Intel blockiert (un)absichtlich UHD-Blu-ray wiedergabe?

reihner_zu_fall

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich bin gerade über diesen Beitrag bei Heise.de gestolpert. Dabei haben sich mir zwei Fragen gestellt:
  1. Betrifft das nur die Wiedergabe oder auch andere, nicht überall legale, Funktionen mit UHD-Blu-ray´s?
  2. Können andere Desktopprozesessoren UHS-Blu-ray´s wiedergeben? AMD, ARM, M1, ... ?

p.s.: Ich bin mir nicht sicher ob dieser Beitrag in den Forenabschnitten Heimkino, Video, ... oder Tools, Anwendungen, ... besser aufgehoben wäre.
 

DJKuhpisse

BIOS-Overclocker(in)
Können andere Desktopprozesessoren UHS-Blu-ray´s wiedergeben? AMD, ARM, M1, ... ?
Eher nicht, denn es nennt sich Intel SGX. Ggf. gibt es da aber andere Methoden, dich einzuschränken.

DRM steht für Digital Restrictions Management und dient nur dazu, dich zu schikanieren und dir das Leben schwer zu machen. Wer für DRM-geschütze Inhalte Geld ausgibt muss sich dann später damit rumärgern. Für Linux-Benutzer seit jeher ein Problem.
 
TE
TE
R

reihner_zu_fall

Komplett-PC-Käufer(in)
Das SGX in Prozessoren anderer Hersteller neben Intel nicht zum Einsatz kommt ist mir klar. Die Frage ist ob die anderer CPU-Herteller überhaupt etwas haben um die restriktiven Vorgaben der Blu-ray Disc Association zu erfüllen. Also ob ein Ryzen X überhaupr UHD-Blu-ray´s abspielen kann oder ob Intel die einzigen waren (und mit den älteren Prozessoren sind) die das am PC möglich mach(t)en.

Über die Sinnhaftigkeit von DRM will ich hier gar nicht diskutieren, das tut hier nichts zur Sache.
 
Oben Unten