• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i7 11700K Gaming PC upgrade.

benu303

Kabelverknoter(in)
Hallo und danke für Eure Hilfe, :daumen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

PCGH-Extreme PC Skylake Edition
Asus Z170 Pro Gaming
Intel i7-6700K
Asus ROG GTX 1080 Ti (nachgerüstet)
16-GB-Kit von Crucial DDR 4
Sesonic PCGH Hardware SSR-550RM Active PFC F3
500-GB-SSD von Crucial
3-TB-HDD (WD Red)
PCGH Gehäuse


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

ROG PG279Q @144 Hz 2560 x 1440


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Weiß ich nicht? :rollen:


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Die i7-11700k CPU habe ich heute bestellt als Sie verfügbar war. :cool:

Dazu dachte ich an eine 1TB Samsung 980 Pro PCIe 4.0 und einem
Asus ROG Maximus XIII Hero Mainboard.
Grafikkarte eventuell später sobald wieder welche verfügbar sind bzw die 3080 Ti erscheint.

Macht es sinn das alte Netzteil / RAM weiter zu nützen?


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Hilfe beim Zusammenstellen und eventuell zusammenbauen / einrichten.


6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Theoretisch ist das Budget offen. Am Ende sollte einfach ein sinnvoller Kompromiss aus Spaß und Vernunft gefunden werden.


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

WOW, und wechselnde neue Games.
OBS sollte im Hintergrund problemlos auf einem zweiten Bildschirm ( BenQ XL2420T @60 HZ) laufen.


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Bis jetzt hat es vollkommen ausgereicht.


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Ich mag Rechner die leise sind und problemlos funktionieren. Die letzten 2% raus zu kitzeln ist mir nicht so wichtig.
 

Anhänge

  • PCGH image0.jpg
    PCGH image0.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 64

tigra456

Software-Overclocker(in)
- Also gerade weil Du nicht die letzten % rauskitzeln willst, würde ich das Hero nicht nehmen.
Schaue selbst gerade bei Z590....

Warum kein Z590-E als kleineres Hero (dennoch stärker wie das Vorgänger Hero) oder gleich das Z590-F als normale Gamer-Variante sage ich mal ?

Weiter runter habe ich jetzt keinen Überblick. Aber als "einstecken und Losgehts" würde sogar ein Z590-TUF Wifi reichen oder gar Prime. (Ich persönlich würde bei den TUF/einfachen Strix mal schauen)

- Nimm 32 GB ram. Kanns dir mit 90%-iger Sicherheit jetzt schon sagen, 2x 16 GB sind da die erste Wahl.
3200 CL 14 bekommt man günstig in der Bucht und co...
Alles andere ist OC und schwer zu raten... 3600 CL 14/16 ist sicher auch kein Fehler.
4000 rennt bei meinem 10900K erste Sahne aber wies bei den neuen RKL Cpus läuft muss man schauen.

- Netzteil muss raus. (Wenn später ne 3xxx Karte kommt) Ich habe selbst eine 3080 und extra ein neues 850er angeschafft.
Obs jetzt ein Titanium sein muss ist mal dahingestellt... ein Platin wäre sicher auch was feines.
Bequiet, Seasonic etc. wirst du auf Geizhals und co. selbst sehen, wenn du die Kriterien auf 750/850 und Platin/Titanium einschränkst.

- Ne gescheite Kühlung ist sicher nie ein Fehler. 240er Aio oder einen Premium-Luftkühler für über 200 Watt empfehle ich. Besser sogar eine 280er Aio oder gar Custom.

- Zum Thema leise.... Lüfter auf Noiseblocker E-Loop umstellen oder Noctua... (Weis da s Modell gerade nicht so genau)

- Case musst Du selbst wissen ob du n neues nimmst oder nicht.

Facts zum Thema:
3080/3090 TUF 30cm
3080/3090 EVGA FTW 30 cm
3090/3090 Strix 32 cm

Deine 1080 hat glaub auch schon 30cm....
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Mal ganz abgesehen von den guten Gedanken von @tigra456...:daumen:
Die i7-11700k CPU habe ich heute bestellt als Sie verfügbar war.
Warum bestellst du eine ungetestete CPU, die nach den ersten Gerüchten eigentlich kaum schneller in Games ist, als ihr Vorgänger und auch gegen die Konkurrenz von AMD keinen Blumentopf gewinnt? :rollen:

Dazu dachte ich an eine 1TB Samsung 980 Pro PCIe 4.0 und einem
Asus ROG Maximus XIII Hero Mainboard.
Das hat auch wenig mit dem hier zu tun mMn. ->
Am Ende sollte einfach ein sinnvoller Kompromiss aus Spaß und Vernunft gefunden werden.
Und noch viel weniger damit:
Die letzten 2% raus zu kitzeln ist mir nicht so wichtig.
Allein beim Board kannst du locker 250-300€ sparen; eine 1TB SSD die nicht merklich langsamer ist bekommst du auch schon fast für den halben Preis einer 980 Pro.

Willst du nur Geld raushauen für das tollste und neueste?
Oder möchtest du einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung finden?

Beides kriegen wir hier locker hin, aber du solltest dich klarer Ausdrücken ;)
Dick Leistung gibts, natürlich abgesehen von einer Grafikkarte, auch für 1000€.
Oder man zahlt 2000€ und mehr wenn man es ausreizt für doch nur die letzten 5% mehr Leistung
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Ja ich habe angenommen 11th gen, z590 und Board von asus sind für ihn fix...
Berechtigte Nachfrage - hast recht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

benu303

Kabelverknoter(in)
- Also gerade weil Du nicht die letzten % rauskitzeln willst, würde ich das Hero nicht nehmen.
Schaue selbst gerade bei Z590....

Warum kein Z590-E als kleineres Hero (dennoch stärker wie das Vorgänger Hero) oder gleich das Z590-F als normale Gamer-Variante sage ich mal ?

Was sagst Du zum Asus prime Z590-A ?

Wofür steht eigentlich das A ?
Weiter runter habe ich jetzt keinen Überblick. Aber als "einstecken und Losgehts" würde sogar ein Z590-TUF Wifi reichen oder gar Prime. (Ich persönlich würde bei den TUF/einfachen Strix mal schauen)

- Nimm 32 GB ram. Kanns dir mit 90%-iger Sicherheit jetzt schon sagen, 2x 16 GB sind da die erste Wahl.
3200 CL 14 bekommt man günstig in der Bucht und co...

Welche Marke kannst Du empfehlen?

Alles andere ist OC und schwer zu raten... 3600 CL 14/16 ist sicher auch kein Fehler.
4000 rennt bei meinem 10900K erste Sahne aber wies bei den neuen RKL Cpus läuft muss man schauen.

Oder soll ich abwarten ob die 4000er auch laufen auf dem 11er ?

- Netzteil muss raus. (Wenn später ne 3xxx Karte kommt) Ich habe selbst eine 3080 und extra ein neues 850er angeschafft.
Obs jetzt ein Titanium sein muss ist mal dahingestellt... ein Platin wäre sicher auch was feines.
Bequiet, Seasonic etc. wirst du auf Geizhals und co. selbst sehen, wenn du die Kriterien auf 750/850 und Platin/Titanium einschränkst.

Würde es jetzt noch gehen mit der 1080 Ti ? Oder besser nicht riskieren ?

- Ne gescheite Kühlung ist sicher nie ein Fehler. 240er Aio oder einen Premium-Luftkühler für über 200 Watt empfehle ich. Besser sogar eine 280er Aio oder gar Custom.

Haste da einen Link ? Kenne die alle nicht.

- Zum Thema leise.... Lüfter auf Noiseblocker E-Loop umstellen oder Noctua... (Weis da s Modell gerade nicht so genau)
Da habe ich viel zu wenig Ahnung von. Welche genau sind das?
- Case musst Du selbst wissen ob du n neues nimmst oder nicht.

War mit dem jetzigen sehr zufrieden aber kann natürlich nicht sagen wie es mit der neuen Hardware ist.
Facts zum Thema:
3080/3090 TUF 30cm
3080/3090 EVGA FTW 30 cm
3090/3090 Strix 32 cm

Deine 1080 hat glaub auch schon 30cm....
Könnte hin kommen.

Vielen Dank für Deine Hilfe.
Mal ganz abgesehen von den guten Gedanken von @tigra456...:daumen:
Hey Chill_eule, vielen dank für Deine Antwort.
Warum bestellst du eine ungetestete CPU, die nach den ersten Gerüchten eigentlich kaum schneller in Games ist, als ihr Vorgänger und auch gegen die Konkurrenz von AMD keinen Blumentopf gewinnt? :rollen:
Ich dachte jetzt eine Brandneue CPU kaufen wäre langfristig die bessere Entscheidung. :(
Das hat auch wenig mit dem hier zu tun mMn. ->

Und noch viel weniger damit:

Allein beim Board kannst du locker 250-300€ sparen; eine 1TB SSD die nicht merklich langsamer ist bekommst du auch schon fast für den halben Preis einer 980 Pro.

Willst du nur Geld raushauen für das tollste und neueste?
Oder möchtest du einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung finden?
Ja sehr gerne einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung.
Beides kriegen wir hier locker hin, aber du solltest dich klarer Ausdrücken ;)
Dick Leistung gibts, natürlich abgesehen von einer Grafikkarte, auch für 1000€.
Oder man zahlt 2000€ und mehr wenn man es ausreizt für doch nur die letzten 5% mehr Leistung
Magst Du mir etwas zusammen stellen?

DANKE :daumen:
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin :kaffee:

Von der Grundlage her hätte ich auch was ganz ähnliches gebaut:

+ Gehäuse nach Geschmack
+ Grafikkarte (die man im freien Handel ja kaum bekommt)
ist man da dann auch schnell bei 3000€ angekommen :-D

Bei meiner Liste ist der RAM etwas schneller, das Mainboard etwas günstiger und beinhaltet 2 SSDs. (1x für Windows usw. + 1x für Games, muss nicht sein, mach ich einfach oft aus Gewohnheit so ;))

Bei deiner Kiste von Agando gibts eigentlich nix zu meckern.
Der RAM könnte schneller sein, dafür wollen die aber satte 75€ Aufpreis :wow: Würde ich also nicht machen.
Du hast da ne HDD drin; ich hoffe die ist nur als Datengrab gedacht und nicht für Spiele? :confused:
 
TE
B

benu303

Kabelverknoter(in)

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Hey danke, vielleicht entscheide ich mich doch für einen AMD wenn Ihr alle sagt dass es sinnvoller ist.
AMDist fixer/effizienter und bietet die aktuellere Plattform. Du kannst natürlich mit deiner Kohle anstellen was du willst. Wir geben hier nur Empfehlungen ab, meist sinnvoll in Richtung gutes P/L-Verhältnis.

Was ihr dann draus macht, ist dann ganz euer Bier;)

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Sinnvoller in dem Sinne (:ugly:) dass der 5800X jetzt zum Normalpreis verfügbar ist und man genau weiß was er kann.

Bei deiner Blind bestellten Intel CPU weiß es halt noch keiner genau, da Verkaufsstart und auch dann offizielle Tests erst am 30. März stattfinden :ka:
Erste "Tests" sind zwar schon online, aber da kann der 11700K noch nicht so richtig überzeugen, bzw. es herrscht im großen und ganzen Gleichstand mit dem 5800X.
 
TE
B

benu303

Kabelverknoter(in)
Sinnvoller in dem Sinne (:ugly:) dass der 5800X jetzt zum Normalpreis verfügbar ist und man genau weiß was er kann.

Bei deiner Blind bestellten Intel CPU weiß es halt noch keiner genau, da Verkaufsstart und auch dann offizielle Tests erst am 30. März stattfinden :ka:
Erste "Tests" sind zwar schon online, aber da kann der 11700K noch nicht so richtig überzeugen, bzw. es herrscht im großen und ganzen Gleichstand mit dem 5800X.

Die Frage die ich mir auch stelle, ist ob ich lieber meinen PC umbaue oder alles neu kaufe und dann meinen mit der 1080Ti verkaufe sobald ich was gescheites finde an Grafikarte.

Ich hab hier noch mal geschaut.


Du hast recht dass aufrüsten bei Agando ist viel zu teuer. Es gibt doch auch Händler die mir meinen wunsch PC zusammen bauen gegen eine Gebühr oder? Da könnte ich dann die GRAKA raus lassen und erst mal meine 1080Ti einbauen und dann weiter sehen? Ist das eine Option oder sehe ich das falsch?

Ich muss zugeben ich war schon immer Intel Fan Boy und eigentlich wäre mir ein PC um die neue CPU am liebsten. Ich höre auch immer wieder das speziell WOW intel mehr mag.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Lass die 1080 Ti erst mal drin. Alles andere wäre schlicht zu teuer.
Schließe mich da an. Die GTX 1080 Ti ist doch noch recht fit für ihr Alter uuuund sie besitzt 11GB VRAM. Wenn ich dann sehe, was eine RTX 3060 aktuell kostet:motz:Das ist eine Einsteigerkarte, aber dank Mining + Corona + hoher Nachfrage ist jetzt kein guter Zeitpunkt eine neue Graka zu erwerben...

Gruß
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Wenn du mich meinst, ich bezog mich eher im allgemeinen auf unsere Empfehlungen/Vorschläge hier. Über Sinn oder Unsinn lässt sich eh nicht gut... diskutieren
Nee, ich bezog mich hierauf, war aber zu langsam :kaffee:
Hey danke, vielleicht entscheide ich mich doch für einen AMD wenn Ihr alle sagt dass es sinnvoller ist.
Aber dann kommt sowas:
Ich muss zugeben ich war schon immer Intel Fan Boy und eigentlich wäre mir ein PC um die neue CPU am liebsten. Ich höre auch immer wieder das speziell WOW intel mehr mag.
Und alles ist wieder hinfällig :haha:

Zu der Option mit Fertigkiste ohne Grafikkarte kaufen: Das geht im Konfigurator auf Dubaro.de

Aber wenn dir auch 3000€ nicht weh tun, dann kannst du im Prinzip machen was du willst :D
Auch den 11700K behalten und was drum rum bauen nach deinem Geschmack.
Schlechter als der 5800X wird der sicher nicht :ka:
 
TE
B

benu303

Kabelverknoter(in)
Netzteil kannst du weiter nutzen.
Eine M.2 kannst du dir zulegen.

Danke, ich würde es gerne mit dem Intel riskieren.

Welchen Lüfter für die CPU?
https://geizhals.de/be-quiet-dark-rock-pro-4-bk022-a1794846.html ?

M.2 Empfehlungen gab es hier ja schon ein paar.
Oft sehe ich auch die

RGB brauche ich nicht beim RAM. da mein Gehäuse es zu ist. Was kannst Du da noch empfehlen oder ist das schon eine sehr gute Wahl unabhängig vom bling bling ?

Ich kenne mich mit den MB Z590 unterschieden null aus. Gerne ASUS aber alles andere ?

In wie weit unterscheiden sich denn jetzt das:
- Z590-E
- PRIME Z590-A
- ROG Maximus XIII HERO
- TUF Gaming Z590-Plus WIFI ( Wifi hab ich eigentlich immer aus an meinem Spielerechner. )

Außer im Preis? :lol:
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Asus kannst du nehmen, aber achte auf den Preis. Das Hero ist echt teuer geworden. Lohnt meiner Meinung nach nicht.
RGB RAM lohnt nicht, wenn du den Dark Rock Pro 4 nimmst, da der alles verdeckt.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Was sagst Du zum Asus prime Z590-A ?

Wofür steht eigentlich das A ?


Welche Marke kannst Du empfehlen?



Oder soll ich abwarten ob die 4000er auch laufen auf dem 11er ?



Würde es jetzt noch gehen mit der 1080 Ti ? Oder besser nicht riskieren ?



Haste da einen Link ? Kenne die alle nicht.


Da habe ich viel zu wenig Ahnung von. Welche genau sind das?


War mit dem jetzigen sehr zufrieden aber kann natürlich nicht sagen wie es mit der neuen Hardware ist.

Könnte hin kommen.

Vielen Dank für Deine Hilfe.

Hey Chill_eule, vielen dank für Deine Antwort.

Ich dachte jetzt eine Brandneue CPU kaufen wäre langfristig die bessere Entscheidung. :(

Ja sehr gerne einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung.

Magst Du mir etwas zusammen stellen?

DANKE :daumen:


1. Also wenn du bei ASUS bleiben willst, ich persönlich hatte immer Strix Boards.
(Prime = Einsteiger, TUF = Gamer + soft OC, Strix = gehobene Ausstattung)

Ich würde das TUF nehmen.

2. RAM

3200 CL 14 als Liste (ich habe schon seit ner Weile Gskill Trident Z RGB Module
3600 CL 14 Liste
3600 CL 16 Liste

Zumal es hier lohnenswert sein kann in der Bucht nach Ram zu schauen...

3. Mit deiner 1080 TI sollte es noch reichen.

4. bzgl den Boards könnte man jetzt ins Detail gehen ohne Ende.

einfach gesagt: z590 ist z590 und die Klassen sind die Stufen

Prime Einstieger
TUF Gaming und soft oc
Strix Gaming und besseres OC
Maximus Gaming und Hard OC

musst mal schauen auf geizhals, die Boards unterscheiden sich beim Sound Lüfter M.2 Plätzen RGB usw.

Nimm Prime oder TUF - reicht.

Zum Thema M.2 980 Pro ist halt s schnellste gerade aber ne 970 Evo Plus ist günstiger und Tag täglich kaum Langsamer
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
RAM den schon vorgeschlagenen:


Die Samsung ist halt einen µ schneller als die Kingston, wenn dir die 50€ mehr nicht weh tun, kauf die ruhig.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Meine Empfehlung inkl. Wärmeleitpaste und Lüftern.
3080 TUF als Platzhalter...


Ah und n Case falls nötig:

 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    566,5 KB · Aufrufe: 34

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Beim Mobo geh nach Ausstattung/was du so benötigst. Ein 500€-Brett brauch kein Schwein;) In Sachen RAM:


Edith, zu langsam:D

Gruß
 
TE
B

benu303

Kabelverknoter(in)
Meine Empfehlung inkl. Wärmeleitpaste und Lüftern.
3080 TUF als Platzhalter...


Ah und n Case falls nötig:


Wenn ich es richtig sehe schlägst Du einen Wasserkühlung vor. Das habe ich noch nie gemacht.

Plan ist ja im Moment mein PCGH Gehäuse so weiter zu benützen und nur CPU, RAM, HD und MB auszutauschen.

Das wäre dann bei dir. :


Das würde dann bedeuten kein OC oder? Bekomme ich als Anfänger das so zusammengebaut und eingestellt?
 
Zuletzt bearbeitet:

tigra456

Software-Overclocker(in)
Ja sind Anleitungen dabei. Also die Aio braucht n Platz in der Front für 2x 140mm Lüfter und den Radiator (ca 30mm dicke plus Lüfter sind’s ca 60mm und einen 4-Pin Stecker für die Pumpe und einen 4-Pin für die Lüfter.

Doch mit dem TUF geht OC auf jeden Fall aber vielleicht nicht ganz so extrem wie mit nem Strix oder nem Maximus.

Bis auf die Platz Sache bekommst du das easy hin. Kannst dich ja dann mal melden via PN oder hier halt.

Zum Thema Platz:zwischen GPU und Radiator der AiO muss dein Case genug Platz bieten und natürlich 2x140mm Lüfter Aufnehmen

Edit: Sag mal was fürn Case du hast. Die Festplattenkäfige müssen raus sonst passt die Aio wahrscheinlich nicht.
Du kannst auch n Luftkühler nehmen aber dann schau nach nem guten mit über 200 Watt Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

benu303

Kabelverknoter(in)
RAM den schon vorgeschlagenen:


Die Samsung ist halt einen µ schneller als die Kingston, wenn dir die 50€ mehr nicht weh tun, kauf die ruhig.


Was ich immer noch nicht richtig verstehe und deshalb noch mal nachfragen muss. Sorry. :rollen:

Wenn ich es jetzt richtig verstehe dann würde meine System normal mir 3200er ram laufen und sobald ich ins OC gehe dann steigert sich auch die ram Geschwindigkeit oder? 3200 -> 3600 -> 4000 ? Und dafür brauche ich dann den schnelleren ram?
Ihr sagt immer Bucht weil viele sich schnelleren ram fürs OC kaufen und dann ihren alten wieder verkaufen`?

Der CL wert ist je besser des zu niedriger hat aber mit OC nix zu tuen richtig ?


Etwas confused :huh:
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Nein der Ram ist ab Werk spezifiziert.
3000 - 3200 - 3600 usw.

Gskill testet z.b. die Riegel auf mehr MHZ und bessere Timings und lässt sich das bezahlen.
Niedrigere CL sind immer besser bringen aber meist nicht ganz so viel wie mehr MHZ.

Sobald du den Ram einsteckst und im Bios das XMP aktivierst (Ram Profil) taktet er wie auf der Packung.
Der 11700K ist ab Werk bis 3200 freigegeben. Ram der schneller ist wie 3200 ist OC.
In nem gewissen Bereich läuft das ohne Probleme aber irgenwann ist Feintuning angesagt oder es läuft nicht mehr.

3200 CL 14 ist was feines 3200 CL 16/18 ist normal.
3600 CL 14 ist sau gut, CL 16/18 normal.
usw...


Bei 10900K z.B. gings ab 4000 MHz richtig gut ab und das hat mehr gebracht wie OC der Kern OC.
Aber Du weist nie vorher sicher, ob deine CPU / Board das mitmacht. Deswegen Safe bleiben bei 3200 / 3600
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

benu303

Kabelverknoter(in)
Nein der Ram ist ab Werk spezifiziert.
3000 - 3200 - 3600 usw.

Gskill testet z.b. die Riegel auf mehr MHZ und bessere Timings und lässt sich das bezahlen.
Niedrigere CL sind immer besser bringen aber meist nicht ganz so viel wie mehr MHZ.

Sobald du den Ram einsteckst und im Bios das XMP aktivierst (Ram Profil) taktet er wie auf der Packung.
Der 11700K ist ab Werk bis 3200 freigegeben. Ram der schneller ist wie 3200 ist OC.
In nem gewissen Bereich läuft das ohne Probleme aber irgenwann ist Feintuning angesagt oder es läuft nicht mehr.

o.k. ich verstehe, heute kann noch keiner sagen wie gut der 11700K auf 3600 bzw 4000 laufen wird. Deshalb ist es schwer dafür eine Empfehlung abzugeben richtig?

3200 CL 14 ist was feines 3200 CL 16/18 ist normal.
3600 CL 14 ist sau gut, CL 16/18 normal.
usw...
Bei 10900K z.B. gings ab 4000 MHz richtig gut ab und das hat mehr gebracht wie OC der Kern OC.
Aber Du weist nie vorher sicher, ob deine CPU / Board das mitmacht
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
genau. 3200 ist safe 3600 geht bestimmt auch. Dann lieber scharfe timings... Hauptsache besser wie standart ?
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
o.k. ich verstehe, heute kann noch keiner sagen wie gut der 11700K auf 3600 bzw 4000 laufen wird. Deshalb ist es schwer dafür eine Empfehlung abzugeben richtig?
Ich lehn mich mal aus dem Fenster:D Der 3600er wird laufen, auch 4000er müssten/dürften/sollten zu 95% gehn. Intel ist eh sehr vorsichtig mit seinen RAM-Spezifizierungen...

Wenn du ganz auf Nummer Sicher gehn willst, warte halt den offiziellen Release von Rocket Lake und Tests der verschiedenen Redaktionen mit unterschiedlichen RAM-Geschwindigkeiten ab.

Gruß
 
TE
B

benu303

Kabelverknoter(in)
Ja sind Anleitungen dabei. Also die Aio braucht n Platz in der Front für 2x 140mm Lüfter und den Radiator (ca 30mm dicke plus Lüfter sind’s ca 60mm und einen 4-Pin Stecker für die Pumpe und einen 4-Pin für die Lüfter.

Doch mit dem TUF geht OC auf jeden Fall aber vielleicht nicht ganz so extrem wie mit nem Strix oder nem Maximus.

Bis auf die Platz Sache bekommst du das easy hin. Kannst dich ja dann mal melden via PN oder hier halt.

Zum Thema Platz:zwischen GPU und Radiator der AiO muss dein Case genug Platz bieten und natürlich 2x140mm Lüfter Aufnehmen

Edit: Sag mal was fürn Case du hast. Die Festplattenkäfige müssen raus sonst passt die Aio wahrscheinlich nicht.
Du kannst auch n Luftkühler nehmen aber dann schau nach nem guten mit über 200 Watt Leistung.
Hast eine PN.
 
TE
B

benu303

Kabelverknoter(in)
Kleines update für alle die geholfen haben. Danke erst mal. Ich komme jetzt im Raid auf 110 dps und davor waren es ca 40-60.

Setup derzeit ist.

Intel i7 -11700k
ASUS TUF Gaming Z590-Plus
RipJawas 32GB F4-3600C14
Asus ROG GTX 1080 Ti
Samsung 980 Pro 1TB SSD
Sesonic PCGH Hardware SSR-550RM Active PFC F3
3-TB-HDD (WD Red)
PCGH Gehäuse


Gibt es einen guten TEST um zu sehen wie gut ich mich im vergleich zu andern Gaming PCs schlage?
 
Oben Unten