• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hilfe erbeten. Lan/ITX Gaming PC

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Update:
Ich habe nochmal überlegt. Ich würde gern den Preis noch drücken.
Daher denke ich darüber nach noch mehr Teile aus meinem alten Rechner zu verwenden.

Bisher wollte ich ja das kaufen:
Preisvergleich | Geizhals Deutschland

An sich könnte ich mich aber aufs wesentliche beschränken:
Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Dazu kämen dann folgende vorhandene Teile:
-Samsung 830er 128 GB
-Samsung 840er 250 Gb
-MSI GTX 770 Gaming
-Nur Boxed CPU Kühler anstatt Brocken(sollte beim i3 doch problemlos reichen oder)
-Mein BeQuiet E8-580 Watt(etwas schlechtere Effizienz(auch durch Überdimensionierung) aber an sich kein Problem denk ich)
-Mein Ram: Aktuell habe ich zwei Kits davon verbaut(also Gesamt 16 GB): G.Skill DIMM Kit 8GB, DDR3-1333, CL9-9-9-24 (F3-10600CL9D-8GBNT) Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Das dürfte doch alles passen oder?

Hallo,

da ich aktuell nicht mehr zu Hause wohne und generell etwas öfter längere Strecken unterwegs bin, habe ich mir überlegt einen Mini ITX PC zusammenzustellen, da mein Rechner aus der Signatur schon ziemlich schwer und unhandlich ist.

Ich hatte mir da folgendes überlegt:
Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Dazu kommen(schon vorhanden durch Main System):
MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr GAMING, GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V282-052R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Samsung SSD 830 128GB, mSATA 6Gb/s (MZMPC128HBFU-00000) Preisvergleich | Geizhals EU
Samsung SSD 840 EVO 250GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TE250BW) Preisvergleich | Geizhals EU


Ich bin eigentlich ziemlich überzeugt, das ich damit so ziemlich alles zocken können sollte. ALternativ wäre natürlich die Überlegung zu einem i5-k oder einem Xeon, da bin ich mir noch nicht abschließend sicher. Tendiere aber zum i3.
DIe MSI 770 sollte ja passen und ist auch schön leise.
Beim CPU Kühler bin ich mir unsicher, der wäre beim i3 eh eher overkill.

Vorschläge würde ich gern vor allem zu Mainboard und Gehäuse hören.

Beim Preisrahmen würde ich gern in etwa dort bleiben wo ich mich jetzt mit den Komponenten befinde, vom Prozessor abgesehen. Aber macht einfach mal Vorschläge.

Ansonsten: Passt das alles so, wie ich es mir vorstelle?
Habt ihr sonst noch Anregungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: (Lan) ITX Gaming PC

Nimm nur 8Gb RAM, dafür nen I5 4440 :daumen:

Der Brocken ist etwas Oversized, ein Prolimatech Lynx oder Brocken ECO tut´s auch
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: (Lan) ITX Gaming PC

Also die 16 Gb Ram sind eigentlich schon recht fest. Habe ich bei meinem Heim PC auch. Da ich diesen aber zerstückeln werde, wollte ich hier zumindest keine Abstriche machen.

Die Kühler schaue ich mir mal an. Besonders wichtig ist mir, dass das System leise ist.
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: (Lan) ITX Gaming PC

Aber nur wenn der eine Riegel auch mindestens DDR3-1600 mit max 1,5V und CL9-9-9-24 hat ;)
Zudem funktioneren Kits, im Ernstfall, besser miteinander.
Generell wäre es aber wohl ne Option.
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: (Lan) ITX Gaming PC

Der Ram sieht ganz gut aus.

Aktuell hab ich einen i5-430m(2C/4T) mit einer HD 5470m :ugly:
Ich denke persönlich das der i3, grade bei Games, fast eher ein Fortschritt ist. Die anderen 2 Optionen stehen aber noch im Raum.
 

thesimon

PC-Selbstbauer(in)
AW: (Lan) ITX Gaming PC

Ich würde aber dann eher den i3-4330 nehmen. Der hat 1mb l3 cache mehr, was für Spiele vorteilhaft ist.

Als Alternative zum Fractal, gibt es diese beiden Gehäuse:
Cooler Master Elite 130, Mini-ITX (RC-130-KKN1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Corsair Obsidian Series 250D mit Sichtfenster, Mini-ITX (CC-9011047-WW) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Dort könntest du das Laufwerk direkt einbauen.

Wenn genug Geld da ist, wäre eventuell das Asrock M8 einen Blick wert.

Die nicht besonders leisen voreingebauten 70mm Lüfter könntest du gegen diese austauschen:
http://geizhals.de/sharkoon-system-fan-midrange-a-s701520m-3-a265956.html
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: (Lan) ITX Gaming PC

Ich würde aber dann eher den i3-4330 nehmen. Der hat 1mb l3 cache mehr, was für Spiele vorteilhaft ist.

Als Alternative zum Fractal, gibt es diese beiden Gehäuse:
Cooler Master Elite 130, Mini-ITX (RC-130-KKN1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Corsair Obsidian Series 250D mit Sichtfenster, Mini-ITX (CC-9011047-WW) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Dort könntest du das Laufwerk direkt einbauen.

Ui Danke, das hatte ich gar nicht auf dem Schirm mit dem 1 mb chache. Danke
Dee Gehäuse schaue ich mir mal an. Laufwerk einbauen hat aber keine Prio, da ich es eh so gut wie nie nutze.
 

Shaav

BIOS-Overclocker(in)
AW: (Lan) ITX Gaming PC

Guck dir mal das Silverstone Sugo08 LITE an, das ist nochmal 25% kleiner und daher einfacher zu transportieren.
 

DocVersillia

Freizeitschrauber(in)
AW: (Lan) ITX Gaming PC

Ich habe das System aus meiner Sig..... der Brocken 2 passt gerade so rein...wenn man den Lüfter dafür nachträglich rein bastelt, nachdem das Board mit dem Kühler im Gehäuse ist....:ugly:
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: (Lan) ITX Gaming PC

Ich habe nochmal überlegt. Ich würde gern den Preis noch drücken.
Daher denke ich darüber nach noch mehr Teile aus meinem alten Rechner zu verwenden.

Bisher wollte ich ja das kaufen:
Preisvergleich | Geizhals Deutschland

An sich könnte ich mich aber aufs wesentliche beschränken:
Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Dazu kämen dann folgende vorhandene Teile:
-Samsung 830er 128 GB
-Samsung 840er 250 Gb
-MSI GTX 770 Gaming
-Nur Boxed CPU Kühler anstatt Brocken(sollte beim i3 doch problemlos reichen oder)
-Mein BeQuiet E8-580 Watt(etwas schlechtere Effizienz(auch durch Überdimensionierung) aber an sich kein Problem denk ich)
-Mein Ram: Aktuell habe ich zwei Kits davon verbaut(also Gesamt 16 GB): G.Skill DIMM Kit 8GB, DDR3-1333, CL9-9-9-24 (F3-10600CL9D-8GBNT) Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Das dürfte doch alles passen oder?
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Update: (Lan) ITX Gaming PC

Ieh, d as Sugo ist ja 1,1 Kg schwerer als das FD Node.
Geh weg!
:D

Ich muss die Kiste wohl öfter schleppen, da hab ich keine Lust darauf. Dann könnte ich auch gleich mein Define R4 schleppen :devil:

Interner Brenner wäre "schön" aber absolut kein muss. Ich kann mich nicht erinnern das ich sonderlich oft CDs/DVDs benutze.,.
Höchstens mal wenn nen neues Album draußen ist.
 

Shaav

BIOS-Overclocker(in)
AW: Update: (Lan) ITX Gaming PC

Die Gewichtsangabe von Geizhals muss falsch sein, da sowohl beim Gehäuse mit, wie ohne Netzteil, dieselbe Gewichtsangabe hat.
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Update: (Lan) ITX Gaming PC

Gibt aber auch keine Reviews für.
Das Node gefällt mir zudem eh besser und kostet auch kaum was mehr.
 

Shaav

BIOS-Overclocker(in)
AW: Update: (Lan) ITX Gaming PC

Ins Coolermaster Elite würde die GTX770 auch nicht reinpassen. Ich denke aber der Thread ist sowieso beendet.
 
G

Gast20140707_2

Guest
Update: (Lan) ITX Gaming PC

Ins Coolermaster Elite würde die GTX770 auch nicht reinpassen. Ich denke aber der Thread ist sowieso beendet.
Mic hatte mich gebeten, dass ich auch noch mal vorbeischaue :D.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Update: (Lan) ITX Gaming PC

Also das Cooler Master ist wirklich schön klein.
Allerdings passt die Graka nicht und dass das Netzteil aus dem Gehäuse ragt finde ich auch blöd. Zudem gefällt es mir optisch nicht sonderlich.

Daher wird es wohl wirklich beim Fractal bleiben. :ugly:

@alle:
Danke für die ganzen Tipps.
Ich weiß mit nem Sturkopf wie mir hat mans schwer bei ner Beratung, gerade weil ich mich ja selbst recht gut auskenne und eigentlich schon weiß was ich will.
Warum dann der Thread? Ja gute Frage.
Ich hab immer die Sorge, dass ich irgendwelche richtig groben Schnitzer drin hab. Scheint aber in der Regel nicht der Fall zu sein. Aber lieber vorher Fragen als Hinterher.

So, die Kiste wird so Anfang/Mitte nächstens Monats bestellt und zusammengebaut. Nur bei der CPU und vllt beim Board bin ich mir noch nicht zu 100% sicher.
Ich hoffe ja mal das ich es schaffe alles in das Gehäuse reinzuquetschen. Je weniger Platz ist desto mehr Linke Daumen wachsen mir. Daher wünscht mir bitte viel Erfolg. :ugly:
 
G

Gast20140707_2

Guest
AW: Update: (Lan) ITX Gaming PC

Ja dann, gutes schaffen :).
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Update: (Lan) ITX Gaming PC

Es wird wohl doch ein anders Mainbaord werden. Das Asrock hat gesamt nur 2 Sata Anschlüsse. Da ich aber bis zu 4 Platten verbauen kann im Gehäuse, möchte ich auch ein Board mit 4 Sata Anschlüssen.
Hinzu kommt, das eventuell ein Mini PCIe Slot sinnvoll wäre?

Wie wäre es also mit dem hier?
MSI B85I (7851-030R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Das es von dr Aufteilung anders ist als das Asrock dürfte aber nicht ins Gewicht fallen oder?
Oder wäre doch diese hier besser?
Gigabyte GA-B85N Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Alternativ ohne PCIe Mini:
ASRock B85M-ITX (90-MXGPM0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
ASUS H81I-Plus (90MB0GC0-M0EAY0) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Update: (Lan) ITX Gaming PC

So ich hab mir das ganze nun so bestellt:
Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Ich habe mich dann doch im letzten Moment für die Version in Weiß entschieden.
Ansonsten wird die Kiste zu Pfingsten zusammengebaut.
Bastellaune ist auf jedenfall schon vorhanden, ich hoffe nur das ich mit dem wenigen Platz klarkomme. Ich werde wohl viele Kabelbinder brauchen. :lol:
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Update: (Lan) ITX Gaming PC

Also die bestellten Teile stehen nun alle zu Hause un warten auf den Zusammenbau.

Allerdings mache ich mir grade etwas Sorgen.
Ich habe das Node 304, ein Be Quiet E9-580Wa mit CM und eine MSI GTX 770 Gaming.

Nun habe ich nochmal etwas rumgeschaut und mache mir echt Sorgen wegen Netzteilanschlüssen und Grafikkarte.
Habe ich genug Platz um den Grakastromanschluss zu benutzen? Hat da jemand Erfarhung?

Und wenn nicht, wie mache ich das mit der Option von Adaptern?
Ich habe an der Grafikkarte 2x8Pin Stromanschlüsse. Beiliegen tun 2 Adapter mit je 8Pin auf 2x 6 Pin.
Jetzt könnte ich natürlich die 2x6 Pin über weitere Adapter auf Molex anschließen. Wären für meinen Geschmack dann aber ziemlich viele Adapter.

Was mache ich nun?
Neues Netzteil?`Wenn ja bitte so günstig wie möglich. Ich denke da wäre etwas ohne Kabelmanagement am besten.
Oder doch die Option ohne Adapter?
Oder doch erstmal die Grafikkarte weglassen und später eine 750ti holen?

Ich bin aktuell echt überfragt. :huh::huh::huh:

Edit:
Wäre das für den Übergang beispielsweise brauchbar?
http://geizhals.de/be-quiet-pure-power-l8-400w-atx-2-4-bn222-a960674.html
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Naja wenns nicht klappt habe ich erstmal ein größeres Problem, da ich danach erstmal 4 Wochen nicht zu Hause bin :ugly:

Sorgen macht mir vor allem dieses Bild aus dem Tagebuch von Braineater:
http://extreme.pcgameshardware.de/t...ambox-erobert-das-wohnzimmer.html#post5458304

 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Kostet aber 5€ mehr bei Amazon :ugly:

Nein Spaß.
Ich könnte das andere ja noch stornieren.
Könntest du mir die Vorzüge des S7 mal genauer erklären?
Bin bisher davon ausgegangen, dass das L8 die bessere Technik verwenden würde.
Aber auf dem Gebiet Netzteile bin ich dann doch mehr eine Null. :ugly:
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
Beim Lüfter hab ich mich vertan, die sind etwa Gleichgut. Die Technische Basis des S7 ist wohl ein abgespecktes E9, die vom L8 eine günstigere FSP (FSP Hexa?)
 
TE
GoldenMic

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
computerbase.de schrieb:
Die Elektronik des System Power S7 450 Watt wird von FSP gefertigt und basiert auf der Active-Clamp-Plattform des FSP Raider.

Be quiet! System Power 7 450 Watt im Test (Seite 4) - ComputerBase

Besonders stören tu ich mich aber daran:

computerbase.de schrieb:
Be quiet! setzt auf ein Multi-Rail-Layout mit zwei getrennt gesicherten +12-Volt-Leitungen, wodurch die Auslösewerte für den Überstromschutz niedriger angesetzt werden können, was die Wirksamkeit dieser Schutzschaltung erhöht. Leider gibt be quiet! die Zuordnung Rail-Kabel nicht selbst bekannt – unsere eigene Analyse zeigt, dass die zweite +12-Volt-Leitung zur Versorgung des Prozessors dient. Diese Aufteilung ist heutzutage bei weitem nicht optimal, da der Hauptprozessor in vielen Systemen immer sparsamer wird, aber 120 Watt an +12-Volt-Leistung exklusiv für die CPU bereitstehen und nicht von anderen Komponenten genutzt werden können.

Dürfte klar sein, dass mein i3 vllt gut die Hälfte dieser 120 Watt benötigt.
Ist nun die Frage: Wieviel steht denn für meine Grafikkarte zur Verfügung? Kann mir das mal bitte jemand ausrechen?
Danke

Btw: Wäre füt mich vllt ein Single Rail die bessere Wahl? :ugly:

Edit:
Nvm, das L8 400W wäre noch schlechter in dem Zusammenhang.

computerbase.de schrieb:
Be quiet! setzt auf ein Multi-Rail-Layout mit zwei getrennt gesicherten +12-Volt-Leitungen. Durch die dadurch möglichen niedrigeren Auslösewerte für den Überstromschutz wird die Absicherung des Netzteils besonders wirksam. Die Zuordnung der Kabel zu den Schienen ist im Handbuch korrekt dokumentiert: Die zweite Leitung versorgt den Prozessor, die restlichen Anschlüsse nutzen die erste Leitung. Diese Aufteilung ist nicht ganz optimal: Laut Datenblatt sind nur 264 Watt der +12-Volt-Leitung für Mainboard, Laufwerksanschlüsse und Grafikkarten vorgesehen. Auch wenn die Auslösewerte für den Überstromschutz noch mal leicht höher liegen, ist die Verteilung in Anbetracht immer sparsamerer, aber leistungsfähigerer Prozessoren und stromfressender Grafikkarten nicht optimal. Auf den Minor Rails +3,3 und +5 Volt sind bis zu 120 Watt Belastung zulässig.
 
Oben Unten