• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hilfe bei der Wahl des MB's gesucht!

Roadjack

Kabelverknoter(in)
Guten Abend liebe PC-Games Hardware Community.
Ich bin neu hier und stehe vor einem Problem. Ich bin viel rumgesurft, habe jedoch keine völlig zufriedenstellende Antwort gefunden und mich deshalb entschieden meine Frage öffentlich zu stellen.
Und zwar wollte ich mir ne neue CPU zulegen, einen Vierkerner, da mein alter Prozessor meine GX260 BlackEdition meiner Meinung nach kräftig ausbremst. Ich habe mich für den Q9550 von Intel entschieden. Jedoch ist mein Mainboard auch ziemlich alt, und ich wollte mir simultan ein neues zulegen. Nun weiss ich aber nicht für welches ich mich entscheiden soll, da ich ehrlich gesagt nicht soviel Plan von MB's habe. Ich will nicht dass nacher wieder irgendwas inkompatibel ist; dafür hab ich echt keinen Nerv mehr ;).
Der Rest meines Systems sieht folgendermaßen aus:
-Graka: Nvidia Geforce 260X BE (216core von XFX)
-Ram: Arbeitsspeicher
-Netzteil: Enermax Pro82+ (525W)
-Momentanes MB: http://www.asrock.com/MB/overview.asp?Model=4CoreDual-VSTA
- Momentane CPU: Irgendein 2x3 Ghz von Intel (finde die genaue Bezeichnung grad nicht)

Ich würde mich freuen wenn mir jemand einen Vorschlag machen könnte was das MB angeht, bei der CPU bin ich mir ziemlich sicher. Auch was Stecker oder mögliche Anschlüsse angeht, wie gesagt, in dem Bereich kenne ich mich nicht besonders gut aus

Ich bedank mich schonmal im Voraus und freue mich auf ein paar tolle Vorschläge.
Mfg,
Roadjack ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

4clocker

Software-Overclocker(in)
Hallo erstmal

Bei deinem Link "Mainboard" komm ich auch beim Ram raus

Ein Sockel 775 System würde ich nicht mehr kaufen. Lieber gleich ein Sockel 1156
Aber wenn du einen 2x3GHZ Intel Prozessor hast dann sollte das eigentlich genug Leistung sein für eine GTX260

Prozessor
ALTERNATE - HARDWARE - CPU - Desktop - Sockel 1156 - Intel® Core i7-860 Prozessor
Board
http://www.alternate.de/html/product/Mainboards_Sockel_1156/Asus/P7P55D/357378/?tn=HARDWARE&
l1=Mainboards&l2=Intel&l3=Sockel+1156

Speicher
ALTERNATE - HARDWARE - Arbeitsspeicher - DDR3 - DDR3-1600 - G.Skill DIMM 4 GB DDR3-1600 Kit
 

Juarez91

PC-Selbstbauer(in)
Also ein 775 System würd ich auch nicht mehr nehmen.

Ich empfehle dir ein AM3 System mit folgenden Komponenten:

CPU: AMD Phenom II X4 955 Black Edition, 4x 3.20GHz, boxed (HDZ955FBGIBOX) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
Mainboard: Gigabyte GA-MA770T-UD3P, 770 (dual PC3-10667U DDR3) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
RAM: G.Skill DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-4GBNQ) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

Damit hast du ne gute und einigermaßen Zukunftssichere Kombo für relativ wenig Geld.

Mfg Juarez91
 
TE
R

Roadjack

Kabelverknoter(in)
Erstmal danke für die schnellen Reaktionen
Ich hab mir das ganze noch einmal angeschaut und bin vom "Intel-Trip" abgekommen. Ehrlich gesagt war ich etwas voreingenommen, da ich mich noch weniger bei AMD als bei Intel auskannte.
Ich habe mir die ganzen Links angeschaut und muss gestehen dass mir der Phenom II X4 965 BE gut gefällt. Wenn ich mich jetzt nicht schrecklich vertan habe, passt das Teil auf nen AM2+ Sockel, oder? Das heisst es funktioniert mit DDR2 RAM. Macht es denn nun Sinn auf DDR3 RAM unzusteigen? Bringt das wirklich viel mehr Leistung? (um den Preis zu rechtferigen ;) ) Oder geht es "nur" um Zukunftssicherheit?.

PS: der Link aus dem ersten Post habe ich gefixt.
 

steinschock

Volt-Modder(in)
Leistung bringt es wenig,
aber so lange wird keine AM2+ CPUs mehr geben.

Ich würde alles verkaufen wenn es geht und zumindest:ugly: AM3 nehmen.
 
TE
R

Roadjack

Kabelverknoter(in)
Okay.... und wegen den Herstellern muss ich mir auch keine Sorgen machen?
Ich mein weil AMD ja von ATI aufgekauft (oder andersrum) wurde, macht mir ein Board von AMD keine Probleme mit der Nvidia Karte? Hab da schon einiges gelesen wegen der Karte und verschiedenen Netzteilen, deshalb will ich nur auf Nummer sicher gehen. Hat vielleicht jemand nen Vorschlag für ein gutes AM2+ Board?
 

Gunna

Komplett-PC-Käufer(in)
Kenne zwar Deine Karte nicht, sollte aber ohne Probleme auf AMD Boards laufen.

Der Leistungsgewinn von DDR2 zu DDR3 halte ich für fragwürdig, wenn überhaupt spürbar und stark davon abhängig inwieweit die Software davon profitiert.

Von Deinem jetzigen System ausgehend ist Aufrüsten/Umsteigen auch eine Frage der Philosophie. Ich persönlich tendiere eher zu AMD aufgrund des im Schnitt besseren Preis/Leistungsverhältnisses und würde beim Neukauf auch Sockel AM3/DDR3 bevorzugen. Gebraucht halte ich ein schnelles AM2+ Board mit AM3-CPU noch für zeitgemäß.

Als AM2+ Board kann ich mein MA790GP-DS4H empfehlen. Gibt da inzwischen ´nen Nachfolger von Gigabyte.
 
Oben Unten