Intel Arc Alchemist: Raja Koduri über die Gaming-Grafikkarten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Arc Alchemist: Raja Koduri über die Gaming-Grafikkarten

Intels Raja Koduri hat im Rahmen eines Live-Streams mit einem Youtuber ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Im Stream gibt es um Intels kommende Gaming-Grafikkarten "Arc Alchemist", die 2022 in Konkurrenz zu Radeons und Geforce treten sollen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Intel Arc Alchemist: Raja Koduri über die Gaming-Grafikkarten
 

Julian K

Software-Overclocker(in)
"Cheeeeeff, wie kriege ich den Text länger?"

Chef:
Während eines gesponserten Interviews stand Raja Koduri, bei Intel Senior Vice President und General Manager der Accelerated Computing Systems and Graphics Group, Rede und Antwort zum Thema "Arc Alchemist". Dahinter stecken jene dedizierten Grafikkarten, die kommendes Jahr in Konkurrenz treten sollen zu Nvidia Geforce- und AMDs Radeon-Aufgebot.

"Daaanke, reicht!" :)
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Ob sich Intel mit Kuduri einen Gefallen getan hat wird sich noch raus stellen, ich meine Vega war was den gaming Anteil anging, sehr umstritten.
 

Derjeniche

PC-Selbstbauer(in)
Ja ich finds auch sehr geil, wenn mir noch mehr Sicherheitslücken/Backdoors in Form von "Features" auf den PC gepackt werden.

Wenn sich der Schrott nicht deaktivieren lässt, kommen Intel Gpus aus Prinzip nicht in Frage. Lächerlich so eine Schei?se. Da hätte Intel einmal die Möglichkeit auf gute PR und guten Umsatz gleichzeitig und dann kommt wieder so ein Dreck.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Erst mal abwarten was das Future kann! Erstmal abwarten was kommt bevor man es bewertet.

Über Nvidia DLSS haben zu beginn auch viel gemeckert, und heute schwören ebenso viele Stein und Bein es ist das Non Plus Ultra für die Zukunft des Gaming.
Cloud Gaming nimmt auch fahrt auf obwohl so abwertend darüber gesprochen wurde.
AMDs SAM wurde negativ kritisiert und gesteinigt, bis...plötzlich rBar ein "Standard" future wurde. Und jetzt redet keiner mehr drüber.

Die Farbe ist Mir im übriegens egal. Obwohl ich ein Sichtfenster habe, kann das Ding von mir aus gerne auch Pink sein. Und die verbreitete Farbgebung kommt dann eh mit den Modellen der Partner.

Abwarten! Vielleicht wirds geil!
 

Derjeniche

PC-Selbstbauer(in)
Erst mal abwarten was das Future kann! Erstmal abwarten was kommt bevor man es bewertet.

Über Nvidia DLSS haben zu beginn auch viel gemeckert, und heute schwören ebenso viele Stein und Bein es ist das Non Plus Ultra für die Zukunft des Gaming.
Cloud Gaming nimmt auch fahrt auf obwohl so abwertend darüber gesprochen wurde.
AMDs SAM wurde negativ kritisiert und gesteinigt, bis...plötzlich rBar ein "Standard" future wurde. Und jetzt redet keiner mehr drüber.

Die Farbe ist Mir im übriegens egal. Obwohl ich ein Sichtfenster habe, kann das Ding von mir aus gerne auch Pink sein. Und die verbreitete Farbgebung kommt dann eh mit den Modellen der Partner.

Abwarten! Vielleicht wirds geil!
Du hast eine sehr selektive Wahrnehmung
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Generell erwarte Intel nicht, bei einem Marktanteil von null gleich Geld mit seinen ersten Produkten zu verdienen. Erst einmal gehe es darum, eine Installationsbasis zu errichten. Mining-Farmen sieht Intel laut Interview nicht als Teil dieser Installationsbasis.

Mit einem 3070 Konkurrenten der wirklich für 600€ bis zum Kunden kommt, könnte Intel unfassbar viel positive Reaktion erhalten. Zumindest war das ja was die geleakten Slides im September unterstellt haben.

Werfen sie die Karten einfach blind in den Channel und die Händler nehmen dann die Kunden aus wird Intel zum Totengräber.

Es wird keine Rolle spielen welchen UVP sich Intel, und Nvidia mit der 3070-16G, ausdenken. Es wird alleine die Fähigkeit zählen diesen Preis bis zum Kunden durchzubringen. Nvidia sagt ja bis heute auf ihrer Webseite, dass eine 3070 520€ kostet und wir wissen alle was sie wirklich kostet. So ein Versagen zum Einstieg wird sich Intel nicht leisten können. Wie sie das verhindern wollen? Da ist mir zu viel Schweigen zu dem Thema.
 

JaniZz

Software-Overclocker(in)
Ich werde das Gefühl nicht los, daß der Launch ein Desaster wird 😅 zum einem wegen schlechten Verfügbarkeit und zum anderen, lange Gesichter aufgrund von zu hohen Erwartungen.

Meine Prognose: Max 3060ti/6700xt Leistung im vollausbau und ein langer Weg zum runden Produkt samt Software.

Intel muss nur durchhalten in den ersten zwei Generationen, dann finden sie bestimmt auch zu AMD und NV den Anschluss 🙂
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Ob sich Intel mit Kuduri einen Gefallen getan hat wird sich noch raus stellen, ich meine Vega war was den gaming Anteil anging, sehr umstritten.
Koduri, nicht Kuduri heißt der Mann.
Und der ist schon ziemlich fähig, wenn man ihn lässt.
RDNA1/2 geht schließlich genauso auf ihn zurück wie er auch an der R300 "Radeon 9700 Pro" beteiligt war
War doch klar, Intel hat doch quasi die Löcher im Käse erfunden :ugly:
Kannst den Beitrag auch irgendwie begründen oder kommt mal wieder nur Bashing bis zum Bann?
 
Oben Unten