• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HILFE: Ryzen 3000, X570 | Neuer Build mit 64GB RAM (4x 16GB)

tobilette

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Forum,

grüße Euch, ich stelle gerade eine neues System zusammen, welches meinen
alten Rechner von 2011 (Intel 2600K) ersetzen soll.

Der neue Rechner wird voraussichtlich so konfiguriert werden:

AMD Ryzen 3700x (übergangsweise)
Alphacool Eisbär 420 mit Noctua Lüfter
Gigabyte Aorus x570 Xtreme
64 GB RAM
Seasonic Netzteil 750 Watt
Dark Base Pro 900
Div. SSD
Grafikkarte GTX 1070 (übergangsweise)
usw.

Der Rechner wird sowohl privat (zocken), als auf gewerblich (Foto, Video, CAD, Rendering)
genutzt werden. Die Gesamtkosten sind derzeit bei ca. 2.500 - 3.000 € für das System.
Recht hoch, aber die Nutzungszeit ist auf min. 5-8 Jahre angelegt und ich sollte dieses
Jahr noch investieren (laut meinem Steuerberater).

Die CPU Ryzen 3700x wird übergangsweise verbaut werden. Sobald die Ryzen 4000er Serie
draussen ist, werde ich auf einen 12 oder 16 Kerner wechseln, ebenso die Grafikkarte.
2020 kommt dann entweder eine neue Big Navi oder eine RTX 3xxx ins System.
Hoffe die Karten 2020 haben dann schon Displayport 2.0 und HDM 2.1 an Bord.

Der Rechner soll im Laufe der Jahre möglichst nicht mehr umkonfiguriert werden.
Lediglich wird von Zeit zu Zeit die Grafikkarte erneuert.

/ / /

Ich bin mir in der Auswahl mit allen Komponenten sicher, mit Ausnahme des RAM!

Ich würde gerne 64 GB verbauen (Zukunftssicherheit, Nutzung 5-8 Jahre oder länger).
Folgende Kits stehen im Raum (wie gesagt der Preis ist nicht so relevant):

GSkill Trident Neo F4-3200C14Q-64GTZN | 4x 16 GB, 3200 MHz, CL 14-14-14-34
F4-3200C14Q-64GTZN-G.SKILL International Enterprise Co., Ltd.

oder

GSkill Trident Neo F4-3600C16Q-64GTZN | 4x 16 GB, 3600 MHz, CL 16-16-16-36
F4-3600C16Q-64GTZN-G.SKILL International Enterprise Co., Ltd.

Auf der QLV Liste des 3200 MHz RAM ist mein Board gelistet. Auf der 3600 Mhz RAM Liste nicht.

Ich habe vorerst nicht vor den RAM zu übertakten, bzw. ich würde ihn gern mit den beworbenen Spezifikationen laufen lassen.
evtl. sind nur Optimierungen der Timings geplant (wenn mir jmd. helfen kann).

FRAGEN:
1.
Gibt es Erfahrungen bezüglich Ryzen 3000 mit x570 und einer vierfach Bestückung mir RAM-Modulen?
Im Netz konnte ich zu den Kits keine Konkreten Tests mit x570 finden.

Zwei Module sollen ja scheinbar besser/stabiler Laufen als vier Stück.
GSkill hat 32 GB Module angekündigt, sind aber noch nicht auf dem Markt.

2.
Zu welchem Kit würdet Ihr mir raten und warum?
Der Preis der beiden Kits ist ähnlich.

3.
Kann ich ggf. die angegebenen Spezifikationen mit 4x 3200 MHz eher erreichen als mit 4x 3600 MHz?

4.
Gerne auch Vorschläge zu alternativem RAM Modulen mit 64 GB.
ggf. gibt es ja doch gute 2x 32 GB Module irgendwo (ausserhalb meiner bisherigen Recherche).

5.
Welche Einstellungen könnte ich ggf. doch optimieren um den RAM besser laufen zu lassen (Bios, etc.)
Ich habe keine Erfahrungen mit RAM Optimierung bisher.
Gibt es ausser dem Bios noch z.b. eine Software auf Windows Ebene um den RAM zu konfigurieren?

Freue mich auf Hilfe bei einem komplexen Thema und bedanke mich schon mal im Voraus
für jeden konstruktiven/hilfreichen Beitrag und eure investierte Zeit dafür.

Viele Grüße
Tobi
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: HILFE: Ryzen 3000, x570 | Neuer Build mit 64GB RAM (4x 16GB)

Vielleicht reicht dir der 3700X auch direkt und du brauchst gar nicht weiter aufrüsten. Da ich selbst noch einen Ryzen 1 habe, kann ich dir auf die schnelle nur mit Gelesenem meinerseits behilflich sein.

1. Soweit ich weis, unterstützt Ryzen 3000 die Module mit doppelter Kapazität noch gar nicht, daher werden es wohl 4 Module werden. Bei 4 Modulen (und daher RAM-Vollbestückung) geben die Board-Partner oftmals nur noch maximal DDR4-3200 als erreichbare Geschwindigkeit an. Aufgrund meiner Erfahrungen mit bisherigen Ryzen-CPUs und entsprechender Mainboard-Anbindung der RAM-Slots (Daisy Chain oder T-Topology), halte ich die Beschränkung für realistisch.
Den Aufpreis für DDR4-3600 und noch schnelleren Speicher kannst du dir sparen.

2. Ich empfehle dir statt G.Skill RAM von Crucial. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass gerade gut passende Chips verbaut werden, höher.
Die neuen Micron-RAMs in der E-Variante (E-Dies) von Crucial sollen mit Ryzen recht gut funktionieren.

3. Wie unter 1. beschrieben, geben die meisten für 2 belegte DIMM-Slots mindestens DDR4-3600 und für Vollbestückung DDR4-3200 an. Höhere Taktraten werden da schwierig, allerdings ist das schon eine gute Geschwindigkeit.

4. Die werden, glaube ich, noch nicht unterstützt. BIOS-Updates könnten dies aber ändern oder haben es schon. Ich würde auf Nummer sicher gehen und 4x 16 GB Crucial Ballistix nehmen, die werden z.B. beim Asrock X570 Steel Legend sogar in der QVL RAM-Kompatibilitätsliste aufgeführt.

5. Bei Vollbestückung werden 16-18-18-18-38-68 bei DDR4-3200 wahrscheinlich schon am maximal Machbaren kratzen. Es kann sein, dass mit selben Einstellungen und vielleicht etwas höheren Subtimings wie 16-19-19 DDR4-3400 drin sind.
Eine andere Option wären kleinere Optimierungen der Timings. 16-16-16-16-36-56 gehen höchstwahrscheinlich auch. Der letzte Wert wird meist vom Board recht hoch gewählt und kann eigentlich immer von teils 74 auf 56 (ergibt sich im Beispiel aus 18+38) gesenkt werden.

Abgesehen von deinem Steuerberater sind die RAM-, CPU- und SSD-Preise derzeit eigentlich recht gut. Warum wird es eigentlich nicht direkt ein 3900X? :)

Gruß,
belle
 
Zuletzt bearbeitet:

Cody_GSK

G.SKILL Staff
AW: HILFE: Ryzen 3000, x570 | Neuer Build mit 64GB RAM (4x 16GB)

Hallo Tobi

Da sich die Fragen wohl mehr an andere Nutzer richten, beantworte ich nur den Teil, der direkt die Entscheidung zwischen den beiden Modellen betrifft.

2) Ich würde dir von offizieller Seite ganz klar zu den F4-3200C14Q-64GTZN raten. Diese wurden von uns mit dem Gigabyte X570 Aorus Xtreme auf Kompatibilität getestet und funktionieren problemlos via XMP.

Das ist bei den F4-3600C16Q-64GTZN auf diesem Mainboard nicht gegeben. Es gibt aber durchaus andere X570 Modelle, welche mit diesem Kit kompatibel sind. Siehe dazu unsere QVL direkt auf der Produktseite: F4-3600C16Q-64GTZN-G.SKILL International Enterprise Co., Ltd.

3) Die F4-3200C14Q-64GTZN sollten sich manuell auf auch DDR4-3600 übertakten lassen, wenn der Speichercontroller deiner CPU und das verwendete Mainboard dabei mitspielen.

@belle: Danke für deine Antwort, aber bitte hab Verständnis dafür, dass es hier im G.SKILL Support vor allem um G.SKILL Produkte gehen soll. Für allgemeine Kaufberatungen und die Diskussion von Produkten unserer Mitbewerber gibt es im Forum bestimmt einen besseren Platz. Danke für dein Verständnis.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

Hoffelder

Schraubenverwechsler(in)
AW: HILFE: Ryzen 3000, x570 | Neuer Build mit 64GB RAM (4x 16GB)

Hallo Cody_GSK,

Für den F4-3600C16Q-64GTZN ist auf eurer Homepage auch das MSI MEG X570 Ace gelistet.
Habt ihr damit auch Tests gefahren? Können die Taktrate und die Timings des RAM-Kits erreicht werden, oder würdest Du hier auch eher zum F4-3200C14Q-64GTZN raten?

In der QVL-Liste ist (mittlerweile?) auch das Gigabyte X570 AORUS EXTREME gelistet. Wie kommt das eigentlich zustande, wenn klar ist, dass die RAM-Spezifikationen nicht erreicht werden können?

Vielen Dank im Voraus.

MfG,
Der Hoffelder
 

Cody_GSK

G.SKILL Staff
AW: HILFE: Ryzen 3000, x570 | Neuer Build mit 64GB RAM (4x 16GB)

Hallo Hoffelder

Mainboards welche in der QVL für bestimmte Kits angegeben sind, wurden mit Ihrem XMP auf Kompatibilität getestet.

Es müssen für das Erreichen eines Takts von DDR4-3600 mit 4x16GB auf AM4 aber alle Komponenten mitspielen, also neben dem Mainboard auch der Prozessor/Speichercontroller selbst. Nicht jeder der von uns getesteten Ryzen 9 3900X konnte in den Tests zum Beispiel stabil mit F4-3600C16Q-64GTZN via XMP betrieben werden. Wobei in solchen Fällen auch das BIOS eine Rolle spielen kann, da dieses das DRAM Training beeinflusst und die Hersteller die Möglichkeit haben fortwährend Optimierungen daran vorzunehmen. Die F4-3200C14Q-64GTZN sind dennoch eine gute Alternative für alle, die kein Risiko mit dem XMP eingehen wollen und jene die es sich auch zutrauen, den RAM selbst auf DDR4-3600 zu übertakten, wenn die restliche Hardware mitspielt.

Ich wurde bisher nicht über das Update der QVL bei den F4-3600C16Q-64GTZN informiert. Wenn das Gigabyte X570 Aorus Xtreme nun aufgeführt ist, wurde es möglicherweise mit einem aktuelleren BIOS erneut und dieses Mal erfolgreich auf Kompatibilität getestet. Wenn gewünscht, frage ich diesbezüglich gern mal in Taiwan nach.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

Benqer

Schraubenverwechsler(in)
AW: HILFE: Ryzen 3000, x570 | Neuer Build mit 64GB RAM (4x 16GB)

Hallo Cody_GSK,

da ich ebenfalls vorhabe, das Board mit den F4-3600C16Q-64GTZN zu nutzen.
Würde ich dich bitten zwecks der Kompatibiltät nochmal nachzufragen.

Ich wurde bisher nicht über das Update der QVL bei den F4-3600C16Q-64GTZN informiert. Wenn das Gigabyte X570 Aorus Xtreme nun aufgeführt ist, wurde es möglicherweise mit einem aktuelleren BIOS erneut und dieses Mal erfolgreich auf Kompatibilität getestet. Wenn gewünscht, frage ich diesbezüglich gern mal in Taiwan nach.


Vielen Dank.

MfG
Benqer
 

Cody_GSK

G.SKILL Staff
AW: HILFE: Ryzen 3000, x570 | Neuer Build mit 64GB RAM (4x 16GB)

Hallo Benqer

Die Kompatibilität war zwischenzeitlich mit mehreren BIOS Versionen nicht mehr gegeben, sie wurde von uns Anfang Dezember erneut getestet und besteht mit dem BIOS F11 nun wieder.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 
Oben Unten