• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Home Server <400 EUR

divadvo

Komplett-PC-Käufer(in)
1) Was soll das System genau machen?

Hi,

ich möchte Home Assistant, PiHole und andere kleine Projekte in VMs zu Hause laufen lassen.
Deswegen suche ich nach einem Home Server für <400 Eur (Bis 500 Eur wenn es sich lohnt), aber eigentlich so wenig wie möglich.

Intel NUCs sind ziemlich teuer, dafür dass man noch extra SSD und RAM kaufen muss.

Ich bin für eigenbau als auch gebraucht über Ebay offen.

Ich möchte eigentlich mit einem kleineren System anfangen und upgraden wenn es nötig ist. Eher kein Rackmount, da es sicherlich für den ersten homelab zu aufwendig ist.

Das System wird im Schlafzimmer stehen und 24x7 betrieben werden, deswegen wäre es gut, wenn es leise wäre.



Was könnt ihr mit empfehlen?

2) Gibt es besondere Anforderungen an die Hardware?
Möglichst leise

3) Gibt es besondere Anforderungen hinsichtlich Software / Betriebssystem?
Home Assistant, PiHole, Proxmox für kleine VM Projekte


4) Was ist der preisliche Rahmen?
400 Eur. Bis 500 Eur wenn es sich lohnt.

5) Wie soll auf das System zugegriffen werden?
HDMI für Setup. Dann SSH

6) Eigenbau oder Komplettsystem?
Beides möglich

7) Worauf sollen die Daten gespeichert werden? Wie viel Speicherplatz wird benötigt?
SSD. 512gb

8) Wie ausfallsicher soll das System sein?
24x7. Wenn es ab und zu ausgeht, ist es ok

9) Wie performant soll das System sein?
Mehrere kleine VMs gleichzeitig sollten laufen können

10) Wie erweiterbar soll der Speicherplatz sein?
egal
 
Zuletzt bearbeitet:

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Hi man könnte es so machen:

Server 500&#x20AC; Preisvergleich Geizhals Deutschland

Der 3400G hat SMT das ist schon ganz gut für mehrere VMs parallel auch ist die Frage wieviel RAM du pro VM haben willst.

Das Gehäuse hat eine Schalldämmung und ist für µATX.

Ein B450 Mainboard würde es auch tun dann gibt's aber kein PCIe 4.0 für die NVMe SSD (falls du die mal Nachrüsten möchtest) und für Ryzen 4000 (falls mal aufgerüstet werden sollte) wird ein BIOS Update benötigt
(Theroretisch reicht ein A320 aber den kann man nicht auf Ryzen 4000 Aufrüsten)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

divadvo

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke!
Hast du vielleicht ähnliche Wunschlisten für Server under 400 Eur und unter 300 Eur, zum Vergleich?
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Nein die habe ich neu erstellt:

Wenn du den Ryzen 3200G nimmst und dazu ein B450 MB bist du bei 382€ (kein SMT)
Wenn du den Ryzen 3200G nimmst und dazu ein A320 MB bist du bei 362€ (nicht zu empfehlen mit A320 Chip)

Darunter gibts eigentlich nur den
AMD Athlon 3000G, 2x 3.50GHz, boxed ab &euro;'*'47,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wenn du den Athlon 3000G nimmst und dazu ein A320 MB bist du bei 328€

Aber den A320 Chip und den Athlon 3000G würde ich dir nicht empfehlen da du ja mehrere VMs parallel laufen lassen willst.
Der Athlon hat nur 2 Kerne da wäre ein Rasberry Pi ja schon besser
Raspberry Pi 4 Modell B, 8GB RAM ab &euro;'*'79,84 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Sonst gäbe es nur eBay aber da würde ich lieber etwas mehr investieren und B450 auf 3200G/3400G nehmen mit 16GB RAM oder mehrere Rasberry Pi falls kein x86 benötigt wird.

Man könnte bestimmt noch ein etwas günstigeres Netzteil finden aber da würde ich mir fürs Schlafzimmer keinen Chinaböller einbauen wollen.

(Kopier dir einfach die Geizhals Liste dann kannst du selbst rumspielen, ich hab eigenltich alles drin)
 

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Da du oben auch von einem NUC schreibst, scheint Small-Form-Factor für dich grundsätzlich interessant zu sein.

Daher:
1 x Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD 500GB, SATA (WDS500G2B0A)€ 55, oder eine WD RED SA500 SSD, kostet etwas mehr, aber vielleicht den Aufpreis wert.
1 x Crucial SO-DIMM 16GB, DDR4-2666, CL19 (CT16G4SFD8266
1 x AMD Ryzen 3 3200G, 4x 3.60GHz, boxed (YD3200C5FHBOX)
1 x ASRock DeskMini A300 (90BXG3G01-A30GA0W)

Da liegst du bei knapp 330€.

Aufrüsten kannst du bei dem System dann den RAM, CPU und Speicher, wobei du hier auf 2,5 Zoll und M.2 beschränkt bleibst, was der größte Nachteil sein wird.
Wie die Lautstärke mit dem Boxed-Kühler wird, kann ich nicht sagen, eventuell muss man also noch einen zusätzlichen Kühler besorgen, der etwas leiser läuft. Allzu dramatisch sollte es aber nicht sein.
Was du natürlich vergessen kannst ist, in dem Gehäuse interne 3,5 Zoll HDDs oder irgendwelche PCIe Erweiterungskarten, also NICs, Raid-Controller und sonstige Sachen nachzurüsten.
Dafür hast du einen 4-Kerner mit 16GB RAM und 500GB SSD im kompakten Format, der auch stromsparend sein sollte.
 
TE
D

divadvo

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe das von @mardsis empfohle System gekauft:

1 x Western Digital WD Blue 3D NAND SATA SSD 500GB, SATA (WDS500G2B0A)
1 x Crucial SO-DIMM 16GB, DDR4-2666, CL19 (CT16G4SFD8266
1 x AMD Ryzen 3 3200G, 4x 3.60GHz, boxed (YD3200C5FHBOX)
1 x ASRock DeskMini A300 (90BXG3G01-A30GA0W)

Der Boxed Kühler vom Ryzen 3 3200G ist echt laut.
Welchen Kühler kann ich alternativ kaufen? Er sollte low profile sein, um in den DeskMini zu passen.
 
Oben Unten