• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel IGP defekt?

Railr0ad99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

Hier mal eine kuriose Geschichte:

habt ihr schonmal eine defekte Intel IGP gehabt?
Ich nicht -- bis gestern. Ich dachte immer, IGPs sind unkaputtbar. Da rief mich ein guter Freund an - Laptop kaputt, ob ich mal schauen könnte, was damit los ist.

Der Laptop ist/war ein Aspire E15 571G. Intel i7 5500U mit Nvidia GT840M im Optimus-modus (kann man im BIOS auch nicht ändern auf nur eine Karte).

Das Fehlerbild zeigt nach dem laden der Treiber: Untere Bildschirmhälfte extrem verzerrt, obere schwarz. den Mauszeiger sieht man normal auf dem ganzen Bildschirm. bewegt man ihn aber länger als ein paar sekunden, steigt die Grafik komplett aus, der Treiber lädt neu und zeigt nach 5 sekunden dann wieder das verzerrte Bild an. Egal ob Windows, Linux oder sonstnochwas.
Ohne Treiber oder im Abgesicherten Modus läuft er.

Ich hatte sofort vermutet, defekte Nvidia - ist es aber nicht. Hat man nur den Nvidiatreiber installiert, läuft das Teil problemlos, inklusive Berechnungen auf der GPU. Die Anzeige ist aber laggy (und erstaunlicherweise trotzdem 1080p), da die IGP, die das Display treibt, halt nur mit Microsofts Basic-Treibern läuft.

hab den schon auseinander genommen, gereinigt, WLP ersetzt. Habe den RAM getestet, denn ich dachte erst, der hat vllt nen Schuss weg, dass zeigt sich ja gerne mal an der IGP. CPU-Stresstest mit p95. Macht er alles Brav mit.

Wie könnt Ihr euch das erklären? ist tatsächlich die IGP im 5500U-Die gestorben? Ist deren Stromversorgung auf dem Board defekt (Hat die eine eigene Spannung? Die CPU läuft ja noch problemlos? Vielleicht ein Interner Spannungswandler, Haswell hatte die ja, keine Ahnung wie das bei Broadwell und/oder Mobile-CPUs war)? Ist vielleicht eine BGA-Lötstelle gestorben?
Das Problem trat auf, als er den Laptop startete - Am vorabend hatte er seit längerem mal wieder darauf gespielt, FIFA20, was dieser Laptop zwar schafft, aber ihn komplett auslastet.

Alles halb so schlimm, man kann ihn noch zum Rendern o.ä. als "Rechenknecht" nutzen, war sowieso sein älterer Laptop.
Dennoch frage ich mich, wie es zu so einem defekt kommen kann, bzw. wo dieser liegt. Habe die CPU schon reflowed, aber dass hat nichts gebracht, kann aber auch daran liegen, dass ich nicht das passende Flussmittel da hatte.

Grüße,
Clemens
 
Oben Unten