• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i7-3770K Undervolting ASUS P8Z77-V

Stuart0610

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

ich möchte gerne meinen i7-3770K undervolten um Strom zu sparen und es etwas kühler haben. Als Laie bin ich schon durch einige Anleitungen durchgegangen, aber sie benutzen alle Mainboards von anderen Marken, die folglich andere Funktionen haben und auch anders benannt werden.

Könnt ihr mit Hilfe von den angehängten Bildern mir sagen, was genau ich einstellen soll?

Gruß,
Stuart0610
 

Anhänge

  • 2016-10-01 11.07.13.jpg
    2016-10-01 11.07.13.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 140
  • 2016-10-01 11.08.56.jpg
    2016-10-01 11.08.56.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 111
  • 2016-10-01 11.09.21.jpg
    2016-10-01 11.09.21.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 113

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Erstes Bild:
"OffsetModeSign" --> Minus eintragen
darunter "CPU Offset Voltage" --> 0.020 oder 20mV eintragen

Das wars schon - deine CPU bekommt jetzt immer 20 Millivolt weniger als sonst so üblich. Ob das stabil ist überprüfst du, indem du ein paar Minuten den Torture test von prime95 laufen lässt.

Wenn alles ok ist gehste wieder ins BIOS und trägst statt 0.020 dann 0.040 ein und verringerst die Spannung so weiter.

Dann wieder Prime95 testen. Das wiederholst du so lange, bis Prime Fehlermeldungen bringt oder der PC abstürzt. Wenn das passiert gehst du wieder zum letzten Schritt zurück und hast dein Ziel erreicht. Wenn du perfektionistisch veranlagt bist kannste die Schritte dann auch kleiner wählen (10 oder 5 mV) um noch näher ans Minimum zu tasten.
 
TE
Stuart0610

Stuart0610

Freizeitschrauber(in)
Ich muss also z.B. nichts am CPU LLC oder sonstiges einstellen?

Außerdem, ist es möglich die iGPU auch zu undervolten, oder aber auch zu übertakten?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Du musst an den sonstigen Einstellungen nichts verändern. Die LLC wäre eher interessant wenn du übertakten willst statt zu undervolten.

Bei der iGPU kannst du natürlich dasselbe machen wie beim CPU-Teil auch (sofern das Board da negative Offsets erlaubt, das ist eher selten), das ist nur sehr unüblich da die iGPU zumeist entweder gar nicht genutzt wird (Grafikkarte vorhanden, dann ist die iGPU deaktiviert) oder nur zum 2D-Betrieb da sie zum spielen sowieso zu langsam ist, und im 2D-betrieb befindet sich die iGPU immer im untersten Stromsparmodus und verbraucht so gut wie nichts (ein, zwei Watt...) - da ist mit undervolting nichts zu holen.
 

Maqama

Software-Overclocker(in)
Ich betreibe meinen i7-4770K auch mit einen Offset von -100mV, läuft sehr stabil.
Im Idle liegen die Spannungen bei etwa 0,645V.

Dun kannst die halt immer so in 10mV Schritten verringern.
Dazwischen immer mit Prime95 auf Stabilität testen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Alles klar, danke schön! Hätte nicht gedacht, dass es so einfach ist. :D

Ist es - wenns dir aber ums Stromsparen gehen sollte ist CPU-Undervolting bei deinem System die letzte Baustelle die was bringt.
Wenn du wirklich keine dedizierte Grafikkarte benutzt verbraucht dein PC selbst unter (üblicher) Last kaum mehr als 100W. Hier ein 750W-Netzteil einzubauen das die meiste Zeit bei 10% Auslastung oder weniger läuft ist sehr sehr ineffizient (da Netzteile ihren Wirkungsgrad erst bei höherer Auslastung erreichen).
Oder anders gesagt: Wenn du deine CPU undervoltest sparste im Idle 3W und unter Last wenns hoch kommt 10W. Wenn du ein Netzteil einbaust das zu deinem System passt und qualitativ hochwertig ist sparste ggf. 30-40W ohne die CPU anzufassen.

Ich will damit nicht sagen, dass sich das lohnt - bis du mit 30W Einsparung bei 5 Stunden Laufzeit am Tag ein neues Netzteil an Stromkosten rausgeholt hast vergehen 5 Jahre - ich will nur darauf hinweisen dass was Energieverbrauch angeht deine Konfiguration andre, größere baustellen hat als die CPU-Spannung.
 
TE
Stuart0610

Stuart0610

Freizeitschrauber(in)
Keine Sorge, das Netzteil wird dieses Jahr noch ausgetauscht gegen ein Straight Power E10 400W :)

Aber abgesehen davon, was könnte man denn noch so alles machen um Strom zu sparen?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Sehr gut.
Was man sonst machen könnte (ohne Leistung zu beeinflussen):
- Sicherstellen dass die Energieoptionen im Windows auf ausbalanciert stehen
- CPU undervolten wie du es bereits tust
- Bildschirmhelligkeit etwas herunterregeln
- Hardware verwenden die möglichst sparsam ist (bei dir abgesehen vom Netzteil schon größtenteils der Fall)
- PC im ausgeschalteten Zustand komplett vom Netz trennen (Steckerleiste)

Sonst gibts da nicht mehr viel zu holen, du bist schon sehr sparsam unterwegs. Noch weitaus mehr sparen ginge nur indem du den PC ersetzt (etwa durch einen NUC der das mit 20-30W macht).

Es gäbe noch möglichkeiten mit Leistungsreduzierung zu arbeiten aber ob das so sinnvoll ist ist eine andere Frage. Du kannst beispielsweise deine CPU manuell auf 3 GHz heruntertakten und wieder undervolten, da solltest du mit sehr wenig Spannung auskommen (in dem Falle wirds aber mit dem Offset schwer da die Idlespannung dann zu sehr absinkt, hier muss man dann etwas anders vorgehen). Wahlweise kann man das automatisch erreichen indem du bei bei Short und Long duration PowerLimit (2. Bild) sagen wir 40 oder 50W einträgst. Dann wird die CPU so heruntergetaktet, dass sie nie mehr als die eingetragene Wattzahl verbraucht, natürlich mit entsprechendem Leistungsverlust.
 
TE
Stuart0610

Stuart0610

Freizeitschrauber(in)
Bei mir läuft jetzt -0.140 Prime95 stabil und -0.150 beim normalen Betrieb (League of Legends, YouTube etc.).

Sind das gute Werte für diese CPU, oder habe ich nur ein schlechtes Modell erwischt?

Außerdem, ich habe DDR3-2400 RAM, das mit 1.65V läuft. Kann man den auch undervolten, ohne Leistung zu verlieren?
 

Q-Pit

PC-Selbstbauer(in)
Am Anfang als Board und der i7 3770k bei mir neu waren bin ich immer -80mv gefahren @4,2Ghz.
Jetzt nach 4 Jahren Betrieb musst ich leicht anheben auf -50mv da er mir zuletzt in GTA 5 öfters gecrashed ist. vllt Alterung der VRMs oder der CPU selbst.
Läuft aber nun seit gut 6 Monaten in allen Games stabil.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Bei mir läuft jetzt -0.140 Prime95 stabil und -0.150 beim normalen Betrieb (League of Legends, YouTube etc.).

Sind das gute Werte für diese CPU, oder habe ich nur ein schlechtes Modell erwischt?

Guter Durchschnitt. Standardtakt ist normalerweise mit irgendwas zwischen 0,1 bis 0,2v weniegr stabil.

Außerdem, ich habe DDR3-2400 RAM, das mit 1.65V läuft. Kann man den auch undervolten, ohne Leistung zu verlieren?

Natürlich - gleiches Prinzip. So lange Spannung verringern bis er instabil wird (Prime-Blend...), dann wieder etwas hoch. Normalerweise sind hier auch 0,1-0,2v weniger machbar, das Einsparpotential ist aber sehr klein.
 
Oben Unten