• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i7 6700k Richtige Vcore einstellen?

pixel125

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Forum User,

ich habe ein Problem mit der Vcore Einstellung von meiner Cpu. Wenn ich im Bios die Vcore auf Auto einstelle, dann geht die Spannung unter Last (prime95) auf 1,184V (ausgelesen mit CPU-Z und AI Suite) die Temps sind nach ein paar Minuten schon über 80°C und im Idle geht die Vcore nicht mehr runter und bleibt bei 1.248V. Der Takt hingegen sinkt. (Energieoptionen sind in Win10 auf Ausbalanciert, AI Suite auf Energiesparmodus, Vcore Absenkung ist aktiv). Prime läuft Fehlerfrei.


Um die Spannung im Idle zu senken habe ich den Adaptive Mode ausgewählt, Vcore auf 1,2V eingestellt und Offset auf Auto (–). Jetzt erhalte ich bei jedem Test mit prime 95 einen Fehler.
Es liegen aber auch nicht die eingestellten 1,2V sondern 1,152V laut CPU-Z an. Dafür geht die Vcore im Idle nun auf 0,688V runter.

Beim Spielen hat sich der Pc aber noch nie aufgehängt und es kam noch zu keinem Blue Screen. Durch die niedrigere Vcore sind die Temps natürlich auch niedriger(Was mein Ziel ist + niedriege Vcore Spannung im Idle).

Meine Frage ist nun, Habe ich etwas falsch eingestellt oder soll ich es einfach so lassen, da das System an sich ja Stabil läuft? Bzw. Wie stelle ich es richtig ein, dass unter Last eine ausreichende Spannung anliegt und im Idle die Spannung runter geht? Mittlerweile bin ich nach vielem herumprobieren Videos schauen etc. überfordert. Im Anhang habe ich einige Bilder.

Danke schon mal Im Voraus.

PC Specs:

Asus ROG Maximus VIII Hero (Aktuellstes Bios)
Intel Core i7 6700K @Stock Speed
Corsair Dominator Platinum DDR4-3000mhz XMP Profil Aktiv
Asus GTX 1070 Strix
Corsair Hydro Series H115i
Win10
 

Anhänge

  • 20190801_133713.jpg
    20190801_133713.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 108
  • 20190801_133727.jpg
    20190801_133727.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 114
  • 20190801_133740.jpg
    20190801_133740.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 103
  • Vcore Adaptive Mode  last.jpg
    Vcore Adaptive Mode last.jpg
    506,5 KB · Aufrufe: 74
  • Vcore Adaptive Mode idle.jpg
    Vcore Adaptive Mode idle.jpg
    83,9 KB · Aufrufe: 73
  • Vcore Auto idle.jpg
    Vcore Auto idle.jpg
    160,3 KB · Aufrufe: 74
  • Vcore Auto last.jpg
    Vcore Auto last.jpg
    349,9 KB · Aufrufe: 91

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
1. AI-Suite RUNTER ..... den Dreck brauchst du nicht . WENN du ein solches Tool nutzen willst dann das XTU von Intel .

2. Wenn ich schon Lese "Unter Prime" ..... Das ist KEINE Reallast und belastet die CPU zudem mit AVX was derzeit praktisch KEIN Spiel nutzt . Prime ist NUR dazu gut die Stabilität zu messen , NICHTS anderes .

Was du allerdings machen kannst ist die VCOre auf Auto lassen aber ein Offset (Negatives) einstellen das dann von dem abgezogen wird welches das UEFI gerne fahren würde , DAS kannst du dann mit Prime auf Stabilität testen , aber auf nix anderes . Die Temparaturen werden da IMMER jenseit der 80° landen ...... auch bei meinem Sys mit WaKü wenn ich statt OC Underclocking betreibe (Spaßhalber) .
 
TE
P

pixel125

Schraubenverwechsler(in)
Ich bezweifel mal das ich mit Intel XTU meine Lüfter steuern kann.Dafür habe ich AI-Suite und nicht wegen etwas anderem. Es ist mir sehr wohl bewusst das beim Zocken niemals die Last anliegt wie in Prime. Aber wie du sagst um die Stabilität zu testen möchte ich Prime nutzen und nichts anderes..

Wenn ich die Vcore auf Auto einstelle, kann ich aber keinen Offset einstellen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die AI Suite 3 ist schon ganz gut wenn es sich um die Lüftersteuerung geht. Nutze ich auch nachdem ich in Uefi nie genau das raus bekommen habe was ich haben wollte. Zudem ist das einrichten live direkt unter Windows einfache. Auch manche OC Tests mache ich daraus, da ich zwar meine Profile im Uefi bereits ermittelt und abgespeichert habe aber für manche Kurztests es auch über Windows angenehmer ist als extra dazu ins Uefi gehen zu müssen. Zudem wenns nicht hinhaut muss ich nur den Rechner neu starten und schon ist mein OC was ich im Uefi hinterlegt habe wieder da.

Um aufs Thema zu kommen, das muss du mit dir selbst ausmachen.
Musst halt dran denken sollte das System doch nicht mal stabil laufen das es nicht 100% stabil mit Prime95 war. Denn es reicht hierzu auch eine einmalige Leistungsspitze im Lastwechsel aus damit alles abstürzt obwohl es normal den Anscheint hat das es stabil laufen würde.

Prime95 lastet stark aus und nutzt zudem auch noch AVX, sofern es nicht deaktiviert wurde.
Da ist es dann auch kein Wunder wenn höhere Temperaturen erreicht werden.

AVX verwenden mitterweile schon einige Spiele, auch wenn es nicht so stark wie manche Stresstest sich auswirkt. Mit Assassin's Creed Odyssey als Beispiel wird mein Prozessor herunter getaktet sollte ich ein AVX-Offset verwenden.

Ansonsten musst du halt mehr Spannung drauf packen oder eine andere LLC Stufe verwenden damit deine Lastspannung nicht so stark abfällt. Du wirst irgendwann merken das du für ein bestimmten Takt immer eine bestimmte Spannung unter Last anliegen haben musst.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe die gleiche CPU und auch ein Board von Asus. Aktuelle nutze ich folgende Einstellungen für die Vcore:

Modus auf Offset
Wert auf -0.070 V
LLC auf Level 5

Damit hast du ein permanentes negatives Offset, sodass die VCore sowohl unter Last, als auch im Idle geringer ist. Mit der Offsetspannung und dem LLC musst du ein wenig herumspielen. Das Offset darf nicht zu groß sein, dass der Rechner im Idle oder unter Last abschmiert. Wenn du meinst, einen guten Wert gefunden zu haben, regelst du mit der LLC gegen. Dadurch wird die Spannung nur unter Last nochmal etwas erhöht. Damit bleibt die Spannung im Idle etwas geringer, aber dennoch hoch genug für Last.

Ich habe damit ein OC auf 4.5 GHz mit etwa 1.24 V unter Last in Prime stabil bekommen (nie länger als 15 Minuten, bin kein Fan von dieser sinnlosen Stromverschwendung). 100% stable ist es trotzdem nicht, beim gelegentlichen Rendern crasht der Rechner trotzdem (auch diese gehen nie länger als 15 Minuten). Cinebench hingegen war immer stable.
 

mistprice

Kabelverknoter(in)
Ich hatte das gleiche, wenn ich deine Bilder so anschaue weiss ich glaub auch was das Problem ist. Du aktivierst das XMP profil und klicks bei der aufpopende Frage auf "Ja" und lässt die Sync all core mit Core Ratio auf "Auto" somit wendet er jetzt nun den Boost Takt den der I7-6700k auf 4.2Ghz hat auf allen Kernen an! Das hat bei mir Temps von bis 89 Grad verursacht. Wenn du aber beim XMP danach auf "Nein" klickst, sync all cores einstellst und die Core Ratio auf 42 einstellst, hast du auch 4.2 Ghz auf allen Kernen aber nur 65-70 Grad. Keine Ahnung warum aber bei mir war es so.
 
Oben Unten