• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

High-End - Gaming-PC - nzxt

frstl

Schraubenverwechsler(in)
hi erstmal,

ich habe mich - nach einigen Empfehlungen - entschieden, hier hilfe/tipps zu suchen.

Ich möchte mir einen neuen PC bauen. Neu heißt, möchte nichts vom alten übernehmen, da ich den als Zweitrechner behalten möchte ;)

Ein paar Komponenten habe ich mir bereits ausgesucht:
Ich hätte gerne eine RTX 2070 Ti, RTX 2080, 2080 Ti oder ähnliches - aber definitiv am oberen Leistungsende.

Als Gehäuse hätte ich gerne ein NZXT 510 und als
CPU Lüfter von der selben Firma den Kraken X52 (falls der ausreicht, ansonsten X62 o.ä.) den Lüfter hätte ich gerne, weil ich will, dass mein Gehäuse sauber aufgeräumt ist und der CPU Lüfter nicht zuviel Platz weg nimmt.
Als CPU hätte ich gerne einen Intel - einfach weil ich damit gute Erfahrungen gemacht habe. Welchen genau weiß ich aber nicht.

Besonders Ratlos bin ich beim Mainboard und beim RAM.
Worauf muss ich da achten?

Ebenso ratlos bin ich beim Netzteil

Dazu hätte ich gerne eine SSD, ich würde sagen min 500GB eher wohl ein TB. Auch da weiß ich nicht wirklich worauf ich achten muss.


Jetzt wäre es toll, wenn ich einige Tipps bekommen könnte ;)

zum Budget: erstmal 'egal' klar, so günstig wie möglich, aber so teuer wie nötig!

Sound'karte' (bzw. onboard) ist nebensächlich, da ich ein USB-Interface habe.
Leise sollte der Rechner aber sein!

Falls ihr sonst noch Informationen braucht. Gerne fragen!



Danke schonmal!

Kurzer Nachtrag: Der Rechner wird nicht NUR zum Gamen. Ich würde mich gerne etwas in Unreal Engine und Blender einarbeiten. Deshalb auch den "Wunsch" nach nem Intel, habe gehört die seien dafür besser. Weiß aber nicht ob das stimmt
 
Zuletzt bearbeitet:

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Willkommen im Forum.

Du könntest es so machen:

Intel 9900k
Nvidia Rtx 2080
Gigabyte Aorus Master Z390
Bequiet straight Power 11
Nvme Ssd M.2 500gb Samsung 970 Evo und 1tb ssd.

Mfg

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Also ich weiß nicht, wie es mit der UE aussieht, aber Blender ist die Paradedisziplin der Ryzen CPUs. Für den Preis vom 9900K bekommst du einen 3900X mit vier Kernen und acht Threads mehr. Der rendert den 9900K in Grund und Boden. Aber ich hab' wie gesagt keine Ahnung, wie es in der Unreal Engine aussieht.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Willkommen im Forum.

Du könntest es so machen:

Intel 9900k
Nvidia Rtx 2080
Gigabyte Aorus Master Z390
Bequiet straight Power 11
Nvme Ssd M.2 500gb Samsung 970 Evo und 1tb ssd.

Mfg

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

So ähnlich ginge es bei absoluten Wunsch nach Intel auch.

Nur die Samsung SSD macht keinen Sinn und ist außer in Ausnahmefällen (in denen immer mind. Geld mit dem System verdient wird) bzgl. Preis/Leistung immer richtig schlecht.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Nur die Samsung SSD macht keinen Sinn und ist außer in Ausnahmefällen (in denen immer mind. Geld mit dem System verdient wird) bzgl. Preis/Leistung immer richtig schlecht.
Das ,,Immer" müsstest du einmal genauer erläutern. Oft ist die evo nur wenige € teurer und bietet meist die bessere Leistung. Bzw. ist die evo Plus teils noch günstiger. An die Leistung einer 970 pro reicht fast keine ssd heran aber diese kostet auch einiges mehr.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Das ,,Immer" müsstest du einmal genauer erläutern. Oft ist die evo nur wenige € teurer und bietet meist die bessere Leistung. Bzw. ist die evo Plus teils noch günstiger. An die Leistung einer 970 pro reicht fast keine ssd heran aber diese kostet auch einiges mehr.

Als Normalanwender merkst du kaum den Unterschied zwischen einer NVMe-SSD und einer SATA-SSD. Die Bereiche, in denen du spürbar etwas von den Optimierungen und von den letzten paar MB/S oder Zugriffszeiten innerhalb der NVMe-Sparte hast bzw. in welchen die deutlich günstigere Konkurrenz hier spürbar zurückfällt ggü. zB der Pro, tangierst du im Leben nicht. Besonders nicht, wenn du ansonsten trotzdem auf ein paar wichtige(re) Merkmale und erprobte Komponenten bei den SSDs setzt und nach diesen Kriterien filterst.

Ob deine Anwendung dann in 0,1004 oder in 0,1007 Sekunden startet, kannst du noch nicht einmal wirklich wahrnehmen, wenn du es darauf anlegst.

Zwischen der Silicon Power P34A80 und der Samsung 970 EVO liegen bei Mindfactory aktuell ~50€. Bei einem 120,-€ Produkt wie der günstigeren SSD sind das direkt schon mal mehr als 40% Aufpreis für fast ausschließlich in Benchmarks nachweisbare Mehrleistung. Die EVO Plus steigt im Preis weiter und bietet an spürbaren Vorteilen im Alltagsgebrauch dann erneut wieder rein gar nichts. Bei der Pro siehr es nicht anders aus.

Ich habe ja auch nicht umsonst geschrieben, dass es Ausnahmefälle gibt, insb. wenn solche Platten als Cache-Platten etc. im professionellen bzw. ggf. wissenschaftlichen Bereich eingesetzt werden (wobei da dann schon wieder PCIe 4.0 vorne liegen würde). Für Privat- / Heimanwender sind sie aber schlicht nutzlos.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Es soll ein Intel sein, gerne. Ist ganz dein Bier, aber schau einmal nach was ein i9-9900k:

Intel Core i9-9900K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler ab €'*'518,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

und ein 3700X:

AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed ab €'*'325,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

kostet und was beide (bei gleicher Kern-/Threadanzahl) leisten:

Launch-Analyse AMD Ryzen 3000 (Seite 2) | 3DCenter.org

in Spielen trennen die genannten CPU`s keine 10% (der Test ist schon etwas älter;)) in Anwendungen ist der Ryzen flotter. Lass die alten Erfahrungen beiseite und betrachte beide CPU`s nüchtern. Zum "richtigen" Ergebnis/Entscheidung kommst du dann ganz allein...

Gruß
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Servus,

du hast uns zwar schon einige Informationen gegeben, die Auflösung vom Monitor fehlt allerdings.
Im Allgemeinen ist unser Fragebogen der oben in diesem Unterforum angeheftet ist immer ganz hilfreich, dann vergisst man nichts: Fragebogen - PC zusammenstellen/aufrüsten
Als Gehäuse hätte ich gerne ein NZXT 510 und als CPU Lüfter von der selben Firma den Kraken X52 (falls der ausreicht, ansonsten X62 o.ä.) den Lüfter hätte ich gerne, weil ich will, dass mein Gehäuse sauber aufgeräumt ist und der CPU Lüfter nicht zuviel Platz weg nimmt.
Ich glaube du verwechselt einen Lüfter *klick*, mit einem Kühler *klack*.
Auch eine Kompaktwasserkühlung wie die NZXT Kraken eine ist *kluck*, braucht Lüfter auf dem Radiator, um die Abwärme besser/schneller abtransportieren zu können.

Für den Unterbau mache ich dir drei Vorschläge, welche du auch alle schon genannt bekommen hast:

Intel 8 Kerne / 16 Threads:
CPU: i9-9900KF oder i9-9900K
Mainboard: MSI Z390 Gaming Edge AC, Gigabyte Z390 Aorus Elite oder MSI Z390 Gaming Pro Carbon

AMD 8 Kerne / 16 Threads:
CPU: Ryzen 7 3700X
Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite

AMD 12 Kerne / 24 Threads:
CPU: Ryzen 9 3900X
Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite

CPU-Kühler + Arbeitsspeicher:
CPU-Kühler: Arctic Liquid Freezer II 280
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Die Arctic Liquid Freezer II hat in der aktuellen PCGH (01/2020) sehr gut abgeschnitten, deshalb habe ich mich dafür entschieden. Du hast auch keinen Vorteil wenn Gehäuse und Kompaktwasserkühlung vom gleichen Hersteller kommen!
Bei allen Vorschlägen könnte man aber auch auf einen Luftkühler wie z.B. den Dark Rock Pro 4 setzen, der nimmt zwar im Gehäuse mehr Raum ein, aber dafür ist es ja entsprechend dimensioniert ;)!

Restliche Komponenten:
SSD: Silicon Power P34A80 1TB
Grafikkarte: RX 5700XT (z.B. PowerColor Red Devil / MSI Gaming X / Sapphire Nitro+), RTX2070 Super (z.B. MSI Gaming X Trio), RTX2080 Super (z.B. MSI Gaming X Trio) oder RTX2080Ti (z.B. MSI Gaming X Trio)
Netzteil: Straight Power 11 750W
Gehäuse: NZXT H510

Für WQHD finde ich die RX 5700XT, RTX2070 Super und RTX2080 Super sehr gut geeignet, die RTX2080Ti würde ich nur bei UHD und/oder viel VR nehmen.
Wenn du noch einen FHD-Monitor haben solltest, würde ich im Zuge des PC-Neukaufs auf WQHD/UHD wechseln.

Je nach Gehäusewahl (H510, H510i, H510 Elite), kann man dann noch einmal wegen der Lüfter schauen. Mit dem Meshify S2 würdest du in jedem Fall ein "luftigeres" Gehäuse bekommen, dies aber nur als Alternativvorschlag.

Beim Netzteil würde je nachdem für was du dich entscheidest, auch das Seasonic Focus GX 550W oder Straight Power 11 550W reichen.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

frstl

Schraubenverwechsler(in)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

hi, vielen Dank schonmal für die Antworten!!! Ich war jetzt noch im Urlaub und konnte bisher nicht reagieren.

Die Informationen um den AMD überraschen mich positiv. Wenn der beim rendern sogar schneller ist und billiger, ist das natürlich ein Argument. Ich habe ein bisschen recherchiert und herausgefunden, dass die paar % die der Intel beim zocken schneller ist, meistens nichtig sind, weil die GPU limitiert.


Nun noch eine kurze Frage:

dieses Jahr möchte ich mir eine VR Brille kaufen. U.a. wegen HL ALYX.

WIe sieht es dafür aus. Vermutlich ist eine RTX 2080 da ratsam?
Wie wirkt sich hier der CPU aus?

beste Grüße
 
TE
F

frstl

Schraubenverwechsler(in)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Hi nochmal, noch eine Frage zur CPU Kühlung.
Im NZXT Gehäuse sind standartmäßig 2 Lüfter hinten und oben die nach außen blasen.

Wo bringe ich die 2 Lüfter incl Radiator der CPU Lüftung an? Vorne am Case oder oben (und den einen oberen Gehäuselüfter entfernen?)

Danke
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Vorne. Und zwar so herum montieren, dass die Lüfter frische Luft von außerhalb des Gehäuses entweder durch den Radiator ins Gehäuse blasen (dann säßen die Lüfter außen & der Radi innen) oder eben ins Case saugen (dann säßen die Lüfter innen und der Radi außen). In beiden Fällen auf jeden Fall Luft von außen nach innen durch den Radiator.

Die bereits vorhandenen Lüfter kannst du so lassen; die transportieren dann die aufgewärmte Luft wieder aus dem Case.

Bzgl. VR-Brille noch eine Anmerkung:

Man kann nicht pauschal sagen, dass VR mehr Leistung benötigt als normales Gaming auf einem Monitor.

Es kommt auch hier ganz einfach darauf an, in welcher Auflösung, bei welcher Bildwiederholrate und ob mit oder ohne Sync-Technik gespielt wird, also letztlich auf das genaue Modell deiner geplanten VR-Brille. Die Möglichkeiten reichen hier von 2x 720p @60Hz bis hoch zu 2x 4k @80Hz und mehr...
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Servus,
Dieses Jahr möchte ich mir eine VR Brille kaufen. Vermutlich ist eine RTX 2080 da ratsam?
eine hohe Auflösung beim Monitor und VR braucht Grafikleistung.
Im NZXT Gehäuse sind standardmäßig zwei Lüfter hinten und oben die nach außen blasen.
Wo bringe ich die zwei Lüfter incl. Radiator der CPU-Kühlung an?
Wenn ich es richtig gelesen habe, kann man bei allen NZXT H510-Varianten nur max. einen 280er-Radiator in der Front einbauen.

Gruß Lordac
 
TE
F

frstl

Schraubenverwechsler(in)
AW: High End - Gaming PC - nzxt

ok,


soweit bin ich jetzt:


hier bin ich mir ziemlich sicher:

Case: NZXT H510 - 80€
CPU: AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 BOX - 325€
CPU Lüfter: NZXT Kraken X52 - 130€
GPU: Asus GeForce RTX 2080 Ti 11GB - 1100€

hier weiß ich nicht genau:

Netzteil: 550 Watt Corsair Netzteil RM550X ATX Modular (80+Gold) - 90€ // Worauf muss ich beim Netzteil achten? Es sollte Leise sein! Reichen die 550Watt?
SDD: 1000GB Samsung 860 Evo 2.5" - 130€ // hier weiß ich auch nicht genau... welche Marke etc.. ich hab auch von den SSD's gelesen die direkt aufs Mainboard gehen. Lohnt sich das?

hier hab ich kein Plan:
Mainboard: bin ich überfragt! Was hat es mit dem ganzen x470 B450 etc auf sich?
RAM: auch kein Plan! :p


Damit wäre ich ohne Mainboard/RAM bei ca. 1900€

Jetzt schätze ich noch 200€ für Mainboard und 100€ für Ram?
Wäre dann Aufjedenfall happy mit dem Preis.

=2200€

Hoffe das passt soweit. Danke schonmal für Anregungen oder Änderungsvorschläge
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: High End - Gaming PC - nzxt

Servus,

im Grunde habe ich dir zwar fast alles schon im #9 beantwortet, aber ich mach das gerne noch einmal!
Wenn es um die Kühlung einer CPU geht, spricht man immer von einem CPU-Kühler, mit einem Lüfter alleine - das ist das Ding was sich dreht ;), kannst du eine CPU nicht adäquat kühlen!
Ich finde die Arctic Liquid Freezer II 280 besser und günstiger.
GPU: Asus RTX 2080 Ti 11GB
Ich würde die MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio nehmen.
Hier nimmst du bitte das Straight Power 11 750W.
Die kannst du kaufen, alternativ nimmst du die Silicon Power P34A80 1TB oder Corsair Force Series MP510 960GB, welche in letzter Zeit leider etwas teuer geworden sind.
Mainboard: bin ich überfragt!
Gigabyte X570 Aorus Elite
RAM: auch kein Plan!
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 oder G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Gruß Lordac
 
Oben Unten