• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

HW Optimierung für neuen PC: Motherboard & GPU Auswahl - RX6600 vs 6700

Moe76

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin zusammen,

erstmal besten Gruß an die starke Community hier! Vor knapp 10 Jahren habe ich mir meinen alten Rechner, mit euch gemeinsam zusammengestellt, und so lande ich heute wieder hier, um meine alte Gaming Zeit wieder zu erwecken und eine langlebige Ergänzung zu meinem Macbook zusammenzubauen. Der alte PC ist mittlerweile nicht mehr bei mir und hat mir treu gedient. Ihr habt mir eine tolle Zeit damit beschert, danke euch vorab für die Hilfe!

Folgendes Wuschszenario:

1.) Wo hakt es
HW Auswahl

2.) PC-Hardware
keine

3.) Monitor - aktuell:

LG 29UM69G 73 cm (29 ") 1ms 75 Hz Ultrawide IPS gaming monitor (2560 x 1080, HDMI, DisplayPort, 250 cd/m2, AMD Freesync)

4.) Anwendungszweck für den neuen PC:

Office Work, Gaming (Shooter, MMORPG, Storygames - noch keine direkte Auswahl getroffen), Serien, Filme & Musik

5.) Budget:
1200-1300€ habe ich aktuell im Kopf, notfalls 100-200€ mehr - falls der Aufpreis erhebliche Mehrwerte bietet

6.) Kaufzeitpunkt - in den kommenden Tagen / Wochen, zeitnah

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

Voraussetzungen für ein gutes Sound-System schaffen
Langlebigkeit
der PC sollte leise sein und bitte nicht zu viele Geräusche von sich geben, macht da Wasserkühlung mehr Sinn?
Case mit Glas an der Seite für LEDs

8.) Zusammenbau

würde ich selbst angehen, wäre das erste Mal
falls es günstige Alternative, gerne vorschlagen

9.) Speicherplatz -

1 TB SSD sollte genügen

10.) Sonstiges:
Habt ihr Empfehlungen für eines gutes Sound-System & empfehlenswerte Peripherie?

ein Kollege hat mir eine Konfiguration erstellt, eigentlich über meinem geplanten Budget - was haltet ihr von dieser? (siehe Bild)

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Bin offen für Anregungen und Vorschläge. Ich danke euch für eure Hilfe & Vorschläge schon einmal vorab.

Beste Grüße

Moe
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Wenn du den PC lange benutzten willst, würde ich eventuell auf Intel gehen und dort die neuere Plattform mitnehmen, am Besten gleich mit PCi 5.0.. Wenn natürlich den PC nur so kaufen willst und nicht vor hast aufzurüsten, kannst du auch bei der alten Plattform bleiben.

Bei der SSD lieber:

oder gleich PCi 4.0


das H510 ist keine gutes Gehäuse, wen es um Airflow geht, deswegen lieber ein anderes oder die Variante Flow

z.B. leider gerade teilweise wieder sehr teuer




mit einem Luftkühler hast du ein geringeres Ausfallrisiko, um die AIO von MSI würde ich erstmal einen Bogen machen, die hatten zuletzt nur Probleme, dass muss man nicht unterstützen
 
Zuletzt bearbeitet:

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Sind WiFi/BT am Mainboard Pflicht oder kannst du den Rechner auch einfach über LAN ins Netzwerk bringen?
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Als SSD würde ich noch die WD SN 750 Black reinwerfen oder 850Black wenn es 4.0 sein soll.
Sind etwas billiger als die Samsung Modelle , dafür aber schneller.
Jedenfalls 750 gegen 970 plus.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Man kann durchaus viele Jahre auch mit PCI 4.0 glücklich werden > siehe unsere 4790K+DDR3-Nutzer.
ABER:
1. Wenn AMD, dann einen 8-Kerner. Auf lange Sicht vllt. sogar einen X3D
2. Wenn Intel, dann 4000er RAM
3. Zukünftig? Dann besser eine RX 6700XT https://www.mindfactory.de/Hardware/Grafikkarten+(VGA)/Radeon+RX+Serie/RX+6700+XT.html, da wegen 6750XT günstiger und nicht wirklich langsamer.
4. Ein sehr guter Luftkühler ist günstiger als eine AIO
5. Auch sehr gute SSD: Crucial P5 plus
Gruß T.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
PCIe 5.0 ist absolut überzogen und keinen Deut zukunftssicherer als aktuelle Standards. Eine 3090 Ti wird aktuell noch nichtmal von PCIe 3.0 ernsthaft limitiert; weshalb sollte es dann zukunftsträchtig sein, die nächste Generation mit sowieso schon doppelter Bandbreite zu "überpsringen"? Ab wann soll PCIe 4.0 x16 denn limitieren? Mit der RTX 6090 vielleicht?

Und in Sachen Massenspeicher erkennen die meisten im Betrieb noch nicht einmal den Unterschied zwischen einer SATA-SSD und einer PCIe 4.0 x4 NVMe [...].


1. Wenn AMD, dann einen 8-Kerner. Auf lange Sicht vllt. sogar einen X3D
2. Wenn Intel, dann 4000er RAM

Wieso für Intel 4000er-RAM? Da bist du dann so weit, dass das eher zu Zicken führt, nicht mehr ohne viel Gefrickel in Gear 1 läuft, leistung einbüßt usw.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Ja WiFi und BT wären Pflicht :)

Bin der Kollege der das erstmal so grob zusammengestellt hat:D
Prinzipiell sinnhafte Konfig. Paar Punkte:

1. Man könnte sparen mit dem MSI B550M MAG Mortar, wenn einen die Optik eines mATX Boards nicht stört.

2. Die 6700XT bietet ein besseres P/L als eine 3060ti. Insbesondere die 6700XT Challenger kann man sich anschauen.

3. Wasser-AiO ist bei einem 5600X unnötig. Da tut es ein 30,-€ Luftkühler.

4. Für den Preis des RAM bekommst du schon 3600er mit CL16-16-19-39.

5. Netzteil würde ich Richtung Fractal Design oder Corsair schauen.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Prinzipiell sinnhafte Konfig. Paar Punkte:

1. Man könnte sparen mit dem MSI B550M MAG Mortar, wenn einen die Optik eines mATX Boards nicht stört.

2. Die 6700XT bietet ein besseres P/L als eine 3060ti. Insbesondere die 6700XT Challenger kann man sich anschauen.

3. Wasser-AiO ist bei einem 5600X unnötig. Da tut es ein 30,-€ Luftkühler.

4. Für den Preis des RAM bekommst du schon 3600er mit CL16-16-19-39.

5. Netzteil würde ich Richtung Fractal Design oder Corsair schauen.
Stimme da zu Bequiet ist auch eine Option für das Gehäuse.
2. Würde ich so nicht sagen falls RTX und DLSS wichtig sind für ihn.
Zwar gibt es mit FSR2.0 eine gute alternative. Aber so gut wie DLSS ist es noch nicht.
Und Raytracing geht bei AMD auch ist aber deutlich langsamer wenn es für mehr als nur schatten genutzt wird.
Aber sonst ja eine 6700xt ist eine sehr gute Karte.
 

Bronton

Schraubenverwechsler(in)
Danke euch für die tollen Tipps!

Ob Raytracing wirklich sein muss ist diskutabel. Ich selber nutze es auch eher weniger. Aber eigentlich war die Wahl für eine Nvidia Graka auch eher wegen der höheren Leistung in Games. Ich bin nicht mehr so up-to-date, aber in der vorigen Generation war Nvidia den AMDs in Spielen in puncto FPS doch immer überlegen oder, können da die neuen AMDs mithalten oder sind sogar besser?

Ich denke auch das es noch Einsparpotential gibt. Aber da müsste man Abstriche bei der Optik machen( keine Aio, Ram RGB etc.)
 
Zuletzt bearbeitet:

tigra456

BIOS-Overclocker(in)
Meine Vorschläge hierzu:

SSD - 970 EVO Plus oder eben 980 Pro

Board - ASUS TUF Gaming B500-Plus Wifi II (Ich komme mit ASUS besser zurecht)

Grafik - Wenns dir den Aufpreis wert ist eine ASUS TUF oder EVGA XC (Bessere Kühlung/Garantiebedingungen)

Gehäuse - SilentiumPC Regnum RG6V mit oder ohne ARGB - spar dir geld und schau mal bei SilentiumPC, kann ich selbst nur empfehlen.

Kühlung - Alphacool Eisbaer Aurora 240 - Besseres Produkt und langlebiger aber ist Ansichtssache wegen der Optik
Die MSI ist glaub auch ganz gut. Schau einfach nach einer Kühlung die eine Asetek Gen 7 Pumpe hat und 5 Jahre oder mehr Garantie. NZXT X53...X63... ASUS Strix LC II, MSI....

RAM - Wenn du noch Geld übrig hast schau nach Trident Z 3200 CL 14 oder 3600 CL 16/14 je nach wenns mal im Angebot ist.

CPU - CPU reicht sicher aus nen 5700G kostet etwas mehr, hat 8 Kerne und für den Fall der Fälle eine interne GPU (will nur nicht jeder) einen 5600G gibts aber auch.... die G sind halt paar mhz langsamer aber haben die Igpu.

Netzteil - vielleicht auch mal bei Seasonic schauen. Eins mit Platin oder Titanium ?
Kostet mehr aber ist halt etwas effizienter. Ich mag die gute Garantie bei Seasonic...

Hab jetzt die Mehrkosten nicht ausgerechnet aber ist alles optional...
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Meine Vorschläge hierzu:

SSD - 970 EVO Plus oder eben 980 Pro

Board - ASUS TUF Gaming B500-Plus Wifi II (Ich komme mit ASUS besser zurecht)

Grafik - Wenns dir den Aufpreis wert ist eine ASUS TUF oder EVGA XC (Bessere Kühlung/Garantiebedingungen)

Kühlung - Alphacool Eisbaer Aurora 240 - Besseres Produkt und langlebiger aber ist Ansichtssache wegen der Optik
Die MSI ist glaub auch ganz gut. Schau einfach nach einer Kühlung die eine Asetek Gen 7 Pumpe hat und 5 Jahre oder mehr Garantie. NZXT X53...X63... ASUS Strix LC II, MSI....

RAM - Wenn du noch Geld übrig hast schau nach Trident Z 3200 CL 14 oder 3600 CL 16/14 je nach wenns mal im Angebot ist.

CPU - CPU reicht sicher aus nen 5700G kostet etwas mehr, hat 8 Kerne und für den Fall der Fälle eine interne GPU (will nur nicht jeder) einen 5600G gibts aber auch.... die G sind halt paar mhz langsamer aber haben die Igpu...
G Modelle sind gut 20% langsamer als ihr Counterpart ohne G also nicht zu empfehlen

Der Ram bringt vlt 6% gegenüber einem normalen 3600 cl18 kosten aber gut 50% mehr meist.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Die G-Modelle sind insbesondere keine "echten" Verwandten der aktuellen 5000er Serie, um die angesprochenen 20% langsamer und nicht PCIe 4.0-fähig. Also eher Finger weg, auch in diesem Preis- und Anwendungsbereich.

Aber eigentlich war die Wahl für eine Nvidia Graka auch eher wegen der höheren Leistung in Games. Ich bin nicht mehr so up-to-date, aber in der vorigen Generation war Nvidia den AMDs in Spielen in puncto FPS doch immer überlegen oder, können da die neuen AMDs mithalten oder sind sogar besser?

Ich denke auch das es noch Einsparpotential gibt. Aber da müsste man Abstriche bei der Optik machen( keine Aio, Ram RGB etc.)

AMD und Nvidia liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen über alle Leistungsklassen hinweg. Je nach Anwendungsfall gewinnt mal der eine, mal der andere Hersteller.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Wieso für Intel 4000er-RAM? Da bist du dann so weit, dass das eher zu Zicken führt, nicht mehr ohne viel Gefrickel in Gear 1 läuft, leistung einbüßt usw.
Kann ich so in meinem Bekanntenkreis nicht bestätigen. Ich hab halt immer e bisserl Gefrickel.
Aber ja, mit 3600/3800er ist man auf der sicheren Seite.
Gruß T.
 
TE
TE
M

Moe76

Komplett-PC-Käufer(in)
Morgen zusammen!

Zuletzt habe ich mit euch eine Konfiguration für meinen kommenden Gaming PC erstellt und da gab es einige Verbesserungsvorschläge eurerseits, die ich nun eingebaut habe. Heute und bis zum Wochenende will ich anfangen, die ersten Teile zu bestellen.

- Könnt ihr mir daher noch euren Senf dazugeben und auch euch dazu äußern, inwiefern ich heute den Amazon Prime Day für ein Schnapper bei der HW (zB die ich hier nicht aufgelistet habe) und Peripherie (Maus, Tastatur, Soundsystem) nutzen kann?

Das Gehäuse von Corsair ist zB heute im Angebot, genauso wie das Netzteil. Bei zweiterem in der Auswahl bin ich mir aber nicht sicher.

- Ansonsten noch zum Motherboard, ist das auch für den Sound ein gutes Gerät oder würdet ihr da auf ein anderes zurückgreifen?

- Habt ihr Empfehlungen für eines gutes Sound-System & empfehlenswerte Peripherie, zB auch aus dem Prime Day heute?

--

Folgende Konifguration aktuell: https://geizhals.de/?cat=WL-2612298

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


1.) Wo hakt es
HW Optimierung & Peripherie

2.) PC-Hardware
keine

3.) Monitor - aktuell:
LG 29UM69G 73 cm (29 ") 1ms 75 Hz Ultrawide IPS gaming monitor (2560 x 1080, HDMI, DisplayPort, 250 cd/m2, AMD Freesync)

4.) Anwendungszweck für den neuen PC:
Office Work, Gaming (Shooter, MMORPG, Storygames - noch keine direkte Auswahl getroffen), Serien, Filme & Musik

5.) Budget: ca. 1300 - 1400€ Limit

6.) Kaufzeitpunkt - sofort, diese Woche

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche

Voraussetzungen für ein gutes Sound-System schaffen
Langlebigkeit

8.) Zusammenbau
würde ich selbst angehen, wäre das erste Mal
falls es günstige Alternative, gerne vorschlagen

9.) Speicherplatz -
1 TB SSD sollte genügen

10.) Sonstiges:


Bin offen für Anregungen und Vorschläge. Ich danke euch für eure Hilfe & Vorschläge schon einmal vorab.

Beste Grüße

Moe
 
TE
TE
M

Moe76

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

ich bin jetzt final ein Schritt näher zu meiner Wunschkonfiguration gekommen, um heute das Ganze zu bestellen:

Case, Prozessor, SSD sind fix.

https://geizhals.de/?cat=WL-2612298

Wie siehts mit der GPU aus kann? Kann ich da ggf noch einen besseren Deal machen, wenn ich anstatt der ASRock Radeon RX 6700 XT Challenger Pro OC Variante die ASRock Radeon RX 6600 XT Challenger D OC nehmen würde? Wie groß wäre der Performance-Verlust? Gibt es hier gute Alternativen?

Bzgl des Motherboards bin ich mir weiterhin unsicher... habe 3 zur Auswahl in der Konfiguration - welches würdet ihr nehmen? Ich benötige WLAN und ansonsten die Voraussetzungen für ein gutes Sound-System.

Das System sollte möglichst langlebig sein.

Danke für eure finale Unterstützung

LG
Moe
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Nimm die goldene Mitte, sprich: RAM mit 3600MT/s.

Mehr macht bei Ryzen meist keinen Sinn, es sei denn man investiert viel Zeit ins OC des IF ^^

Amazon ist da aber teurer als die Mitbewerber:

:ka:

PS: (Grad deinen neuen Beitrag gesehen)
Das ASRock Board hat mit dem ALC1220 den besseren onboard sound. Der Unterschied zum 1200 ist aber quasi zu vernachlässigen. Das Ding hat aber kein WiFi, deswegen ergibt die Auswahl keinen Sinn, wenn du WiFi benötigst.
(WLAN Stick für 20€ wäre allerdings auch eine Option)
Wie wärs denn damit?

GPU:
Wie groß wäre der Performance-Verlust? Gibt es hier gute Alternativen?
33% laut PCGH

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

*klick*
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten