• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Homeserver als Datengrab für alle im haus

Optikks

PC-Selbstbauer(in)
Homeserver als Datengrab für alle im haus

wie die überschrift schon sagt habe ich vor unser fam nen kleinen homeserver zu bauen, hab mich aber vorher nie wirklich damit auseinander gesetzt. darauf kommt die gesammte digitale bildersammlung und einige videos.
warum kein nas? ja weil ich das ganze gerne so hätte das ich die sdhc karte der cam nurnoch reinstecke und diese dann direkt auf dem server liegen sollen dazu kommt halt die erweiterbarkeit des kleinen kastens.

ich hätte es gern leise und das anfordern der daten soll halt auch keine ewigkeit dauer, angebunden ans restliche netzwerk wird er über nen gb switch.

ich dachte mir es sollte eigetnlich nen kleine atomboard mit gb lan tun doer soll ich lieber nen fusionboard nehmen?

auf jedenfall hätte ich gerne eine kleines stromsparendes gehäuse da das teil da 24/7 laufen wird.

wäre sehr happy wenn mir da jemdn von euch unter die arme greifen könnte und mir sagt was da wohl so das optimum an p/l wäre

lg optikks
 

Heng

Freizeitschrauber(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

Habe so etwas ähnliches auch vor.
Ein Atomboard würde bei sowas reichen, aber die bieten meistens nicht genug SATA Steckplätze.
Du möchtest doch bestimmt zur Sicherheit ein ein Raid einrichten oder?
Falls nicht, und du noch ein Backup hast sollte ein Atomboard reichen.
 

chris1995

Software-Overclocker(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

Ok, Wieviele Festplatten willst du benutzen, dvd brenner...Was ist dein Buget?
chris
 
TE
O

Optikks

PC-Selbstbauer(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

also nen dvd brenner soll nicht rein was halt definitiv reinmuss ist nen kartenleser, ich dachte es kommt erstma ne 2tb platte rein dann ne 2. als raid platte zu sicherheit? mir ist bisher nie ne festplatte abgeschmiert, wie häufig kommt sowas vor?

budget wollte ich gern deutlich unter 300€ kommen lieber iwas um de 250€ soll möglichst klein und leise sein
 

Heng

Freizeitschrauber(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

Auch wenn dir noch nie ne Platte abgeschmiert ist, würde ich auf jeden Fall ein Backup anlegen, oder halt ein Raid.
Passieren kann sowas immer, vor allen Dingen wenn das Teil 24/7 läuft.
 

chris1995

Software-Overclocker(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

Ok, mit den festplatten ist es so eine sache, normale desktopfestplatten quitieren mit etwas pech und vielen zugriffen schon bald den dienst! Hast du ein Betriebssystem?
chris
 
TE
O

Optikks

PC-Selbstbauer(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

ok also 2 platten rein dachte dann wenn nen atomboard wird ne pci to sata karte rein um ggf erweitern zu können aber denke in ein kleines gehäuse passen eh nicht mehr als 2 platten rein
geht raid eig auch nachträglich also das man die platte im nachhinein spiegelt?
 
TE
O

Optikks

PC-Selbstbauer(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

ich habe hier noch ne xp und ne vista lizenz rumfliegen
 

chris1995

Software-Overclocker(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

Meiner meinung nach geht das nicht! Zunat kannst du ja ein Backupprogram einricten das einen Inkrimitelen Backup macht! z.B. Jeden tag 20 uhr!
Ich empfehle die Win Xp Lizenz! Mit Vista ist es umständlicher, mit den Freigaben, außerdem ist ein Atom mit win vista lahm!
Chris
 
TE
O

Optikks

PC-Selbstbauer(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

ok dann nehm ich das xp,

als hardware hab ich jetzt mal dashier rausgesucht

ASUS AT4NM10-I NM10 Atom D410 Mini-ITX DDR2

Thermaltake Element Q, 200W SFX12V (VL52021N2E)

2x
Samsung EcoGreen F3 DT 1000GB SATA II 32MB 5400rpm

2gb ram hab ich hier noch liegen

irgenwas zu beanstanden an der config?
 

Heng

Freizeitschrauber(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

Am besten eine kleine Systemplatte (billig) und dann 2 große Platten für das Raid.
Als Server OS wäre ja Linux prädestiniert, ist aber auch mit Einarbeitungszeit verbunden.
Wobei wenn du nur Bilder und Videos freigeben willst, ist Windows das schnellse und einfachste.
Vista würde ich bei Atom nicht empfehlen.
 

chris1995

Software-Overclocker(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

Ok, sind die festplatten 24/7 Tauglich?
Sonst siehts gut aus
chris
edit: Heng: wie schafst du es auf ein Mainboard mit 2 sata schnitstellen 3 festplatten zu bekommen?
Und, er hat doch noch eine xp lizenz rumliegen! Ist doch viel einfacher
 

Heng

Freizeitschrauber(in)
AW: Homeserver als Datengrab für alle im haus

Gibt extra 24/7 editions von Platten, die sind aber auch teurer.
Kannst auch normale Platten im 24/7 benutzen, dann aber lieber mit Raid.
 
Oben Unten