• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HILFE: Ryzen 3000, x570 | Neuer Build mit 64GB RAM (4x 16GB)

tobilette

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Forum,

grüße Euch, ich stelle gerade eine neues System zusammen, welches meinen
alten Rechner von 2011 (Intel 2600K) ersetzen soll.

Der neue Rechner wird voraussichtlich so konfiguriert werden:

AMD Ryzen 3700x (übergangsweise)
Alphacool Eisbär 420 mit Noctua Lüfter
Gigabyte Aorus x570 Xtreme
64 GB RAM
Seasonic Netzteil 750 Watt
Dark Base Pro 900
Div. SSD
Grafikkarte GTX 1070 (übergangsweise)
usw.

Der Rechner wird sowohl privat (zocken), als auf gewerblich (Foto, Video, CAD, Rendering)
genutzt werden. Die Gesamtkosten sind derzeit bei ca. 2.500 - 3.000 € für das System.
Recht hoch, aber die Nutzungszeit ist auf min. 5-8 Jahre angelegt und ich sollte dieses
Jahr noch investieren (laut meinem Steuerberater).

Die CPU Ryzen 3700x wird übergangsweise verbaut werden. Sobald die Ryzen 4000er Serie
draussen ist, werde ich auf einen 12 oder 16 Kerner wechseln, ebenso die Grafikkarte.
2020 kommt dann entweder eine neue Big Navi oder eine RTX 3xxx ins System.
Hoffe die Karten 2020 haben dann schon Displayport 2.0 und HDM 2.1 an Bord.

Der Rechner soll im Laufe der Jahre möglichst nicht mehr umkonfiguriert werden.
Lediglich wird von Zeit zu Zeit die Grafikkarte erneuert.

/ / /

Ich bin mir in der Auswahl mit allen Komponenten sicher, mit Ausnahme des RAM!

Ich würde gerne 64 GB verbauen (Zukunftssicherheit, Nutzung 5-8 Jahre oder länger).
Folgende Kits stehen im Raum (wie gesagt der Preis ist nicht so relevant):

GSkill Trident Neo F4-3200C14Q-64GTZN | 4x 16 GB, 3200 MHz, CL 14-14-14-34
F4-3200C14Q-64GTZN-G.SKILL International Enterprise Co., Ltd.

oder

GSkill Trident Neo F4-3600C16Q-64GTZN | 4x 16 GB, 3600 MHz, CL 16-16-16-36
F4-3600C16Q-64GTZN-G.SKILL International Enterprise Co., Ltd.

Auf der QLV Liste des 3200 MHz RAM ist mein Board gelistet. Auf der 3600 Mhz RAM Liste nicht.

Ich habe vorerst nicht vor den RAM zu übertakten, bzw. ich würde ihn gern mit den beworbenen Spezifikationen laufen lassen.
evtl. sind nur Optimierungen der Timings geplant (wenn mir jmd. helfen kann).

FRAGEN:
1.
Gibt es Erfahrungen bezüglich Ryzen 3000 mit x570 und einer vierfach Bestückung mir RAM-Modulen?
Im Netz konnte ich zu den Kits keine Konkreten Tests mit x570 finden.

Zwei Module sollen ja scheinbar besser/stabiler Laufen als vier Stück.
GSkill hat 32 GB Module angekündigt, sind aber noch nicht auf dem Markt.

2.
Zu welchem Kit würdet Ihr mir raten und warum?
Der Preis der beiden Kits ist ähnlich.

3.
Kann ich ggf. die angegebenen Spezifikationen mit 4x 3200 MHz eher erreichen als mit 4x 3600 MHz?

4.
Gerne auch Vorschläge zu alternativem RAM Modulen mit 64 GB.
ggf. gibt es ja doch gute 2x 32 GB Module irgendwo (ausserhalb meiner bisherigen Recherche).

5.
Welche Einstellungen könnte ich ggf. doch optimieren um den RAM besser laufen zu lassen (Bios, etc.)
Ich habe keine Erfahrungen mit RAM Optimierung bisher.
Gibt es ausser dem Bios noch z.b. eine Software auf Windows Ebene um den RAM zu konfigurieren?

Freue mich auf Hilfe bei einem komplexen Thema und bedanke mich schon mal im Voraus
für jeden konstruktiven/hilfreichen Beitrag und eure investierte Zeit dafür.

Viele Grüße
Tobi
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Das Gigabyte Aorus Xtreme ist natürlich ein hervorragendes Board, allerdings ist es auch ziemlich sinnlos für das System. Wenns nicht zwingend X570 sein muss, würde ich das Crosshair VI Hero oder Crosshair VI Extreme vorschlagen, spart einfach mal 600€. Reichen beide locker für nen 3950X, sind beide T-Topology (Heißt RAM Vollbestückung mit hohem Takt läuft tendenziell besser als auf Daisy Chain Boards) und die Ausstattung ist sehr gut

Ist X570 ein muss, schau dir das Asus X570 TUF Gaming Plus an

Der RAM ist ganz nett, aber vieeeel zu teuer. Nimm 2 32er Kits Crucial Ballistix Sport LT und optimier Takt und Latenzen selbst. Dank Micron Rev E haben die Dinger sehr viel Potenzial
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Das Gigabyte Aorus Xtreme ist natürlich ein hervorragendes Board, allerdings ist es auch ziemlich sinnlos für das System. Wenns nicht zwingend X570 sein muss, würde ich das Crosshair VI Hero oder Crosshair VI Extreme vorschlagen, spart einfach mal 600€. Reichen beide locker für nen 3950X, sind beide T-Topology (Heißt RAM Vollbestückung mit hohem Takt läuft tendenziell besser als auf Daisy Chain Boards) und die Ausstattung ist sehr gut

Ist X570 ein muss, schau dir das Asus X570 TUF Gaming Plus an

Der RAM ist ganz nett, aber vieeeel zu teuer. Nimm 2 32er Kits Crucial Ballistix Sport LT und optimier Takt und Latenzen selbst. Dank Micron Rev E haben die Dinger sehr viel Potenzial
Und wieder jemand der seine Hausaufgaben gemacht hat, Respekt!
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Für ein gewerblich genutztes System würde ich wegen der Ausfallsicherheit eher zu Luftkühlung raten. Einzig die Lüfter können wenn überhaupt ausfallen und selbst dann besteht noch eine gewisse passive Kühlkapazität.

Vom DarkBase rate ich wegen dürftiger Lüftung ab (vor allem für Radiatoren). Stattdessen empfehle ich ein Meshify S2.
 
Oben Unten