• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Huawei: Verkauf der Tochterfirma Honor offiziell

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Huawei: Verkauf der Tochterfirma Honor offiziell

Das chinesische Unternehmen Huawei hat seine Konzerntochter Honor an ein Konsortium verkauft. So will sich Huawei komplett darauf konzentrieren können, an technische Komponenten zu kommen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Huawei: Verkauf der Tochterfirma Honor offiziell
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Was sollen sie auch sonst machen, um die Wirtschaftsterroristen der Vereinigten Staaten der Unterdrücker zu umgehen. Sie haben sicher nur darauf gewartet, bis Trump seine Niederlage einfährt.
 

Hackfleischhirn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was sollen sie auch sonst machen, um die Wirtschaftsterroristen der Vereinigten Staaten der Unterdrücker zu umgehen. Sie haben sicher nur darauf gewartet, bis Trump seine Niederlage einfährt.
Wirtschaftsterroristen? Also es stimmt zwar, dass die USA ihre Interessen bspw. auch bei Nordstream eher agressiv versuchen durchzusetzen. Bloß ist China da auch aus europäischer Sicher sicherlich ein gutes Ziel. Ist ja nicht so als müssten Unternehmen jährlich Millionen zahlen um chinesiche Plagiate aus dem Verkehr zuziehen. Und Zugang zum Binnenmarkt haben wir auch nicht.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
Noch jedes Unternehmen das so Dumm war in China zu Produzieren , wurde kurz darauf von Kopierten Produkten überschwemmt und jetzt sag mir mal noch einer das so etwas nicht ohne Staatliche Hilfe möglich ist ! Es hat seinen Grund das Samsung und Co China Links liegen lassen ...
dazu wurde ja schon gesagt 1,2 mrd Kunden am Arsch du hast erstens keinen direkten Zugang und zweitens sind 1 mrd davon Bettel arm und eigentlich kaum ein markt der es wert ist , aber uns verkauft man das in denn Medien ja so .
 

Primer

BIOS-Overclocker(in)
Huawei ist doch nur die Spitze des Eisberges und nichts weiter als eines der prominenteren Opfer der von Trump vollkommen gegen die Wand gefahrenen Wirtschaftspolitik.

Aber so ist das halt wenn man einen absolut unfähigen populisten an die macht kommen lässt. Man könnte "gegen" China soviel mehr tun, wenn sich die EU und die USA gemeinsam für eine bilaterale Lösung stark machen. Aber das braucht Politik, Gefühl und Zeit..viel Zeit.... Trump hat erst mal 4 Jahre weg geworfen, eigentlich sogar noch mehr, bedenkt man die aktuell schlechte Beziehung der beiden Nationen.
 

Bluebird

Software-Overclocker(in)
Mit dieser Deppen EU ? dem Ort an dem man Idioten unfähige inkompetente und alte Politiker zum Sterben geschoben hat und wo jetzt so ein toxisches Gemisch aus Idiotie entstanden ist, das wir uns alle noch warm anziehen können ...
Die EG war ein Erfolgsmodell aber die EU hat aktuell ihre letzten zucker, damit macht man keine Bündnisse und um diesen Undemokratischen Lobby Verein ist es auch nicht schade .
 

Lexx

Volt-Modder(in)
Was sollen sie auch sonst machen, um die Wirtschaftsterroristen der Vereinigten Staaten der Unterdrücker zu umgehen. Sie haben sicher nur darauf gewartet, bis Trump seine Niederlage einfährt.
Und du denkst, mit Biden wird sich das (um 180 Grad) ändern?
Die EG war ein Erfolgsmodell
Ah geh, der Schulden-Scholzi und der spastische Holzi-Habeck mit seiner
Bärli-Baerbock-Kobold-Armada werden "das schon schaffen".

Also den Ping in die Eier treten und den Biden dieselben weichkraulen.
.
 
Oben Unten