Hilfe! MSI GTX 1060 Taktet auf 1976mhz

BlackDrifti

Kabelverknoter(in)
Guten Tag,

Ich hab seit Gestern eine MSI Geforce GTX 1060 Gaming X 6GB verbaut.
Die Graka läuft, aber es haben sich alle Spiele, bis auf ein paar ausnahmen, einfach so geschlossen als ich ins Spiel kam.

Nach einem Burn In Test mit FurMark, der ebenfalls geschlossen wurde, hab ich in der Ereignissanzeige geschaut und habe 2 Fehlermeldungen gesehen. (die zweite Im Anhang)

Die erste:
"Name der fehlerhaften Anwendung: FurMark.exe, Version: 1.34.0.0, Zeitstempel: 0x64468d5e
Name des fehlerhaften Moduls: nvoglv32.dll, Version: 31.0.15.1694, Zeitstempel: 0x62d9e488
Ausnahmecode: 0xc0000409
Fehleroffset: 0x00f00108
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x23ec
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d99ad32453784b
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\Geeks3D\Benchmarks\FurMark\FurMark.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\System32\DriverStore\FileRepository\nv_dispig.inf_amd64_ee20464bb4ac57f4\nvoglv32.dll
Berichtskennung: 2f9ecf81-ebba-4274-8ed8-395f16e26d18
Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets: "


Bei dem Burn in ist mir dann aufgefallen das dass Programm jedesmal geschlossen wird, wenn die Taktrate der GPU 1976mhz erreicht.
Aber der Boosttakt beträgt laut GPU Z nur 1785mhz. Der Standart Takt liegt bei 1569mhz.

Wie kann es sein das die Graka so hoch Taktet, obwohl sie das nicht soll?
Und was kann ich tun damit das eben nicht mehr passiert?


mfg.
BlackDrifti
 

Anhänge

  • GTX Fehler 1.jpg
    GTX Fehler 1.jpg
    26,3 KB · Aufrufe: 25
  • GTX Fehler 2.JPG
    GTX Fehler 2.JPG
    40 KB · Aufrufe: 31
  • GTX GPUZ.JPG
    GTX GPUZ.JPG
    69,8 KB · Aufrufe: 38
Wie kann es sein das die Graka so hoch Taktet, obwohl sie das nicht soll?
Nvidia Grafikkarten takten sein Pascal so hoch wie sie können und normalerweise sollte dieses auch kein Problem darstellen.

Was du machen kannst ist:
1. Mit DDU mal den Treiber restlos löschen und danach von der Nvidia Webseite den Treiber dazu neu herunterladen und installieren.

2. Um ein Software-Problem ausschließen zu können, Windows neu aufsetzen.
3. Was für ein Netzteil hast du verbaut und wie ist dieses Netzteil mit deiner Grafikkarte angeschlossen.
GGf. mit einem anderen Netzteil gegentesten.
 
Nvidia Grafikkarten takten sein Pascal so hoch wie sie können und normalerweise sollte dieses auch kein Problem darstellen.

Was du machen kannst ist:
1. Mit DDU mal den Treiber restlos löschen und danach von der Nvidia Webseite den Treiber dazu neu herunterladen und installieren.

2. Um ein Software-Problem ausschließen zu können, Windows neu aufsetzen.
3. Was für ein Netzteil hast du verbaut und wie ist dieses Netzteil mit deiner Grafikkarte angeschlossen.
GGf. mit einem anderen Netzteil gegentesten.

Ich hab Windows quasi ebend Clean neu aufgesetzt. mit DDU hatte ich aber gestern auch versucht das hinzubekommen. Half aber nichts, selbst wenn ich DDU im Abgesicherten Modus genutzt hab.

ich hab ein Corsair VS550 Netzteil verbaut. Ich hatte vorher eine XFX RX570 RS, die im Normalfall mehr Strom zog als die GTX jetzt.
Ein ersatznetzteil hab ich nicht.
Gibt es die möglichkeit mit Afterburner die Graka daran zu Hindern diese Taktrate zu erreichen?
 
Ja du kannst den Takt niedriger setzen oder das Powerlimit reduzieren.
Kannst du auch mal die Temperaturen während solch ein Test mal hier mit einstellen?
Ashampoo_Snap_Freitag, 9. Juni 2023_15h49m48s_003_.png
 
Ashampoo_Snap_Freitag, 9. Juni 2023_15h53m11s_004_.png

Mit Core Clock könnte ich in den Plus oder Minus Bereich gehen und dann unten auf den Hacken zum Übernehmen klicken. PowerLimit steht bei 100 %, hier könnte ich den Regler auch einfach etwas zurücknehmen. Manche Grafikkarten haben dort noch was mit 122 % oder so stehen, aber die Position steht dann auch immer noch bei 100 %, wenn nicht selbst was dazu verstellt wurde.

Unten rechts siehst du ein Button mit dem Windows Logo, wird dieses aktiviert, wird die letzte Einstellung mit jedem Rechnerstart automatisch übernommen und der Afterburner muss dazu noch nicht mal im Hintergrund laufen. Daher erst dann aktivieren, sobald du dir sicher bis, dass es gut läuft.
 
Laut deinem Screenshot läuft die Grafikkarte auch nur mit 8 Lanes. Sitzt die evtl nicht richtig im Slot? Oder hängt da evtl Dreck drin?

Die Taktrate kannst du im Afterburner begrenzen. Aber auf Standardtakt sollte die Karte in allen Situationen problemlos laufen. Ebenfalls laut Screenshot hast du einen Treiber von Juli letztes Jahr installiert. Welche Version ist jetzt installiert?
 
Eben, daher sehe ich diese Einstellungen mit dem Afterburner jetzt nicht als Lösung an, da die Grafikkarte auch so problemlos laufen sollte. Das mit den 8 Lan habe ich nicht gesehen, die müsste oben im ersten Slot eingebaut 16 Lan haben.
 
NVidia hat vor einiger Zeit den max. Boostclock der Karten via Treiber hochgesetzt. Das die 1060 auf +1900mhz boostet ist jetzt normal. Ich hab hier noch eine GTX1060 6gb TwinFrozer von MSI rumliegen. Die verhält sich genauso. Hat dabei allerdings keine Probleme und crasht nicht.

Die fragliche DLL die da crashed gehört zum NVidia OpenGL Treiber. Hast Du mal geschaut wie hoch die Temperaturen der GPU sind(GPU-Z oder HWInfo64) zum Zeitpunkt des Crashes?
 
Nur mal so, der aktuelle Treiber wäre:
Version: 535.98 WHQL vom 30.05.2023

Würde es daher, falls noch nicht geschehen, mit dem aktuellem Treiber versuchen. Im Treiber kann auch unter Benutzerdefiniert ausgewählt werden, dass der Treiber neu installiert wird. Aber das macht der Treiber normalerweise auch, wenn per Express installiert wird.
 
Ja du kannst den Takt niedriger setzen oder das Powerlimit reduzieren.
Kannst du auch mal die Temperaturen während solch ein Test mal hier mit einstellen?
Die Temperatur liegt laut GPUZ bei 75 Grad auf der Karte und Hotspot 84 Grad. Lüfter drehen sich und laufen beim Burn In auch Ordentlich.
Laut deinem Screenshot läuft die Grafikkarte auch nur mit 8 Lanes. Sitzt die evtl nicht richtig im Slot? Oder hängt da evtl Dreck drin?
Das liegt am Mainboard. Das ist ein Medion B550a4-em
Er erkennt das die Graka mit 16 Lanes angeschlossen ist, Nutzt aber nur 8. Das kann man auch nicht ändern.
Die Taktrate kannst du im Afterburner begrenzen. Aber auf Standardtakt sollte die Karte in allen Situationen problemlos laufen. Ebenfalls laut Screenshot hast du einen Treiber von Juli letztes Jahr installiert. Welche Version ist jetzt installiert?
Gestern hatte ich den Aktuellen Treiber drauf, der Screen ist heute, nach der Win Neuinstallation entstanden. Und Winupdate klatscht natürlich nicht das aktuellste drauf.
NVidia hat vor einiger Zeit den max. Boostclock der Karten via Treiber hochgesetzt. Das die 1060 auf +1900mhz boostet ist jetzt normal. Ich hab hier noch eine GTX1060 6gb TwinFrozer von MSI rumliegen. Die verhält sich genauso. Hat dabei allerdings keine Probleme und crasht nicht.

Die fragliche DLL die da crashed gehört zum NVidia OpenGL Treiber. Hast Du mal geschaut wie hoch die Temperaturen der GPU sind(GPU-Z oder HWInfo64) zum Zeitpunkt des Crashes?
Die Temperatur liegt dann zwischen 74-76 grad wenn sich das Problem schließt.
nur weiß ich nicht was besagte DLL macht oder was den OpenGL fehler verursacht. Das macht mich Fuchsig.
Ich hab jetzt erstmal meine alte XFX RX570 RS wieder drin, einfach damit ich überhaupt spielen kann.
Nur mal so, der aktuelle Treiber wäre:
Version: 535.98 WHQL vom 30.05.2023

Würde es daher, falls noch nicht geschehen, mit dem aktuellem Treiber versuchen. Im Treiber kann auch unter Benutzerdefiniert ausgewählt werden, dass der Treiber neu installiert wird. Aber das macht der Treiber normalerweise auch, wenn per Express installiert wird.
Den Aktuellsten Treiber Installier ich morgen. Für heute ist mein Geduldsfaden hinüber.

Alle Tipps und jede Hilfe werd ich morgen Umsetzen.
 
Mit dem zweiten Zitat steht der falsche Name drin, das hatte @cordonbleu geschrieben, nicht ich.

Das liegt am Mainboard. Das ist ein Medion B550a4-em
Er erkennt das die Graka mit 16 Lanes angeschlossen ist, Nutzt aber nur 8. Das kann man auch nicht ändern.
Seltsam, aber ich kenne das Mainboard nicht.

Die Temperatur liegt laut GPUZ bei 75 Grad auf der Karte und Hotspot 84 Grad. Lüfter drehen sich und laufen beim Burn In auch Ordentlich.
GPU und Hotspot Temperatur sehen soweit normal aus und mit Furmark wird diese auch etwas höher ausfallen.
Ich würde halt den Treiber neu installieren und dann schauen, ob das Problem behoben ist.
 
Mit dem zweiten Zitat steht der falsche Name drin, das hatte @cordonbleu geschrieben, nicht ich.


Seltsam, aber ich kenne das Mainboard nicht.


GPU und Hotspot Temperatur sehen soweit normal aus und mit Furmark wird diese auch etwas höher ausfallen.
Ich würde halt den Treiber neu installieren und dann schauen, ob das Problem behoben ist.
Ich habs mit dem Zitieren von mehreren Kommentaren noch nicht so draut ?

Den Treiber hab ich gestern schon mehrfach Neuinstalliert. Der Fehler blieb immer der selbe.

Ich hab das Netzteil in Vermutung, obwohl das die Last eigentlich Packen sollte.
 
Was hat denn das Begrenzen des Maximaltakts gebracht? Das ist doch in 10 min getestet.

Das Netzteil packt die Karte locker. Ich habe eine 1060 ne ganze Zeit lang mit einem 350 W Netzteil betrieben.
Ich werd das morgen mal ausprobieren.
Dafür müsste ich die GTX erst wieder einbauen und heute will ich einfach nir noch was zocken.
Nur ist das Spiel vorhin abgeschmiert, was mich echt gewundert hat.
ETS2 im TruckersMP. Lief 4 Minuten, danach gings aus und GPUZ sagte 1976mhz am Ende.

Was mich halt auch wundert ist, obwohl sie mit 1900mhz läuft, laden Texturen spät oder langsam. In ETS2 kam ich auf 45-50 fps, mit meiner RX570 im Silent modus (1100mhz) hatte ich 60fps.
 
Abstürze haben bei gpu zwei gründe
Überhitzung und defekte treiber.
Seltener Probleme mit dem ram vom system das dieser nicht stabil läuft.
Wenn nur Programme abstürzen ist die chance das die gpu überhitzt sehr groß.
Da hilft nur karte ausbauen reinigen und eventuell wlp wechseln.
Die taktraten sidn seit gtx7xx gen (2012) immer beim maxed möglichen .
Die pascal gen (gtx10xx) war tsmc 16nm und die norm war immer um die 1,9-2,0ghz
Die 1,7ghz beziehen sich auf dem video clock (dvenc nvenc)

Um das alle festzustellen braucht man daten von hwinfo64 oder einfacher capframex
Mit hwinfo kann man das besser darstellen da dafür ein programm existiert das die daten in graphen darstellen kann.
hwinfo64 log starten (Protokollierung)
nach dem Absturz des Programms log beenden
Und damit auswerten
GenericLogViewer
Dann die Reiter
gpu clock
gpu temp
gpu temp hotspot wenn vorhanden
fps wenn protokolliert hängt von installierten riva turner statt server ab.
cpu clock
cpu temp amd die tctl intel core temp
Das sieht dann so aus
1686336639784.png


leider werden keine fps geloggt
Das kann an fehlenden als admin liegen.
Zu sehen ist
hot spot da sollte keine temp über 105°c sein
gpu Takt nicht unter 1ghz
gpu tempo nicht höher als 90°c
gpu Lüfter sollte immer laufen unter last
Cpu takt avg sollte nicht unter 3ghz gehen
gpu auslastung je nach spiel unterschiedlich bricht es ein ist das cpu limit oder temp throtteln.
cpu tctl (amd) ist die temp auf der cpu diese sollte unter 90°c sein
 

Anhänge

  • 1686336049731.png
    1686336049731.png
    232 KB · Aufrufe: 16
Sollte das eine 8gb RX570 sein ist der Unterschied zur GTX1060 6gb eh sehr gering. In FHD reden wir da von vll. 10%.
Laut Benchmarks hat die 1060 gut 20%-25% mehr Leistung in Spielen.

Ich spiele auch nur in FHD, das langt mir völlig.

Mit dem Furmark Burn In test hab ich mit meiner RX bei nem FHD Bild + 2xSMAA 45fps.
Selber Burn In mit der GTX irgendwas um die 60fps.

Was mich halt auch stark wundert ist:

In Horizon Zero Dawn braucht die 1060 ewig bis Wasser Texturen (es fehlen nach dem Spielstand laden ganze Flüsse), oder Felsen geladen und Sichtbar sind.
Mit der RX570 RS ist direkt nach dem Laden alles da.

Ich kanns mir echt nicht erklären.
 
hot spot da sollte keine temp über 105°c sein
Für die GTX1060 gelten 83°C.
gpu tempo nicht höher als 90°c
Auch falsch in Bezug auf eine 1060
gpu Takt nicht unter 1ghz
Also im Idle kam meine GTX1060 damals auf unter 200mhz GPU Takt. Unter Last sollte die mind. den alten Boost von 1709mhz erreichen.
Cpu takt avg sollte nicht unter 3ghz gehen
Aha. Wir kennen nicht mal die verwendete CPU des TE aber Du den mind. Clockspeed der anliegen sollte. :D

Laut Benchmarks hat die 1060 gut 20%-25% mehr Leistung in Spielen.
Das kommt auf die Games drauf an. Im Mittel sind es grob 10%. Der Index ist von TechPowerUp.
polaris.png


Du hast ja selber auch entsprechende Erfahrungen gemacht:
Was mich halt auch wundert ist, obwohl sie mit 1900mhz läuft, laden Texturen spät oder langsam. In ETS2 kam ich auf 45-50 fps, mit meiner RX570 im Silent modus (1100mhz) hatte ich 60fps.
 
Zurück