperaturen wäre 29€ für das Display oder 99€ glaube für ein komplett gerät.
 

ich558

Volt-Modder(in)
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

So ist es. Es ist heutzutage ohne Probleme möglich ein 8-Kern, 4GiB Ram, 5 Zoll, FullHD (=400dpi) Smartphone mit Metallbody, Fingerabdruck Sensor und Dual Lens Kamera für unter 200 Euro zu verkaufen. Gibt's natürlich nicht bei Apple oder Samsung.

Spielereien wie ein oben ausgestanztes und an den Seiten gebognes Display oder Apples Fake-Saphierglas (das mit einer Mohs Härte von 7 kaum härter als Gorilla Glas (Mohs 6) und nicht ansatzweise so hart wie echtes Saphirglas ist), lässt man sich dann teuer bezahlen. Der Kunde hat dadurch keinen echten, sondern nur einen gefühlen Mehrwert. Aber man kann so weiterhin mit überzogenen Preisen die eigene Marke ausschlachten.

Zeig mir bitte mal so ein Gerät für unter 200€;)
 
Z

Zeus18

Guest
AW: iPhone X: Berichte über reißendes Saphirglas an der Kamera

Dann halt erneut zurück schicken bis die es kapieren.
 
Oben Unten